Genosse KIM JONG UN besuchte Fischereibetriebe

Der hochverehrte Oberste Führer Genosse KIM JONG UN, Vorsitzender der Partei der Arbeit Koreas, Vorsitzender des Komitees für Staatsangelegenheiten der Demokratischen Volksrepublik Korea und Oberster Befehlshaber der Streitkräfte der Demokratischen Volksrepublik Korea, besuchte den Fischereibetrieb 25. August der Koreanischen Volksarmee und den neu errichteten Fischverarbeitungsbetrieb Thongchon.

Er wurde begleitet von Kadern des ZK der Partei der Arbeit Koreas.

Zunächst war er im Fischereibetrieb 25. August, den er mit aller Liebe als Heimat des goldenen Meeres und des reichen Fischfangs bezeichnet.

Er sagte: er habe während der Erkundigung über die Arbeit des Fischereiwesens der Koreanischen Volksarmee den bedrückenden Bericht darüber bekommen, dass der Bau eines Fischverarbeitungswerkes in diesem Fischereibetrieb nicht ordentlich vorangehe. So sei er persönlich hergekommen, um sich vor Ort darüber zu informieren. Der Direktor dieses Betriebes habe so sehr großen Arbeitseifer, dass er jedes Mal dem Obersten Befehlshaber vorschlage, mal dieses, mal jenes zu machen. Er sei ein ungewöhnlicher Mitarbeiter. Da sein Arbeitseifer für die Unterstützung des Obersten Befehlshabers, für die Rechtfertigung der Erwartung des Volkes und für die bessere Ernährung der Armeeangehörigen sei, sei dies überaus patriotisch, von der Treue erfüllt und richtig. Deswegen empfinde er immer mehr Zuneigung zu dem Direktor und zu den Fischern und Angehörigen des Betriebes.

Man sage, dass sich der Fischereibetrieb in den modernsten Betrieb verwandeln könne, wenn sich das prächtig eingerichtete Fischverarbeitungswerk mit entsprechenden Anlagen ausrüste. Nun wisse es die Partei und werde es unterstützen. Man brauche keine Sorge zu haben. Dieser Fischereibetrieb solle ununterbrochen die Flamme der Fischfangrevolution lodern lassen und zu absolutem Anhänger, unerschütterlichem Verteidiger und konsequentem Durchsetzer der Fischereipolitik der Partei werden, so schenkte
KIM JONG UN dem Betrieb großes Vertrauen und starke Ermutigung. Read More

Testschuss eines supergroßen Raketenwerfers durch die Akademie für Rüstungsindustrie der DVRK

Die Akademie für Rüstungsindustrie der Demokratischen Volksrepublik Korea führte am 31. Oktober 2019 nachmittags erneut den Testschuss eines supergroßen Raketenwerfers erfolgreich durch.

Der Test hatte es zum Ziel, die Sicherheit des Schnellfeuersystems des supergroßen Raketenwerfers nachzuweisen.

Durch die Überprüfung der Sicherheit wurden die kämpferische Leistung des beispiellosen einheimischen supergroßen Raketenwerferwaffensystems und seine einwandfreie Kampffähigkeit bestätigt.

Das erfolgreiche Ergebnis des Testschusses wurde vor Ort dem Zentralkomitee der Partei der Arbeit Koreas übermittelt.

Mit Zufriedenheit nahm der Oberste Staatsführer KIM JONG UN die militärtechnische Beurteilung des Testschusses des supergroßen Raketenwerfers durch die Akademie für Rüstungsindustrie entgegen.

Er beglückwünschte die Rüstungswissenschaftler zu ihrem hingebungsvollen Einsatz für die Entwicklung der auf Selbstverteidigung orientierten militärischen Kraft des Landes und die Verstärkung der Streitkräfte.

Mit der Bestätigung der Vollkommenheit des Schnellfeuersystems durch diesmaligen Testschuss ist man nun in der Lage, mit dem Überraschungsangriff des Waffensystems des supergroßen Raketenwerfers den gezielten feindlichen Verband und das bestimmte Zielrevier in aller Härte in Schutt und Asche zu legen.

Der supergroße Raketenwerfer wird mit den jüngst neu entwickelten taktischen ferngelenkten Waffen zusammen als eine von wichtigsten Waffen der Koreanischen Volksarmee fungieren, die alle drohenden Handlungen der Feinde zurückhalten und ausschalten werden.

Marschall KIM JONG UN bestieg den Gipfel des Gebirges Paektu

Der hochverehrte Oberste Führer Marschall KIM JONG UN, Vorsitzender der Partei der Arbeit Koreas, Vorsitzender des Komitees für Staatsangelegenheiten und Oberster Befehlshaber der Streitkräfte der Demokratischen Volksrepublik Korea, bestieg unter dem ersten Schneefall von Paektu auf einem Schimmel den Gipfel des Gebirges Paektu.

Ihn begleiteten die Kader des ZK der Partei der Arbeit Koreas.

Auf dem Schimmel blickte KIM JONG UN auf dem Gipfel tief gerührt auf die erbitterten kämpferischen Wege und bewegten Tagen zurück, wo er mit dem Kredo und Willen, so stark wie das Gebirge Paektu, für die große Sache des Aufbaus des mächtigsten Staates vorwärts gelaufen war. Er sah dann auf die nebeneinander stehenden Berge hinab, als stelle er sich die hohen Berge der Revolution vor, die er erneut mutig übersteigen soll.

Fernsehnachricht

Lied Wir gehen zum Paektusan (Moranbong-Ensemble Live-Mitschnitt mit deutschen Untertiteln)

Lied Wir gehen zum Paektusan (Fernsehversion)

Erfolgreicher Testschuss der ballistischen Rakete neuen Typs „Pukguksong 3“ für U-Boot

Die Akademie der Rüstungswissenschaft der Demokratischen Volksrepublik Korea führte am 2. Oktober 2019 morgens im Wassergebiet am Wonsaner Golf vom Koreanischen Ostmeer den Testschuss der ballistischen Rakete „Pukguksong 3“ neuen Typs für U-Boot erfolgreich durch.

Der Testschuss erfolgte in der Weise des Hochwinkelstarts.

Durch den Test wurden die wichtigen taktischen und technischen Kennziffern der neu entworfenen ballistischen Rakete wissenschaftlich und technisch bestätigt, und der Testschuss übte auf die Sicherheit der Nachbarländer keine geringste negative Wirkung aus.

Die Kader der Partei der Arbeit Koreas und des Bereichs Rüstungswissenschaft, die vor Ort den Test leiteten, informierten das Zentralkomitee der Partei über das Ergebnis des erfolgreichen Testschusses.

In Vertretung des ZK der Partei der Arbeit Koreas gratulierte der hochverehrte
Oberste Führer Genosse KIM JONG UN, Vorsitzender des Komitees für Staatsangelegenheiten der DVRK, den am Testschuss beteiligten Einheiten für Rüstungswissenschaft herzlich zu ihrem Erfolg.

Marschall KIM JONG UN leitete erneut den Testschuss des supergroßen Raketenwerfers

Der höchste Repräsentant der Partei, des Staates und der Streitkräfte Koreas, der hochverehrte Führer Marschall KIM JONG UN, Vorsitzender der Partei der Arbeit Koreas, Vorsitzender des Komitees für Staatsangelegenheiten der Demokratischen Volksrepublik Korea und Oberster Befehlshaber der Streitkräfte der DVRK, leitete am 10. September erneut den Testschuss des supergroßen Raketenwerfers.

Der Generalstabschef der Koreanischen Volksarmee, Armeegeneral Pak Jong Chon, die Kader des ZK der Partei und die Funktionäre des Bereichs Rüstungswissenschaft waren dabei zugegen.

KIM JONG UN maß die Zeit für die Gefechtsaufstellung des supergroßen Raketenwerfers und informierte sich dabei konkret über die Kennziffern, die bei diesem Testschuss festgestellt werden sollten.

Es gab zwei Testschüsse.

Read More

Marschall KIM JONG UN leitete erfolgreichen Testschuss des supergroßen Raketenwerfers

Der höchste Repräsentant der Partei, des Staates und der Streitkräfte Koreas, der hochverehrte Führer Marschall KIM JONG UN, Vorsitzender der Partei der Arbeit Koreas, Vorsitzender des Komitees für Staatsangelegenheiten der Demokratischen Volksrepublik Korea und Oberster Befehlshaber der Streitkräfte der DVRK, leitete am 24. August den Testschuss des neu entwickelten supergroßen Raketenwerfers an.

Zugegen waren dabei die Funktionäre des Zentralkomitees der Partei der Arbeit Koreas und des Bereichs Rüstungswissenschaft.

KIM JONG UN informierte sich über den Verlauf der Entwicklung des supergroßen Raketenwerfersystems und erteilte dann den Befehl zum Testschuss.

Durch den Testschuss wurde bestätigt, dass alle taktischen und technischen Eigenschaften des supergroßen Raketenwerfersystems die geplanten Kennziffern exakt erreicht haben.

KIM JONG UN freute sich sehr über die gewaltige kämpferische Macht des supergroßen Raketenwerfersystems.

Er sagte: er sei wirklich eine mächtige Waffe. Unsere jungen Rüstungswissenschaftler hätten dieses Waffensystem, was sie bisher nie gesehen hätten, einfach mit eigenem Kopf erfunden und entworfen und dessen Probeschuss auf einmal erfolgreich durchgeführt. Sie seien klug und hätten eine große Arbeit geleistet.

Was ihm heute größte Freude bereite sei, dass durch die Entwicklung der neuen Waffe die jungen und zuverlässigen Talente, die für die sprunghafte Entwicklung der selbständigen Rüstungsindustrie zuständig seien, herangebildet werden. Sie seien die wertvollen Schätze und Reichtümer des Landes, die selbst durch Gold nicht zu ersetzen seien. Dank der Rüstungswissenschaftler und -techniker, die der Partei treu ergeben und sehr begabt seien, würde sich die Rüstungsindustrie der DVRK unablässig verstärken und entwickeln. Read More

Befehl des Vorsitzenden der Zentralen Militärkommission der Partei der Arbeit Koreas

Der hochverehrte Vorsitzende der Zentralen Militärkommission der Partei der Arbeit Koreas, Marschall KIM JONG UN, erteilte am 12. August Juche 108 (2019) den Befehl Nr. 008, die militärischen Dienstgrade der Rüstungswissenschaftler, die große Beiträge zur Verstärkung der Selbstverteidigungskraft leisteten, zu erhöhen.

Im Befehl betonte er wie folgt:

Die zuverlässigen Rüstungswissenschaftler Koreas, die mit der revolutionären Ideologie der Partei der Arbeit Koreas konsequent ausgerüstet sind, haben gemäß den Beschlüssen des historischen 7. Parteitages der PdAK und dem Geist der 8. Konferenz der Rüstungsindustrie neue mächtige Waffensysteme hintereinander entwickelt, die von epochemachender Bedeutung dafür sind, die Partei, die Revolution, das Vaterland und das Volk zu verteidigen und den siegreichen Fortschritt der koreanischen Revolution mit der unbesiegbaren Militärkraft zu garantieren.

Sie haben mit unbeugsamem Geist und außerordentlicher Schaffenskraft die schwierigsten technischen Fragen der modernsten Rüstungswissenschaft gelöst und mit eigener Kraft, Weisheit und Technik neue Waffensysteme erforscht und entwickelt. Dadurch haben sie einen epochalen Wendepunkt für die Verstärkung der Selbstverteidigungskraft des Landes geschaffen und setzen den strategischen Plan und das Vorhaben der Partei glänzend durch.

So schätzte KIM JONG UN im Namen der Partei und der Regierung die Verdienste der Rüstungswissenschaftler hoch und befahl, die militärischen Dienstgrade von 103 Wissenschaftlern um eine Rangstufe zu erhöhen.

Genosse KIM JONG UN machte mit den Frauen der Offiziere der KVA ein Erinnerungsfoto

Der hochverehrte Oberste Führer Genosse KIM JONG UN, Vorsitzender der PdAK, Vorsitzender des Komitees für Staatsangelegenheiten der DVR Korea und Oberster Befehlshaber der Streitkräfte der DVR Korea, ließ sich am 4. Juni im Ministerium für Volksstreitkräfte mit den Mitgliedern der Laienkünstlergruppen der Offiziersfrauen der Truppeneinheiten, die beim 7. Wettbewerb der Laienkünstlergruppen der Offiziersfrauen der Koreanischen Volksarmee in der 2. Periode ausgewählt wurden, ein Erinnerungsfoto machen.

Daran nahmen die leitenden Kader der Koreanischen Volksarmee teil.

KIM JONG UN äußerte seine Erwartung und Überzeugung, dass die Mitglieder der Laienkünstlergruppen der Offiziersfrauen auch zukünftig die rühmenswerte Tradition fortsetzen werden, mit den Marschliedern, die die Politik der Partei und den Zeitgeist widerspiegeln, den revolutionären kämpferischen Elan und das pulsierende Leben der ganzen Gesellschaft aktiviert zu haben. Dann ließ er sich zusammen mit ihnen zum Andenken fotografieren.

KIM JONG UN erwies den Mitgliedern der Laienkünstlergruppen der Offiziersfrauen große Fürsorge, die von Generation zu Generation unvergessen bleiben wird.

Filmbericht

Marschall KIM JONG UN sah sich den Auftritt der Laienkünstlergruppe der Offiziersfrauen an

Der hochverehrte Oberste Führer Marschall KIM JONG UN, Vorsitzender der PdAK, Vorsitzender des Komitees für Staatsangelegenheiten der DVRK und Oberster Befehlshaber der Streitkräfte der DVRK, sah sich am 2. Juni den Auftritt der Laienkünstlergruppen der Offiziersfrauen der Truppeneinheiten an, die beim 7. Wettbewerb der Laienkünstlergruppen der Offiziersfrauen der Koreanischen Volksarmee in der 2. Periode ausgewählt wurden.

Als KIM JONG UN mit seiner Frau Ri Sol Ju im Zuschauerraum des Theaters erschien, brachen alle Teilnehmer in stürmischen Jubel aus.

Getragen vom grenzenlosen Verehrungsgefühl aller Offiziersfrauen überreichten zwei Offiziersfrauen dem Marschall KIM JONG UN und seiner Frau Ri Sol Ju die duftenden Blumensträuße. Read More

Marschall KIM JONG UN inspizierte eine Artilleriefeuerübung

Der hochverehrte Oberste Führer Marschall KIM JONG UN, Vorsitzender der Partei der Arbeit Koreas, Vorsitzender des Komitees für Staatsangelegenheiten und Oberster Befehlshaber der Streitkräfte der Demokratischen Volksrepublik Korea, inspizierte am 4. Mai eine Geschützfeuerübung der Verteidigungstruppen an der vordersten und der östlichen Front, die auf dem Koreanischen Ostmeer stattfand.

Ihn begleiteten die Kader des ZK der Partei.

Von der Beobachtungsstelle aus machte er sich mit dem Plan für den Beschuss durch die Geschütze verschiedener Kaliber vertraut und kontrollierte den Feuervorbereitungsprozess wie Vorrücken und Aufstellung der Großkaliber-Langstrecken-Raketenwerfer und taktischen ferngelenkten Waffen.

Nachdem er die Reihenfolge und Methode des Artilleriefeuers bestimmte, erteilte er den Schießbefehl.

KIM JONG UN würdigte, dass die Volksarmee mit den modernen Großkaliber-Langstrecken-Raketenwerfern und taktischen ferngelenkten Waffen sehr gut umgehe. Alle seien meisterhafte Kanonier. Da man in modernen Waffensystemen versiert sei und intensiv geübt habe, sei man in der Lage, in jeder Situation schnellst zu reagieren und die Aufgaben zu erfüllen. Die ohne Vorhersage plötzlich organisierte Geschützfeuerübung sei erfolgreich stattgefunden.

KIM JONG UN äußerte seine große Zufriedenheit damit, dass die Verteidigungstruppen an der vordersten und der östlichen Front mit der Schnelleingreifsfähigkeit immer bereit sind, jederzeit auf den Befehl sofort in den Kampf einzutreten, und gab programmatische Hinweise zur Verbesserung und Verstärkung der Kampfübungen der Volksarmee. Read More