Genosse KIM JONG UN bei Zentraler Gedenkveranstaltung

Genosse KIM JONG UN bei Zentraler Gedenkveranstaltung zum 25. Jahrestag
des Ablebens des Präsidenten KIM IL SUNG

Zum 25. Jahrestag des Ablebens des Präsidenten KIM IL SUNG fand am 8. Juli in der Pyongyanger Sporthalle die zentrale Gedenkveranstaltung feierlich statt.

Der hochverehrte Oberste Führer Genosse KIM JONG UN, Vorsitzender der Partei der Arbeit Koreas, Vorsitzender des Komitees für Staatsangelegenheiten der Demokratischen Volksrepublik Korea und Oberster Befehlshaber der Streitkräfte der Demokratischen Volksrepublik Korea, erschien auf der Tribüne der Gedenkveranstaltung.

Auf der Tribüne saßen Choe Ryong Hae, Mitglied des Präsidiums des Politbüros des ZK der Partei der Arbeit Koreas, erster stellvertretender Vorsitzender des Komitees für Staatsangelegenheiten und Vorsitzender des Präsidiums der Obersten Volksversammlung der DVRK, Pak Pong Ju, Mitglied des Präsidiums des Politbüros und stellvertretender Vorsitzender des ZK der PdAK und stellvertretender Vorsitzender des Komitees für Staatsangelegenheiten der DVRK, Kim Jae Ryong, Mitglied des Politbüros des ZK der PdAK, Mitglied des Komitees für Staatsangelegenheiten und Vorsitzender des Ministerkabinetts der DVRK, die Kader der Partei und Regierung, der Vorsitzende einer befreundeten Partei, die Funktionäre des Kabinetts, der Massenorganisationen, Ministerien und zentralen Institutionen, die Mitarbeiter, die bei der Durchsetzung der Parteipolitik vorbildlich sind, und die leitenden Kader der bewaffneten Organe.

Filmbericht

Read More

Genosse KIM JONG UN bekundete zum Tod eines Parlamentariers sein Beileid

Zum Ableben von Akademiemitglied, Professor und Doktor Ju Kyu Chang, Kandidaten des ZK der PdAK, Abgeordneten der Obersten Volksversammlung der DVR Korea und Berater des ZK der PdAK, suchte der hochverehrte Oberste Führer Genosse KIM JONG UN, Vorsitzender der PdAK, Vorsitzender des Komitees für Staatsangelegenheiten der DVR Korea und Oberster Befehlshaber der KVA, am 4. September die Totenbahre des Verstorbenen auf und drückte seine tiefe Trauer aus.

Dabei waren anwesend Thae Jong Su, Kim Phyong Hae, Ri Pyong Chol, Hong Sung Mu, Hong Yong Chil und Kang Pong Hun.

Ein von KIM JONG UN gesandter Blumenkranz stand vor dem Sarg.

Mitten in Klängen des Trauerliedes waren die Anwesenden in voller Trauer darüber, einen alten Revolutionär, der als revolutionärer Gefährte, der KIM IL SUNG und KIM JONG IL treu war, und als vertrauter Waffenbrüder von KIM JONG UN sein ganzes Leben erstrahlen ließ und an der ersten Linie der Verteidigung des Vaterlandes und der Revolution die Sache der Partei treu unterstützt hatte, verloren zu haben.

KIM JONG UN erinnerte sich an das von patriotischer Loyalität durchdrungene Leben des Verstorbenen, der sich mit grenzenloser Treue zur Partei und Revolution und mit glühender Liebe zum Vaterland und Volk in langjähriger Zeit für die Politik unserer Partei über Rüstungsindustrie selbstlos angestrengt und einen außergewöhnlichen Beitrag zur Verstärkung der Verteidigungskraft des Landes geleistet hatte, zurück und legte eine Schweigeminute ein, indem er voller Trauer über das Ableben des wertvollen revolutionären Genossen war.

KIM JONG UN bezeigte den Hinterbliebenen des Verstorbenen sein herzliches Beileid und tröstete sie mit warmherzigen Worten.

Fernsehbericht

Originalmeldung der Zeitung Rodong Sinmun

Genosse KIM JONG UN bezeigte Beileid zum Ableben des verdienten Genossen Kang Ki Sop

170123-%ec%a1%b0%ec%84%a0%ec%9d%98-%ec%98%a4%eb%8a%98-kim-jong-un-genosse-kim-jong-un-bezeigte-beileid-zum-ableben-des-verdienten-genossen-kang-ki-sop-01-%ea%b2%bd%ec%95%a0%ed%95%98%eb%8a%94

Der hochverehrte Oberste Führer Genosse KIM JONG UN, Vorsitzender der PdAK, Vorsitzender des Komitees für Staatsangelegenheiten der DVRK und Oberster Befehlshaber der KVA, ging am 22. Januar zum Tod von Kang Ki Sop, dem Kandidaten des Mitglieds des ZK der PdAK, dem Abgeordneten der Obersten Volksversammlung der DVR Korea und dem Leiter der Hauptverwaltung für Zivilluftfahrt, zur Trauerfeier und bezeigte sein tief empfundenes Beileid.

Ihn begleiteten Hwang Pyong So, Choe Ryong Hae, Ri Myong Su, Pak Yong Sik, Kim Yong Su und Jo Yong Won.

Ein von KIM JONG UN gesandter Blumenkranz stand vor der Totenbahre.

KIM JONG UN gedachte des Seligen und sah sich um den Sarg des erfahrenen Revolutionärs, der sich dank dem besonderen Vertrauen und der Liebe von KIM IL SUNG und KIM JONG IL zum befähigten führenden Luftfahrtfunktionär entwickelt, wichtige Flugaufgaben verantwortungsbewusst erfüllt, die Arbeit für regelmäßigen internationalen bzw. inländischen Linienflugverkehr erfolgreich geleistet, so auswärtigen Autorität unserer Partei und unseres Staates erhöht und großen Beitrag zur Entwicklung der Lufttransport des Landes geleistet hatte.

KIM JONG UN sah sich seine Totenbahre an.

KIM JONG UN bezeigte den Hinterbliebenen des Verstorbenen sein tief empfundenes Beileid und tröstete sie mit warmherzigen Worten.

Fernsehnachricht

Originalmeldung der Zeitung Rodong Sinmun

170123-%ec%a1%b0%ec%84%a0%ec%9d%98-%ec%98%a4%eb%8a%98-kim-jong-un-genosse-kim-jong-un-bezeigte-beileid-zum-ableben-des-verdienten-genossen-kang-ki-sop-02-%ea%b2%bd%ec%95%a0%ed%95%98%eb%8a%94 170123-%ec%a1%b0%ec%84%a0%ec%9d%98-%ec%98%a4%eb%8a%98-kim-jong-un-genosse-kim-jong-un-bezeigte-beileid-zum-ableben-des-verdienten-genossen-kang-ki-sop-03-%ea%b2%bd%ec%95%a0%ed%95%98%eb%8a%94 170123-%ec%a1%b0%ec%84%a0%ec%9d%98-%ec%98%a4%eb%8a%98-kim-jong-un-genosse-kim-jong-un-bezeigte-beileid-zum-ableben-des-verdienten-genossen-kang-ki-sop-04-%ea%b2%bd%ec%95%a0%ed%95%98%eb%8a%94

Dankschreiben von Marschall KIM JONG UN an alle Verteidiger des Vaterlandes

Dankschreiben

An die Funktionäre, die werktätigen Jugendlichen, die Schüler und Studenten, die sich mit flammender Vaterlandsliebe und Loyalität sowie dem Willen zur Zerschlagung der Feinde freiwillig zur Verteidigung des Vaterlandes meldeten

Nachdem das Oberste Hauptquartier der Koreanischen Volksarmee (KVA) am 23. Februar durch eine wichtige Erklärung verkündet hatte, die US-Imperialisten und die südkoreanischen Marionetten, die wie besessen zu extrem unbesonnenen Kriegsmachenschaften greifen, schonungslos bestrafen zu werden, meldeten in nur zwei Tagen landesweit sich über 1,5 Millionen zählende Funktionäre, werktätige Jugendliche, Studenten und Oberschüler inbrünstig zum Eintritt bzw. Wiedereintritt in die Volksarmee.

Ich würdige hoch unsere vertrauenswürdigen Funktionäre, werktätigen Jugendlichen, Schüler und Studenten, die sich, ihre blutvollen Herzen in grenzenloser Treue zur Revolution, glühender Vaterlandsliebe und dem Willen zur Zerschlagung der Feinde entbrennen lassend, mutig zur Verteidigung des Vaterlandes und zum Schutz der Revolution meldeten, und entbiete ihnen im Namen des Ersten Sekretärs der Partei der Arbeit Koreas, des Ersten Vorsitzenden des Verteidigungskomitees der DVR Korea und des Obersten Befehlshabers der KVA herzlichen Dank und Kampfesgrüße.

Die Jugendlichen, Schüler und Studenten sowie anderen Bürger entluden wie eine Lava ihren Zorn gegen die Feinde, die äußerst toll unseren würdevollen Staat anzutasten wagen wollen, und erhoben sich zum heiligen Kampf, um ihnen eine unbarmherzige Strafe zu erteilen. Ihre heldenmütige Natur ist eine Demonstration der hohen Geisteswelt des großen koreanischen Volkes, des revolutionären Volkes, das nur dem Zentralkomitee der Partei fest vertraut und ihm absolut folgt sowie für die Verteidigung der Gerechtigkeit weder blutigen Krieg noch Tod scheut und die Feinde vernichtet.

Sobald unsere Funktionäre, werktätigen Jugendlichen, Schüler und Studenten – die rühmenswerten Söhne und Töchter des heroischen Korea – die wichtige Erklärung des Obersten Hauptquartiers der KVA erhielten, hielten sie allenthalben im ganzen Land Versammlungen ab und äußerten ihr aufwallendes Hassgefühl gegen die US-Imperialisten und die südkoreanischen Marionetten und ihren Willen zur Vernichtung der Feinde.

Die Studenten und Oberschüler schwuren wetteifernd, die Waffe zur Verteidigung des Vaterlandes und zum Schutz der Revolution zu greifen, und unzählige Parteifunktionäre und Jugendarbeiter, von den Ausgedienten in den Betrieben und Dörfern ganz zu schweigen, beantragten inbrünstig ihren Wiedereintritt in die Armee.

Die siebzehnjährigen Oberschülerinnen zogen ihre Bewerbung um ein Hochschulstudium zurück, um zu den heutigen Yeppuni zu werden, die das ZK der Partei verteidigen. Die Arbeiterklasse drückte im Antrag zum Eintritt bzw. Wiedereintritt in die Volksarmee ihren Entschluss dazu aus, blutig mit den Feinden abzurechnen, die törichterweise vom „Umsturz des Systems“ unserer Republik träumen und die Feuerwolken eines Krieges heraufbeschwören. Ihre flammenden Herzen zeigten anschaulich, wie rein und glühend die Liebe unserer Bürger und Jugendlichen zu Partei und Vaterland ist und wie fürchterlich ihr Hass gegen die Feinde ausbricht, die ihnen die Lebensgrundlage rauben wollen.

Ich erhielt den Bericht über die explosive Begeisterung zum Eintritt in die Armee und den Entschluss zur Rache, welche unter den Jugendlichen, Werktätigen und Funktionären des ganzen Landes zum Ausdruck kamen, und spürte großen Stolz darauf, hervorragende Jugend und revolutionäre Kampfgenossen zu haben, die so in revolutionärem und patriotischem Enthusiasmus glühen und die Ungerechtigkeit nicht im Geringsten verzeihen. Und ich schöpfte erneut unendliche Kraft und Mut.

Die ganze Armee und das gesamte Volk leben, verbunden mit dem Gelände des ZK der Partei durch die Blutlinie des Schicksals. Das ist ein wahrhaftes Erscheinungsbild Koreas, das zu allen Zeiten und in allen Ländern noch nicht zu finden war, und die Physiologie unserer Gesellschaft, die die Feinde niemals verstehen können, wenn sie auch hundertmal sterben mögen. Der stählerne revolutionäre Zusammenschluss von Partei, Armee und Volk ist eben unsere stärkste Macht, die mit Dutzende und Hunderte Atombomben oder Wasserstoffbomben nicht zu vergleichen ist.

In der Welt gibt es kein Volk wie unser Volk, das mit standhaftem antiimperialistischem revolutionärem Geist in dem über Generationen und Jahrhunderte hinweg andauernden Konfrontationskampf mit dem US-Imperialismus hintereinander glänzende Siege davontrug, und solange solches großes und heroisches Volk ist, wird Songun-Korea heute wie auch morgen, ja für immer triumphieren.

Gegenwärtig spannen die imperialistischen Feinde ihre letzten Kräfte an, um auf jede Weise unseren Weg zu versperren.

Aber sie kennen unser Volk nicht gut genug.

Unser heroisches Volk, das unsere großen Führer zeitlebens heranbildeten, weiß genau, was das Vaterland ist, was das wahre Leben des Menschen ist und was dazu führt, die höchste Würde der Revolution zu verteidigen und all seine Glücke zur Blüte zu bringen, und ist vom flammenden Entschluss dazu erfüllt, mit blutvollen Herzen und durch unbeugsamen Kampf die Anleitung der Partei und des Führers zu unterstützen.

Unsere Partei wird das gesamte Volk, alle Offiziere und Soldaten der Volksarmee und die Jugendlichen, die dem Werk der Partei grenzenlos treu sind, führend alle provokatorischen Machenschaften der feindlichen Kräfte völlig zum Scheitern bringen und den endgültigen Sieg der koreanischen Revolution unbedingt herbeiführen.

Das gesamte Volk, alle Offiziere und Soldaten der Volksarmee und Jugendlichen sind dazu verpflichtet, sich mit dem Geist und Mut, mit denen sie sich zum heiligen Kampf für die Verteidigung des Vaterlandes und den Schutz der Revolution erhoben und inbrünstig meldeten, für die Generalaktion noch energischer einzusetzen, um den VII. Parteitag, der in der Verwirklichung des revolutionären Werkes der PdAK eine historische Wasserscheide sein wird, als einem Kongress der Sieger und des Ruhmes erstrahlen zu lassen.

Alle Offiziere und Soldaten der heroischen KVA, der revolutionären Streitkräfte unserer Partei, müssen mit heftigem Feuer der Revolutionsarmee die feindliche Zitadelle dem Erdboden gleichmachen, falls die US-amerikanischen Aggressoren, Erzfeind des koreanischen Volkes, und die südkoreanischen Marionetten, Horden von verruchten nationalen Verrätern, die Zündschnur eines Krieges entzünden würden, und den feierlichen Tag des Sieges im Krieg herbeiführen, an dem Hochrufe auf das prosperierende und aufblühende vereinigte Korea Erde und Himmel erschüttern werden.

Das ganze Volk einschließlich unserer heroischen Arbeiterklasse von
KIM IL SUNG und KIM JONG IL und des eisernen Heers der Jugendlichen, die Gewehre in der einen Hand und Hammer, Sichel und Pinsel in der anderen Hand halten, müssen sich mit revolutionärer Einstellung unserer Partei zum Krieg konsequent ausrüsten, die Klinge des Klassenbewusstseins gegen die USA und die südkoreanische Marionettenclique scharf schleifen und ihre aufwallende Entrüstung in höchste Anstrengungen verwandeln.

Die werktätigen Jugendlichen, Schüler und Studenten müssen an Arbeitsstätten und in den Schulen mit dem Gefühl, mit der Volksarmee in demselben Schützengraben zu stehen, einen beispiellosen Arbeitskampf und eifrigen Studienkampf entfalten und dadurch höchste Erfolge erzielen, die zum Aufbau eines aufblühenden starken Staates aktiv beitragen.

An allen Fronten und auf allen Posten sollte heftige Flamme der Generalaktion auflodern, um die im Brief des ZK der Partei an alle Parteimitglieder und in den gemeinsamen Losungen des Zentralkomitees und der Zentralen Militärkommission der Partei gestellten Kampfaufgaben todesmutig durchzusetzen. Mit stolzen Arbeitsleistungen, gewidmet dem VII. Parteitag, und mit dem 70-Tage-Kampf-Tagebuch der Treue, in dessen Seiten heroische Selbstaufopferung und glänzende Wundertaten verzeichnet sind, sollte man den Mai des Sieges mit gutem Gewissen begrüßen.

Die Partei- und Massenorganisationen müssen die Feuerkraft der politisch-ideologischen Arbeit offensiv und konzentriert aufbieten und die ganze Partei und die ganze Gesellschaft zum beispiellosen Massenheroismus tatkräftig aufrufen, damit beim Tag-und-Nacht-Vormarsch des 70-Tage-Kampfes ein neuer Zeitgeist, der das Mallima-Zeitalter von Juche-Korea repräsentiert, hervorgebracht und eine neue heroische Kampfatmosphäre geschaffen wird.

Ich glaube fest daran, dass das ganze Volk, die Offiziere und Soldaten der Volksarmee und die Jugendlichen, die stets ihre Herzen und ihr Gefühl mit dem Gelände des Zentralkomitees der Partei verbinden, die unbeugsamen Geisteskräfte und die Leistungsfähigkeit zur Selbstentwicklung, die unsere Partei ihnen anerzog und entwickelte, in vollem Maße zur Geltung bringen, somit den harten Widrigkeiten der Geschichte mutig trotzend, den Sieg unserer sozialistischen und kommunistischen Sache unbedingt erreichen und die Würde und Macht von KIM IL SUNGs Nation und KIM JONG ILs Korea vor aller Welt veranschaulichen werden.

KIM JONG UN

Erster Sekretär der PdAK,

Erster Vorsitzender des Verteidigungskomitees der DVRK,

Oberster Befehlshaber der KVA

27. Februar Juche 105 (2016)

Marschall KIM JONG UN stattete dem verstorbenen Genossen Kim Yang Gon einen Kondolenzbesuch ab

151231 - 조선의 오늘 - KIM JONG UN - 01 - 경애하는 김정은동지께서 고 김양건동지의 령구를 찾으시여 깊은 애도의 뜻을 표시하시였다

Der hochverehrte Marschall KIM JONG UN, Erster Sekretär der PdAK, Erster Vorsitzender des Verteidigungskomitees der DVRK und Oberster Befehlshaber der KVA, suchte am 30. Dezember zum Tode von Kim Yang Gon, Mitglied des Politbüros des ZK der PdAK, Abgeordneten der Obersten Volksversammlung der DVR Korea und Sekretär des ZK der PdAK, den Ort auf, wo der Verstorbene aufgebahrt war, und drückte sein tiefes Beileid aus.

Ein von ihm gesandter Blumenkranz stand vor dem Sarg.

Am Sarg hielten Hinterbliebene des Verstorbenen die Totenwache.

Die Ehrenwachsoldaten der KVA standen an seinem Sarg.

Unter dem besonderen Vertrauen und der Liebe von KIM IL SUNG und KIM JONG IL wurde Kim Yang Gon zum wahren Revolutionär und befähigten Politiker und kämpfte für die Festigung und Weiterentwicklung der Partei, für das Gedeihen und Aufblühen des sozialistischen Vaterlandes und für die Durchsetzung des Kurses unserer Partei zur Vereinigung des Vaterlandes und Außenpolitik selbstlos. Zum ehrenden Gedenken an ihm legte KIM JONG UN eine Schweigeminute ein.

Er sah sich die Totenbahre mit der schmerzlichen Seele an, einen wertvollen revolutionären Mitkämpfer verloren zu haben, der entsprechend den Forderungen der wichtigen historischen Epoche bei der Verwirklichung der koreanischen revolutionären Sache mit auf ewig unveränderlichem revolutionären Willen und in Unterstützung der einheitlichen Führung der Partei bis zu letzter Zeit seines Lebens alle Klugheit und Leidenschaft hingebend gekämpft hatte, um die von großen Generalissimussen hinterlassenen Hinweise  für die Vereinigung des Vaterlandes in die Tat umzusetzen.

151231 - 조선의 오늘 - KIM JONG UN - 02 - 경애하는 김정은동지께서 고 김양건동지의 령구를 찾으시여 깊은 애도의 뜻을 표시하시였다

Er bemerkte, dass unsere Partei und unser Vaterland das glorreiche Leben Kim Yang Gons, der mit unerschütterlichem Willen über die Richtigkeit seiner Sache der Partei und der Revolution endlos treu blieb, auf ewig nicht vergessen werden.

Danach traf er die Hinterbliebenen des Verstorbenen, drückte sein tiefes Beileid aus, gab die Hand ihnen, umarmte sie und tröstete sie warmherzig.

Fernsehnachricht der Vor-Ort-Anleitung

Originalmeldung der Zeitung Rodong Sinmun

151231 - 조선의 오늘 - KIM JONG UN - 03 - 경애하는 김정은동지께서 고 김양건동지의 령구를 찾으시여 깊은 애도의 뜻을 표시하시였다 151231 - 조선의 오늘 - KIM JONG UN - 04 - 경애하는 김정은동지께서 고 김양건동지의 령구를 찾으시여 깊은 애도의 뜻을 표시하시였다