Genosse KIM JONG UN bei Zentraler Gedenkveranstaltung

Genosse KIM JONG UN bei Zentraler Gedenkveranstaltung zum 25. Jahrestag
des Ablebens des Präsidenten KIM IL SUNG

Zum 25. Jahrestag des Ablebens des Präsidenten KIM IL SUNG fand am 8. Juli in der Pyongyanger Sporthalle die zentrale Gedenkveranstaltung feierlich statt.

Der hochverehrte Oberste Führer Genosse KIM JONG UN, Vorsitzender der Partei der Arbeit Koreas, Vorsitzender des Komitees für Staatsangelegenheiten der Demokratischen Volksrepublik Korea und Oberster Befehlshaber der Streitkräfte der Demokratischen Volksrepublik Korea, erschien auf der Tribüne der Gedenkveranstaltung.

Auf der Tribüne saßen Choe Ryong Hae, Mitglied des Präsidiums des Politbüros des ZK der Partei der Arbeit Koreas, erster stellvertretender Vorsitzender des Komitees für Staatsangelegenheiten und Vorsitzender des Präsidiums der Obersten Volksversammlung der DVRK, Pak Pong Ju, Mitglied des Präsidiums des Politbüros und stellvertretender Vorsitzender des ZK der PdAK und stellvertretender Vorsitzender des Komitees für Staatsangelegenheiten der DVRK, Kim Jae Ryong, Mitglied des Politbüros des ZK der PdAK, Mitglied des Komitees für Staatsangelegenheiten und Vorsitzender des Ministerkabinetts der DVRK, die Kader der Partei und Regierung, der Vorsitzende einer befreundeten Partei, die Funktionäre des Kabinetts, der Massenorganisationen, Ministerien und zentralen Institutionen, die Mitarbeiter, die bei der Durchsetzung der Parteipolitik vorbildlich sind, und die leitenden Kader der bewaffneten Organe.

Filmbericht

Read More

Marschall KIM JONG UN inspizierte eine Artilleriefeuerübung

Der hochverehrte Oberste Führer Marschall KIM JONG UN, Vorsitzender der Partei der Arbeit Koreas, Vorsitzender des Komitees für Staatsangelegenheiten und Oberster Befehlshaber der Streitkräfte der Demokratischen Volksrepublik Korea, inspizierte am 4. Mai eine Geschützfeuerübung der Verteidigungstruppen an der vordersten und der östlichen Front, die auf dem Koreanischen Ostmeer stattfand.

Ihn begleiteten die Kader des ZK der Partei.

Von der Beobachtungsstelle aus machte er sich mit dem Plan für den Beschuss durch die Geschütze verschiedener Kaliber vertraut und kontrollierte den Feuervorbereitungsprozess wie Vorrücken und Aufstellung der Großkaliber-Langstrecken-Raketenwerfer und taktischen ferngelenkten Waffen.

Nachdem er die Reihenfolge und Methode des Artilleriefeuers bestimmte, erteilte er den Schießbefehl.

KIM JONG UN würdigte, dass die Volksarmee mit den modernen Großkaliber-Langstrecken-Raketenwerfern und taktischen ferngelenkten Waffen sehr gut umgehe. Alle seien meisterhafte Kanonier. Da man in modernen Waffensystemen versiert sei und intensiv geübt habe, sei man in der Lage, in jeder Situation schnellst zu reagieren und die Aufgaben zu erfüllen. Die ohne Vorhersage plötzlich organisierte Geschützfeuerübung sei erfolgreich stattgefunden.

KIM JONG UN äußerte seine große Zufriedenheit damit, dass die Verteidigungstruppen an der vordersten und der östlichen Front mit der Schnelleingreifsfähigkeit immer bereit sind, jederzeit auf den Befehl sofort in den Kampf einzutreten, und gab programmatische Hinweise zur Verbesserung und Verstärkung der Kampfübungen der Volksarmee. Read More

KIM JONG UN: Politische Rede vom 12. April im Wortlaut

KIM JONG UN

Über den sozialistischen Aufbau in der gegenwärtigen Etappe und die Innen- und Außenpolitik der Regierung unserer Republik

Politische Rede auf der 1. Tagung der Obersten Volksversammlung
der DVRK in der XIV. Legislaturperiode

12. April Juche 108 (2019)

Liebe Genossen Abgeordnete!

Die 1. Tagung der Obersten Volksversammlung der DVRK in der XIV. Legislaturperiode wurde abgehalten, als die Würde und Macht unserer Republik, die auf dem Weg von Souveränität vorwärtsschreitet, nachhaltig demonstriert werden und der sozialistische Aufbau in eine sehr wichtige Zeit eintrat.

Mit hohem politischem Enthusiasmus des gesamten Volkes und unter dessen aktiver Teilnahme wurde die Wahl der Abgeordneten zur Obersten Volksversammlung in der XIV. Legislaturperiode erfolgreich durchgeführt und die Regierung unserer Republik neu gebildet, sodass unsere Staatsmacht noch mehr gefestigt werden und sich der revolutionäre Vormarsch unseres Volkes beschleunigen wird, das um die Partei und die Regierung der Republik mit einem Herzen und einer Seele geschart der höheren Etappe des Sozialismus entgegen zuversichtlich voranschreitet.

Sie alle, Genossen Abgeordnete, haben in Vertretung des Willens des gesamten Volkes mir großes Vertrauen entgegengebracht, damit ich als Vorsitzender des Komitees für Staatsangelegenheiten der Demokratischen Volksrepublik Korea, unseres ruhmreichen Vaterlandes, erneut die gesamten Angelegenheiten des Staates führe. Ich spreche Ihnen meinen herzlichen Dank dafür aus und gelobe feierlich, mich für die Entwicklung und das Aufblühen unserer Republik und das Glück unseres Volkes selbstlos einzusetzen.

Genossen!

Die Regierung unserer Republik steht vor der wichtigen historischen Aufgabe, unter dem Banner der Umgestaltung der ganzen Gesellschaft nach dem Kimilsungismus-Kimjongilismus die sozialistische Sache zu vollenden.

Die Umgestaltung der ganzen Gesellschaft nach dem Kimilsungismus-Kimjongilismus ist das höchste Programm unserer Partei und der Regierung unserer Republik und Hauptrichtung und -ziel für den Aufbau des sozialistischen Staates.

Nur durch die konsequente Durchsetzung des Kimilsungismus-Kimjongilismus beim Aufbau des Staates und in seiner Tätigkeit ist es möglich, unsere Republik zum ewigen Staat der großen Genossen KIM IL SUNG und KIM JONG IL zu festigen und weiterzuentwickeln und nach ihrem Willen und Wunsch die souveränen Forderungen und Ideale unseres Volkes hervorragend zu verwirklichen.

Die Regierung unserer Republik wird den Kampf um die Umgestaltung der ganzen Gesellschaft nach dem Kimilsungismus-Kimjongilismus noch tatkräftiger entfalten und somit bei der Verwirklichung der sozialistischen Sache entscheidenden Sieg davontragen.

Broschüre zum Herunterladen und Ausdrucken

Read More

Genosse KIM JONG UN hielt wegweisende politische Rede

Am 12. April hielt der hochverehrte Vorsitzende der Partei der Arbeit Koreas und Vorsitzende des Komitees für Staatsangelegenheiten der Demokratischen Volksrepublik Korea, KIM JONG UN, auf der 1. Tagung der Obersten Volksversammlung der DVRK in ihrer 14. Legislaturperiode eine historische politische Rede mit dem Titel „Über den sozialistischen Aufbau und die Innen- und Außenpolitik der Regierung der DVRK in der gegenwärtigen Etappe“.

In seiner Rede betonte er: dank des hohen politischen Elans und der aktiven Anteilnahme des gesamten Volkes hätten die Wahlen der Abgeordneten der Obersten Volksversammlung in der 14. Legislaturperiode erfolgreich stattgefunden und sei die Regierung der DVRK neu gebildet worden. Dadurch sei unsere Staatsmacht weiter gefestigt worden und werde der revolutionäre Marsch des koreanischen Volkes, das im festen Zusammenschluss um die Partei der Arbeit Koreas und die Regierung der DVRK in die höhere Etappe des Sozialismus voller Zuversicht vorwärts schreite, im höheren Tempo beschleunigt. Er danke vom ganzen Herzen allen Abgeordneten dafür, dass sie in Vertretung des Willens des ganzen Volkes ihm großes Vertrauen entgegengebracht hätten, wiederum als Vorsitzender des Komitees für Staatsangelegenheiten der DVRK, unseres ruhmreichen Vaterlandes, die gesamte Arbeit des Staates zu leiten, und lege den feierlichen Eid ab, sich für die Entwicklung und das Gedeihen der Republik und das Glück des Volkes aufopferungsvoll einzusetzen.

Er fuhr fort: Read More

Genosse KIM JONG UN trifft Maßnahmen zur erneuten Festlegung der Standardzeit der DVR Korea

Der hochverehrte Oberste Führer Genosse KIM JONG UN, Vorsitzender der PdAK, Vorsitzender des Komitees für Staatsangelegenheiten der DVR Korea und Oberster Befehlshaber der KVA, schlug vor, die Standardzeit der DVR Korea erneut festzulegen.

Bei seinem Besuch des Süd-Sektors für das 3. Nord-Süd-Gipfeltreffen hatte er mit dem südkoreanischen Präsidenten Moon Jae In die Frage über Vereinheitlichung der Normalzeiten im Norden und Süden besprochen.

Er meinte, beim Anblick der Wanduhren im Saal für Gipfeltreffen, welche jeweils die Pyongyanger und Seouler Zeit anzeigten, sei ihm sehr weh ums Herz gewesen. Und er schlug vor, vor allen anderen die Normalzeiten in Nord und Süd zu vereinheitlichen.

Des Weiteren sagte er, Nord und Süd zu einem Ganzen zu werden, sei nicht von abstrakter Bedeutung, sondern ein Prozess, in dem so die Geteilten und Unterschiedlichen zu einem Ganzen vereint bzw. einheitlich gemacht werden. Dann drückte er seinen Entschluss dazu aus, als erste praktische Maßnahme für nationale Aussöhnung und Zusammenhalt die beiden Normalzeiten auf der Koreanischen Halbinsel zu vereinheitlichen.

Nach seinem Vorschlag, im betreffenden Bereich diese Frage zu überprüfen und zu billigen, nahm das Präsidium der Obersten Volksversammlung der DVR Korea den Erlass „Über Veränderung der Pyongyanger Zeit“ an.

Erlass Nr. 2232 über die Veränderung der Pyongyanger Zeit

Am 30. April 2018 wurde der Erlass des Präsidiums der Obersten Volksversammlung der DVR Korea herausgegeben, um die Zeit im Norden und Süden zu vereinheitlichen.

Der Erlass ist wie folgt:

  1. Die Pyongyanger Zeit wird auf 9. Zeitzone (GMT +09:00) mit Ausgangsmeridian von 135 Grad östlicher Länge (gegenüber der jetzigen Normalzeit eine halbe Stunde vorverlegte Zeit) verlegt.
  2. Die Pyongyanger Zeit wird ab 5. Mai Juche 107 (2018) angewandt.
  3. Das Kabinett der DVR Korea und die betreffenden Organe werden sachverständige Maßnahme zur Durchführung dieses Erlasses treffen.

Genosse KIM JONG UN besuchte den Sonnenpalast Kumsusan

Der hochverehrte Oberste Führer Genosse KIM JONG UN, Vorsitzender der PdAK, Vorsitzender des Komitees für Staatsangelegenheiten der DVR Korea und Oberster Befehlshaber der KVA, suchte am 17. Dezember, dem größten Gedenktag der Nation, den Sonnenpalast Kumsusan auf.

An dem größten Gedenktag der Nation, an dem das koreanische Volk seinen großen Führer verloren hatte, herrschte im Sonnenpalast Kumsusan die Atmosphäre vom tief empfundenen Beileid.

KIM  JONG  UN  trat  in  die  Halle  ein,  in  der  die  Standbilder  von  KIM  IL  SUNG  und  KIM JONG IL sind.

Vor   den   Standbildern   wurde   der   Blumenkorb   im   Namen   des   Obersten   Führers  KIM JONG UN niedergelegt.

Den Standbildern erwies KIM JONG UN seine hehre Ehrerbietung.

Dann trat er in die Halle ein, in der KIM JONG IL in Gestalt wie zu seinen Lebzeiten aufgebahrt liegt, und verneigte sich voller Verehrung für ihn.

Er legte den festen Eid ab, sich noch beharrlicher anzustrengen – wie es sich für den revolutionären Kämpfer von KIM JONG IL geziemt – , um die PdAK zur würdevollen kimilsungistisch-kimjongilistischen Partei weiterhin zu entwickeln und unser Land als starkes Land, wo die Wünsche zu seinen Lebzeiten voll erblühen, als Bollwerk, das sich durch Souveränität, Selbstständigkeit und Selbstschutz auszeichnet, noch zuverlässiger zu festigen.

Originalmeldung der Zeitung Rodong Sinmun

Marschall KIM JONG UN ehrte die Gefallenen des Koreakrieges

Der hochverehrte Oberste Führer Marschall KIM JONG UN, Vorsitzender der PdAK, Vorsitzender des Komitees für Staatsangelegenheiten der DVR Korea und Oberster Befehlshaber der KVA, suchte am 27. Juli zum 64. Jahrestag des Sieges im großen Vaterländischen Befreiungskrieg den Ehrenhain der Gefallenen des Vaterländischen Befreiungskriegs auf und erwies den Gefallenen der KVA die Ehrerbietung.

Auf den beiden Seiten des Monuments der Gefallenen der KVA standen die Fahnen der Land-, See-, Luft- und Luftabwehrstreitkräfte der KVA und der Roten Arbeiter-und-Bauern-Wehr und die Ehrenwache.

Die Ehrenformation der Land-, See-, Luft- und Luftabwehrstreitkräfte der KVA und der Roten Arbeiter-und-Bauern-Wehr standen in Reih und Glied.

KIM JONG UN traf am erwähnten Ehrehain ein.

Unter Klängen der Musik für Kranzniederlegung wurde der Blumenkranz im Namen von KIM JONG UN niedergelegt.

Er legte mit den Begleitenden zum Gedenken an die Gefallenen der Volksarmee, die dem heiligen Kampf für Vereinigung und Unabhängigkeit des Vaterlandes, Freiheit und Befreiung des Volkes ihr kostbares Leben hingegeben hatten, eine Schweigeminute ein.

Anschließend gab es unter den Klängen des Liedes „Den Siegern der großen Jahre unsere Ehrerbietung“ die Parade der Ehrenformation.

Dann besichtigte KIM JONG UN mit den Begleitenden die Gräber der Gefallenen des Vaterländischen Befreiungskrieges, der stolzen Helden der Nation und wahrhaften Patrioten, die unter der Führung von KIM IL SUNG für das einzige Vaterland ihre Jugend und ihr Leben ohne Zaudern hingegeben hatten.

Er drückte seine Überzeugung darüber aus, dass alle Offiziere und Soldaten der Volksarmee, Parteimitglieder, Werktätigen und die neuen heranwachsenden Generationen den erhabenen Geist des Schutzes des Vaterlandes und den Massenheroismus, welche die heroischen Armeeangehörigen in 1950er Jahren an den Tag gelegt hatten, als das wertvollste ideologisch-geistige Reichtum beim Ringen um das Erstarken und Aufblühen des Vaterlandes und den Sieg der koreanischen revolutionären Sache bewahren und von Generation zu Generation fortsetzen werden.

Fernsehnachricht

Originalmeldung der Zeitung Rodong Sinmun

Genosse KIM JONG UN wohnte Festbankett zum erfolgreichen Probeschuss der interkontinentalen ballistischen Rakete „Hwasong-14“ bei

Zum erfolgreichen Probeschuss der interkontinentalen ballistischen Rakete (ICBM) „Hwasong-14“ gaben am 10. Juli das Zentralkomitee und die Zentrale Militärkommission der PdAK ein großes Festbankett.

Der hochverehrte Oberste Führer Genosse KIM JONG UN war dabei anwesend.

Eingeladen wurden dazu die Funktionäre, Wissenschaftler und Techniker im Bereich der Verteidigungswissenschaft, die zum erfolgreichen Probeschuss der interkontinentalen ballistischen Rakete „Hwasong-14“ beigetragen hatten.

Zugegen waren Kim Yong Nam, Hwang Pyong So, Pak Pong Ju und Choe Ryong Hae wie auch andere verantwortliche Partei-, Staats- und Armeefunktionäre.

Im Bankettsaal vom Mokran-Haus traf KIM JONG UN mit seiner Frau Ri Sol Ju ein und nahm zusammen mit Angehörigen, die zum erfolgreichen Probeschuss ICBM beigetragen hatten, eine Parade der Ehrenformation der Land-, See- und Luft- und Luftabwehrstreitkräfte der KVA sowie der Roten Arbeiter-und-Bauern-Wehr ab.

Es gab die Gratulationsrede von Hwang Pyong So.

Im Auftrag von KIM JONG UN gratulierte er von ganzem Herzen den Wehrwissenschaftlern dazu, durch die Vervollkommnung der ICBM von Juche-Korea, eines mächtigen Waffensystems der PdAK, den höchsten Stand bei der Stärkung der Nuklearstreitkräfte des Staates in einem Zug erreicht und die Autorität des ZK der Partei mit Todesverachtung verteidigt hatten.

Der Redner erwähnte wie folgt:

Mit der strategischen Entschlossenheit – die atomaren Erpressungen seitens der USA-Imperialismus, der in langer Zeit von über 70 Jahren unsere Nation bedroht, und allerlei Sanktionen gegen uns und den Druck auf sie nicht mehr fortdauern zu lassen und auf jeden Fall durch Vervollkommnung der ICBM, die auf die Führungsspitze der USA visiert, den geraden Kurs auf den endgültigen Sieg einzuleiten – habe KIM JONG UN trotz so vieler Arbeitsverpflichtungen wie Führung der Partei, Armee und Staatsangelegenheiten als Chefprojektor, Gesamthersteller und Politkommissar vom Kollektiv für die Entwicklung der ICBM von „Hwasong-14“ im ganzen Verlauf für die Herstellung dieses Waffensystems immer mit den Wehrwissenschafterlern und -technikern Freud und Leid geteilt.

Er fuhr fort:

Während der Entwicklung und Vervollkommnung der oben erwähnten ICBM wurde eine neue strategische Waffe entwickelt und geschaffen und kam zugleich zur Welt eine treue Kampfformation, das elite wissenschaftliche Kollektiv der PdAK, das dazu bereit ist, allerlei Hightech-Waffensystem, das das ZK der Partei verlangt, in kürzester Frist und perfekt zu entwickeln.

Er unterstrich, dass alle durch kontinuierliche Entwicklung des strategischen Waffensystems unserer Prägung und dessen quantitative und qualitative Stärkung das nukleare Waffenarsenal von Juche-Korea weiterhin festigen, so dem Feind ununterbrochen die Schläge versetzen, ohne ihm die kleinste Atempause zu gönnen, bis die USA und die ihnen hörigen Kräfte auf die Knie fallen und vor uns kapitulieren, und für den endgültigen Sieg unserer Revolution dynamisch kämpfen sollten.

Die Bankettteilnehmer hoben ihre Gläser auf das Wohlergehen KIM JONG UNs.

Beim Bankett gab es die Aufführung der Moranbong-Band.

Fernsehnachricht

Originalmeldung der Zeitung Rodong Sinmun

Genosse KIM JONG UN sah sich eine musikalisch-choreografische Aufführung an

Zum erfolgreichen Probeschuss der interkontinentalen ballistischen Rakete fand am 9. Juli in Pyongyang feierliche musikalisch-choreografische Aufführung statt.

Der hochverehrte Oberste Führer Genosse KIM JONG UN erlebte diese Aufführung.

Zugegen waren Kim Yong Nam, Hwang Pyong So, Pak Pong Ju und Choe Ryong Hae wie auch andere verantwortliche Partei-, Staats- und Armeefunktionäre und die Angehörigen, die zum erfolgreichen Probeschuss der interkontinentalen ballistischen Rakete „Hwasong-14“ beigetragen hatten, Funktionäre, Wissenschaftler, Lehrerschaft und Studenten im Bereich der Verteidigungswissenschaft.

Die Künstlerinnen und Künstler der Moranbong-Band, der Chongbong-Band, des Verdienten Staatlichen Chorensembles und des Künstlerensembles Wangjaesan brachten auf die Bühne die Loblieder des ruhmreichen Zeitlaters von KIM JONG UN, wo große nationalgeschichtliche Siege erzielt werden, sich außergewöhnliche Ereignisse hintereinander zutragen und alle für den endgültigen Sieg stürmisch voranschreiten, die Marschlieder des Sozialismus, die durch revolutionäre und kämpferische Schaffensatmosphäre neu- und einzigartig dargestellt wurden.

Mit der Ouvertüre „Hymne auf die Vaterlandsliebe“ wurden mannigfaltige Programmnummer wie Männerchor „Ruhm unserer großen Partei“, Instrument und Gesang „Das leuchtende Vaterland“ und Orchester und Männerchor „Wir werden den Weg der Treue auf ewig gehen“ auf die Bühne gebracht.

Die  Auftretenden  lobpreisten  in  gehobener  Stimmung  unvergängliche  Verdienste  von KIM JONG UN, der sich für hervorragende Realisierung der großen Sache von KIM IL SUNG und KIM JONG IL für den Aufbau der Atomstreitmacht mit ganzer Hingabe eingesetzt und so unsere Republik zum stärksten ICBM-Land entwickelt hatte.

Die Aufführung war von der Überzeugung durchdrungen, dass es große Partei, die an der Spitze des ungewöhnlichen und vom Himmel geschenkten großen Mannes auf dem einzigartigen Weg unserer Prägung – dem Weg der Souveränität, des Songun und des Sozialismus – unverändert voranschreitet, und in Juche-Korea lichtvolle Zukunft gibt. Mit Schlusschor „Ruhm dem Heerführer KIM JONG UN!“ wurde Aufführung zu Ende gebracht.

KIM JONG UN winkte den Auftretenden und Zuschauern warmherzig zu und gratulierte ihnen zum Auftrittserfolgen.

Fernsehnachricht

Originalmeldung der Zeitung Rodong Sinmun

Rede des verehrten Genossen KIM JONG UN auf dem 8. Kongress der Kinderorganisation Koreas

Mitglieder der Kinderorganisation, werdet zu wahren Söhnen und Töchtern des sozialistischen Vaterlandes und jungen Revolutionären

Rede auf dem 8. Kongress der Kinderorganisation Koreas

6. Juni Juche 106

Liebe Delegierte der Kinderorganisation!

Liebe alle Mitglieder der Kinderorganisation des ganzen Landes!

Ich möchte zuerst zum 6. Juni, Feiertag der Mitglieder der Kinderorganisation Koreas (KOK) – Freude, Stolz, Hoffnung und Zukunft des sozialistischen Vaterlandes –, zusammen mit allen Bürgern des ganzen Landes den Mitgliedern der KOK des ganzen Landes herzliche Glückwünsche aussprechen.

Ich freue mich sehr darüber, dass der 8. Kongress der KOK unter großem Interesse und großer Erwartung unserer Partei und unseres Volkes feierlich eröffnet wurde, und entbiete den Kongressteilnehmern und allen anderen Angehörigen der KOK des ganzen Landes warme Grüße.

Meine Grüße gelten auch den Leitern der Kinderorganisation und den Klassenlehrern – Leitern der Klassenorganisationen – sowie den Eltern, die bemüht sind, die Mitglieder der KOK zu künftigen mächtigen Stützpfeilern des Landes heranzubilden.

Der 8. Kongress der KOK ist ein bedeutsamer Anlass dazu, den mutigen Geist der KOK-Mitglieder, die in der Obhut der Partei ihre schönen Träume und ihr Glück zur Blüte bringen und kräftig heranwachsen, nachhaltig zu demonstrieren und die KOK ewig zur KOK von KIM IL SUNG und KIM JONG IL zu verstärken und weiterzuentwickeln, deren Name für immer erstrahlt.

Read More