Marschall KIM JONG UN machte Erinnerungsfoto mit den Mitarbeitern im Atomwissenschaftsbereich

Der hochverehrte Oberste Führer Marschall KIM JONG UN, Vorsitzender der PdAK, Vorsitzender des Komitees für Staatsangelegenheiten der DVRK und Oberster Befehlshaber der KVA, ließ sich vor dem Sonnenpalast Kumsusan, der höchst heiligen Stätte von Juche, mit den Beitragenden zum Erfolg beim Test der H-Bombe für die ICBM, zum Andenken fotografieren.

Anwesend waren dabei Ri Man Gon und Hong Sung Mu, verantwortliche Funktionäre des ZK der PdAK.

Mit hell lächelndem Gesicht erwiderte er mit Handbewegung begeisterte Hurrarufe der Teilnehmenden und entbot ihnen seinen herzlichen Kampfesgruß.

Er drückte seine Erwartung und Überzeugung darüber aus, dass die Wehrwissenschaftler auch künftig, wie an den Tagen, an denen sie mit ihrer grenzenlosen Treue zur Partei und Revolution, glühender Vaterlandsliebe und ihrem wertvollen Schweiß hingebungsvoll darum gerungen hatten, die DVR Korea in die erste Reihe der weltweiten Atommächte zu stellen, im Kampf für Verwirklichung der strategischen Konzeption der PdAK für den Aufbau der Atomstreitkräfte weitere neue Wundertaten und Innovationen vollbringen werden.

Fernsehnachricht über Fototermin

Originalmeldung der Zeitung Rodong Sinmun

Genosse KIM JONG UN besuchte das Institut für Chemische Materialien bei der Akademie der Wehrwissenschaften

Der hochverehrte Oberste Führer Genosse KIM JONG UN, Vorsitzender der PdAK, Vorsitzender des Komitees für Staatsangelegenheiten der DVRK und Oberster Befehlshaber der KVA, suchte das Institut für Chemische Materialien bei der Akademie der Wehrwissenschaften auf.

Er besichtigte den neu gestalteten Raum für die Erziehung anhand historischer revolutionärer Gegenstände und den Ausstellungsraum für wissenschaftlich-technische Erfolge und erkundigte sich nach der Herstellung von Sprengkörperspitze und des Feststoff-Triebwerks der interkontinentalen ballistischen Rakete (ICBM).

Er erkundigte sich nach den Testergebnissen der einheimischen Materialien der Sprengkörperspitze und schätzte hoch ein, dass alle Werte der Dichte, Stärke, Erosionsgeschwindigkeit und anderen Spezifika überlegener als die Produkte aus anderen fortgeschrittenen Ländern waren.

Er machte sich mit der Herstellung des Feststoff-Treibwerkes vor Ort vertraut und legte die konkreten Aufgaben und Wege für die Normalisierung der Produktion auf höherem Niveau dar.

Er meinte, die Wissenschaftler, Techniker, Arbeiter des hiesigen Instituts hätten getreu der strategischen Konzeption und dem Befehl des ZK der Partei die Hochfestfaser für leistungsstarkes Feststoffraketentriebwerk und den Kohlenstoff/Kohlenverbundstoff, Hightec-Material der Sprengkörperspitze der Rakete, auf eigene Art und Weise erforscht und entwickelt und durch mehrmalige Probeschüsse der ballistischen Raketen die Wiedereintrittsfähigkeit in die Erdatmosphäre bestätigt. Es sei großer Erfolg von Schlüsselbedeutung bei der Entwicklung der Raketenindustrie. Dann schätzte er die Arbeitserfolge des Instituts für Chemische Materialien bei der Akademie der Wehrwissenschaften hoch ein, das einen hervorragenden Beitrag zur Stärkung der Verteidigungsfähigkeit der DVRK geleistet hatte.

Er sagte, das Institut habe in der eigenartigen Entwicklung der strategischen Rakete besonders wichtige Verantwortung und Aufgabe, und stellte programmatische Aufgaben.

Er sagte lobend, es sei ein großer Stolz der PdAK, dass sie die nicht nach eigenem Ruhm strebenden Helden und patriotischen Wissenschaftler wie die in diesem Institut hat, die mit der reinen unwandelbaren Treuergebenheit zur PdAK, egal, wer davon wissen mag oder nicht, für die Realisierung der Politik der Partei auf Wehrwissenschaften hingebungsvoll angestrengt haben, und ließ im Namen des ZK der Partei ihnen den Sonderdank und -preis zukommen.

Er drückte seine Erwartung und Überzeugung davon aus, dass die hiesigen Wissenschaftler, Techniker und Arbeiter mit Treue zur Partei und flammender Vaterlandsliebe, heroischem Kampfgeist und -elan den dynamischen Kampf mit Kopf und Technik führen und so aktiven Beitrag dazu leisten werden, die gesamte Macht des Staates und die zum Selbstschutz fähige Verteidigungsfähigkeit der DVRK tausendfach zu verstärken. Dann ließ er sich mit ihnen zum Andenken fotografieren.

Fernsehnachricht der Vorortanleitung

Originalmeldung der Zeitung Rodong Sinmun Seite 1

Originalmeldung der Zeitung Rodong Sinmun Seite 2

Genosse KIM JONG UN ließ mit den Raketentechnikern ein Erinnerungsfoto machen

Der hochverehrte Oberste Führer Genosse KIM JONG UN, Vorsitzender der PdAK, Vorsitzender des Komitees für Staatsangelegenheiten der DVR Korea und Oberster Befehlshaber der KVA, ließ sich mit den Angehörigen, die zum erfolgreichen Probeschuss der interkontinentalen ballistischen Rakete „Hwasong-14“ beigetragen hatten, zum Andenken fotografieren.

Als er auf den Aufnahmeplatz erschien, hießen ihn alle Teilnehmer herzlich willkommen.

Er würdigte wiederholt hoch die heroischen Verdienste der Wehrwissenschaftler, -techniker, -arbeiter und -funktionären, die die souveräne Würde von Juche-Korea und den unbeugsamen Geist des starken und mutigen Volkes vor aller Welt demonstriert und die absolute Autorität der PdAK mit Todesverachtung verteidigt hatten.

Er drückte seine Erwartung und Überzeugung davon aus, dass die Kämpfer im Bereich Wehrwissenschaften die stärksten strategischen Waffen, Juche-Geschossen, auf höherem Niveau noch mehr und noch schneller entwickeln und vervollkommnen und so ihrer ehrenvollen Aufgabe als erster Bannerträger und Avantgardisten, die das strategische Vorhaben der Partei zum Aufbau eines Atomstaates an der Spitze in die Tat umsetzen, vollauf gerecht werden, und ließ sich mit ihnen zum Andenken fotografieren.

Fernsehnachricht

Originalmeldung der Zeitung Rodong Sinmun

Verleihung der Partei- und Staatsauszeichnungen an die Raketenentwickler in Anwesenheit vom Genossen KIM JONG UN

In der Kongresshalle Mansudae fand die Zeremonie für Verleihung der Auszeichnungen der Angehörigen, die zum erfolgreichen Probeschuss der interkontinentalen ballistischen Rakete (ICBM) beigetragen hatten, feierlich statt.

Der hochverehrte Oberste Führer Genosse KIM JONG UN, Vorsitzender der PdAK, Vorsitzender des Komitees für Staatsangelegenheiten der DVRK und Oberster Befehlshaber der KVA, war dabei anwesend.

Er hielt eine bedeutungsvolle Gratulationsrede.

Dabei erinnerte er sich eindrucksvoll an unvergessliche Tage, an denen er mit den Wehrwissenschaftlern, -technikern, -arbeitern und -funktionären die ICBM „Hwasong-14“ entwickelt  und  vervollkommnet  hatte,  um  die  große  Sache  von  KIM  IL  SUNG  und KIM JONG IL für Aufbau der atomaren Streitmacht zustande zu bringen, und sprach ihnen, die sie den großen Wunsch in der 5000-jährigen Geschichte der Nation verwirklicht hatten, seinen warmherzigen Dank aus.

Er bemerkte, dass sie auch künftig, wie an den Tagen, an denen sie mit ihrer Treue zur Revolution, glühenden Vaterlandsliebe und ihrem wertvollen Schweiß hingebungsvoll darum gerungen hatten, sich unsere Republik in die erste Reihe des weltweit mächtigen Raketenstaates stellen zu lassen, die Politik der PdAK auf Verteidigungsindustrie aufrichtig unterstützen sollen, und stellte dem Entwicklungskollektiv für Raketen neue kämpferische Aufgaben.

Anschließend wurde der Erlass des Präsidiums der Obersten Volksversammlung der DVRK vorgelesen.

KIM JONG UN verlieh  persönlich  den  betreffenden  Erbauern  von  ICBM  KIM IL SUNG-Orden  und KIM JONG IL-Orden, die höchsten Orden der DVRK, Titel „Held der DVRK“, die höchste Ehre des Bürger, mit Medaille Goldener Stern und Staatsbannerorden, Stufe 1, Titel „Held der Arbeit“ mit Goldmedaille „Hammer und Sichel“ und Staatsbannerordern, Stufe 1, KIM JONG IL-Preis, Armbanduhren mit den ehrwürdigen handgeschriebenen Namen KIM IL SUNG und KIM JONG IL, Auszeichnungsurkunden vom Vorsitzenden der PdAK und Obersten Befehlshaber der KVA und KIM JONG IL-Ehrenpreis für die Jugend.

Fernsehnachricht

Originalmeldung der Zeitung Rodong Sinmun

Rede des verehrten Genossen KIM JONG UN auf dem 8. Kongress der Kinderorganisation Koreas

Mitglieder der Kinderorganisation, werdet zu wahren Söhnen und Töchtern des sozialistischen Vaterlandes und jungen Revolutionären

Rede auf dem 8. Kongress der Kinderorganisation Koreas

6. Juni Juche 106

Liebe Delegierte der Kinderorganisation!

Liebe alle Mitglieder der Kinderorganisation des ganzen Landes!

Ich möchte zuerst zum 6. Juni, Feiertag der Mitglieder der Kinderorganisation Koreas (KOK) – Freude, Stolz, Hoffnung und Zukunft des sozialistischen Vaterlandes –, zusammen mit allen Bürgern des ganzen Landes den Mitgliedern der KOK des ganzen Landes herzliche Glückwünsche aussprechen.

Ich freue mich sehr darüber, dass der 8. Kongress der KOK unter großem Interesse und großer Erwartung unserer Partei und unseres Volkes feierlich eröffnet wurde, und entbiete den Kongressteilnehmern und allen anderen Angehörigen der KOK des ganzen Landes warme Grüße.

Meine Grüße gelten auch den Leitern der Kinderorganisation und den Klassenlehrern – Leitern der Klassenorganisationen – sowie den Eltern, die bemüht sind, die Mitglieder der KOK zu künftigen mächtigen Stützpfeilern des Landes heranzubilden.

Der 8. Kongress der KOK ist ein bedeutsamer Anlass dazu, den mutigen Geist der KOK-Mitglieder, die in der Obhut der Partei ihre schönen Träume und ihr Glück zur Blüte bringen und kräftig heranwachsen, nachhaltig zu demonstrieren und die KOK ewig zur KOK von KIM IL SUNG und KIM JONG IL zu verstärken und weiterzuentwickeln, deren Name für immer erstrahlt.

Read More

Der 8. Kongress der Koreanischen Kinderorganisation fand in Anwesenheit vom Marschall KIM JONG UN feierlich statt

Am 6. Juni fand im Kulturhaus „25. April“ der 8. Kongress der Kinderorganisation Koreas (KOK) feierlich statt.

Zugegen waren die von den landesweiten Kinderorganisationen als Vertreter aufgestellten vorbildlichen Schüler.

Eingeladen wurden dazu die für die lernenden Kinder zuständigen Funktionäre und andere Funktionäre im Bereich Erziehung der Jugendlichen und Kinder.

Genosse KIM JONG UN erschien zusammen mit den KOK-Vertretern auf der Kongresstribüne.

Ein Mitglied der KOK band ihm das rote Halstuch um.

Ihm überreichten die KOK-Vertreter einen duftvollen Blumenkorb.

Er gratulierte den Vertretern der KOK, die begeistert Hurrarufe riefen, zu ihrem Kongress und gab allen Teilnehmern seinen warmherzigen Erwiderungsgruß.

Auf der Tribüne waren Choe Ryong Hae, Mitglied des Präsidiums des Politbüros des ZK der PdAK, Vizevorsitzender des Komitees für Staatsangelegenheiten der DVR Korea und Vizevorsitzender des ZK der PdAK, Choe Thae Bok, Mitglied des Politbüros des ZK der PdAK und Vizevorsitzender des ZK der PdAK, Ri Il Hwan, Abteilungsleiter des ZK der PdAK, Kim Sung Du, Vorsitzender des Bildungskomitees, die Funktionäre des Jugendverbandes und der betreffenden Bereichen und die Vertreter der Kinderorganisation, die beim Studium und organisatorischen Leben vorbildlich sind.

Auf dem Kongress wurden folgende Tagesordnungen erörtert.

  1. Über die Vorbereitung der Mitglieder der Kinderorganisation auf die befähigten revolutionären Talente und die jungen Revolutionäre, die dem
    Marschall KIM JONG UN unendlich treu sind und in sich geistigen Reichtum, moralische Sauberkeit und körperliche Vollkommenheit vereint haben.
  2. Über die Verbesserung des Statuts der KOK

Jon Yong Nam, Erster Sekretär des Vorstandes des Jungenverbandes, erwähnte beim Bericht über die erste Tagesordnung, dass im Werdegang des Sieges und des Ruhmes, den die KOK zurücklegte, die warmherzige Führung von KIM IL SUNG und KIM JONG IL, wer die Mitglieder der KOK zu wahren Söhnen und Töchtern, die der Partei und dem Vaterland unendlich treu bleiben, heranbildeten, eingeprägt sei.

Nach dem VII. Kongress der KOK würde im Kampf für die Durchführung der bei der Gratulationsrede KIM JONG UNs auf dem Republiktreffen der Kinderorganisation Koreas zu deren 66. Gründungstag dargestellten programmatischen Aufgaben und seiner Hinweise auf die Aktivierung der Arbeiten der KOK die Erfolge erreicht.

Und er unterstrich, dass alle Mitglieder der KOK die Sonnenfahne von KIM IL SUNG und KIM JONG IL vor der KOK-Fahne wehen lassen und sich zu Stützpfeilern des starken und aufblühenden Koreas, die dem Marschall treu sind, zuverlässig heranwachsen sollten.

Auf dem Kongress gab es Diskussionsbeiträge.

Die Redner äußerten ihre Entscheidungen, dass sie sich den Ruhm und die Freude aus der Teilnahme am VIII. Kongress der KOK mit dem verehrten Marschall zu Herzen nehmen und bei dem Studium, dem organisatorischen Leben, der sozialpolitische Tätigkeit und der Bewegungen für gute Taten weiter Vorbild leisten, wodurch sie sich zu wahren jungen Revolutionären, die den Marschweg von Paektu standhaft fortgehen, vorbereiten.

KIM JONG UN hörte sich ihre Diskussionsbeiträge aufmerksam an und gab warmherzig den Beifall.

Auf dem Kongress wurde der Beschluss über die erste Tagesordnung angenommen.

Daher wurde die zweite Tagesordnung „Über die Verbesserung des Status der KOK“ erörtert und beschlossen.

KIM JONG UN hielt auf dem Kongress die Rede.

Auf dem Kongress legten alle Vertreter der KOK mit dem Willen, sich für zuverlässigen Reservetrupp der koreanischen Revolution vorzubereiten, der Vorlesung Jon Yong Nams erwidernd dem hoch verehrten Marschall KIM JONG UN den Schwur der Loyalität ab.

Fernsehnachricht der Vor-Ort-Anleitung

Originalmeldung der Zeitung Rodong Sinmun Seite 1

Originalmeldung der Zeitung Rodong Sinmun Seite 2

Originalmeldung der Zeitung Rodong Sinmun Seite 3

Read More

Genosse KIM JONG UN leitete die Arbeiten mehrerer Bereiche im Kreis Samjiyon vor Ort an

161128-%ec%a1%b0%ec%84%a0%ec%9d%98-%ec%98%a4%eb%8a%98-kim-jong-un-genosse-kim-jong-un-leitete-die-arbeiten-mehrerer-bereiche-im-kreis-samjiyon-vor-ort-an-03-%ea%b2%bd%ec%95%a0%ed%95%98

Der hochverehrte Genosse KIM JONG UN, Vorsitzender der PdAK, Vorsitzender des Komitees für Staatsangelegenheiten der DVRK und Oberster Befehlshaber der KVA, leitete die Arbeiten der verschiedenen Bereiche im Kreis Samjiyon vor Ort an.

Zuerst verneigte er sich voller Ehrerbietung mit den begleitenden Funktionären vor der Bronzestatue von KIM JONG IL im Kreis Samjiyon.

161128-rs-kim-jong-un-genosse-kim-jong-un-leitete-die-arbeiten-mehrerer-bereiche-im-kreis-samjiyon-vor-ort-an-04-%ea%b2%bd%ec%95%a0%ed%95%98%eb%8a%94-%ea%b9%80%ec%a0%95%ec%9d%80%eb%8f%99 161128-rs-kim-jong-un-genosse-kim-jong-un-leitete-die-arbeiten-mehrerer-bereiche-im-kreis-samjiyon-vor-ort-an-05-%ea%b2%bd%ec%95%a0%ed%95%98%eb%8a%94-%ea%b9%80%ec%a0%95%ec%9d%80%eb%8f%99

Dann besichtigte er das Kulturhaus des Kreises Samjiyon.

Dort drückte er seine Zufriedenheit damit aus, dass das Kulturhaus dank der Anstrengung der Angehörigen der Baustoßabteilung 618 ausgezeichnet ausgestaltet worden war, sodass es künstlerische Aufführungen, Zusammenkünfte und Vermittlung der wissenschaftlichen Kenntnisse über Natur und Gesellschaft zufrieden stellend ausführen kann.

161128-%ec%a1%b0%ec%84%a0%ec%9d%98-%ec%98%a4%eb%8a%98-kim-jong-un-genosse-kim-jong-un-leitete-die-arbeiten-mehrerer-bereiche-im-kreis-samjiyon-vor-ort-an-04-%ea%b2%bd%ec%95%a0%ed%95%98 161128-%ec%a1%b0%ec%84%a0%ec%9d%98-%ec%98%a4%eb%8a%98-kim-jong-un-genosse-kim-jong-un-leitete-die-arbeiten-mehrerer-bereiche-im-kreis-samjiyon-vor-ort-an-06-%ea%b2%bd%ec%95%a0%ed%95%98

Danach besuchte er auch den Schülerpalast Samjiyon.

Dabei besichtigte er den Raum für Erziehung mit historischen und revolutionären Gedenkmaterialien und das Kabinett Entwicklungsgeschichte.

Dann besichtigte er auch den Palast, darunter die Gruppenräume für Mathematik, Autofahren, Redekunst, politische Massentätigkeit, Informationstechnik, bildende Kunst und Nationalinstrumente, die Sporthalle und das Theater.

Jedes Mal, wenn er in jeden Gruppenraum eintrat, rannten die Gruppenangehörigen mit lautem Jubelruf „Wir haben uns nach Ihnen gesehnt!“ wetteifernd zu ihm. Mit Warmherzigkeit erwiderte er, er sei auch mit gleicher Sehnsucht zu ihnen gekommen. Dann ließ er sich mit ihnen zum Andenken fotografieren.

161128-%ec%a1%b0%ec%84%a0%ec%9d%98-%ec%98%a4%eb%8a%98-kim-jong-un-genosse-kim-jong-un-leitete-die-arbeiten-mehrerer-bereiche-im-kreis-samjiyon-vor-ort-an-07-%ea%b2%bd%ec%95%a0%ed%95%98 161128-%ec%a1%b0%ec%84%a0%ec%9d%98-%ec%98%a4%eb%8a%98-kim-jong-un-genosse-kim-jong-un-leitete-die-arbeiten-mehrerer-bereiche-im-kreis-samjiyon-vor-ort-an-10-%ea%b2%bd%ec%95%a0%ed%95%98 161128-%ec%a1%b0%ec%84%a0%ec%9d%98-%ec%98%a4%eb%8a%98-kim-jong-un-genosse-kim-jong-un-leitete-die-arbeiten-mehrerer-bereiche-im-kreis-samjiyon-vor-ort-an-08-%ea%b2%bd%ec%95%a0%ed%95%98 161128-%ec%a1%b0%ec%84%a0%ec%9d%98-%ec%98%a4%eb%8a%98-kim-jong-un-genosse-kim-jong-un-leitete-die-arbeiten-mehrerer-bereiche-im-kreis-samjiyon-vor-ort-an-11-%ea%b2%bd%ec%95%a0%ed%95%98

Er meinte, die Schüler und Lehrer, die sich nicht mit ihm fotografieren ließen, würden bestimmt es bedauern. Dann nahm er seine wertvolle Zeit für sie, wartete sogar auf Zusammenkommen von Funktionären, Lehrern und Gruppenangehörigen des Palastes und ließ sich mit ihnen zum Andenken fotografieren.

Er besuchte auch das Nachtlager für Expedition zu revolutionären Kampfgedenkstätten Samjiyon.

161128-%ec%a1%b0%ec%84%a0%ec%9d%98-%ec%98%a4%eb%8a%98-kim-jong-un-genosse-kim-jong-un-leitete-die-arbeiten-mehrerer-bereiche-im-kreis-samjiyon-vor-ort-an-17-%ea%b2%bd%ec%95%a0%ed%95%98 161128-%ec%a1%b0%ec%84%a0%ec%9d%98-%ec%98%a4%eb%8a%98-kim-jong-un-genosse-kim-jong-un-leitete-die-arbeiten-mehrerer-bereiche-im-kreis-samjiyon-vor-ort-an-18-%ea%b2%bd%ec%95%a0%ed%95%98

Er besichtigte dort zuerst den Raum für Erziehung mit historischen und revolutionären Gedenkmaterialien und das Kabinett Entwicklungsgeschichte.

Dann besichtigte er verschiedene Orte des Nachtlagers wie Gebäuden für Studenten und Angehörige der Kinderorganisation Koreas und erkundigte sich dabei eingehend nach dem Umbau und Verwaltung des Nachtlagers.

Er sah den Skiläufern des Sportklubs Sajabong bei ihrer Übung zu.

161128-%ec%a1%b0%ec%84%a0%ec%9d%98-%ec%98%a4%eb%8a%98-kim-jong-un-genosse-kim-jong-un-leitete-die-arbeiten-mehrerer-bereiche-im-kreis-samjiyon-vor-ort-an-23-%ea%b2%bd%ec%95%a0%ed%95%98 161128-%ec%a1%b0%ec%84%a0%ec%9d%98-%ec%98%a4%eb%8a%98-kim-jong-un-genosse-kim-jong-un-leitete-die-arbeiten-mehrerer-bereiche-im-kreis-samjiyon-vor-ort-an-24-%ea%b2%bd%ec%95%a0%ed%95%98

Er sagte zu den begleitenden verantwortlichen Funktionären, bei diesmaligem Besuch des  Kreises   habe   er   sich   noch   fester   dazu   entschlossen,   den   Kreis,   Geburtsort   von KIM JONG IL, noch hervorragender umzugestalten, wie er sich für die heilige Stätte der Revolution gehört. Dann stellte er die Aufgaben dafür, den Kreis zu großem Freilichtmuseum zur Erziehung in den revolutionären Traditionen, zur Mustereinheit beim Kartoffelanbau, zur Standardeinheit, wo die komplexe Mechanisierung in der Landwirtschaft vollkommen verwirklicht wird, umzugestalten. Er erhellte auch die Wege für deren Durchführung eine nach dem anderen.

Er wies auch darauf hin, die Kartoffelanbaufläche im Kreis Samjiyon zu erweitern, durch Verwissenschaftlichung und Intensivierung des Kartoffelanbaus den Kreis zur Mustereinheit beim Anbau dieser Kulturpflanze umzugestalten, wo in einem Jahr zig tausende Tonnen Kartoffel geerntet werden, die Anbaufläche für Blaubeeren zu erweitern, die Betriebe für Kartoffelmehl, Gemüseverarbeitung und Mineralwasser Paektusan aufzubauen und dadurch die örtliche Industrie im Kreis zu entwickeln und somit den Kreis zur reichsten Gegend in unserem Land auszugestalten.

Er  meinte,  die  hervorragende  Umgestaltung  des Kreises  Samjiyon,  Geburtsort  von  KIM JONG IL und geistige Heimat des koreanischen Volkes, sei selbstverständliche Pflichttreue und revolutionäre Pflicht der Koreaner, Soldaten und Schüler von KIM JONG IL. Dann appellierte er inständig, die erhabene moralische Pflichttreue zu KIM JONG IL, die wertvoller als das eigene Leben ist, tief zu bewahren und sich zum heiligen Ringen darum zu erheben, den Kreis Samjiyon, wo sich das Geburtshaus der Revolution befindet, zum besten Muster-, Standard- und Vorbildkreis in der Welt einzigartig auszugestalten.

Fernsehnachricht der Vor-Ort-Anleitung

Originalmeldung der Zeitung Rodong Sinmun Seite 1

Originalmeldung der Zeitung Rodong Sinmun Seite 2

Originalmeldung der Zeitung Rodong Sinmun Seite 3

Read More

Genosse KIM JONG UN liess sich zusammen mit den Teilnehmerinnen des 6. Kongresses des Frauenbundes fotografieren

161122-%ec%a1%b0%ec%84%a0%ec%9d%98-%ec%98%a4%eb%8a%98-kim-jong-un-genosse-kim-jong-un-liess-sich-zusammen-mit-den-teilnehmerinnen-des-6-kongresses-des-frauenbundes-fotografieren-04

Der hochverehrte Genosse KIM JONG UN, Vorsitzender der PdAK, Vorsitzender des Komitees für Staatsangelegenheiten der DVR Korea und Oberster Befehlshaber der KVA, ließ sich mit den Teilnehmern am VI. Kongress des DFBK (Demokratischen Frauenbundes Korea) zum Andenken fotografieren.

Er gratulierte von ganzem Herzen den Kongressteilnehmern dazu, dass sie mit der wie weiße Edelsteine reinen Loyalität zu Partei und Führer, dem Geist des selbstlosen Dienstes am Vaterland und Volk und der erhabenen moralischen Pflichttreue die wertvollen Traditionen der durch Siege und Glorien leuchtenden Frauenbewegung Koreas standhaft fortsetzten und zum Kampf für den Schutz des Sozialismus und der patriotischen Sache für Erstarken und Aufblühen des Vaterlandes wahrhaft beitragen. Dann ließ er sich mit ihnen zum Andenken fotografieren.

Er drückte seine Erwartung und Überzeugung davon aus, dass sie die eigenständigen Ideen KIM IL SUNGs und KIM JONG ILs über die Frauenbewegung und ihre Führungsverdienste standhaft verfechten, bewahren und für immer erstrahlen lassen und unter dem hoch erhobenen Banner der Umgestaltung der ganzen Gesellschaft getreu dem Kimilsungismus-Kimjongilismus im sinnerfüllten Kampf für den siegreichen Fortschritt der koreanischen Frauenbewegung Koreas und den Aufbau des starken sozialistischen Staates ihrer ehrenvollen Verantwortung und Pflicht als Transmissionsriemen und zuverlässige Helfer der Partei vollauf gerecht werden.

Fernsehnachricht der Vor-Ort-Anleitung

Originalmeldung der Zeitung Rodong Sinmun

161122-%ec%a1%b0%ec%84%a0%ec%9d%98-%ec%98%a4%eb%8a%98-kim-jong-un-genosse-kim-jong-un-liess-sich-zusammen-mit-den-teilnehmerinnen-des-6-kongresses-des-frauenbundes-fotografieren-01 161122-%ec%a1%b0%ec%84%a0%ec%9d%98-%ec%98%a4%eb%8a%98-kim-jong-un-genosse-kim-jong-un-liess-sich-zusammen-mit-den-teilnehmerinnen-des-6-kongresses-des-frauenbundes-fotografieren-02 161122-%ec%a1%b0%ec%84%a0%ec%9d%98-%ec%98%a4%eb%8a%98-kim-jong-un-genosse-kim-jong-un-liess-sich-zusammen-mit-den-teilnehmerinnen-des-6-kongresses-des-frauenbundes-fotografieren-05 161122-%ec%a1%b0%ec%84%a0%ec%9d%98-%ec%98%a4%eb%8a%98-kim-jong-un-genosse-kim-jong-un-liess-sich-zusammen-mit-den-teilnehmerinnen-des-6-kongresses-des-frauenbundes-fotografieren-03 161122-%ec%a1%b0%ec%84%a0%ec%9d%98-%ec%98%a4%eb%8a%98-kim-jong-un-genosse-kim-jong-un-liess-sich-zusammen-mit-den-teilnehmerinnen-des-6-kongresses-des-frauenbundes-fotografieren-06 161122-rs-kim-jong-un-genosse-kim-jong-un-liess-sich-zusammen-mit-den-teilnehmerinnen-des-6-kongresses-des-frauenbundes-fotografieren-%ea%b2%bd%ec%95%a0%ed%95%98%eb%8a%94-%ea%b9%80%ec%a0%95

Soiree und Fackelzug der Jugendlichen zum VII. Parteitag der Partei der Arbeit Koreas

160510 - Naenara - 7. Parteitag der PdAK - Soiree und Fackelzug der Jugendlichen zum 7. Parteitag der PdAK - 01

Am 10. Mai abends fanden in Pyongyang die Soiree der Jugendlichen und Studenten sowie der Fackelzug der Jugendavantgardisten zum VII. Parteitag der PdAK statt.

Auf der Tribüne waren die verantwortlichen Funktionäre der PdAK, des Staates und der Armee, die Vorsitzenden des Bezirksparteikomitees und die Verdienten, die im 70-Tage-Kampf die Großtaten vollbracht hatten.

Dazu wurden die Teilnehmer am VII. Parteitag der PdAK, die Funktionäre der Partei, der bewaffneten und Machtorgane, der gesellschaftlichen Organisationen, der Ministerien und der zentralen Organe und die Soldaten und Offiziere der KVA und KVI eingeladen.

160510 - Naenara - 7. Parteitag der PdAK - Soiree und Fackelzug der Jugendlichen zum 7. Parteitag der PdAK - 03 160510 - Naenara - 7. Parteitag der PdAK - Soiree und Fackelzug der Jugendlichen zum 7. Parteitag der PdAK - 02

Anwesend waren auch die diplomatischen Vertreter, die Vertreter der internationalen Organisationen und die Militärattaches in der DVR Korea und die Auslandsgäste.

Die Gratulationsdelegationen der Japankoreaner und des Generalverbandes der Chinakoreaner zum VII. Parteitag der PdAK, die im sozialistischen Vaterland weilenden Auslandskoreaner und die Vertreter der Pyongyanger Zweigstelle der Antiimperialistischen Nationalen Demokratischen Front Südkoreas nahmen auch ihre Plätze.

Mit dem Lied „Ruhm unserer großen Partei“ begann der Tanzabend der Jugendlichen und Studenten.

In der Ehrfurcht vor den außergewöhnlichen Geistesgrößen, die auf diesem Boden die Politik der Wertlegung der Jugend und der Liebe zu Jugend betrieben haben, erreichte die Tanzveranstaltung mit dem Zeitverlauf seinen Höhenpunkt.

Wie der revolutionäre Geist eines jugendstarken Paektusan-Landes erschütterten die Melodien von Liedern wie „Ich will zum Paektu-Gebirge gehen°“ und „Wir folgen ewig unserer Partei“ den Platz, und mit buntem und prächtigem Feuerwerk endete die Soiree.

Anschließend fand auf dem Platz der Fackelzug der Jugendavantgardisten statt.

160510 - Naenara - 7. Parteitag der PdAK - Soiree und Fackelzug der Jugendlichen zum 7. Parteitag der PdAK - 04 160510 - Naenara - 7. Parteitag der PdAK - Soiree und Fackelzug der Jugendlichen zum 7. Parteitag der PdAK - 05

In der Demonstration von Kredo und Willen, den Geist der Jugendavantgardisten während des antijapanischen Kampfes, die den ruhmreichen Weg der koreanischen Jugendbewegung eingeleitet hatten, der Kämpfer während des Krieges – deren Nachfolger – und der Jugendlichen der vorangegangenen Generation, die der Sache der Partei unendlich treu geblieben waren, fortzusetzen und getreu dem ZK der Partei den koreanischen Weg kräftig vorwärts zu schreiten, trat der Fackelzug mit der Intonation des Liedes „Wir sind Fortsetzer der Revolution“ ein.

Während des Spielens des Liedes „Die stets siegreiche Partei der Arbeit Koreas“ fuhren die offenen Wagen mit den die Flaggen mit den wie die Sonne lachenden Porträts der großen Genossen KIM IL SUNG und KIM JONG IL, umgeben von den Jugendavantgardisten mit Fackeln in der Hand, auf den Platz ein.

Die Schriften der wertvollen Namen der wie Sonne strahlenden großen Führer, wie „VII. Parteitag“ und „Feier“ sind auf dem Platz dargestellt. Der Platz war von der Stimmung der Loyalität der Jugendavantgardisten durchdrungen.

An der Spitze marschierte die Kolonne der Paektusan-Stoßbrigade der Heroischen Jugend und dahinter andere Fackelkolonnen mit verschieden Zeichen und Schriften wie ein Feuermeer auf dem Platz.

Mit dem Lied „Wir werden den Heerführer KIM JONG UN mit dem Leben verteidigen*“ stellten die Teilnehmer am Fackelzug das Zeichen des Parteiemblems und die große Schrift „Todesmutig verteidigen“ dar und sangen die Lieder „Jugendliche, getreu der Partei vorwärts“ und „Jugendliche, unterstützt unsere Partei“ kräftig zusammen.

Das prächtige Feuerwerk am Himmel schmückte den Nachthimmel.

Die beiden Veranstaltungen zeigten anschaulich die Überzeugung und den Willen der 5 Mio. Jugendavantgardisten, die fest geschart um KIM JONG UN unter dem hoch erhobenen revolutionären Banner des großen Kimilsungismus-Kimjongilismus bei der Verwirklichung der großen Sache des Aufbaus eines sozialistischen starken Staates der ehrenvollen Mission und Aufgabe als zuverlässige Reserve und Vorhut unserer Partei sowie deren Formation zur Flankensicherung und als Herren eines jugendstarken Paektusan-Landes vollauf gerecht zu werden.

Originalausgabe der Zeitung Rodong Sinmun (Gesamtausgabe)

Video der Soiree, des Fackelzugs und des Feuerwerks

° => weitere Video-Version des Liedes => „Ich will zum Paektu-Gebirge gehen

* => weitere Video-Version des Liedes => „Wir werden den Heerführer KIM JONG UN mit dem Leben verteidigen

160510 - Naenara - 7. Parteitag der PdAK - Soiree und Fackelzug der Jugendlichen zum 7. Parteitag der PdAK - 06 160510 - Naenara - 7. Parteitag der PdAK - Soiree und Fackelzug der Jugendlichen zum 7. Parteitag der PdAK - 07

Massenkundgebung und -demonstration der Stadt Pyongyang zum VII. Parteitag der PdAK in Anwesenheit von KIM JONG UN

160510 - Naenara - KIM JONG UN - 7. Parteitag der PdAK - Massenkundgebung und -demonstration der Stadt Pyongyang zum VII. Parteitag der PdAK - 01

Am  10.  Mai  fand  in  Pyongyang, der Hauptstadt der DVRK, die Pyongyanger Massenkundgebung und -demonstration zum VII. Parteitag der PdAK feierlich statt.

Auf der Tribüne des Platzes erschien KIM JONG UN, Vorsitzender der PdAK, Erster Vorsitzender des Verteidigungskomitees der DVR Korea und Oberster Befehlshaber der KVA.

Er erwiderte warmherzig mit der Hand die begeisterten Jubelrufe der Massen und entbot herzliche Glückwünsche und kämpferische Grüße allen Parteimitgliedern, Offizieren und Soldaten der Volksarmee und der Bevölkerung, die mit der flammenden patriotischen Treue zur Partei und Revolution in Aufzeichnung des 70-Tage-Kampfes der Loyalität für den siegreichen Mai beispiellose Arbeitstaten eingetragen und den VII. Parteitag der PdAK als revolutionäre große Ereignisse erstrahlen ließen.

Ihm überreichten Mitglieder der Kinderorganisation Koreas einen duftvollen Blumenstrauß.

Den Mitgliedern des Politbüros des ZK der PdAK überreichten Mitglieder der Kinderorganisation Koreas die Blumensträuße.

Auf der Tribüne waren verantwortliche Partei-, Staats- und Armeefunktionäre, Funktionäre des ZK der Partei, Vorsitzende der Bezirksparteikomitees und Kommandeure der KVA.

Auf der Tribüne waren Vorsitzender des Zentralvorstandes der Sozialdemokratischen Partei Koreas, Vizevorsitzender des Zentralvorstandes der Religiösen Chondo-Chongu-Partei, Vertreter der Pyongyanger Zweigstelle der Antiimperialistischen Nationalen Demokratischen Front Südkoreas, Leiter der Gratulationsdelegationen der Japankoreaner und des Generalverbandes der Chinakoreaner, die zu dieser Veranstaltung eingeladen sind.

Mit der Intonation des Liedes „Es lebe die Partei der Arbeit Koreas“ begann die Pyongyanger Massenkundgebung und -demonstration.

Die Rede hielt Kim Yong Nam, Mitglied des Präsidiums beim Politbüro des ZK der PdAK und Vorsitzender des Präsidiums der Obersten Volksversammlung der DVRK.

Anschließend fand feierliche Pyongyanger Massendemonstration aus Hunderttausenden Werktätigen statt.

Alle Teilnehmer erwiesen den größten Ruhm und herzlichsten Dank KIM JONG UN, der mit hervorragenden Ideen, ungewöhnlicher Führungsfähigkeit und erhabener Tugend die Partei und das Volk zum Sieg geführt hatte und dadurch den VII. Parteitag als ein in der Geschichte unserer Partei bemerkenswertes und großes politisches Festival erstrahlen ließ.

KIM JONG UN erwiderte warmherzig begeisterte Jubelrufe der Massen.

Der Demonstrationszug zeigte in epischer Szene den heroischen Werdegang der PdAK, die gestützt auf die Kraft des Volkes die Revolution und den Aufbau dynamisch voranbringen und so unser Vaterland als ein politisch-ideologisch, militärisch, jugendstarkes Land erstrahlen lässt.

Im Geist des starken und mutigen Volkes, gemäß dem Vorhaben des VII. Parteitages der PdAK mit dem unbeugsamen Angriffsgeist unserer Partei und durch die Macht der Priorität des eigenen Entwicklungspotenzials und der Wissenschaft und Technik ununterbrochen Angriffe zu machen, weitere Fortschritte und Innovationen zu vollbringen und so hohe Würde und unbesiegbare Macht der großen kimilsungistisch-kimjongilistischen Partei und unbeugsamen Mut und Geist von Juche-Korea vor aller Welt zu demonstrieren, marschierte der Demonstrationszüge ununterbrochen vorbei.

Nach der Veranstaltung erwiderte KIM JONG UN auf dem Balkon der Tribüne warmherzig begeisterte Jubelrufe der Massen.

Originalausgabe der Zeitung Rodong Sinmun (Gesamtausgabe)

Video der Massenkundgebung

160510 - Naenara - KIM JONG UN - 7. Parteitag der PdAK - Massenkundgebung und -demonstration der Stadt Pyongyang zum VII. Parteitag der PdAK - 02