Marschall KIM JONG UN leitete wiederum den Probeschuss einer neuen Waffe

Am    16.    August    vormittags    leitete    der    hochverehrte    Oberste    Führer
Marschall KIM JONG UN, Vorsitzender der Partei der Arbeit Koreas, Vorsitzender des Komitees für Staatsangelegenheiten und Oberster Befehlshaber der Streitkräfte der Demokratischen Volksrepublik Korea, wiederum den Probeschuss einer neuen Waffe.

Zugegen waren dabei auch die Kader des Zentralkomitees der PdAK und des Bereichs Rüstungswissenschaft.

Die Rüstungswissenschaftler zeigten auch bei diesmaligem Probeschuss ein perfektes Ergebnis und stärkten sich in der Überzeugung von diesem Waffensystem.

Mit großer Zufriedenheit sagte KIM JONG UN:

Die zuverlässigen Rüstungswissenschaftler Koreas haben die wichtigen militärischen Angriffsmittel, die die Partei im Sinne hatte, in kurzer Zeit entwickelt und deren Probeschüsse erfolgreich durchgeführt, was völlig mysteriös und erstaunlich ist. Daran ist das Entwicklungsniveau der Rüstungswissenschaft und -technik des Landes gut zu erkennen, und es zeugt davon, dass die materiell-technische Grundlage der Rüstungsindustrie auf einem hohen Niveau vervollständigt wird.

Read More

Marschall KIM JONG UN leitete Testschuss einer neuen Waffe an

Der hochverehrte Oberste Führer Marschall KIM JONG UN, Vorsitzender der Partei der Arbeit Koreas, Vorsitzender des Komitees für Staatsangelegenheiten und Oberster Befehlshaber der Streitkräfte der Demokratischen Volksrepublik Korea, leitete am 10. August den Testschuss einer neuen Waffe an.

Er erhielt den Bericht über die Entwicklung der neuen Waffe und gab den Hinweis darauf, sofort den Test zu unternehmen.

Um den Testschuss anzuleiten, begab er sich in der Morgenfrühe vor Ort, und wurde von leitenden Kadern des Bereichs Rüstungswissenschaften empfangen.

Auf dem Testplatz besichtigte KIM JONG UN die neue Waffe.

KIM JONG UN betonte dabei, dass die neue Waffe, die entsprechend der topographischen Beschaffenheit Koreas und den Forderungen der eigenständigen Kampfmethoden entwickelt worden sei, im Vergleich mit früheren Waffensystemen ein anderes Waffensystem mit hervorragenden taktischen Eigenschaften sei.

Er erläuterte dann die strategische und taktische Absicht des ZK der Partei.

An Beobachtungsstelle leitete KIM JONG UN den Testschuss an.

Read More

Marschall KIM JONG UN sah sich Start der ferngelenkten taktischen Rakete neuen Typs an

Der hochverehrte Oberste Führer Marschall KIM JONG UN, Vorsitzender der Partei der Arbeit Koreas und Vorsitzender des Komitees für Staatsangelegenheiten und Vorsitzender der Streitkräfte der Demokratischen Volksrepublik Korea, sah sich am 6. August frühmorgens den Machtdemonstrationsabschuss der ferngelenkten taktischen Rakete vom neuen Typ an.

Zugegen waren dabei die Kader des Zentralkomitees der Partei der Arbeit Koreas, darunter die stellvertretenden Vorsitzenden des ZK der PdAK, Pak Pong Ju, Ri Man Gon, Pak Kwang Ho, Ri Su Yong, Kim Phyong Hae, O Su Yong, An Jong Su, Pak Thae Dok und Pak Thae Song, die 1. stellvertretenden Abteilungsleiter des ZK der PdAK, Jo Yong Won und Ri Pyong Chol, und die stellvertretenden Abteilungsleiter des ZK der PdAK, sowie der Armeegeneral Ri Yong Gil, Generalstabchef der Koreanischen Volksarmee, und der Armeegeneral Pak Jong Chon, Abteilungsleiter für Artillerie der KVA.

Nachdem KIM JONG UN zusammen mit den begleitenden Kadern an der Beobachtungsstelle den Bericht über den Plan für den Machtdemonstrationsabschuss der ferngelenkten taktischen Rakete vom neuen Typ hörte, beobachtete er den Raketenstart.

Zwei ferngelenkte taktische Raketen, die auf dem Flughafen für westliche Operation Koreas abgeschossen wurden, flogen durch den Luftraum über der Hauptstadt und dem mittleren Binnenland Koreas und versetzten der als Ziel festgesetzten Insel auf dem Koreanischen Ostmeer präzise Schläge.

Read More

Genosse KIM JONG UN traf sich erneut mit Donald Trump zu DVRK-USA-Gipfeltreffen in Panmunjom

Der höchste Repräsentant der Partei, des Staates und der Streitkräfte Koreas, der hochverehrte Oberste Führer Genosse KIM JONG UN, Vorsitzender der Partei der Arbeit Koreas, Vorsitzender des Komitees für Staatsangelegenheiten der Demokratischen Volksrepublik Korea und Oberster Befehlshaber der Streitkräfte der Demokratischen Volksrepublik Korea, traf sich am 30. Juni nachmittags auf Vorschlag des Präsidenten der Vereinigten Staaten von Amerika, Donald Trump, in Panmunjom mit ihm.

KIM JONG UN nahm den Wunsch von Trump danach, sich bei seinem Besuch in Südkorea vom 29. bis zum 30. Juni in der entmilitarisierten Zone mit ihm zu treffen, an, begab sich in das südliche Gebiet von Panmunjom und traf mit Trump zusammen.

Als der Vorschlag Trumps zum Gipfeltreffen in Panmunjom in der ganzen Welt unterbreitet wurde, richtete die ganze Welt erneut ihr Augenmerk in die Koreanische Halbinsel und verfolgte mit Aufmerksamkeit und Erwartung die Nachricht über das DVRK-USA-Gipfeltreffen in Panmunjom.

Unter besonderer Aufmerksamkeit der ganzen Welt verließ der höchste Repräsentant der Partei, des Staates und der Streitkräfte Koreas, KIM JONG UN das Haus Panmun und traf sich auf der Trennlinie von Panmunjom mit dem Präsidenten der USA, Donald Trump.

Nach 66 Jahren seit der Unterzeichnung des Waffenstillstandabkommens von 1953 wechselten die Staatschefs der DVRK und der USA in Panmunjom, Symbol der Trennung, den historischen Händedruck.

KIM JONG UN freute sich über das erneute Wiedersehen mit Trump nach über 120 Tagen, tauschte mit ihm die Grüße aus und führte ihn zum Gebiet der DVRK von Panmunjom.

Filmbericht

Read More

Genosse KIM JONG UN erhielt Brief von US-Präsident Trump

Der Präsident der Vereinigten Staaten von Amerika, Donald Trump, richtete an den hochverehrten Obersten Führer Genossen KIM JONG UN, Vorsitzenden der Partei der Arbeit Koreas, Vorsitzenden des Komitees für Staatsangelegenheiten der Demokratischen Volksrepublik Korea und Obersten Befehlshaber der Streitkräfte der Demokratischen Volksrepublik Korea, einen eigenhändigen Brief.

KIM JONG UN las den Brief von Trump und äußerte seine Zufriedenheit damit, dass dieser Brief einen hervorragenden Inhalt habe.

KIM JONG UN bedankte sich bei Trump für die politische Urteilskraft und den besonderen Mut und sagte, dass er den interessanten Inhalt dieses Briefes umsichtig erwägen werde.

Der Gouverneur der Region Primorsk gab Mittagessen für Genossen KIM JONG UN

Der hochverehrte Oberste Führer Genosse KIM JONG UN, Vorsitzender der Partei der Arbeit Koreas, Vorsitzender des Komitees für Staatsangelegenheiten und Oberster Befehlshaber der Streitkräfte der Demokratischen Volksrepublik Korea, wurde am 26. April zum Mittagessen eingeladen, gegeben vom Gouverneur der Region Primorsk Oleg Kojemyako.

Zu Ehren des Vorsitzenden KIM JONG UN gab der Gouverneur der Region Primorsk, Oleg Kojemyako im Restaurant „Resnaya Jaimka“ in der Stadt Wladiwostok, das KIM JONG IL im August 2002 während seines Aufenthaltes im Fernen Osten besucht hatte, ein bedeutsames Mittagessen.

Zusammen mit KIM JONG UN wurden eingeladen die Kader der Partei und Regierung und die Experten, die ihn bei seinem historischen Besuch in Russland begleiteten.

Von der russischen Seite nahmen teil der Minister für Entwicklung des Fernen Ostens und der Arktis Alexander Kodschlow, der Vizeaußenminister Igori Morgulow, der Außerordentliche und Bevollmächtigte Botschafter der Russischen Föderation in der DVRK Alexander Mazegora, der Bürgermeister von Wladiwostok Oleg Kumenyuk und weitere zuständige Mitarbeiter.

Als KIM JONG UN im Restaurant eintraf, boten die schönen russischen Frauen in prächtiger Nationaltracht nach der traditionellen Sitte Brot und Salz und hießen ihn willkommen. Read More

Präsident Putin gab für Genossen KIM JONG UN ein Bankett

Zu Ehren des hochverehrten Obersten Führers Genossen KIM JONG UN, Vorsitzendem der Partei der Arbeit Koreas, Vorsitzendem des Komitees für Staatsangelegenheiten und Oberstem Befehlshaber der Streitkräfte der Demokratischen Volksrepublik Korea, gab Wladimir Wladimirowitsch Putin, Präsident der Russischen Föderation am 25. April ein feierliches Bankett.

Dazu wurden eingeladen die Mitglieder des Politbüros und stellvertretenden Vorsitzenden des ZK der PdAK Kim Pyong Hae und O Su Yong, der Außenminister Ri Yong Ho, Mitglied des Politbüros des ZK der PdAK, der Generalstabschef der Koreanischen Volksarmee Armeegeneral Ri Yong Gil, Kandidat des Politbüros des ZK der PdAK, die erste Vizeaußenministerin Choe Son Hui, Mitglied des Komitees für Staatsangelegenheiten der DVRK und weitere Begleitung.

Zugegen waren dabei Kim Hyong Jun, Außerordentlicher und Bevollmächtigter Botschafter der DVRK in der Russischen Föderation, und Jo Sok Chol, Generalkonsul der DVRK in Wladiwostok und seine Mitarbeiter.

Präsent waren von der russischen Seite der Außenminister Sergei Lawrow, der Vizeregierungschef und Bevollmächtigte Vertreter des Präsidenten im Föderationsbezirk Fernost Juri Trutnew, der Vizechef der Präsidentenadministration und Pressesprecher des Präsidenten Dmitri Peskow, der Außenpolitische Berater des Präsidenten Juri Uschakow, der Verkehrsminister Jewgeni Ditrich, der Minister für Entwicklung des Fernen Ostens und der Arktis Alexander Kodschlow, der Vizeenergieminister Anatoli Janowski, der Generaldirektor der Aktiengesellschaft für Eisenbahn Russlands Oleg Belodschorow und der Außerordentliche und Bevollmächtigte Botschafter der Russischen Föderation in der DVRK Alexander Mazegora und weitere Persönlichkeiten.

Als KIM JONG UN begleitet von Putin in den Bankettsaal eintrat, zollten alle Teilnehmer den beiden Staatsführern, die eine neue Geschichte der Entwicklung der koreanisch-russischen Freundschaftsbeziehungen einleiten, tosenden Beifall. Read More

Genosse KIM JONG UN verhandelte mit Präsident Putin

Der hochverehrte Oberste Führer Genosse KIM JONG UN, Vorsitzender der Partei der Arbeit Koreas, Vorsitzender des Komitees für Staatsangelegenheiten und Oberster Befehlshaber der Streitkräfte der Demokratischen Volksrepublik Korea, führte am 25. April mit dem Präsidenten der Russischen Föderation, Wladimir Wladimirowitsch Putin, Verhandlungen durch.

Daran nahmen von der koreanischen Seite der Außenminister Ri Yong Ho, Mitglied des Politbüros des ZK der Partei der Arbeit Koreas, und seine erste Stellvertreterin Choe Son Hui, Mitglied des Komitees für Staatsangelegenheiten der Demokratischen Volksrepublik Korea.

Präsent waren von der russischen Seite der Außenminister Sergei Lawrow, der Vizeregierungschef und Bevollmächtigte Vertreter des Präsidenten im Föderationsbezirk Fernost Juri Trutnew, der Vizechef der Präsidentenadministration und Pressesprecher des Präsidenten Dmitri Peskow, der Außenpolitische Berater des Präsidenten Juri Uschakow, der Verkehrsminister Jewgeni Ditrich, der Minister für Entwicklung des Fernen Ostens und der Arktis Alexander Kodschlow, der Vizeenergieminister Anatoli Janowski, der Generaldirektor der Aktiengesellschaft für Eisenbahn Russlands Oleg Belodschorow und der Außerordentliche und Bevollmächtigte Botschafter der Russischen Föderation in der DVRK Alexander Mazegora.

Bei den Verhandlungen bedankte sich Präsident Putin beim Vorsitzenden KIM JONG UN nochmals herzlich dafür, seine Einladung angenommen zu haben und Russland zu besuchen, und bekräftigte den festen Standpunkt und Willen der russischen Regierung dazu, die Geschichte und Tradition der russisch-koreanischen Freundschaft weiter zu entwickeln.

Vorsitzender KIM JONG UN sagte, dass es für ihn eine große Freude sei, auf Einladung vom Präsidenten Putin den freundschaftlichen Nachbarn Russland zu besuchen. Diesmaliges Treffen sei zu einem besonders wichtigen Anlass dazu geworden, den unveränderten Verlauf der Geschichte der koreanisch-russischen Beziehungen erneut zu bestätigen und die Freundschaftsbeziehungen zwischen beiden Ländern noch stabiler und vorwärts zu entwickeln. Die wertvolle Tradition entsprechend der Forderung des neuen Jahrhunderts auf eine neue höhere Etappe zu bringen, sei eine selbstverständliche Pflicht vor Zeit und Geschichte, unterstrich er und äußerte seinen Entschluss dazu, gemäß der Absicht der vorangegangenen Staatsführer eine neue Blütezeit der Entwicklung der bilateralen Beziehungen einzuleiten.

Die beiden Staatschefs diskutierten über die Verstärkung der Hin- und Herreise auf hoher Ebene einschließlich des Gipfeltreffens und -kontaktes sowie über die verschiedengestaltige Entwicklung von Mitwirken, Austausch und Zusammenarbeit zwischen den Regierungen, Parlamenten, Regionen und Organisationen beider Länder.

Read More

KIM JONG UN: Politische Rede vom 12. April im Wortlaut

KIM JONG UN

Über den sozialistischen Aufbau in der gegenwärtigen Etappe und die Innen- und Außenpolitik der Regierung unserer Republik

Politische Rede auf der 1. Tagung der Obersten Volksversammlung
der DVRK in der XIV. Legislaturperiode

12. April Juche 108 (2019)

Liebe Genossen Abgeordnete!

Die 1. Tagung der Obersten Volksversammlung der DVRK in der XIV. Legislaturperiode wurde abgehalten, als die Würde und Macht unserer Republik, die auf dem Weg von Souveränität vorwärtsschreitet, nachhaltig demonstriert werden und der sozialistische Aufbau in eine sehr wichtige Zeit eintrat.

Mit hohem politischem Enthusiasmus des gesamten Volkes und unter dessen aktiver Teilnahme wurde die Wahl der Abgeordneten zur Obersten Volksversammlung in der XIV. Legislaturperiode erfolgreich durchgeführt und die Regierung unserer Republik neu gebildet, sodass unsere Staatsmacht noch mehr gefestigt werden und sich der revolutionäre Vormarsch unseres Volkes beschleunigen wird, das um die Partei und die Regierung der Republik mit einem Herzen und einer Seele geschart der höheren Etappe des Sozialismus entgegen zuversichtlich voranschreitet.

Sie alle, Genossen Abgeordnete, haben in Vertretung des Willens des gesamten Volkes mir großes Vertrauen entgegengebracht, damit ich als Vorsitzender des Komitees für Staatsangelegenheiten der Demokratischen Volksrepublik Korea, unseres ruhmreichen Vaterlandes, erneut die gesamten Angelegenheiten des Staates führe. Ich spreche Ihnen meinen herzlichen Dank dafür aus und gelobe feierlich, mich für die Entwicklung und das Aufblühen unserer Republik und das Glück unseres Volkes selbstlos einzusetzen.

Genossen!

Die Regierung unserer Republik steht vor der wichtigen historischen Aufgabe, unter dem Banner der Umgestaltung der ganzen Gesellschaft nach dem Kimilsungismus-Kimjongilismus die sozialistische Sache zu vollenden.

Die Umgestaltung der ganzen Gesellschaft nach dem Kimilsungismus-Kimjongilismus ist das höchste Programm unserer Partei und der Regierung unserer Republik und Hauptrichtung und -ziel für den Aufbau des sozialistischen Staates.

Nur durch die konsequente Durchsetzung des Kimilsungismus-Kimjongilismus beim Aufbau des Staates und in seiner Tätigkeit ist es möglich, unsere Republik zum ewigen Staat der großen Genossen KIM IL SUNG und KIM JONG IL zu festigen und weiterzuentwickeln und nach ihrem Willen und Wunsch die souveränen Forderungen und Ideale unseres Volkes hervorragend zu verwirklichen.

Die Regierung unserer Republik wird den Kampf um die Umgestaltung der ganzen Gesellschaft nach dem Kimilsungismus-Kimjongilismus noch tatkräftiger entfalten und somit bei der Verwirklichung der sozialistischen Sache entscheidenden Sieg davontragen.

Broschüre zum Herunterladen und Ausdrucken

Read More

Genosse KIM JONG UN hielt wegweisende politische Rede

Am 12. April hielt der hochverehrte Vorsitzende der Partei der Arbeit Koreas und Vorsitzende des Komitees für Staatsangelegenheiten der Demokratischen Volksrepublik Korea, KIM JONG UN, auf der 1. Tagung der Obersten Volksversammlung der DVRK in ihrer 14. Legislaturperiode eine historische politische Rede mit dem Titel „Über den sozialistischen Aufbau und die Innen- und Außenpolitik der Regierung der DVRK in der gegenwärtigen Etappe“.

In seiner Rede betonte er: dank des hohen politischen Elans und der aktiven Anteilnahme des gesamten Volkes hätten die Wahlen der Abgeordneten der Obersten Volksversammlung in der 14. Legislaturperiode erfolgreich stattgefunden und sei die Regierung der DVRK neu gebildet worden. Dadurch sei unsere Staatsmacht weiter gefestigt worden und werde der revolutionäre Marsch des koreanischen Volkes, das im festen Zusammenschluss um die Partei der Arbeit Koreas und die Regierung der DVRK in die höhere Etappe des Sozialismus voller Zuversicht vorwärts schreite, im höheren Tempo beschleunigt. Er danke vom ganzen Herzen allen Abgeordneten dafür, dass sie in Vertretung des Willens des ganzen Volkes ihm großes Vertrauen entgegengebracht hätten, wiederum als Vorsitzender des Komitees für Staatsangelegenheiten der DVRK, unseres ruhmreichen Vaterlandes, die gesamte Arbeit des Staates zu leiten, und lege den feierlichen Eid ab, sich für die Entwicklung und das Gedeihen der Republik und das Glück des Volkes aufopferungsvoll einzusetzen.

Er fuhr fort: Read More