Vorsitzender KIM JONG UN besuchte zum neuen Jahr den Sonnenpalast Kumsusan

Der hochverehrte Oberste Führer Genosse KIM JONG UN, Vorsitzender der Partei der Arbeit Koreas, Vorsitzender des Komitees für Staatsangelegenheiten und Oberster Befehlshaber der Streitkräfte der Demokratischen Volksrepublik Korea, besuchte zum neuen Jahr Juche 109 (2020) den Sonnenpalast Kumsusan und erwies den
Genossen KIM IL SUNG und KIM JONG IL Hochachtung.

Ihn begleiteten Choe Ryong Hae, Mitglied des Präsidiums des Politbüros des ZK der PdAK, 1. Stellvertreter des Vorsitzenden des Komitees für Staatsangelegenheiten und Vorsitzender des Präsidiums der Obersten Volksversammlung der DVRK, Kim Jae Ryong, Mitglied des Politbüros des ZK der PdAK, Mitglied des Komitees für Staatsangelegenheiten und Vorsitzender des Kabinetts der DVRK, und die Mitglieder des Leitungsorgans des ZK der PdAK.

Der Vorsitzende KIM JONG UN betrat die Halle, wo die Statuen von KIM IL SUNG und
KIM JONG IL stehen.

An den Statuen wurden ein Blumenkorb im Namen des höchsten Repräsentanten der Partei, des Staates und der Streitkräfte, KIM JONG UN, ein Blumenkorb im gemeinsamen Namen des ZK der PdAK, der Zentralen Militärkommission und des Komitees für Staatsangelegenheiten der DVRK und ein Blumenkorb im gemeinsamen Namen des Präsidiums der Obersten Volksversammlung der DVRK und des Kabinetts der DVRK niedergelegt.

Zusammen mit den Mitgliedern des Leitungsorgans des ZK der Partei verneigte sich der DVRK-Staatschef vor den Statuen von KIM IL SUNG und KIM JONG IL.

Zusammen mit ihnen trat KIM JONG UN in die Hallen für ewige Seeligkeit ein, wo
KIM IL SUNG und KIM JONG IL im Antlitz zu ihren Lebzeiten aufgebahrt sind, und verbeugte sich zum neuen Jahr voller Ehrerbietung vor den früheren Staatschefs.

Marschall KIM JONG UN leitete 3. Erweiterte Sitzung der Zentralen Militärkommission

Marschall KIM JONG UN leitete 3. Erweiterte Sitzung der Zentralen Militärkommission der Partei der Arbeit Koreas in der 7. Wahlperiode

Die 3. Erweiterte Sitzung der Zentralen Militärkommission der Partei der Arbeit Koreas in der 7. Wahlperiode fand statt.

Der hochverehrte Oberste Führer Marschall KIM JONG UN, Vorsitzender der Partei der Arbeit Koreas und Vorsitzender der Zentralen Militärkommission der Partei der Arbeit Koreas, leitete die Sitzung.

An der Sitzung nahmen teil die Mitglieder der Zentralen Militärkommission der Partei der Arbeit Koreas, die führenden Kader der Teilstreitkräfte und Korps, der Politischen Hauptverwaltung und des Generalstabs der Koreanischen Volksarmee, die Funktionäre des Ministeriums für Volksstreitkräfte, des Ministeriums für Volkssicherheit, des Ministeriums für Staatsschutz, des Schutzkommandos und weiterer bewaffneten Organe aller Ebenen sowie die stellvertretenden Leiter der Abteilung Organisation und Anleitung des ZK der Partei der Arbeit Koreas.

KIM JONG UN informierte die Teilnehmer über die komplizierte innere und äußere Situation und sagte, dass auf der erweiterten Sitzung bedeutende organisatorische und politische sowie militärische Fragen dafür besprochen und entschieden würden, gemäß der Änderung der Lage und der Forderung der wichtigen Zeit der sich entwickelnden koreanischen Revolution die Volksarmee und die allgemeinen Streitkräfte des Landes militärisch und politisch weiter zu verstärken. Weiter hieß es, dass auch die organisatorischen Fragen behandelt würden.

Auf der Sitzung wurden die organisatorische und apparativen Maßnahmen dafür erörtert und beschlossen, die Führung der gesamten Streitkräfte des Landes durch die Partei konsequenter denn je zu verwirklichen und zu sichern.

Auf der Tagesordnung standen auch die wichtigen Fragen für die entscheidende Verbesserung der Landesverteidigungsangelegenheit und die ausschlaggebenden Fragen für weitere schnelle Entwicklung der Selbstverteidigungskraft.

Fernsehbeitrag

Read More

Genosse KIM JONG UN besuchte den Sonnenpalast Kumsusan

Der hochverehrte Oberste Führer Genosse KIM JONG UN, Vorsitzender der Partei der Arbeit Koreas und Vorsitzender des Komitees für Staatsangelegenheiten und Oberster Befehlshaber der Streitkräfte der Demokratischen Volksrepublik Korea, besuchte den Sonnenpalast Kumsusan.

Ihn begleiteten Choe Ryong Hae, Mitglied des Präsidiums des Politbüros des ZK der PdAK, 1. Stellvertreter des Vorsitzenden des Komitees für Staatsangelegenheiten und Vorsitzender des Präsidiums der Obersten Volksversammlung der DVRK, Pak Pong Ju, Mitglied des Präsidiums des Politbüros und stellvertretender Vorsitzender des ZK der PdAK und stellvertretender Vorsitzender des Komitees für Staatsangelegenheiten der DVRK, Kim Jae Ryong, Mitglied des Politbüros des ZK der PdAK, Mitglied des Komitees für Staatsangelegenheiten und Vorsitzender des Kabinetts der DVRK, und die Mitglieder des Politbüros des Zentralkomitees der Partei der Arbeit Koreas.

Der Vorsitzende KIM JONG UN betrat die Halle, wo die Statuen von Genossen KIM IL SUNG und KIM JONG IL stehen.

An den Statuen wurde ein Blumenkorb im Namen vom Obersten Führer der Partei, des Staates und der Streitkräfte, KIM JONG UN, niedergelegt.

Zusammen mit anderen Teilnehmern verbeugte sich der DVRK-Staatschef vor den Statuen von KIM IL SUNG und KIM JONG IL.

Er trat in die Halle für ewige Seligkeit ein, wo Genosse KIM JONG IL mit dem Antlitz zu seinen Lebzeiten aufgebahrt ist, und machte vor dem früheren Staatschef tiefe Verbeugungen.

Fernsehbeitrag

Einweihung der Kulturellen Thermalbad-Erholungsstätte Yangdok in Anwesenheit vom Vorsitzenden KIM JONG UN

Die Einweihungsfeier der Kulturellen Thermalbad-Erholungsstätte Yangdok, die dank der Fürsorge der Partei der Arbeit Koreas für das Volk als Dienstleistungsbasis für Thermalbad-Kur und sportliche und kulturelle Erholungsbasis in der Weltklasse herrlich errichtet wurde, fand am 7. Dezember feierlich statt.

Der hochverehrte Oberste Führer Genosse KIM JONG UN, Vorsitzender der Partei der Arbeit Koreas, Vorsitzender des Komitees für Staatsangelegenheiten und Oberster Befehlshaber der Streitkräfte der Demokratischen Volksrepublik Korea, nahm an der Veranstaltung teil.

Ihm überreichten die baubeteiligten Soldaten und eine Werktätige die duftenden Blumensträuße.

An der Einweihungsfeier beteiligten sich Choe Ryong Hae, Mitglied des Präsidiums des Politbüros des ZK der PdAK, 1. Stellvertreter des Vorsitzenden des Komitees für Staatsangelegenheiten und Vorsitzender des Präsidiums der Obersten Volksversammlung der DVRK, Pak Pong Ju, Mitglied des Präsidiums des Politbüros und stellvertretender Vorsitzender des ZK der PdAK und stellvertretender Vorsitzender des Komitees für Staatsangelegenheiten der DVRK, die alten Kader, die lange Zeit die wichtigen Ämter der Partei und der Regierung innehatten, die stellvertretenden Vorsitzenden des ZK der PdAK, der Vorsitzende des Bezirkskomitees Süd-Phyongan der PdAK, die Funktionäre des ZK der PdAK und der zuständigen Bereiche, die Erbauer, die Belegschaft der Verwaltung für Kundendienst in der Kulturellen Thermalbad-Erholungsstätte Yangdok, die Mitarbeiter, Werktätigen und Kinder im Bezirk Süd-Phyongan.

Zugegen waren dabei auch der Armeegeneral Pak Jong Chon, Generalstabchef der Koreanischen Volksarmee, die weiteren Kommandeure der Volksarmee und die baubeteiligten Armeeangehörigen.

Filmbeitrag

Read More

Genosse KIM JONG UN besichtige die Revolutionären Kampfgedenkstätten im Gebiet Paektusan

Der hochverehrte Oberste Führer Genosse KIM JONG UN, Vorsitzender der Partei der Arbeit Koreas, Vorsitzender des Komitees für Staatsangelegenheiten und Oberster Befehlshaber der Streitkräfte der Demokratischen Volksrepublik Korea, besuchte die Revolutionären Kampfgedenkstätten im Gebiet Paektusan.

Ihn begleiteten Choe Ryong Hae, Mitglied des Präsidiums des Politbüros des ZK der Partei der Arbeit Koreas, erster stellvertretender Vorsitzender des Komitees für Staatsangelegenheiten und Vorsitzender des Präsidiums der Obersten Volksversammlung der Demokratischen Volksrepublik Korea, Armeegeneral Pak Jong Chon, Generalstabschef der Koreanischen Volksarmee, die Befehlshaber der Teilstreitkräfte und die Kommandeure der Korps der Koreanischen Volksarmee sowie die Kader des ZK der Partei der Arbeit Koreas.

KIM JONG UN sann den heiligen Spuren des Präsidenten KIM IL SUNG und den wertvollen Seelen der antijapanischen revolutionären Vorkämpfer im Kampfgebiet von Paektu nach, besichtigte die Revolutionären Kampgedenkstätten, die Historischen Revolutionären Gedenkstätten und die Herbergen für die Exkursion im Kreis Samjiyon, darunter das Biwak Chongbong und das Geheimlager Paektusan sowie das Biwak Mupho und die Revolutionäre Kampfgedenkstätte Taehongdan, informierte sich dabei über die Aktivitäten zur Bewahrung und Pflege der Revolutionären Kampfgedenkstätten im Kampfgebiet Paektusan und über die Exkursionen in sie und erklärte die historische Bedeutung der Erziehung mit der revolutionären Tradition und die Wege zu deren weiterer Verstärkung.

Mit seinen begleitenden führenden Kadern ritt er auf dem Schlachtross in vollem Galopp auf der Erde von Paektu und blickte dabei voller Rührung auf die erbitterte Geschichte zurück, in der die Partisanen auf dem Feld von Paektu heißes Blut vergossen und das erste Kapitel der koreanischen Revolution eingeleitet hatten.

Fernsehbeitrag Read More

Einweihung einer Gemüseanbau-gewächshäuserfarm und einer Baumschule in Anwesenheit vom Genossen KIM JONG UN

Im Gebiet Jungpyong des Kreises Kyongsong im Norden der Demokratischen Volksrepublik Korea wurden ein gigantischer Gemüseanbaugewächshäuser-Landwirtschaftsbetrieb und eine moderne Baumschule errichtet und in Betrieb genommen.

Eine feierliche Einweihung fand am 3. Dezember vor Ort statt.

Der hochverehrte Oberste Führer Genosse KIM JONG UN, Vorsitzender der Partei der Arbeit Koreas, Vorsitzender des Komitees für Staatsangelegenheiten und Oberster Befehlshaber der Streitkräfte der Demokratischen Volksrepublik Korea, nahm an der Veranstaltung teil.

Zugegen waren dabei auch Choe Ryong Hae, Mitglied des Präsidiums des Politbüros des ZK der Partei der Arbeit Koreas, erster stellvertretender Vorsitzender des Komitees für Staatsangelegenheiten und Vorsitzender des Präsidiums der Obersten Volksversammlung der DVRK, und Pak Pong Ju, Mitglied des Präsidiums des Politbüros und stellvertretender Vorsitzender des ZK der Partei der Arbeit Koreas und stellvertretender Vorsitzender des Komitees für Staatsangelegenheiten der DVRK.

Präsent waren Pak Thae Dok, stellvertretender Vorsitzender des ZK der Partei der Arbeit Koreas, Ri Hi Yong, Vorsitzender des Bezirkskomitees Nord-Hamgyong der Partei der Arbeit Koreas, Sin Chol Ung, Vorsitzender des Bezirkslandwirtschaftskomitees Nord-Hamgyong, die Funktionäre des ZK der Partei der Arbeit Koreas, die Kader und Belegschaften des Gemüseanbaugewächshäuser-Landwirtschaftsbetriebes und der Baumschule von Jungpyong sowie die Mitarbeiter und Werktätigen des Kreises Kyongsong und des Bezirkes Nord-Hamgyong.

Daran beteiligten sich der Generalstabschef der Koreanischen Volksarmee, Armeegeneral Pak Jong Chon, die führenden Kader der Volksarmee und die baubeteiligten Armeeangehörigen.

Unter den Klängen der Empfangsmusik erschien KIM JONG UN auf dem Veranstaltungsplatz.

Pak Pong Ju, Mitglied des Präsidiums des Politbüros und stellvertretender Vorsitzender des ZK der Partei der Arbeit Koreas und stellvertretender Vorsitzender des Komitees für Staatsangelegenheiten der DVRK, hielt eine Einweihungsrede.

Fernsehbeitrag Read More

Genosse KIM JONG UN besuchte erneut die Baustelle der Kulturellen Thermalbad-Erholungsstätte Yangdok

Der hochverehrte Oberste Führer Genosse  KIM JONG UN, Vorsitzender der Partei der Arbeit Koreas, Vorsitzender des Komitees für Staatsangelegenheiten und Oberster Befehlshaber der Streitkräfte der Demokratischen Volksrepublik Korea, suchte wiederum die Baustelle der Kulturellen Thermalbad-Erholungsstätte Yangdok auf, die in absehbarer Zeit eingeweiht wird.

Ihn begleiteten die Kader des ZK der Partei der Arbeit Koreas.

KIM JONG UN besichtigte die Erholungsheime für Werktätige, die Kurheime, die Hotels, die Thermalbäder im Inneren und Freien, die komplexen Dienstleistungseinrichtungen, den Reitpark und das Schigelände und informierte sich dabei ausführlich über die Bauarbeiten, die gemäß seinen Aufgaben beim Besuch der Baustelle am 23. Oktober ausgeführt wurden.

Er äußerte seine Zufriedenheit damit, dass die baubeteiligten Angehörigen der Volksarmee die bei seinem letzten Besuch erwähnten Fehler korrigieren, den Ausbau fein durchführen und alle Bauobjekte in den Revieren für Behandlung, Kur und Schigelände qualitativ vollenden.

Er sagte: Man habe die Gebäude der Kulturellen Thermalbad-Erholungsstätte mit den Fliesen unterschiedlicher Größen und Farben, hergestellt vom Fliesenwerk Chollima, im neuen Stil schön geschmückt. Wie er beim letzten Besuch angewiesen habe, seien die Geländer der Balkons von Gebäuden weiß bemalt, sodass diese noch sauberer und feiner wirken. Alle Gebäude seien wirklich herrlich. Bei der Besichtigung des Thermalbads im Inneren habe er gesagt, dass man die Dekorationen mit tropischen Bäumen durch die anderen wechseln solle. Die Angehörigen der Volksarmee hätten diese durch Kieferdekorationen ersetzt. Es sei sehr schön. All diese sehen wie die echten Kiefern aus. Man solle diese in Details noch besser darstellen.

Filmbericht

Read More

Genosse KIM JONG UN besuchte die Fabrik für medizinische Geräte Myohyangsan

Der hochverehrte Oberste Führer Genosse KIM JONG UN, Vorsitzender der Partei der Arbeit Koreas, Vorsitzender des Komitees für Staatsangelegenheiten der Demokratischen Volksrepublik Korea und Oberster Befehlshaber der Streitkräfte der DVRK, besuchte die Fabrik für medizinische Geräte Myohyangsan, die neu rekonstruiert wird.

Ihn begleiteten die Kader des Zentralkomitees der Partei der Arbeit Koreas Kim Yo Jong, Jo Yong Won, Ri Jong Nam, Hong Yong Song, Hyon Song Wol und Jang Song Ho, der Vorsitzende des Bezirkskomitees Jagang der PdAK, Kang Pong Hun, und der Abteilungsleiter des Komitees für Staatsangelegenheiten, Ma Won Chun.

Beim Rundgang durch die Fabrik informierte sich KIM JONG UN ausführlich über deren Rekonstruktion und Modernisierung.

Beim Blick auf die Fabrik für medizinische Geräte Myohyangsan fragte er mit einem hellen Lächeln, ob es wirklich die Fabrik sei, die er im letzten Jahr besichtigt habe, und meinte voller Freude: Das Innere und das Äußere der Fabrik seien herrlich gestaltet worden, was der vorbildlichen Fabrik im Bereich Medizin gebühre. Er sehe schöne Architektur und saubere Umwelt. Auch die Gebäude seien gut verteilt worden. In den Hinsichten auf die architektonische Schönheit und die Technik sei es perfekt. Die Fabrik habe ein völlig neues Aussehen angenommen.

Er schätzte es hoch, dass sie in eine Hightech-Fabrik verwandelt worden ist, die verschiedene leistungsstarke medizinische Geräte, die in den Krankenhäusern dringend nötig sind, in großen Mengen herstellen kann.

Fernsehbericht

Read More

Genosse KIM JONG UN besuchte den Bauplatz der Thermalbad-Tourismuszone im Kreis Yangdok

Der hochverehrte Oberste Führer Genosse KIM JONG UN, Vorsitzender der Partei der Arbeit Koreas, Vorsitzender des Komitees für Staatsangelegenheiten der Demokratischen Volksrepublik Korea und Oberster Befehlshaber der Streitkräfte der DVRK, suchte den Bauplatz der Thermalbad-Tourismuszone im Kreis Yangdok auf, dessen Bau sich in der Schlussphase befindet.

Er wurde begleitet von den Kadern des Zentralkomitees der Partei der Arbeit Koreas Jang Kum Chol, Kim Yo Jong, Jo Yong Won, Ri Jong Nam, Yu Jin, Hong Yong Song, Hyon Song Wol und Jang Song Ho und dem Abteilungsleiter des Komitees für Staatsangelegenheiten Ma Won Chun.

Nachdem KIM JONG UN von einem Mitarbeiter der Bauleitung einen ausführlichen Bericht über die Bauarbeit hörte, besichtigte er die Reviere für Heilbehandlung und Kur und das multifunktionelle Sport- und Kulturrevier, darunter die Thermalbäder im Innen und Freien und das Schigelände.

Er meinte mit großer Zufriedenheit: Seit seinem Besuch dieses Ortes am Ende August seien nur mehr als 50 Tage vergangen. Doch in der kurzen Zeit werde der Bau der Thermalbad-Tourismuszone im Kreis Yangdok ausgezeichnet ausgeführt.

Beim Blick auf die Tourismuszone, die ihr herrliches Aussehen als komplexe Dienstleistungsbasis für Thermalbad-Heilbehandlung und Sport- und Kultur-Erholungsbasis für die Förderung der Gesundheit der Bevölkerung zeigte, sagte er: Die Tourismuszone sei in Harmonie mit der regionalen Besonderheit und der natürlichen Umwelt ausgezeichnet gebaut worden. Vor allem seien die Baureviere harmonisch gestaltet und die Bauwerke miteinander schön kombiniert worden. Das sei ein großer Sprung im Bauwesen, worauf er sehr stolz sei.

Auf dem Aussichtsturm überblickte er die Dienstleistungsgebäude in der Thermalbad-Tourismuszone und sprach voller Freude: Es sei wirklich einmalig. In allen Hinsichten sei es perfekt. Auch die Wohnhäuser für die Angestellten der Dienstleistungseinrichtungen sehen wie Luxusvillen aus. Die Dörfer in der Umgebung der Thermalbad-Tourismuszone seien Muster für den Bau des ländlichen Dorfes. Das sei eben der koreanische Baustil.

Fernsehbericht

Er fuhr fort: Read More

Genosse KIM JONG UN besichtigte die Tourismuszone Kumgangsan

Der hochverehrte Oberste Führer Genosse KIM JONG UN, Vorsitzender der Partei der Arbeit Koreas, Vorsitzender des Komitees für Staatsangelegenheiten der Demokratischen Volksrepublik Korea und Oberster Befehlshaber der Streitkräfte der DVRK, besuchte die Tourismuszone Kumgangsan.

Ihn begleiteten die Kader des Zentralkomitees der Partei der Arbeit Koreas Jang Kum Chol, Kim Yo Jong, Jo Yong Won, Ri Jong Nam, Yu Jin, Hong Yong Song, Hyon Song Wol und Jang Song Ho, die 1. Vizeaußenministerin Choe Son Hui und der Abteilungsleiter des Komitees für Staatsangelegenheiten Ma Won Chun.

Er besichtigte die von südkoreanischen Unternehmen errichteten Bauwerke, darunter Hafen Kosong, Hotel von Küsten-Kumgang, Kulturhaus, Kumgangsan-Hotel, Okryu-Restaurant von Kumgangsan, Pension-Stadt Kumgang, Kuryong-Dorf, Thermalbad-Dorf, Familienhotel, Pavillon Onjong Nr. 2, Restaurant für rohe Fleisch- und Fischgerichte am Hafen Kosong, Golfplatz am Hafen Kosong und Büro für Ein- und Ausfahrt am Hafen Kosong, sowie die Gegenden um den Samil-See, das Küsten-Kumgang und den Kuryong-Teich.

Dabei sagte KIM JONG UN: An den Bauwerken sei der nationale Charakter gar nicht zu erkennen. Alles sei durcheinander. Die Bauwerke sehen wie provisorische Gebäude oder Isolierstationen im Katastrophengebiet aus. Hinsichtlich der architektonischen Schönheit seien sie rückständig. Zudem seien sie sehr hässlich, weil sie nicht ordentlich verwaltet worden seien.

Er kritisierte voller Ernst:

Es ist ein großer Fehler, dass man im weltberühmten Gebirge Kumgang nur mit einigen Bauwerken, die an die provisorischen Gebäude auf dem Bauplatz erinnern, den Tourismus begann. In der Vergangenheit bauten die Bauherren jämmerliche Dienstleistungseinrichtungen für Touristen, die die Naturlandschaft beeinträchtigten. Und wegen der falschen Politik der Vorgänger, die einfach den Tourismusort überlassen und daraus Gewinn ziehen wollten, ist das Gebirge Kumgang mehr als 10 Jahre lang außer Acht gelassen worden, was dessen Ruf befleckt hat. Der Boden ist umsonst geblieben. Die Politik der Vorgänger, die sich in der Zeit, wo die Landeskraft noch schwach war, auf die anderen stützen wollten, war sehr falsch.

Fernsehmeldung

Read More