Mitteilung über die 5. Plenartagung des ZK der PdAK in der 7. Wahlperiode

Die 5. Plenartagung des Zentralkomitees der Partei der Arbeit Koreas in der 7. Wahlperiode fand vom 28. bis zum 31. Dezember Juche 108 (2019) im Hauptgebäude des ZK der PdAK statt.

Der Vorsitzende der Partei der Arbeit Koreas, der hochverehrte Genosse KIM JONG UN, leitete die Plenartagung.

An der Plenartagung beteiligten sich die Mitglieder und die Kandidaten des ZK der PdAK sowie die Mitglieder der Zentralen Revisionskommission der PdAK.

Außerdem waren die Funktionäre des ZK der PdAK und der Ministerien und zentralen Organe, die Vorsitzenden der Volkskomitees der Bezirke, die Vorsitzenden der Bezirkslandwirtschaftskomitees, die Vorsitzenden der Stadt- und der Kreiskomitees der PdAK und die Mitarbeiter der wichtigen Bereiche und Institutionen und der bewaffneten Organe als Zuhörer zugegen.

Im Auftrag des Politbüros des Zentralkomitees der Partei der Arbeit Koreas übte der Vorsitzende der PdAK, KIM JONG UN, auf der Plenartagung die Exekutive aus.

Es wurden folgende Punkte auf die Tagesordnung gesetzt.

  1. Über unsere aktuelle Kampfrichtung angesichts der entstandenen inneren und äußeren Lage
  2. Über die organisatorische Frage
  3. Über die Revision und Ergänzung der Sammlung der Losungen des Zentralkomitees der Partei der Arbeit Koreas
  4. Über das feierliche Begehen des 75. Gründungstages der Partei der Arbeit Koreas

Auf der Plenartagung wurde der erste Tagesordnungspunkt besprochen.

Der Vorsitzende der PdAK, KIM JONG UN, erstattete einen historischen Bericht zum 1. Tagesordnungspunkt.

Er sagte: In den vergangenen 8 Monaten seit der 4. Plenartagung des ZK der PdAK in der 7. Wahlperiode waren ununterbrochen sehr intensiver Kampf und tapferer Fortschritt zu erleben. In dieser Zeit bemühte sich die Partei der Arbeit Koreas ständig um die Schaffung, Wahrung und Durchsetzung der genauen innen- und außenpolitischen Linien, wobei sie immer die dringlichen Forderungen und Interessen der Bevölkerung und die Gewährleistung der Souveränität und Sicherheit des Staates in den Mittelpunkt stellte.

Der Vorsitzende KIM JONG UN legte einen revolutionären Kurs darauf dar, im Einklang mit den Forderungen der gegenwärtigen Lage und der fortschreitenden Revolution einen totalen Sturmangriff zu unternehmen.

Er unterstrich: Während des intensiven Kampfes für die Durchsetzung der Beschlüsse der 4. Plenartagung des ZK der PdAK in der 7. Wahlperiode wurde unsere eigene Macht, deren Triebkraft die Selbsthilfe und eigene Stärkung ist, weiter verstärkt. Nach dem Appell der Partei, unter dem hoch erhobenen Banner des Schaffens aus eigener Kraft einen großen Aufschwung beim sozialistischen Aufbau herbeizuführen, schritten der Staat und das Volk Koreas tapfer vorwärts, wobei ihr starker Geist und ihre grenzenlose Potenz nachhaltig demonstriert wurden. In den vergangenen Monaten stieß man auf die größten und gefährlichsten Schwierigkeiten, bei denen die anderen schon längst aufgegeben hätten. Doch diese Schwierigkeiten konnten den Vormarsch der fest zusammengeschlossenen Koreaner nicht stoppen, und es wurden große Erfolge bei der Verstärkung der Macht und der Verteidigungskraft des Staates kontinuierlich erzielt.

KIM JONG UN verwies auf die Erfolge beim Wirtschaftsaufbau.

Filmbeitrag

Read More

Genosse KIM JONG UN leitet 3.Tag der 5. Plenartagung des ZK der PdAK in der 7. Wahlperiode

Die 5. Plenartagung des ZK der Partei der Arbeit Koreas in der 7. Wahlperiode am 3. Tag ging am 30. Dezember fort.

Nach dem 1. und dem 2. Tag hielt der hochverehrte Vorsitzende KIM JONG UN seinen Bericht weiter ab.

Er legte die prinzipiellen Fragen für die Stärkung der Partei und für die Erhöhung der Rolle der Kader dar.

Er erwähnte ausführlich die Aufgaben und Wege dafür, entsprechend der Forderung der sich entwickelnden Revolution die Partei organisatorisch und ideologisch weiter zu verstärken, ihre Führungskraft als Stab der Revolution außerordentlich zu heben und sie zu einer kämpferischen Partei voll mit Lebenskraft und Vitalität zu konsolidieren und zu entwickeln.

Er unterstrich, dass die Funktionäre die Führungsideen der Partei bedingungslos und konsequent durchsetzen und sich mit hohem Ideal und Vorhaben für das Volk todesmutig einsetzen sollen.

Auf der Plenartagung erstattete der Vorsitzende KIM JONG UN 7 Stunden lang einen allumfassenden Bericht über die Arbeit des ZK der PdAK, den Aufbau des Staates, die Entwicklung der Wirtschaft und den Aufbau der Streitkräfte.

 

In seinem historischen Referat stellte er umfassend die Fragen für alle Angelegenheiten der Partei und des Staates auf und erklärte die Richtungen und Wege für deren Lösung. Darunter waren die Ordnung des Systems und der Disziplin für wirtschaftliche Arbeiten, die Aufgaben der wichtigen Industriezweigen der Volkswirtschaft, die entscheidende Steigerung der landwirtschaftlichen Produktion, die Verbesserung der Arbeiten in Wissenschaft, Bildung und Gesundheitsförderung, die aktive Entfaltung der Bewegungen für Produktionssteigerung, Einsparung und Qualitätserhöhung, der Schutz der Umwelt, die Ergreifung konsequenter Maßnahmen für die Verhütung der Naturkatastrophen, die Vorbereitung der aktiven und offensiven politisch-diplomatischen und militärischen Gegenmaßnahmen zur durchgreifenden Gewährung der Souveränität und Sicherheit des Landes, die Stärkung des Kampfes gegen die antisozialistischen und nichtsozialistischen Erscheinungen, die Verstärkung der Arbeit der Massenorganisationen und die Herstellung der ordentlichen Moralität in der ganzen Gesellschaft, die Stärkung der Partei und die unablässige Erhöhung von deren Führungskraft sowie die Hebung der Rolle der Kader.

Fernsehbeitrag

Read More

Genosse KIM JONG UN leitet 2.Tag der 5. Plenartagung des ZK der PdAK in der 7. Wahlperiode

Am 29. Dezember fand die 5. Plenartagung des Zentralkomitees der Partei der Arbeit Koreas in der 7. Wahlperiode weiter statt.

Der hochverehrte Vorsitzende der Partei der Arbeit Koreas, Genosse KIM JONG UN, hielt weiter das Referat über die Arbeit des ZK der PdAK und des Staates.

KIM JONG UN analysierte im Referat allseitig und anatomisch die Fragen über den ganzen Staatsaufbau wie über die Verwaltung des Staats- und Wirtschaftsaufbaus.

Er erklärte ausführlich die Kampfrichtungen und deren praktischen Wege dazu, entsprechend der Forderungen der koreanischen Revolution und des Aufbaus eines starken sozialistischen Staates bei der Entwicklung der Wirtschaft des Staates und der Verbesserung des Volkslebens eine entscheidende Wende herbeizuführen.

Read More

Genosse KIM JONG UN leitet 1.Tag der 5. Plenartagung des ZK der PdAK in der 7. Wahlperiode

Nach dem Beschluss des Präsidiums des Politbüros des Zentralkomitees der Partei der Arbeit Koreas wurde am 28. Dezember in Pyongyang die 5. Plenartagung des ZK der PdAK in der 7. Wahlperiode einberufen.

Der hochverehrte Vorsitzende der Partei der Arbeit Koreas, KIM JONG UN, leitete die Plenartagung.

An der Plenartagung beteiligten sich die Mitglieder und die Kandidaten des ZK der PdAK sowie die Mitglieder der Zentralen Revisionskommission der PdAK.

Außerdem waren die Funktionäre des ZK der PdAK und der Ministerien und zentralen Institutionen, die Vorsitzenden der Volkskomitees der Bezirke, die Vorsitzenden der Bezirkslandwirtschaftskomitees, die Vorsitzenden der Stadt- und der Kreiskomitees der PdAK und die Mitarbeiter der wichtigen Bereiche und Einheiten und der bewaffneten Organe als Zuhörer zugegen.

Der Vorsitzende der PdAK, KIM JONG UN erschien auf der Tribüne, um die Plenartagung zu leiten.

Choe Ryong Hae, Mitglied des Präsidiums des Politbüros des Zentralkomitees der Partei der Arbeit Koreas, und die weiteren Mitglieder des Politbüros des ZK der PdAK nahmen auf der Tribüne Platz.

Im Auftrag des Politbüros des Zentralkomitees der Partei der Arbeit Koreas übte der Vorsitzende der PdAK, KIM JONG UN, auf der Plenartagung die Exekutive aus.

Die aktuelle Kampfrichtung der Partei der Arbeit Koreas und des Staates in der gegenwärtigen Situation und die wichtigen politischen Sachen für den neuen Sieg der koreanischen Revolution wurden auf die Tagesordnung gesetzt.

Der Vorsitzende der PdAK, KIM JONG UN, begann den Bericht über die Arbeit des Zentralkomitees der Partei der Arbeit Koreas und die gesamten staatlichen Angelegenheiten.

Alle Teilnehmer hören dem historischen Bericht vom Vorsitzenden der Partei der Arbeit Koreas aufmerksam zu.

Die Plenartagung dauert fort.

Fernsehbericht

 

Befehl des Vorsitzenden der Zentralen Militärkommission der Partei der Arbeit Koreas

Der hochverehrte Vorsitzende der Zentralen Militärkommission der Partei der Arbeit Koreas, Marschall KIM JONG UN, erteilte am 12. August Juche 108 (2019) den Befehl Nr. 008, die militärischen Dienstgrade der Rüstungswissenschaftler, die große Beiträge zur Verstärkung der Selbstverteidigungskraft leisteten, zu erhöhen.

Im Befehl betonte er wie folgt:

Die zuverlässigen Rüstungswissenschaftler Koreas, die mit der revolutionären Ideologie der Partei der Arbeit Koreas konsequent ausgerüstet sind, haben gemäß den Beschlüssen des historischen 7. Parteitages der PdAK und dem Geist der 8. Konferenz der Rüstungsindustrie neue mächtige Waffensysteme hintereinander entwickelt, die von epochemachender Bedeutung dafür sind, die Partei, die Revolution, das Vaterland und das Volk zu verteidigen und den siegreichen Fortschritt der koreanischen Revolution mit der unbesiegbaren Militärkraft zu garantieren.

Sie haben mit unbeugsamem Geist und außerordentlicher Schaffenskraft die schwierigsten technischen Fragen der modernsten Rüstungswissenschaft gelöst und mit eigener Kraft, Weisheit und Technik neue Waffensysteme erforscht und entwickelt. Dadurch haben sie einen epochalen Wendepunkt für die Verstärkung der Selbstverteidigungskraft des Landes geschaffen und setzen den strategischen Plan und das Vorhaben der Partei glänzend durch.

So schätzte KIM JONG UN im Namen der Partei und der Regierung die Verdienste der Rüstungswissenschaftler hoch und befahl, die militärischen Dienstgrade von 103 Wissenschaftlern um eine Rangstufe zu erhöhen.

Genosse KIM JONG UN hielt wegweisende politische Rede

Am 12. April hielt der hochverehrte Vorsitzende der Partei der Arbeit Koreas und Vorsitzende des Komitees für Staatsangelegenheiten der Demokratischen Volksrepublik Korea, KIM JONG UN, auf der 1. Tagung der Obersten Volksversammlung der DVRK in ihrer 14. Legislaturperiode eine historische politische Rede mit dem Titel „Über den sozialistischen Aufbau und die Innen- und Außenpolitik der Regierung der DVRK in der gegenwärtigen Etappe“.

In seiner Rede betonte er: dank des hohen politischen Elans und der aktiven Anteilnahme des gesamten Volkes hätten die Wahlen der Abgeordneten der Obersten Volksversammlung in der 14. Legislaturperiode erfolgreich stattgefunden und sei die Regierung der DVRK neu gebildet worden. Dadurch sei unsere Staatsmacht weiter gefestigt worden und werde der revolutionäre Marsch des koreanischen Volkes, das im festen Zusammenschluss um die Partei der Arbeit Koreas und die Regierung der DVRK in die höhere Etappe des Sozialismus voller Zuversicht vorwärts schreite, im höheren Tempo beschleunigt. Er danke vom ganzen Herzen allen Abgeordneten dafür, dass sie in Vertretung des Willens des ganzen Volkes ihm großes Vertrauen entgegengebracht hätten, wiederum als Vorsitzender des Komitees für Staatsangelegenheiten der DVRK, unseres ruhmreichen Vaterlandes, die gesamte Arbeit des Staates zu leiten, und lege den feierlichen Eid ab, sich für die Entwicklung und das Gedeihen der Republik und das Glück des Volkes aufopferungsvoll einzusetzen.

Er fuhr fort: Read More

Genosse KIM JONG UN suchte zum Tag der Sonne den Sonnenpalast Kumsusan auf

Der hochverehrte Oberste Führer Genosse KIM JONG UN, Vorsitzender des PdAK, Vorsitzender des Komitees für Staatsangelegenheiten der DVR Korea und Oberster Befehlshaber der KVA, suchte zum Tag der Sonne, 15. April, den Sonnenpalast Kumsusan auf und entbot KIM IL SUNG und KIM JONG IL die hehre Ehrerbietung.

Zugegen waren Kim Yong Nam, Mitglied des Präsidiums des Politbüros des ZK der PdAK und Vorsitzender des Präsidiums der Obersten Volksversammlung der DVR Korea, Choe Ryong Hae, Mitglied des Präsidiums des Politbüros des ZK der PdAK, Vizevorsitzender des Komitees für Staatsangelegenheiten der DVR Korea und des ZK der PdAK, Pak Pong Ju, Mitglied des Präsidiums des Politbüros des ZK der PdAK, Vizevorsitzender des Komitees für Staatsangelegenheiten der DVR Korea und Vorsitzender des Kabinetts, und die anderen Partei- und Regierungskader, der Vorsitzende des befreundeten Partei und die Funktionäre des ZK der Partei, der Machtorgane, des Kabinetts, der Massenorganisationen, der Ministerien und der zentralen Organe.

Im  Sonnenpalast  Kumsusan,  höchstheilige  Stätte  von  Korea,  wo  KIM  IL  SUNG und KIM JONG IL, Gründer des sozialistischen Koreas und die Geistesgrößen der Revolution, in Gestalt wie zu ihren Lebzeiten aufgebahrt liegen, herrschte eine edle Atmosphäre.

KIM   JONG   UN   trat   in   die   Halle   ein,   in   der   die   Standbilder   von   KIM   IL   SUNG und KIM JONG IL standen.

Vor den Standbildern erwies der Kommandeur der Ehrenformation der Teilstreitkräfte der KVA den Ehrengruß.

Vor   den   Standbildern   von   KIM   IL   SUNG   und   KIM   JONG   IL   wurde   im   Namen von KIM JONG UN ein Blumenkorb niedergelegt.

Ferner wurden auch die Blumenkörbe im gemeinsamen Namen des ZK der PdAK, der Zentralen Militärkommission der PdAK und des Komitees für Staatsangelegenheiten der DVRK und im gemeinsamen Namen des Präsidiums der Obersten Volksversammlung und des Kabinetts der DVR Korea niedergelegt.

KIM JONG UN erwies mit den Begleitenden vor den Standbildern seine hehre Ehrerbietung.

Dann trat er in die Halle des ewigen Lebens ein, in der KIM IL SUNG in Gestalt wie zu seinen Lebzeiten aufgebahrt liegt.

Er verneigte sich vor KIM IL SUNG, indem er voller Ehrfurcht ihm seine hehre Ehrerbietung erwies.

Er trat in die Halle des ewigen Lebens ein, in der KIM JONG IL in Gestalt wie zu seinen Lebzeiten aufgebahrt liegt.

Er verneigte sich vor KIM JONG IL, indem er voller Ehrfurcht ihm seine hehre Ehrerbietung erwies.

Fernsehnachricht über den Besuch

Originalmeldung der Zeitung Rodong Sinmun

Genosse KIM JONG UN leitete Sitzung des Politbüros des ZK der PdAK

In Anwesenheit vom hochverehrten Obersten Führer Genossen KIM JONG UN, dem Vorsitzenden der PdAK, dem Vorsitzenden des Komitees für Staatsangelegenheiten der DVR Korea und dem Obersten Befehlshaber der KVA, fand am 9. April die Sitzung des Politbüros des Zentralkomitees der Partei der Arbeit Koreas statt.

Daran beteiligten sich Mitglieder des Präsidiums und Mitglieder und Kandidaten des Politbüros des ZK der PdAK.

Außerdem nahmen daran die Vizevorsitzenden des Kabinetts als Zuhörer teil.

Im    Auftrage    des    Politbüros    des    ZK    der    Partei    wurde    diese    Sitzung    von KIM JONG UN geleitet.

Auf dieser Sitzung wurde „Über die Bilanz der Erfüllung des Staatshaushaltsplans der Demokratischen Volksrepublik Korea für 2017 (Juche 106) und über den Staatsetat für 2018 (Juche 107)“ besprochen, die der VI. Tagung der Obersten Volksversammlung der DVRK in der XIII. Legislaturperiode vorgelegt werden sollte.

Den Bericht gab Pak Pong Ju, Mitglied des Präsidiums vom Politbüro des ZK der Partei und Vorsitzender des Kabinetts.

Read More

Marschall KIM JONG UN leitete erneute Übung zum Schuss der Mittellangstreckenrakete „Hwasong 12“

Der hochverehrte Oberste Führer Marschall KIM JONG UN, Vorsitzender der PdAK, Vorsitzender des Komitees für Staatsangelegenheiten der DVRK und Oberster Befehlshaber der KVA, leitete erneut die Übung der strategischen ballistischen Mittelangstreckenrakete „Hwasong 12“ vor Ort an.

Diese Schussübung zielte darauf ab, die Kriegslust der USA, die in jüngster Zeit von der militärischen Gewaltanwendung gegen die DVR Korea faseln, niederzuhalten, die Leistungsfähigkeit für Durchführung der Angriffs- und Gegenangriffsoperationen dafür, mit unverzüglichen starken militärischen Aktionen zurückzuschlagen, und Behandlungsordnung des atomaren Sprengkörpers zu überprüfen und Operationsverfahren im realen Krieg festzustellen.

KIM JONG UN traf am Startplatz ein und erkundigte sich nach dem Plan zum Schuss der strategischen ballistischen Mittellangstreckenrakete „Hwasong 12“ und nach dessen Vorbereitungen. Dann erteilte er den Befehl zum Schuss.

Die abgeschossene ballistische Rakete flog die festgesetzte Flugbahn entlang über die japanische Insel Hokkaido und fiel exakt in das festgelegte Zielgewässer im Pazifischen Ozean.

KIM JONG UN meinte hochschätzend, diese Schussübung mit sehr großer Bedeutung bei der Vervollkommung der Kampfbereitschaft der strategischen Kräfte habe ihr Ziel erreicht und erfolgreich durchgeführt, und drückte seine große Zufriedenheit darüber aus.

Er sagte den anwesenden verantwortlichen Funktionären der Abteilung Verteidigungsindustrie beim ZK der PdAK und des Forschungsbereichs für Wehrwissenschaft, es sei unser endgültiges Ziel, durch praktisches Gleichgewicht der Kräfte mit den USA die USA-Machthaber dazu zu zwingen, blödsinniges Gerede von militärischer Auswahl gegenüber der DVR Korea und den anderen nicht mehr wagemutig zu machen. Man sollte die militärische Angriffsfähigkeit für atomaren Gegenschlag, dem die USA nicht gewachsen sein können, weiterhin qualitativ festigen und geradeaus vorwärtsstürmen.

Des Weiteren meinte er, die DVR Korea habe, wie in aller Welt anerkannt wurde, unter zig Jahre lang fortdauernden Sanktionen der UNO alles von jetzt erzielt, keinesfalls unter irgendeiner „Vergünstigung“ der UNO. Die Länder, die sich als Großmächte aufspielen und noch darauf erpicht sind, mit den Sanktionen der UNO die DVR Korea in die Knie zu zwingen, seien ja völlig ratlos.

Ferner betonte er, man solle den Großmachtchauvinisten klar zeigen, wie die DVRK trotz der unbeschränkten Sanktionen und Blockade das Ziel für Vervollkommnung der staatlichen Atomstreitkräfte erreicht. Man sei nahe am Endziel. Deswegen sollte man alle Kräfte des ganzen Staates dafür einsetzen und bis zum Schluss vorantreiben.

Fernsehnachricht über die Vorortanleitung

Originalmeldung der Zeitung Rodong Sinmun Seite 1

Originalmeldung der Zeitung Rodong Sinmun Seite 2

Originalmeldung der Zeitung Rodong Sinmun Seite 3

Read More