Genosse KIM JONG UN besuchte das Institut für Chemische Materialien bei der Akademie der Wehrwissenschaften

Der hochverehrte Oberste Führer Genosse KIM JONG UN, Vorsitzender der PdAK, Vorsitzender des Komitees für Staatsangelegenheiten der DVRK und Oberster Befehlshaber der KVA, suchte das Institut für Chemische Materialien bei der Akademie der Wehrwissenschaften auf.

Er besichtigte den neu gestalteten Raum für die Erziehung anhand historischer revolutionärer Gegenstände und den Ausstellungsraum für wissenschaftlich-technische Erfolge und erkundigte sich nach der Herstellung von Sprengkörperspitze und des Feststoff-Triebwerks der interkontinentalen ballistischen Rakete (ICBM).

Er erkundigte sich nach den Testergebnissen der einheimischen Materialien der Sprengkörperspitze und schätzte hoch ein, dass alle Werte der Dichte, Stärke, Erosionsgeschwindigkeit und anderen Spezifika überlegener als die Produkte aus anderen fortgeschrittenen Ländern waren.

Er machte sich mit der Herstellung des Feststoff-Treibwerkes vor Ort vertraut und legte die konkreten Aufgaben und Wege für die Normalisierung der Produktion auf höherem Niveau dar.

Er meinte, die Wissenschaftler, Techniker, Arbeiter des hiesigen Instituts hätten getreu der strategischen Konzeption und dem Befehl des ZK der Partei die Hochfestfaser für leistungsstarkes Feststoffraketentriebwerk und den Kohlenstoff/Kohlenverbundstoff, Hightec-Material der Sprengkörperspitze der Rakete, auf eigene Art und Weise erforscht und entwickelt und durch mehrmalige Probeschüsse der ballistischen Raketen die Wiedereintrittsfähigkeit in die Erdatmosphäre bestätigt. Es sei großer Erfolg von Schlüsselbedeutung bei der Entwicklung der Raketenindustrie. Dann schätzte er die Arbeitserfolge des Instituts für Chemische Materialien bei der Akademie der Wehrwissenschaften hoch ein, das einen hervorragenden Beitrag zur Stärkung der Verteidigungsfähigkeit der DVRK geleistet hatte.

Er sagte, das Institut habe in der eigenartigen Entwicklung der strategischen Rakete besonders wichtige Verantwortung und Aufgabe, und stellte programmatische Aufgaben.

Er sagte lobend, es sei ein großer Stolz der PdAK, dass sie die nicht nach eigenem Ruhm strebenden Helden und patriotischen Wissenschaftler wie die in diesem Institut hat, die mit der reinen unwandelbaren Treuergebenheit zur PdAK, egal, wer davon wissen mag oder nicht, für die Realisierung der Politik der Partei auf Wehrwissenschaften hingebungsvoll angestrengt haben, und ließ im Namen des ZK der Partei ihnen den Sonderdank und -preis zukommen.

Er drückte seine Erwartung und Überzeugung davon aus, dass die hiesigen Wissenschaftler, Techniker und Arbeiter mit Treue zur Partei und flammender Vaterlandsliebe, heroischem Kampfgeist und -elan den dynamischen Kampf mit Kopf und Technik führen und so aktiven Beitrag dazu leisten werden, die gesamte Macht des Staates und die zum Selbstschutz fähige Verteidigungsfähigkeit der DVRK tausendfach zu verstärken. Dann ließ er sich mit ihnen zum Andenken fotografieren.

Fernsehnachricht der Vorortanleitung

Originalmeldung der Zeitung Rodong Sinmun Seite 1

Originalmeldung der Zeitung Rodong Sinmun Seite 2

Advertisements

Genosse KIM JONG UN wohnte Festbankett zum erfolgreichen Probeschuss der interkontinentalen ballistischen Rakete „Hwasong-14“ bei

Zum erfolgreichen Probeschuss der interkontinentalen ballistischen Rakete (ICBM) „Hwasong-14“ gaben am 10. Juli das Zentralkomitee und die Zentrale Militärkommission der PdAK ein großes Festbankett.

Der hochverehrte Oberste Führer Genosse KIM JONG UN war dabei anwesend.

Eingeladen wurden dazu die Funktionäre, Wissenschaftler und Techniker im Bereich der Verteidigungswissenschaft, die zum erfolgreichen Probeschuss der interkontinentalen ballistischen Rakete „Hwasong-14“ beigetragen hatten.

Zugegen waren Kim Yong Nam, Hwang Pyong So, Pak Pong Ju und Choe Ryong Hae wie auch andere verantwortliche Partei-, Staats- und Armeefunktionäre.

Im Bankettsaal vom Mokran-Haus traf KIM JONG UN mit seiner Frau Ri Sol Ju ein und nahm zusammen mit Angehörigen, die zum erfolgreichen Probeschuss ICBM beigetragen hatten, eine Parade der Ehrenformation der Land-, See- und Luft- und Luftabwehrstreitkräfte der KVA sowie der Roten Arbeiter-und-Bauern-Wehr ab.

Es gab die Gratulationsrede von Hwang Pyong So.

Im Auftrag von KIM JONG UN gratulierte er von ganzem Herzen den Wehrwissenschaftlern dazu, durch die Vervollkommnung der ICBM von Juche-Korea, eines mächtigen Waffensystems der PdAK, den höchsten Stand bei der Stärkung der Nuklearstreitkräfte des Staates in einem Zug erreicht und die Autorität des ZK der Partei mit Todesverachtung verteidigt hatten.

Der Redner erwähnte wie folgt:

Mit der strategischen Entschlossenheit – die atomaren Erpressungen seitens der USA-Imperialismus, der in langer Zeit von über 70 Jahren unsere Nation bedroht, und allerlei Sanktionen gegen uns und den Druck auf sie nicht mehr fortdauern zu lassen und auf jeden Fall durch Vervollkommnung der ICBM, die auf die Führungsspitze der USA visiert, den geraden Kurs auf den endgültigen Sieg einzuleiten – habe KIM JONG UN trotz so vieler Arbeitsverpflichtungen wie Führung der Partei, Armee und Staatsangelegenheiten als Chefprojektor, Gesamthersteller und Politkommissar vom Kollektiv für die Entwicklung der ICBM von „Hwasong-14“ im ganzen Verlauf für die Herstellung dieses Waffensystems immer mit den Wehrwissenschafterlern und -technikern Freud und Leid geteilt.

Er fuhr fort:

Während der Entwicklung und Vervollkommnung der oben erwähnten ICBM wurde eine neue strategische Waffe entwickelt und geschaffen und kam zugleich zur Welt eine treue Kampfformation, das elite wissenschaftliche Kollektiv der PdAK, das dazu bereit ist, allerlei Hightech-Waffensystem, das das ZK der Partei verlangt, in kürzester Frist und perfekt zu entwickeln.

Er unterstrich, dass alle durch kontinuierliche Entwicklung des strategischen Waffensystems unserer Prägung und dessen quantitative und qualitative Stärkung das nukleare Waffenarsenal von Juche-Korea weiterhin festigen, so dem Feind ununterbrochen die Schläge versetzen, ohne ihm die kleinste Atempause zu gönnen, bis die USA und die ihnen hörigen Kräfte auf die Knie fallen und vor uns kapitulieren, und für den endgültigen Sieg unserer Revolution dynamisch kämpfen sollten.

Die Bankettteilnehmer hoben ihre Gläser auf das Wohlergehen KIM JONG UNs.

Beim Bankett gab es die Aufführung der Moranbong-Band.

Fernsehnachricht

Originalmeldung der Zeitung Rodong Sinmun

Genosse KIM JONG UN sah sich eine musikalisch-choreografische Aufführung an

Zum erfolgreichen Probeschuss der interkontinentalen ballistischen Rakete fand am 9. Juli in Pyongyang feierliche musikalisch-choreografische Aufführung statt.

Der hochverehrte Oberste Führer Genosse KIM JONG UN erlebte diese Aufführung.

Zugegen waren Kim Yong Nam, Hwang Pyong So, Pak Pong Ju und Choe Ryong Hae wie auch andere verantwortliche Partei-, Staats- und Armeefunktionäre und die Angehörigen, die zum erfolgreichen Probeschuss der interkontinentalen ballistischen Rakete „Hwasong-14“ beigetragen hatten, Funktionäre, Wissenschaftler, Lehrerschaft und Studenten im Bereich der Verteidigungswissenschaft.

Die Künstlerinnen und Künstler der Moranbong-Band, der Chongbong-Band, des Verdienten Staatlichen Chorensembles und des Künstlerensembles Wangjaesan brachten auf die Bühne die Loblieder des ruhmreichen Zeitlaters von KIM JONG UN, wo große nationalgeschichtliche Siege erzielt werden, sich außergewöhnliche Ereignisse hintereinander zutragen und alle für den endgültigen Sieg stürmisch voranschreiten, die Marschlieder des Sozialismus, die durch revolutionäre und kämpferische Schaffensatmosphäre neu- und einzigartig dargestellt wurden.

Mit der Ouvertüre „Hymne auf die Vaterlandsliebe“ wurden mannigfaltige Programmnummer wie Männerchor „Ruhm unserer großen Partei“, Instrument und Gesang „Das leuchtende Vaterland“ und Orchester und Männerchor „Wir werden den Weg der Treue auf ewig gehen“ auf die Bühne gebracht.

Die  Auftretenden  lobpreisten  in  gehobener  Stimmung  unvergängliche  Verdienste  von KIM JONG UN, der sich für hervorragende Realisierung der großen Sache von KIM IL SUNG und KIM JONG IL für den Aufbau der Atomstreitmacht mit ganzer Hingabe eingesetzt und so unsere Republik zum stärksten ICBM-Land entwickelt hatte.

Die Aufführung war von der Überzeugung durchdrungen, dass es große Partei, die an der Spitze des ungewöhnlichen und vom Himmel geschenkten großen Mannes auf dem einzigartigen Weg unserer Prägung – dem Weg der Souveränität, des Songun und des Sozialismus – unverändert voranschreitet, und in Juche-Korea lichtvolle Zukunft gibt. Mit Schlusschor „Ruhm dem Heerführer KIM JONG UN!“ wurde Aufführung zu Ende gebracht.

KIM JONG UN winkte den Auftretenden und Zuschauern warmherzig zu und gratulierte ihnen zum Auftrittserfolgen.

Fernsehnachricht

Originalmeldung der Zeitung Rodong Sinmun

Marschall KIM JONG UN leitete den Probeschuss des neu entwickelten Boden-See-Marschflugkörpers

Der hochverehrte Oberste Führer Marschall KIM JONG UN, Vorsitzender der PdAK, Vorsitzender des Komitees für Staatsangelegenheiten der DVRK und Oberster Befehlshaber der KVA, sah sich den Probeschuss des neuen Boden-See-Marschflugkörpers an, der in der Akademie der Wehrwissenschaften neu entwickelt wurde.

Dieser Probeschuss zielte darauf ab, die taktisch-technischen Daten und technischen Spezifika des erwähnten Marschflugkörpers zu bestätigen und die Effektivität bei der Kampfanwendung des gesamten Waffensystems wie des Flugkörpers und der Raupenlafette festzustellen.

An der Beobachtungsstelle erkundigte sich KIM JONG UN nach taktisch-technischen Daten des neu entwickelten Marschflugkörpers und gab den Befehl zum Probeschuss.

Die gestarteten Marschflugkörper suchten nach ihrem exakten Kreisflug nach einem Zielschiff auf dem Koreanischen Ostmeer und trafen richtig es.

KIM JONG UN schätzte die Verdienste der Funktionäre, Wissenschaftler und Techniker bei der Akademie der Wehrwissenschaften hoch ein, die die Marschflugkörpern, auf den die Partei großes Gewicht legt, erforscht und vortrefflich entwickelt hatten und dessen Probeschuss erfolgreich durchführten.

Er bemerkte lobend, dass in jüngster Zeit im Bereich Wehrwissenschaft die hochentwickelten Boden-, See- und Luftwaffensysteme mit der höchsten Präzision in großer Menge entwickelt und damit die wahrhaften militärischen Angriffsfähigkeiten unserer Republik nachhaltig demonstriert wurde. Dann drückte er seine große Zufriedenheit damit aus, dass die Wissenschaftler, Techniker und Funktionäre im Bereich Wehrwissenschaft strategische Konzeption und Entschluss der PdAK vom ganzen Herzen unterstützt haben und aufopferungsvoll um deren Verwirklichung ringen.

Fernsehnachricht der Vor-Ort-Anleitung

Originalmeldung der Zeitung Rodong Sinmun Seite 1

Originalmeldung der Zeitung Rodong Sinmun Seite 2

Marschall KIM JONG UN liess sich zusammen mit den Entwicklern der neuen Rakete „Hwasong-12“ zum Andenken fotografieren

Der hochverehrte Oberste Führer Marschall KIM JONG UN, Vorsitzender der PdAK, Vorsitzender des Komitees für Staatsangelegenheiten der DVR Korea und Oberster Befehlshaber der KVA, rief die Entwickler der strategischen ballistischen Boden-Boden-Mittellangstreckenrakete „Hwasong-12“ zu sich ins Gebäude des ZK der Partei und ließ sich mit ihnen zum Andenken fotografieren.

Er gratulierte herzlich den Funktionären im Bereich der Verteidigungswissenschaft dazu, dass sie mit der fleckenlos reinen und sauberen Treue zur Partei das Konzept und Vorhaben des ZK der Partei todesmutig durchgesetzt und so großen Beitrag dazu geleistet haben, die Macht einer selbstverteidigenden Rüstungsindustrie von Juche-Korea, das auf die Stellung als Atommacht im Osten, Raketenführungsmacht Asiens, gebührend gehoben wurde, vor aller Welt tatkräftig zu demonstrieren.

Er drückte seine Erwartung und Überzeugung davon aus, dass die Funktionäre, Wissenschaftler und Techniker im Raketenforschungsbereich mächtige eigenständige Waffen, Hightech-Waffen und Equipments noch mehr entwickeln und herstellen, so unser Vaterland als unbesiegbares sozialistisches Bollwerk, das auch starke Feinde nicht anzutasten wagen, felsenfest festigen und Durchsetzung der Beschlüsse des VII. Parteitags der PdAK den großen heroischen Marsch mit dem atomaren Prunkschwert von Songun zuverlässig verteidigen werden. Dann ließ er sich mit ihnen zur Erinnerung fotografieren.

Fernsehnachricht der Vor-Ort-Anleitung

Originalmeldung der Zeitung Rodong Sinmun

Marschall KIM JONG UN leitete den Probeschuss der neu entwickelten strategischen ballistischen Boden-Boden-Mittellangstreckenrakete „Hwasong-12“ vor Ort an

Getreu     dem     grandiosen     Konzept     des     hochverehrten     Obersten     Führers Marschall KIM JONG UN, Vorsitzender der PdAK, Vorsitzender des Komitees für Staatsangelegenheiten der DVRK und Oberster Befehlshaber der KVA, für den Aufbau der Atommacht stürmen die Wissenschaftler und Techniker im Bereich für Raketenforschung zu aller Bewunderung der Welt zum neuen Ziel vor. Am 14. Mai Juche 106 (2017) führten sie erfolgreich den Probeschuss der neu entwickelten strategischen ballistischen Boden-Boden-Mittellangstreckenrakete „Hwasong-12“ durch.

Marschall KIM JONG UN erlebte vor Ort diesen Probeschuss .

Vor einem Tag des Probeschusses suchte er die Hauptmontagehalle für Rakete auf, leitete die Vorbereitungen des Raketenschusses persönlich an und spornte die Wissenschaftler und Techniker an.

In aller Herrgottsfrühe an dem Tag für Probeschuss suchte er erneut den Platz für Raketenprobeschuss auf und erkundigte sich nach dem Plan für Probeschuss der Rakete vom Typ „Hwasong-12“.

Dieser Probeschuss zielte darauf ab, die taktisch-technischen Daten und technische Eigenschaften der strategischen ballistischen Mittellangstreckenrakete vom neuen Typ, die mit dem leistungsstarken Atomsprengkörper vom großen Gewicht zu versehen ist, zu bestätigen. In Berücksichtigung der Sicherheit der umliegenden Länder wurde der Probeschuss in Schussverfahren in maximal hohem Winkel durchgeführt.

Nach dem Befehl von KIM JONG UN wurde um 4:58 Uhr morgens die Rakete gestartet.

Die abgeschossene Rakete flog auf der festgesetzten Bahn bis zur Höhe von 2 111,5 km hoch und traf das 787 km lang entfernte festgesetzte Ziel auf dem offenen Meer.

Durch diesen Probeschuss wurden alle technischen Eigenschaften des Lenk- und Stabilisierungssystems, Aufbau-, Druck-, Überprüfungs- und Startsystems der von unseren Wehrwissenschaftlern und -technikern auf unsere Art und Weise völlig neu projektierten Rakete vollständig bestätigt. Ferner wurde die Zuverlässigkeit des neu entwickelten Raketentriebwerkes in den praktischen Flugbedingungen erneut festgestellt.

Darüber hinaus wurden in strengen Bedingungen beim Wiedereintritt in die Atmosphäre die Lenkeigenschaften des Steuerwerkes im Endstadium und Genauigkeit der Funktion des Explosionssystems des Atomsprengkörpers bestätigt.

An der Beobachtungsstelle analysierte und schätzte KIM JONG UN mit den Funktionären die Resultate des Probeschusses ausführlich ein.

Dann ließ er sich mit den am Probeschuss teilgenommenen Funktionären, Wissenschaftlern und Technikern zum Andenken fotografieren.

Er schätzte sie wiederholt hoch ein, die sie die ballistische Rakete unserer Art entwickelt hatten, und sprach ihnen in seinem Namen den Sonderdank aus.

Er erklärte mit Bestimmtheit, die DVRK sei in Tat und Wahrheit, egal, wer es anerkannt oder nicht, eine Atommacht. Dann betonte er, die DVRK werde mit ihrer unvorstellbar außergewöhnlich schnell verstärkten und entwickelten atomaren Abschreckungskraft diejenigen, die sich mit atomarer Einschüchterung beschäftigen, entschieden bestrafen.

Des Weiteren sagte er, die USA setzen in Gegenwart mit Gefasel von irgendeinem Druck in die Umgebung der Koreanischen Halbinsel die atomaren strategischen Kriegsmittel in großem Maßstab ein und versuchen die DVRK mit Drohungen einzuschüchtern. Aber die feige amerikanische Prahlerei, nur gegen die Länder ohne Atomwaffen bzw. gegen die schwachen Nationen militärisch vorzugehen, sei wirkungslos für die DVRK und sei im wahrsten Sinne des Wortes eine lächerliche Sache. Die DVRK sei bereit dazu, den USA entgegenzutreten, falls sie wagemutig militärische Provokationen gegen die DVRK verüben.

Dann erteilte er den Wissenschaftlern und Technikern im Bereich für Raketenforschung den Befehl dazu, ohne Zufriedenheit mit erzielten Erfolgen weiterhin angespornt die verschiedenartigen Atomwaffen und anderen Atomschlagmittel mit hoher Präzision noch mehr herzustellen, bis die USA und ihre willfährigen Kräfte zur Vernunft kommen und die richtige Wahl treffen, und betreffende Vorbereitungen auf Probeschüsse weiterhin zu beschleunigen.

Fernsehnachricht der Vor-Ort-Anleitung

Originalmeldung der Zeitung Rodong Sinmun Seite 1

Originalmeldung der Zeitung Rodong Sinmun Seite 2

Originalmeldung der Zeitung Rodong Sinmun Seite 3

Read More

Genosse KIM JONG UN weihte die Ryomyong-Straße feierlich ein

Am 13. April fand die Feier zur Einweihung der Ryomyong-Straße statt.

Der hochverehrte Oberste Führer Genosse KIM JONG UN, Vorsitzender der PdAK, Vorsitzender des Komitees für Staatsangelegenheiten der DVR Korea und Oberster Befehlshaber der KVA, war bei dieser Feier anwesend.

Zugegen waren KVA-Vizemarschall Hwang Pyong So, Mitglied des Präsidiums des Politbüros beim ZK der PdAK, Vizevorsitzender des Komitees für Staatsangelegenheiten der DVR Korea und Leiter der Politischen Hauptverwaltung der KVA, Pak Pong Ju, Mitglied des Präsidiums des Politbüros beim ZK der PdAK, Vizevorsitzender des Komitees für Staatsangelegenheiten der DVR Korea und Vorsitzender des Kabinetts, Choe Ryong Hae, Mitglied des Präsidiums des Politbüros beim ZK der PdAK, Vizevorsitzender des Komitees für Staatsangelegenheiten der DVR Korea und Vizevorsitzender des ZK der PdAK wie auch andere verantwortliche Partei-, Staats- und Armeefunktionäre, Funktionäre der Partei- und der bewaffneten Organe, der Ministerien und der zentralen Organe, Vertreter für die Festveranstaltungen zum 105. Geburtstag von KIM IL SUNG, Funktionäre der Armee und Gesellschaft, Armeeangehörigen, Angehörigen der Stoßabteilungen, die an diesem Bau teilgenommen hatten, Funktionäre der Organe, Betriebe und Institutionen, Wissenschaftler, Pädagogen, Jugendliche, Studenten und Werktätige in der Stadt Pyongyang.

Außerdem beteiligten sich daran die Gratulationsdelegation der Japankoreaner zum Tag der Sonne, die anderen Gratulationsgruppe der Auslandskoreaner und die Delegationen, die Auslandskoreaner, Vertreter der Pyongyanger Zweigstelle der Antiimperialistischen Nationalen Demokratischen Front Südkoreas, die diplomatischen Vertreter vieler Länder, die Vertreter der internationalen Organisationen, der Angehörigen des Militärattachekorps und ihre Ehefrauen, andere ausländische Gäste, die für die Teilnahme an Festveranstaltungen zum Tag der Sonne in der DVR Korea weilten.

Die Einweihungsrede hielt Pak Pong Ju, Vorsitzender des Kabinetts.

Er bemerkte, das feierliche siegreiche Geschützdonner vom Fertigbau der Ryomyong-Straße sei ein stolzerfüllter Siegesbericht unserer Armee und unseres Volkes und das feierliche Feuerwerk, das den Tag der Sonne, den größten nationalen Festtag, noch freudiger erstrahlen ließ.

Er unterstrich, die Ryomyong-Straße sei ein ewiges Monument über die Liebe zum Volk, wo das Vorhaben der mütterlichen Partei kondensiert ist, dem Volk die höchste Zivilisation auf höchstem Niveau zu bringen.

Er erwähnte, dass der Oberste Führer KIM JONG UN den Bau dieser Straße verkündet und den ganzen Verlauf der Bauarbeiten unermüdlich geführt hatte.

Er äußerte, die Ryomyong-Straße, Symbol des großen Zeitalters von KIM JONG UN, sei ein rühmenswertes Schaffenswerk des Mallima-Zeitalters, das gestützt auf die unbeugsame Geisteskraft der Armee und des Volkes Koreas, die getreu dem Ruf der Partei in einem Zug Berge versetzen und das offene Meer zuschütten, und die unerschöpfliche Kraft ihrer Selbsthilfe und ihrer eigenen Stärkung emporragt.

Der Oberste Führer KIM JONG UN schnitt das Einweihungsband durch.

Im Anschluss an die Einweihungsfeier besichtigten alle Veranstaltungsteilnehmer mit verantwortlichen Partei-, Staats- und Armeefunktionären die fertig gebaute Ryomyong-Straße.

Fernsehnachricht der Einweihungsfeier

Originalmeldung der Zeitung Rodong Sinmun Seite 1

Originalmeldung der Zeitung Rodong Sinmun Seite 2

Originalmeldung der Zeitung Rodong Sinmun Seite 3

Read More

Genosse KIM JONG UN wohnte Test des Bodenstarts des neuen Hochleistungstriebwerkes bei

Der hochverehrte Oberste Führer Genosse KIM JONG UN, Vorsitzender der PdAK, Vorsitzender des Komitees für Staatsangelegenheiten der DVR Korea und Oberster Befehlshaber der KVA, betrachtete Statischer Starttest eines von der Akademie der Wehrwissenschaften neu entwickelten Hochleistungstriebwerkes in koreanischer Prägung auf dem Boden.

Er erhielt einen Bericht über die Herstellung eines neu entwickelten Hochleistungstriebwerkes, suchte am Frühmorgen persönlich den Satellitenstartplatz Sohae auf, erkundigte sich eingehend nach technischen Besonderheiten des Triebwerkes und den Vorbereitungen für dessen Statischen Starttest auf dem Boden und betrachtete den Test.

Dieser Test zielte darauf ab, allseitigen technischen Charakter wie die Besonderheit der Triebkraft der Brennkammer, die Funktionsexaktheit und Strukturenzuverlässigkeit der Turbinenpumpe, Steuersysteme und verschiedenartiger Griffe zu bestätigen.

KIM JONG UN gab auf der Beobachtungsstelle den Hinweis auf den Start des Testes.

Dieses Hochleistungstriebwerk wurde gestützt auf eigene Kraft und Technik unserer Wehrwissenschaftler und -techniker in völlig koreanischer Prägung projektiert und hergestellt. Durch den Test wurde völlig bestätigt, dass die technische Kennziffer wie die Besonderheit der Inbetriebnahme und Abschaltung des Triebwerkes und des Antriebsschubs der Brennkammer im ganzen Arbeitsverlauf, aller Systeme einschließlich der Turbinenpumpe und Steuersysteme vorgegebene Werte korrekt erreichte, stabil aufrecht erhaltet wurde und auch die Strukturenzuverlässigkeit genügend gewährleistet wird.

KIM JONG UN war sehr zufrieden mit erfolgreichem statischem Starttest eines neu entwickelten Hochleistungstriebwerkes auf dem Boden. Dann umarmte er liebevoll die Wehrwissenschaftler und -techniker, die sich für die Erforschung und Herstellung des Triebwerkes mit Leib und Seele eingesetzt und mühevolle Untersuchungen und Forschungen unternommen haben, und trug persönlich sie auf dem Rücken. So schätzte er wertvoll ihre Verdienste hoch ein.

Er meinte, durch die Entwicklung und Vervollkommnung eines neuen Hochleistungstriebwerkes würde eine wissenschaftlich-technische Basis noch zuverlässiger geschaffen, sodass wir auch im Bereich Weltraumerschließung mit der Satellitentragfähigkeit von Weltrang mit Fug und Recht konkurrieren können. Voller Freude bemerkte er, heute, dass bei der Raketenindustrieentwicklung ein großer Sprung herbeigeführt wurde, sei der Tag, den wir auf ewig nicht vergessen können, ein historischer Tag, den wir als „die Revolution am 18. März“ bezeichnen können.

Er ließ sich mit den Funktionären, Wissenschaftlern und Technikern im Wehrwissenschaftsbereich, die am Test teilgenommen hatten, zum Andenken fotografieren.

Fernsehnachricht der Vor-Ort-Anleitung

Originalmeldung der Zeitung Rodong Sinmun

Marschall KIM JONG UN leitete den Erdstarttest eines neuen Hochleistungstriebwerkes der Trägerrakete an

160920-%ec%a1%b0%ec%84%a0%ec%9d%98-%ec%98%a4%eb%8a%98-kim-jong-un-01-%ec%9a%b0%ec%a3%bc%ec%a0%95%eb%b3%b5%ec%9d%98-%ea%b8%b8%ec%97%90%ec%84%9c-%ec%9d%b4%eb%a3%a9%ed%95%9c-%eb%98%90-%ed%95%98

Der hochverehrte Marschall KIM JONG UN, Vorsitzender der PdAK, Vorsitzender des Komitees für Staatsangelegenheiten der DVR Korea und Oberster Befehlshaber der KVA, suchte den Satellitenstartplatz Sohae auf und betrachtete den Test von Hochleistungstriebwerk für den neuen Synchronsatelliten auf dem Boden.

Das neu entwickelte Hochleistungstriebwerk verfügt als Einzelmotor über den Antriebsschub von 80 tf.

Der diesmalige Test zielte darauf ab, in der Arbeitszeit von 200s die Besonderheit in der Brennkammer des Triebwerkes, die Funktionsexaktheit und Strukturenzuverlässigkeit verschiedenartiger Griffe und Steuersysteme endgültig zu bestätigen.

KIM JONG UN gab den Befehl zum Start des Testes.

Durch den Test wurde völlig bestätigt, dass die technischen Kennziffer des Triebwerkes wie Antriebsschub vorgegebene Werte korrekt erreichte und die Eigenschaftswerte aller Systeme in der ganzen Arbeitszeit stabil aufbewahrt werden.

160920-%ec%a1%b0%ec%84%a0%ec%9d%98-%ec%98%a4%eb%8a%98-kim-jong-un-02-%ec%9a%b0%ec%a3%bc%ec%a0%95%eb%b3%b5%ec%9d%98-%ea%b8%b8%ec%97%90%ec%84%9c-%ec%9d%b4%eb%a3%a9%ed%95%9c-%eb%98%90-%ed%95%98 160920-%ec%a1%b0%ec%84%a0%ec%9d%98-%ec%98%a4%eb%8a%98-kim-jong-un-03-%ec%9a%b0%ec%a3%bc%ec%a0%95%eb%b3%b5%ec%9d%98-%ea%b8%b8%ec%97%90%ec%84%9c-%ec%9d%b4%eb%a3%a9%ed%95%9c-%eb%98%90-%ed%95%98 160920-%ec%a1%b0%ec%84%a0%ec%9d%98-%ec%98%a4%eb%8a%98-kim-jong-un-04-%ec%9a%b0%ec%a3%bc%ec%a0%95%eb%b3%b5%ec%9d%98-%ea%b8%b8%ec%97%90%ec%84%9c-%ec%9d%b4%eb%a3%a9%ed%95%9c-%eb%98%90-%ed%95%98 160920-%ec%a1%b0%ec%84%a0%ec%9d%98-%ec%98%a4%eb%8a%98-kim-jong-un-05-%ec%9a%b0%ec%a3%bc%ec%a0%95%eb%b3%b5%ec%9d%98-%ea%b8%b8%ec%97%90%ec%84%9c-%ec%9d%b4%eb%a3%a9%ed%95%9c-%eb%98%90-%ed%95%98

KIM JONG UN drückte seine große Zufriedenheit mit dem Resultat des Testes aus und schätzte die Großtaten der Wissenschaftler und Techniker der Verwaltung für Weltraumerschließung der DVRK hoch ein, die in kurzer Frist die von der Partei gestellten Aufgaben hervorragend und todesmutig in die Tat umgesetzt hatten.

Er bat darum, auf der Grundlage des diesmaligen Testserfolgs die Vorbereitung auf den Satallitenstart beschleunigt zu Ende zu bringen und so unserem Volk, das infolge niederträchtiger Machenschaften der Feinde zur Sanktion und Strangulierung den Gürtel enger schnallt, nur unserer Partei vertraut und getreu der Partei standhaft lebt und kämpft, die von noch größeren Siegeszuversicht durchdrungene Nachricht mitzuteilen.

Fernsehnachricht der Vor-Ort-Anleitung

Originalmeldung der Zeitung Rodong Sinmun

160920-rs-kim-jong-un-01-%ec%9a%b0%ec%a3%bc%ec%a0%95%eb%b3%b5%ec%9d%98-%ea%b8%b8%ec%97%90%ec%84%9c-%ec%9d%b4%eb%a3%a9%ed%95%9c-%eb%98%90-%ed%95%98%eb%82%98%ec%9d%98-%ec%82%ac%eb%b3%80 160920-rs-kim-jong-un-02-%ec%9a%b0%ec%a3%bc%ec%a0%95%eb%b3%b5%ec%9d%98-%ea%b8%b8%ec%97%90%ec%84%9c-%ec%9d%b4%eb%a3%a9%ed%95%9c-%eb%98%90-%ed%95%98%eb%82%98%ec%9d%98-%ec%82%ac%eb%b3%80 160920-rs-kim-jong-un-03-%ec%9a%b0%ec%a3%bc%ec%a0%95%eb%b3%b5%ec%9d%98-%ea%b8%b8%ec%97%90%ec%84%9c-%ec%9d%b4%eb%a3%a9%ed%95%9c-%eb%98%90-%ed%95%98%eb%82%98%ec%9d%98-%ec%82%ac%eb%b3%80 160920-%ec%a1%b0%ec%84%a0%ec%9d%98-%ec%98%a4%eb%8a%98-kim-jong-un-06-%ec%9a%b0%ec%a3%bc%ec%a0%95%eb%b3%b5%ec%9d%98-%ea%b8%b8%ec%97%90%ec%84%9c-%ec%9d%b4%eb%a3%a9%ed%95%9c-%eb%98%90-%ed%95%98

Genosse KIM JONG UN besichtigte die neuen Produktionsprozesse im Vereinigten Chemiewerk Sunchon

160813 - 조선의 오늘 - KIM JONG UN - Genosse KIM JONG UN besichtigte die neuen Produktionsprozesse im Vereinigten Chemiewerk Sunchon - 01 - 경애하는 김정은동지께서 순천화학련합기업소에 새로 꾸린 아크릴계칠감생산공정을 돌아보시였다

Der hochverehrte Genosse KIM JONG UN, Vorsitzender der PdAK, Vorsitzender des Komitees für Staatsangelegenheiten der DVR Korea und Oberster Befehlshaber der KVA, suchte das Vereinigte Chemiewerk Sunchon auf und besichtigtge den neu gestalteten Produktionsprozess von Acryl-Anstrichstoff.

Beim Rundgang durch viele Orte wie Prozesse für Synthese und Rektifikation von Acrylsäure und Produktionsprozesse von Wasserfarbe und Ölanstrichfarbe war er damit sehr zufrieden, dass das weltweite Produktionsprozess vom Acryl-Anstrichstoff hervorragend gestaltet ist.

Er meinte, die Qualität vom Acryl-Anstrichstoff und Terracottem aus den oben genannten Produktionsprozessen, die gestützt auf unsere eigene Kraft und Technik hergestellt sind, seien von Weltgeltung. Die mit eigener Kraft und Technik, einheimischen Ressourcen und Ausrüstungen den Produktionsprozess vom Acryl-Anstrichstoff beneidenswert gestaltet und in Betrieb gesetzt zu haben – das sei ja ein weiteres stolzerfülltes Ergebnis in der Chemieindustrie. Nur dadurch zeige es redlich, dass es unter dem Banner der Priorität des eigenen Entwicklungspotenzials keine uneinnehmbare Festung gibt.

Er bemerkte, durch die Normalisierung der Produktion vom Acryl-Anstrichstoff sei es möglich, verschiedene Volkswirtschaftszweige mit qualitätsgerechten Anstrichstoffen zu versorgen. Er sprach im Namen des ZK der PdAK seinen Dank den Funktionären, Wissenschaftlern, Technikern und Arbeitern im Ministerium für Chemieindustrie, im Vereinigten Chemiewerk Sunchon, Chemieprojektierungsinstitut Namhung und der Technischen Universität „Kim Chaek“ aus, die zum Bau des Betriebs des Schatzes, eines Reichtums des Landes, einen großen Beitrag geleistet haben.

160813 - 조선의 오늘 - KIM JONG UN - Genosse KIM JONG UN besichtigte die neuen Produktionsprozesse im Vereinigten Chemiewerk Sunchon - 02 - 경애하는 김정은동지께서 순천화학련합기업소에 새로 꾸린 아크릴계칠감생산공정을 돌아보시였다 160813 - 조선의 오늘 - KIM JONG UN - Genosse KIM JONG UN besichtigte die neuen Produktionsprozesse im Vereinigten Chemiewerk Sunchon - 03 - 경애하는 김정은동지께서 순천화학련합기업소에 새로 꾸린 아크릴계칠감생산공정을 돌아보시였다 160813 - 조선의 오늘 - KIM JONG UN - Genosse KIM JONG UN besichtigte die neuen Produktionsprozesse im Vereinigten Chemiewerk Sunchon - 04 - 경애하는 김정은동지께서 순천화학련합기업소에 새로 꾸린 아크릴계칠감생산공정을 돌아보시였다 160813 - 조선의 오늘 - KIM JONG UN - Genosse KIM JONG UN besichtigte die neuen Produktionsprozesse im Vereinigten Chemiewerk Sunchon - 05 - 경애하는 김정은동지께서 순천화학련합기업소에 새로 꾸린 아크릴계칠감생산공정을 돌아보시였다 160813 - 조선의 오늘 - KIM JONG UN - Genosse KIM JONG UN besichtigte die neuen Produktionsprozesse im Vereinigten Chemiewerk Sunchon - 06 - 경애하는 김정은동지께서 순천화학련합기업소에 새로 꾸린 아크릴계칠감생산공정을 돌아보시였다 160813 - 조선의 오늘 - KIM JONG UN - Genosse KIM JONG UN besichtigte die neuen Produktionsprozesse im Vereinigten Chemiewerk Sunchon - 07 - 경애하는 김정은동지께서 순천화학련합기업소에 새로 꾸린 아크릴계칠감생산공정을 돌아보시였다

Er unterstrich, es sei notwendig, auf die Entwicklung der Chemieindustrie auf der Grundlage der errungenen Erfolge weiterhin große Kraft zu legen. Dabei legte er ausführliche Aufgabe und Wege zur Realisierung der eigenständigen Produktion von Chemieerzeugnissen auf hohem Niveau dar.

Er sagte, dabei, einen starken aufblühenden sozialistischen Staat so schnell wie möglich zu errichten und der Bevölkerung ein wohlhabendes und zivilisiertes Leben zu sichern, sei die Aufgabe der Funktionäre und Arbeiter im Vereinigten Chemiewerk Sunchon sehr wichtig. Er drückte seine Erwartung und Überzeugung darüber aus, dass sie an der Spitze des Kampfes für die Durchsetzung der Beschlüsse des VII. Parteitages der PdAK dynamisch vorwärts schreiten werden. Dann ließ er sich mit ihnen zum Andenken fotografieren.

Fernsehnachricht der Vor-Ort-Anleitung

Originalmeldung der Zeitung Rodong Sinmun Seite 1

Originalmeldung der Zeitung Rodong Sinmun Seite 2

160813 - 조선의 오늘 - KIM JONG UN - Genosse KIM JONG UN besichtigte die neuen Produktionsprozesse im Vereinigten Chemiewerk Sunchon - 08 - 경애하는 김정은동지께서 순천화학련합기업소에 새로 꾸린 아크릴계칠감생산공정을 돌아보시였다 160813 - 조선의 오늘 - KIM JONG UN - Genosse KIM JONG UN besichtigte die neuen Produktionsprozesse im Vereinigten Chemiewerk Sunchon - 09 - 경애하는 김정은동지께서 순천화학련합기업소에 새로 꾸린 아크릴계칠감생산공정을 돌아보시였다 160813 - 조선의 오늘 - KIM JONG UN - Genosse KIM JONG UN besichtigte die neuen Produktionsprozesse im Vereinigten Chemiewerk Sunchon - 10 - 경애하는 김정은동지께서 순천화학련합기업소에 새로 꾸린 아크릴계칠감생산공정을 돌아보시였다 160813 - 조선의 오늘 - KIM JONG UN - Genosse KIM JONG UN besichtigte die neuen Produktionsprozesse im Vereinigten Chemiewerk Sunchon - 11 - 경애하는 김정은동지께서 순천화학련합기업소에 새로 꾸린 아크릴계칠감생산공정을 돌아보시였다 160813 - RS - KIM JONG UN - Genosse KIM JONG UN besichtigte die neuen Produktionsprozesse im Vereinigten Chemiewerk Sunchon - 02 - 경애하는 김정은동지께서 순천화학련합기업소에 새로 꾸린 아크릴계칠감생산공정을 돌아보시였다 160813 - RS - KIM JONG UN - Genosse KIM JONG UN besichtigte die neuen Produktionsprozesse im Vereinigten Chemiewerk Sunchon - 01 - 경애하는 김정은동지께서 순천화학련합기업소에 새로 꾸린 아크릴계칠감생산공정을 돌아보시였다 160813 - RS - KIM JONG UN - Genosse KIM JONG UN besichtigte die neuen Produktionsprozesse im Vereinigten Chemiewerk Sunchon - 04 - 경애하는 김정은동지께서 순천화학련합기업소에 새로 꾸린 아크릴계칠감생산공정을 돌아보시였다 160813 - RS - KIM JONG UN - Genosse KIM JONG UN besichtigte die neuen Produktionsprozesse im Vereinigten Chemiewerk Sunchon - 03 - 경애하는 김정은동지께서 순천화학련합기업소에 새로 꾸린 아크릴계칠감생산공정을 돌아보시였다 160813 - RS - KIM JONG UN - Genosse KIM JONG UN besichtigte die neuen Produktionsprozesse im Vereinigten Chemiewerk Sunchon - 05 - 경애하는 김정은동지께서 순천화학련합기업소에 새로 꾸린 아크릴계칠감생산공정을 돌아보시였다 160813 - RS - KIM JONG UN - Genosse KIM JONG UN besichtigte die neuen Produktionsprozesse im Vereinigten Chemiewerk Sunchon - 06 - 경애하는 김정은동지께서 순천화학련합기업소에 새로 꾸린 아크릴계칠감생산공정을 돌아보시였다 160813 - RS - KIM JONG UN - Genosse KIM JONG UN besichtigte die neuen Produktionsprozesse im Vereinigten Chemiewerk Sunchon - 07 - 경애하는 김정은동지께서 순천화학련합기업소에 새로 꾸린 아크릴계칠감생산공정을 돌아보시였다 160813 - RS - KIM JONG UN - Genosse KIM JONG UN besichtigte die neuen Produktionsprozesse im Vereinigten Chemiewerk Sunchon - 08 - 경애하는 김정은동지께서 순천화학련합기업소에 새로 꾸린 아크릴계칠감생산공정을 돌아보시였다 160813 - RS - KIM JONG UN - Genosse KIM JONG UN besichtigte die neuen Produktionsprozesse im Vereinigten Chemiewerk Sunchon - 09 - 경애하는 김정은동지께서 순천화학련합기업소에 새로 꾸린 아크릴계칠감생산공정을 돌아보시였다 160813 - RS - KIM JONG UN - Genosse KIM JONG UN besichtigte die neuen Produktionsprozesse im Vereinigten Chemiewerk Sunchon - 10 - 경애하는 김정은동지께서 순천화학련합기업소에 새로 꾸린 아크릴계칠감생산공정을 돌아보시였다 160813 - RS - KIM JONG UN - Genosse KIM JONG UN besichtigte die neuen Produktionsprozesse im Vereinigten Chemiewerk Sunchon - 11 - 경애하는 김정은동지께서 순천화학련합기업소에 새로 꾸린 아크릴계칠감생산공정을 돌아보시였다