Genosse KIM JONG UN leitete den Generalbebauungsplan der Stadt Sinuiju an

Der hochverehrte Oberste Führer Genosse KIM JONG UN, Vorsitzender der PdAK, Vorsitzender des Komitees für Staatsangelegenheiten der DVR Korea und Oberster Befehlshaber der KVA, überprüfte mit den verantwortlichen Funktionären des Partei-, Administrations- und Entwurfsorgans im Bezirk Nord-Phyongan den Generalbebauungsplan der Stadt Sinuiju und leitete ihn an.

Er erkundigte sich nach der Durchsetzung der hinterlassenen Hinweise von KIM IL SUNG und KIM JONG IL in Bezug auf den Bau der Stadt Sinuiju, überprüfte den Generalbebauungsplan der Stadt Sinuiju und die Sandkastenmodelle für den Bau der Stadt Sinuiju ausführlich und stellte dabei die Aufgaben und Wege dafür, die Stadt Sinuiju entsprechend den Forderungen des gegenwärtigen Zeitalters noch ausgezeichneter zu errichten.

Er wies darauf hin, mit der Bronzestatue von KIM IL SUNG, welche auf dem Platz im Zentrum der Stadt Sinuiju ehrerbietig errichtet wurde, als Achse bis zum Gebiet Namsinuiju die Zentralachse der Stadt länglich zu bilden, in deren Umgebung die Wohnhochhäuser und die öffentlichen Gebäude für Bezirks- und Stadtorgane mit plastischen Wirkungen einzurichten, entlang der Zentralachse der Stadt, der Hauptautobahn der Stadt und des Flussufers Amnok die Viertel der Wohnhoch- und Wohnsuperhochhäuser plastisch und künstlerisch ausgezeichnet aufzubauen, in Wohnvierteln die Parks auch viel auszugestalten und so die Stadt Sinuiju zu einer Stadt in Park aufzubauen. Read More

Genosse KIM JONG UN besuchte die Textilfabrik Sinuiju

Der hochverehrte Oberste Führer Genosse KIM JONG UN, Vorsitzender der PdAK, Vorsitzender des Komitees für Staatsangelegenheiten der DVR Korea und Oberster Befehlshaber der KVA, leitete die Textilfabrik Sinuiju vor Ort an.

Er besichtigte den Raum für Erziehung mit den revolutionären historischen Materialien und das Kabinett Entwicklungsgeschichte.

Beim Rundgang durch viele Orte der Farbik erkundigte er sich eingehend nach der Produktion und Betriebsführung.

Er sagte, ohne Vorhaben, gestützt auf die Wissenschaft und Technik die Produktion zu normalisieren, beklage sich der Betrieb nur über Materialien, Geldmittel und Arbeitskräfte, richte auf die Arbeit für Wissenschaft und Technik keine gebührende Aufmerksamkeit und setze alle Maschinen und Einrichtungen nicht in Betrieb. Schließlich sei auch ihr Modernisierungsniveau niedrig.

Er meinte, epochale Entwicklung der Textilindustrie sei von wichtiger Bedeutung bei der Schlagung der Bresche zur Verbesserung des Volkslebens, und legte er ausführlich Aufgaben und Wege zur modernen Rekonstruktion dieser Fabrik gemäß den Erfordernissen der gegenwärtigen Epoche dar.

Er sagte, dass die hiesigen Funktionäre und Arbeiter bis zum nächsten Jahr, dem 60.Gründungsjahr der Fabrik, die Verwissenschaftlichung und Modernisierung von Produktionsprozessen realisieren und zugleich die Produktionsgebäude und das Innere und Äußere der Fabrik modern rekonstruieren und ausgestalten sollten, damit es voller Stolz ausgewertet werden kann, dass diese Fabrik unter der Führung der großen Partei zur großen Textilfabrik für aktiven Beitrag zur Verbesserung des Volkslebens weiterentwickelt wird.

Originalmeldung der Zeitung Rodong Sinmun

Read More

Genosse KIM JONG UN besuchte das Chemiefaserwerk Sinuiju

Der hochverehrte Oberste Führer Genosse KIM JONG UN, Vorsitzender der PdAK, Vorsitzender des Komitees für Staatsangelegenheiten der DVR Korea und Oberster Befehlshaber der KVA, leitete die Arbeit des Chemiefaserwerks Sinuiju vor Ort an.

Nach der Besichtigung des Kabinetts für die Erziehung mit historischen revolutionären Gegenständen erkundigte er sich nach der Produktion in der Papierherstellungsabteilung.

Er informierte sich über die Rekonstruktion und Modernisierung des Werkes. Dabei wies er die auftretenden Abweichungen nach und gab wertvolle Hinweise dafür, das Werk anzukurbeln.

 

Dann wies er mit Ernst darauf hin, dass sich die Funktionäre darum nicht intensiv bemühten, die Rekonstruktion und Modernisierung der Papierproduktionstechnologie so schnell wie möglich zu beenden, und ihrer Verantwortung und Rolle nicht gerecht wurden.

Außerdem bemerkte er, dass die verantwortlichen Funktionäre des Kabinetts und des Ministeriums für Chemieindustrie sowie das Bezirksparteikomitee die wichtige Arbeit, Modernisierung des Werkes für normale Produktion, zwar in den Arbeitsplan eingetragen, aber diese Arbeit nur dem Werk überlassen, keine Aufmerksamkeit darauf gerichtet und sich ins Werk nicht oft begeben sowie richtige Anleitung und Kontrolle nicht unternommen hatten. Des Weiteren sagte er, er könne dabei die Ursache dafür erkennen, dass der Bereich Chemieindustrie einige Jahre lang nicht angekurbelt worden ist und nur mit leeren Worten gedroschen hat. Er sei in großer Sorge um das Vermögen des Kabinetts für die Leitung der wirtschaftlichen Arbeiten und die Sachlage der Chemieindustrie. Es sei sehr ernsthaft.

Danach stellte er die Aufgaben und Wege dazu, das Chemiefaserwerk durch Rekonstruktion und Modernisierung das Werk so ausgezeichnet auszugestalten, wie es der  Einheit  geziemt,  die  von  unvergänglichen  Führungsverdiensten  von  KIM  IL  SUNG und KIM JONG IL zeugt, und mit Schilf als Hauptrohstoff die Papierproduktion umfassend durchzuführen.

Originalmeldung der Zeitung Rodong Sinmun

Read More

Genosse KIM JONG UN besuchte den Kosmetikbetrieb Sinuiju

Der hochverehrte Oberste Führer Genosse KIM JONG UN, Vorsitzender der PdAK, Vorsitzender des Komitees für Staatsangelegenheiten der DVR Korea und Oberster Befehlshaber der KVA, leitete mit seiner Ehefrau Ri Sol Ju die Arbeit des Kosmetikbetriebs Sinuiju vor Ort an.

Er besichtigte zuerst den Erziehungsraum mit den revolutionären historischen Materialien und das Kabinett Entwicklungsgeschichte.

Beim langen Rundgang durch den Betrieb, darunter die Abteilungen für Seifen, Grundkosmetika und Kosmetika, den Musterraum sowie die Ausstellung für Kosmetika mit Marke „Pomhyanggi“, erkundigte er sich eingehend nach der Produktion der Kosmetika und der Modernisierung des Betriebes.

Er schätzte hoch ein, dass in diesem Betrieb in kurzer Frist die Produktionstechnologien für Kosmetika, in denen die Automatisierung, Entkeimung und Entstaubung verwirklicht wurden, auf modernisierte Weise ausgestattet wurden.

Er würdigte, dieser Betrieb sei einer, der zur Entwicklung der Leichtindustrie des Landes großen Beitrag leistet, und die Funktionäre und Belegschaft des Betriebes entfalten den Kampf dafür, durch massenhafte technische Innovation die berühmten Produkte noch mehr herzustellen, und produzieren die qualitätsgerechten Kosmetika, die unser Volk gern sucht und zuallererst gern verbraucht, in großer Menge.

Read More

Marschall KIM JONG UN besuchte das Messgerätewerk Sinuiju

150904 - RS - KIM JONG UN - Marschall KIM JONG UN besuchte das Messgerätewerk Sinuiju - 04 - 경애하는 김정은동지께서 신의주측정계기공장을 현지지도하시였다

Der hochverehrte Marschall KIM JONG UN, Erster Sekretär der PdAK, Erster Vorsitzender des Verteidigungskomitees der DVR Korea und Oberster Befehlshaber der KVA, leitete die Messgerätfabrik Sinuiju vor Ort an.

Er gab den hiesigen Funktionären jeweils die Hand und sagte dabei, er wäre sehr froh, als er den Bericht erhielt, dass diesmal in dieser Fabrik das Hightech-Messgerät vom Weltniveau erforscht und entwickelt wurde. Ja würde ein Großes geleistet; er fuhr fort, er habe diese Fabrik besucht, weil er die Entwickler persönlich treffen möchte. Dann würdigte er wiederholt hoch ihre Großtaten.

Zuerst besichtigte er das geschichtliche revolutionäre Monument und den Raum für die Erziehung anhand historischer und revolutionärer Gedenkmaterialien.

Er freute sich sehr darüber, dass in dieser Fabrik, auf die KIM IL SUNG und KIM JONG IL immer große Aufmerksamkeit gerichtet hatten und auch er einen sehr großen Wert legt, neue und moderne Messgeräte für verschiedene Volkswirtschaftszweige und Landesverteidigungsbereich erforscht und entwickelt wurden und so ein weiterer nachdrücklicher von ihnen hinterlassener Hinweis für diese Fabrik in die Tat umgesetzt wurde.

Nach der Besichtigung der Verarbeitungs- und der Montageabteilung und des Raums für die Verbreitung der Wissenschaft und Technik erkundigte er sich eingehend nach technischen Merkmalen und den Leistungen von neu erforschten und entwickelten Messgeräten.

150904 - RS - KIM JONG UN - Marschall KIM JONG UN besuchte das Messgerätewerk Sinuiju - 01 - 경애하는 김정은동지께서 신의주측정계기공장을 현지지도하시였다 150904 - RS - KIM JONG UN - Marschall KIM JONG UN besuchte das Messgerätewerk Sinuiju - 05 - 경애하는 김정은동지께서 신의주측정계기공장을 현지지도하시였다 150904 - RS - KIM JONG UN - Marschall KIM JONG UN besuchte das Messgerätewerk Sinuiju - 06 - 경애하는 김정은동지께서 신의주측정계기공장을 현지지도하시였다 150904 - RS - KIM JONG UN - Marschall KIM JONG UN besuchte das Messgerätewerk Sinuiju - 07 - 경애하는 김정은동지께서 신의주측정계기공장을 현지지도하시였다 150904 - RS - KIM JONG UN - Marschall KIM JONG UN besuchte das Messgerätewerk Sinuiju - 08 - 경애하는 김정은동지께서 신의주측정계기공장을 현지지도하시였다 150904 - RS - KIM JONG UN - Marschall KIM JONG UN besuchte das Messgerätewerk Sinuiju - 09 - 경애하는 김정은동지께서 신의주측정계기공장을 현지지도하시였다

Er meinte, die Aufgabe dieser Fabrik sei sehr wichtig; er stellte ihr Aufgaben.

Er bemerkte, die Aufgabe der Fabrik bestehe darin, sich auf der Grundlage der diesmaligen Erfolge dafür dynamisch anzustrengen, entwickelte Messgeräte, in den die Eigenständigkeit, Modernisierung und der Einsatz von einheimischen Rohstoffen, Materialien und Ausrüstungen auf hohem Niveau realisiert sind, noch mehr herzustellen; er stellte das Produktionsziel der Fabrik fest.

Er sagte, diese Fabrik habe eine der Fragen, auf die das Zentralkomitee der Partei die größte Aufmerksamkeit richtet, gelöst und ein hervorragendes Geschenk zum 70. Gründungstag der Partei bereitet. Jüngste rühmenswerte Erfolge vielerort im Lande seien mächtige Demonstration, den Geist der Unbesiegbarkeit von Songun-Korea vor aller Welt an den Tag zu legen.

Er äußerte, während des Besuchs dieser Fabrik empfinde er aus tiefster Seele, dass die hiesigen Arbeiter einen starken revolutionären Charakter haben. Nichts sei mit solchen Arbeitern unerreichbar.

Er meinte, es gebe keine uneinnehmbare Festung, wenn unsere Arbeiterschaft wie die Arbeiter in der Gemeinde Kunja in den 1950er Jahren leben und kämpfen; er unterstrich, es wäre ratsam, mit der Bewegung um das Rote Banner der drei Revolutionen die Massenbewegung höherer Form zu entfalten, um den Arbeitern in der Gemeinde Kunja in Kampfgeist und -atmosphäre nachzueifern.

Er drückte seine Erwartung und Überzeugung davon aus, dass die hiesigen Funktionäre und Arbeiter getreu der Richtlinie und der strategischen Konzeption der Partei über den Aufbau einer Wirtschaftsmacht mit dem revolutionären Geist der todesmutigen Durchsetzung die Messgeräte für verschiedene Volkswirtschaftszweige und die Volksarmee noch mehr entwickeln und produzieren und so zum Aufbau eines mächtigen aufblühenden Vaterlandes aktiv beitragen werden; er ließ sich mit ihnen zum Andenken fotografieren.

Originalmeldung der Zeitung Rodong Sinmun Seite 1

Originalmeldung der Zeitung Rodong Sinmun Seite 2

150904 - RS - KIM JONG UN - Marschall KIM JONG UN besuchte das Messgerätewerk Sinuiju - 02 - 경애하는 김정은동지께서 신의주측정계기공장을 현지지도하시였다 150904 - RS - KIM JONG UN - Marschall KIM JONG UN besuchte das Messgerätewerk Sinuiju - 03 - 경애하는 김정은동지께서 신의주측정계기공장을 현지지도하시였다 150904 - RS - KIM JONG UN - Marschall KIM JONG UN besuchte das Messgerätewerk Sinuiju - 10 - 경애하는 김정은동지께서 신의주측정계기공장을 현지지도하시였다