Vorsitzender KIM JONG UN weihte Phosphordüngemittelwerk Sunchon ein

Das Phosphordüngemittelwerk Sunchon, das als eine eigenständige moderne Düngerproduktionsbasis errichtet wurde, wurde am 1. Mai, internationalem Festtag der Werktätigen der ganzen Welt, feierlich eingeweiht.

Der hochverehrte Oberste Führer Genosse KIM JONG UN, Vorsitzender der Partei der Arbeit Koreas, Vorsitzender des Komitees für Staatsangelegenheiten und Oberster Befehlshaber der Streitkräfte der Demokratischen Volksrepublik Korea, nahm an der Eröffnungsfeier teil.

Unter den Klängen der Empfangsmusik erschien er auf dem Veranstaltungsplatz.

An der Einweihung nahmen teil Pak Pong Ju, Mitglied des Präsidiums des Politbüros und stellvertretender Vorsitzender des ZK der Partei der Arbeit Koreas und stellvertretender Vorsitzender des Komitees für Staatsangelegenheiten der DVRK, Kim Jae Ryong, Mitglied des ZK der PdAK, Mitglied des Komitees für Staatsangelegenheiten und Vorsitzender des Kabinetts der DVRK, die Kader des ZK der PdAK, die baubeteiligten Funktionäre der Armee und der Gesellschaft, die Erbauer und die Werktätigen des Bezirkes Süd-Phyongan.

Pak Pong Ju hielt eine Einweihungsansprache.

Die Einweihung des Phosphordüngemittelwerkes Sunchon, so sagte er, ist eine Feierlichkeit, die den revolutionären Geist der heroischen Arbeiter im Kampf für einen neuen Sieg beim sozialistischen Aufbau durch den frontalen Durchbruch unter der Führung der großen Partei und die starke Kraft unseres Staates nachhaltig demonstriert und allen landwirtschaftlichen Werktätigen und Bürgern große Freude bereitet.

Genosse KIM JONG UN legte die kämpferische Aufgabe, eine große moderne Fabrik für massenweise Produktion des für die Landwirtschaft dringend notwendigen hochkonzentrierten Ammoniumphosphat-Düngemittels zu errichten, und leitete aktiv, dass ein Musterwerk im Bereich Chemieindustrie, das die Forderung nach Autarkie und Modernität erfüllt hat, ja ein automatisiertes arbeitskraftsparendes Unternehmen mit dem Fließband-Produktionsprozess ins Leben gerufen wurde.

Die Bauarbeiter, Wissenschaftler und Armeeangehörigen, die den Geist der beharrlichen Durchsetzung der Parteipolitik verkörpern, haben durch loyalen Sturmangriff und harten Tag- und Nacht-Einsatz die umfangreichen Bauarbeiten vorfristig erledigt, die zahlreichen wissenschaftlich-technischen Fragen bei der Verwirklichung der Unabhängigkeit der Phosphordüngemittelindustrie auf unsere Art und Weise gelöst und unermüdliche Anstrengungen für die beschleunigte Fertigstellung des Bauobjekts unternommen.

Filmbeitrag

Read More

Genosse KIM JONG UN besuchte das Maschinenbaukombinat Phyongnam

Der hochverehrte Oberste Führer Genosse KIM JONG UN, Vorsitzender der PdAK, Vorsitzender des Komitees für Staatsangelegenheiten der DVR Korea und Oberster Befehlshaber der Streitkräfte der DVR Korea, leitete die Arbeit des Maschinenbaukombinats Phyongnam vor Ort an.

Beim Rundgang durch viele Orte wie Erziehungsraum mit den revolutionären und historischen Materialien, Abteilung für Generalmontage, Halle für Verarbeitung, Abteilung für Kesselbau und Presse und die anderen erkundigte er sich dabei eingehend nach der Sanierung und Modernisierung in der ersten Etappe und der gegenwärtigen Produktion.

Er wies darauf hin, alle Produktionstechnologien sollen völlig automatisiert und mit Fließband versehen werden, wodurch die Geschwindigkeit der Verarbeitung der Produkte und der Montage verbessert und die Maschinen in großer Menge erzeugt werden sollen.

Er fuhr fort, die Folge der Modernisierung des Kombinats solle bei der Qualität der Produkte zum Ausdruck gebracht werden. Es solle auch die Arbeit rege organisieren, die Facharbeiter zu qualifizieren, da die Anlagen der Abteilung für Verarbeitung modernisiert wurden, womit die Qualität der Verarbeitungsprodukte auffallend verbessert wird. Read More

Genosse KIM JONG UN besuchte das Traktorenkombinat Kanggye

Der hochverehrte Oberste Führer Genosse KIM JONG UN, Vorsitzender der PdAK, Vorsitzender des Komitees für Staatsangelegenheiten der DVRK und Oberster Befehlshaber der Streitkräfte der DVR Korea, leitete das Kanggye-Traktorenkombinat vor Ort an.

Zuerst besichtigte er das Historische Revolutionsmuseum.

Er bemerkte warmherzig, der 70-jährige Werdegang des Kombinats zeuge von der Geschichte des erhabenen Geistes, konsequenter revolutionärer Gesinnung, des erstaunlichen Schaffens und ebensolcher Großtaten der hiesigen Arbeiter, die mit unserer Partei angeknüpfte Beziehungen als das wie durch Blutader verbundene Gefühl und das Leben bewahrt, auf die von der Partei herbeigewünschten Fragen nur mit dem Satz „Jawohl“ beantwortet und „todesmutig durchgesetzt und über Generationen hinweg die mit reinem Gewissen und ebensolcher Pflichtreue unterstützt hatten.

In der Repräsentationshalle sah er sich die zurzeit in diesem Kombinat hergestellten Maschinenerzeugnisse an. Read More

Genosse KIM JONG UN besichtigte das Präzisionsmaschinen-kombinat Kanggye

Der hochverehrte Oberste Führer Genosse KIM JONG UN, Vorsitzender der PdAK, Vorsitzender des Komitees für Staatsangelegenheiten der DVRK und Oberster Befehlshaber der Streitkräfte der DVRK, leitete das Präzisionsmaschinenkombinat Kanggye vor Ort.

Im Revolutionsmuseum erkundigte er sich nach der Pflege und dem Betrieb des Museums sowie nach der Erziehungsarbeit.

Beim Rundgang durch viele Stelle informierte er sich persönlich über die Produktionslage und die Arbeit für Neuschaffen von Produktionskapazität und erkundigte sich selbst nach der Leistung von jüngst hier erzeugten Präzisionsmaschinenanlagen. Read More

Genosse KIM JONG UN leitete die Arbeit des Werkzeugmaschinen-betriebes Jangjagang vor Ort an

Der hochverehrte Oberste Führer Genosse KIM JONG UN, Vorsitzender der PdAK, Vorsitzender des Komitees für Staatsangelegenheiten der DVRK und Oberster Befehlshaber der Streitkräfte der DVR Korea, leitete den Werkzeugmaschinenbetrieb Jangjagang vor Ort an.

Er besichtigte das Historische Revolutionsmuseum.

Er bemerkte, in diesem Betrieb erinnere er sich an KIM JONG IL zurück, der in der letzten Zeit seines Lebens bei der Besichtigung des unbemannten Prozesses in der Maschinenverarbeitungshalle, wo alle von CNC-Werkzeugmaschinen und Robotern gearbeitet werden, sehr freudig darüber gewesen war. Er sagt tief bewegt, dass sich unter kluger Führung und sorgfältiger Fürsorge von KIM IL SUNG und KIM JONG IL dieser Betrieb in größte Maschinenbaubasis verwandelt hat, die bei der Volkswirtschaftsentwicklung wichtige Rolle spielt.

Bei der Besichtigung vieler Abteilungen des Betriebs und neu hergestellter Erzeugnisse erkundigte er sich eingehend nach dem Stand der technischen Rekonstruktion und der Produktion. Read More

Genosse KIM JONG UN suchte das Maschinenbaukombinat „8. Februar“ auf

Der hochverehrte Oberste Führer Genosse KIM JONG UN, Vorsitzender der PdAK, Vorsitzender des Komitees für Staatsangelegenheiten der DVR Korea und Oberster Befehlshaber der Streitkräfte der DVR Korea, leitete die Arbeit des Maschinenbaukombinats „8. Februar“ vor Ort an.

Er besichtigte das Historische Revolutionsmuseum.

Er    erinnerte    sich    an    den    28.   Oktober    2011    eindrucksvoll,    an    dem    er    mit
KIM JONG IL dieses Kombinat aufgesucht hatte, und bemerkte, dass die Belegschaft dieses Kombinats die selbstlosen Bemühungen KIM JONG ILs beherzigen, der bis zu letzten Zeiten seines Lebens für die Stärkung und Entwicklung des Kombinats große Anstrengungen unternommen hatte, in Fortsetzung der Tradition ihres Kombinats, durch große Produktionserfolge die Partei treu unterstützt zu haben, an der Spitze des ganzen Landes stehen sollte. Read More

Genosse KIM JONG UN ließ sich mit den Aktivisten im Bereich Landwirtschaft fotografieren

Der hochverehrte Oberste Führer Genosse KIM JONG UN, Vorsitzender der PdAK, Vorsitzender des Komitees für Staatsangelegenheiten der DVR Korea und Oberster Befehlshaber der KVA, traf sich mit den Teilnehmern der 4. Nationalen Tagung der Aktivisten im Bereich Landwirtschaft und ließ mit ihnen ein Erinnerungsfoto machen.

Daran beteiligten sich die Kader der Partei und Regierung wie Choe Ryong Hae und Pak Pong Ju und die Vorsitzenden der Bezirkskomitees der Partei.

KIM JONG UN entbot den jubelnden Teilnehmern winkend seine warmen Grüße.

Er schätzte es hoch, dass sich die Bauer, die Mitarbeiter der landwirtschaftlichen Betriebe der unteren Ebenen, die Wissenschaftler und Techniker gemäß den Hinweisen von Genossen KIM IL SUNG und KIM JONG IL mit reinem Gewissen und patriotisch um die gute Ernte auf den ganzen Feldern des sozialistischen Vaterlandes bemühen.

Er sagte den Aktivisten, die für ihren avantgardistischen Einsatz zur Durchsetzung des Kurses der Partei auf den Primat der Landwirtschaft den Titel Held der Arbeit, höchste Ehre der Bürger, verliehen bekamen, dass er sich mit ihnen im nächsten Jahr nach einer guten Ernte wieder treffen möchte.

KIM JONG UN äußerte seine Überzeugung davon, dass die Teilnehmer der Tagung gemäß der Entscheidung des ZK der Partei, die Landwirtschaft als die wichtigste Branche beim Aufbau der Wirtschaftsmacht bestimmt zu haben, die Zahl der leistungsstarken Farmen, Brigaden, Arbeitsgruppen und Bauern weiter vermehren und im ganzen Land die Getreideproduktion erhöhen werden.

Fernsehmeldung

Genosse KIM JONG UN besuchte die Schuhfabrik Wonsan

Der hochverehrte Oberste Führer Genosse KIM JONG UN, Vorsitzender der PdAK, Vorsitzender des Komitees für Staatsangelegenheiten der DVR Korea und Oberster Befehlshaber der KVA, leitete die Arbeit der Schuhfabrik Wonsan vor Ort an.

Er wechselte mit den hiesigen Funktionären freundlich Grüße und bemerkte, er sei sehr zufrieden mit dem Bericht darüber, dass in jüngster Zeit bei der „Landesweiten Schuhausstellung“ diese Fabrik den ersten Platz belegt und die „Maebongsan“-Schuhe aus dieser Fabrik einen guten Ruf genossen hatte. Und schätzte er hoch ein, dass sich eine nicht große örtliche Fabrik zu einer, die im ganzen Land gut bekannt ist, und zu ältester Fabrik wie ältestem Sohn des Landes entwickelte, die die Schuhindustrie des Landes führt.

Er besichtigte den neu gebauten Erziehungsraum mit revolutionären historischen Materialien, das Kabinett Entwicklungsgeschichte und den Muster-Saal.

Er unterstrich, man solle die Besichtigung des Erziehungsraums mit revolutionären historischen Materialien regelmäßig zu einem Lebensbedürfnis machen, damit die ganze Belegschaft den Werdegang und die historischen Führungsmaterialien der Fabrik, in der die Spuren von KIM JONG IL zur patriotischen Selbstlosigkeit eingeprägt sind, tief beherzigen und mit hohem Produktionserfolg seinen lebenswichtigen Wunsch als glänzende Wirklichkeit erblühen zu lassen.

Beim Rundgang durch die Produktionstechnologien der Fabrik wie die Abteilungen für Vorderblatt und Schuhmacherei erkundigte er sich eingehend nach der Durchsetzung des Kurses der Partei.

Er stellte die Aufgaben dafür, durch die aktive Mobilisierung der schöpferischen Klugheit der Techniker und Facharbeiter die Computerisierung in die Nährarbeit umfassend und die Automatisierung in alle Produktionsverfahren einwandfrei einzuführen.

Read More

Genosse KIM JONG UN besuchte das Glaswerk Taekwan

Der hochverehrte Oberste Führer Genosse KIM JONG UN, Vorsitzender der Partei der Arbeit Koreas, Vorsitzender des Komitees für Staatsangelegenheiten der Demokratischen Volksrepublik Korea und Oberster Befehlshaber der Koreanischen Volksarmee, besuchte das Glaswerk Taekwan.

Ihn begleiteten Choe Ryong Hae, Mitglied des Präsdiums des Politbüros und stellvertretender Vorsitzender des ZK der PdAK und stellvertretender Vorsitzender des Komitees für Staatsangelegenheiten der DVRK, die stellvertretenden Abteilungsleiter des ZK der Partei Jo Yong Won und Kim Yong Su und die Mitarbeiter des Komitees für Staatsangelegenheiten Kim Chang Son und Ma Won Chun.

Read More

Marschall KIM JONG UN besuchte die Marinadenverarbeitungs-fabrik Kumsanpho

Der hochverehrte Oberste Führer Genosse KIM JONG UN, Vorsitzender der PdAK, Vorsitzender des Komitees für Staatsangelegenheiten der DVR Korea und Oberster Befehlshaber der KVA, suchte mit seiner Ehefrau Ri Sol Ju den Marinadenverarbeitungsbetrieb Kumsanpho auf.

Zuerst hörte er sich vor der Gesamtansicht des Betriebes die Erläuterungen an und erkundigte sich nach den erfüllten Aufgaben nach seiner Vor-Ort-Anleitung im vergangenen Jahr und nach dem Produktionsstand von Marinadenprodukten.

Er hörte den Bericht darüber an, dass der Betrieb in der Zusammenarbeit mit betreffenden Einheiten die bei der Produktion anfallenden wissenschaftlich-technischen Fragen gelöst und deren Erfolge in die Produktion eingeführt, und dadurch in vergangenem und diesem Jahr Marinaden-Probewaren von mehr als 30 Arten mit unterschiedlichem Salzgehalt und scharfem Geschmack, darunter marinierte Krabben, Sandaale, Sardellen und Muscheln, vervollkommnet und hunderte Tonnen Marinadenwaren von 7 Arten hergestellt, sowie Endbauarbeiten der einigen Gebäuden wie Wohnhäuser für Belegschaft und Installation der Produktionsausrüstungen beendet hatte. Da schätzte er hoch ein, dass der Betrieb bisher viele Leistungen vollgebracht hatte.

Read More