Marschall KIM JONG UN leitete einen Wettkampf der Spezialoperationstruppen der Koreanischen Volksarmee (KVA)

Zum Songun-Tag, dem 57. Jahrestag, an dem der geliebte Genosse  KIM JONG IL die Führung der Songun-Revolution begonnen hatte, fand der Wettkampf um den Schlag der KVA-Sonderoperationseinheiten gegen Objekte statt, um die Inseln zu erobern.

Der hochverehrte Oberste Führer Marschall KIM JONG UN, Vorsitzender der PdAK, Vorsitzender des Komitees für Staatsangelegenheiten der DVR Korea und Oberster Befehlshaber der KVA, schaute diesem Wettkampf zu.

Der diesmalige Schlagwettkampf zum Songun-Tag zielte darauf ab, die Realisierbarkeit des Operationsplans für die Eroberung der Inseln Paegryong und Taeyongphyong in enger Kooperation mit Flugstafetten, Artillerie und Sonderoperationseinheiten zu bestätigen und die unbesiegbare Macht der Sonderoperationstruppen, die dazu bereit sind, im Kriegsfall allerlei Operationsaufgaben vollauf zu erfüllen, völlig zu demonstrieren.

Dieser Wettkampf fand in der Weise statt, dass im Anschluss an mächtige Feuerschläge der Flugstafetten und Artillerie die Kämpfer, die auf dem See, durch Wasser und Luftraum eingedrungen sind, auf die Objekte überraschend herfallen und sie zerstören und die „Inseln“ Paegryong und Taeyongphyong in einem Zug erobern.

Auf der Beobachtungsstelle hörte sich KIM JONG UN den Plan für den Wettkampf an, machte einen Rundgang durch die Sonderoperationseinheiten in Angriffsstellungen und erteilte den Befehl zum Beginn des Wettkampfes.

Er war damit sehr zufrieden, dass im Einklang mit der Beschaffenheit der Gefechtsmethoden koreanischer Prägung und des modernen Krieges der oben erwähnte Wettkampf erfolgreich durchgeführt wurde.

Er meinte, die Offiziere und Soldaten der Sonderoperationseinheiten seien in hoher Stimmung, und würdigte es hoch, dass die Kampforganisation und die Übungsführung getreu dem Kurs der Partei auf die Umwälzung in der Ausbildung realisierbar vorgenommen wurden.

Nach dem Wettkampf veröffentlichte der Generalstabschef der KVA die Rangfolge.

Fernsehnachricht der Vorortanleitung

Originalmeldung der Zeitung Rodong Sinmun Seite 1

Originalmeldung der Zeitung Rodong Sinmun Seite 2

Originalmeldung der Zeitung Rodong Sinmun Seite 3

Read More

Marschall KIM JONG UN leitete Wettbewerb um Kampfflugtechnik der Flugkommandeure der Luft- und Luftabwehrstreitkräfte der KVA 2017 an

Der hochverehrte Oberste Führer Marschall KIM JONG UN, Vorsitzender der PdAK, Vorsitzender des Komitees für Staatsangelegenheiten der DVRK und Oberster Befehlshaber der KVA, sah den „Wettbewerb um Kampfflugtechnik der Flugkommandeure der Luft- und Luftabwehrstreitkräfte der KVA 2017“ an.

Um 9 Uhr stellte er sich mitten in Begrüßungsklängen auf dem Flugplatz ein.

Er schritt die Paradekolonnen der Land-, See-, Luft- und Luftabwehrstreitkräfte der KVA und Roten Arbeiter-und-Bauern-Wehr ab.

Die Eröffnungsrede hielt Generaloberst der Luftwaffe Kim Kwang Hyok, Befehlshaber der Luft- und Luftabwehrstreitkräfte der KVA.

KIM JONG UN gab den Flugkommandeuren und Kampfpiloten, die sich vor der Tribüne stellten, den Befehl zum Abflug und sah auf der Beobachtungsstelle diesen Wettbewerb an.

Er schaute dem erregten und erhitzten Wettbewerb der Flugkommandeure und Kampfpiloten zu und drückte große Zufriedenheit damit aus, dass der heutige Wettbewerb von den bisherigen Wettkämpfen am besten stattfand.

Er würdigte hoch alle Flugkommandeure und Kampfpiloten der Luftstreitkräfte, die unter der hoch erhobenen Losung „Wir warten nur auf den Befehl der Partei zum Abflug!“ im heißen Wind der Gefechtsausbildung von Paektu die Flugübungen normalisieren, zum Lebensbedürfnis und -gewohnheit machen und so dazu bereit sind, damit sie im Nu kräftig empor fliegen und die Hauptstützpunkte der Aggression verbrannt vernichten können, falls der Befehl zum letzten Angriff erteilt wird. Dann gab er ihnen wertvolle Hinweise, die bei der Vervollkommnung der Gefechtsbereitschaft als Richtschnur gelten.

Er traf sich mit jungen Piloten, die im Wettbewerb den Kampfgeist und die Mut der Kampfflieger der neuen Generation demonstriert haben, und munterten sie warmherzig auf und ließ sich mit ihnen zum Andenken fotografieren.

Bei der Preisverleihung wurde die Rangfolge veröffentlicht und den gewonnenen Einheiten und Piloten Pokale, Medaillen und Preisurkunden überreicht.

Fernsehnachricht der Vor-Ort-Anleitung

Originalmeldung der Zeitung Rodong Sinmun Seite 1

Originalmeldung der Zeitung Rodong Sinmun Seite 2

Read More

Marschall KIM JONG UN inspizierte die Inselverteidigungstruppen an der Südwestfront

Der hochverehrte Oberste Führer Marschall KIM JONG UN, Vorsitzender der PdAK, Vorsitzender des Komitees für Staatsangelegenheiten der DVR Korea und Oberster Befehlshaber der KVA, inspizierte die Verteidigungstruppe auf der Insel Jangjae und die heroische Verteidigungstruppe auf der Insel Mu, die in der konfliktgeladenen heißesten Gegend im äußersten Süden am südwestlichen Frontabschnitt liegen.

Auf    die    Beobachtungsstelle    der    ersteren     Verteidigungstruppe     gestiegen,    erhielt KIM JONG UN einen Bericht von Pak Jong Chon, Artillerieverwaltungsleiter, über jüngste Lage des Westlichen Verteidigungskommandos für nordwestliche Inseln in der südkoreanischen Marionettenarmee und die gegenwärtige Lage der neu verstärkten und stationierten Truppe Yonphyong und erkundigte sich nach dem Plan der neu organisierten Truppe der KVA für die Feuerschläge auf gegnerische Objekte und überprüfte ihn.

Beim Rundgang durch die Feuerstellungen und verdeckte Geschützstellen informierte er sich über ständige Einsatz- und Gefechtsbereitschaft.

Bei der Besichtigung der in dieser Verteidigungstruppe neu gestalteten Station für die Meerwasserbereinigung erkundigte er sich nach der Süßwassergewinnung und -versorgung.

Er besichtigte die hiesige Kaserne, den Speisesaal, neu gebautes Gemüsegewächshaus und Viehstall.

Er ließ sich mit den hiesigen Armeeangehörigen und Familienangehörigen der Offiziere zum Andenken fotografieren.

Anschließend inspizierte er die heroische Verteidigungstruppe auf der Insel Mu.

Beim Rundgang durch Beobachtungsstelle, verdeckte Geschützstellen und Stellung des ersten Geschützes mit dem Titel „Held der DVRK“ erkundigte er sich nach der Erfüllung des Kampfdienstes.

Er erhielt den Bericht darüber, dass beim Artillerieschießwettkampf der KVA im März die Artilleristen des hiesigen ersten Geschützes den ersten Platz belegt hatten. Er inspirierte sie, dass sie auch künftig an der Spitze der ganzen Armee stehen sollten. Dann ließ er mit der Geschützbesatzung mit dem Held-Geschütz im Hintergrund zur Erinnerung fotografieren.

In der neu gestalteten Station für die Meerwasserbereinigung probierte er persönlich das Wasser und kümmerte sich sorgfältig mit väterlicher Liebe ums Alltagsleben der Soldaten, indem er den Schlaf-, Erziehungs- und Wasch- und Baderaum besichtigte.

Er ließ sich mit den hiesigen Armeeangehörigen und Offiziersfrauen zum Andenken fotografieren.

Er meinte, die Aufgaben dieser beiden Verteidigungstruppen seien sehr wichtig, und gab wertvolle Hinweise für die Vervollkommnung der Kampfvorbereitungen der Verteidigungstruppen.

Fernsehnachricht der Vor-Ort-Anleitung

Originalmeldung der Zeitung Rodong Sinmun Seite 1

Originalmeldung der Zeitung Rodong Sinmun Seite 2

Marschall KIM JONG UN wohnte einer gemeinsamen Schlagdemonstration der Teilstreitkräfte der KVA bei

Der hochverehrte Oberste Führer Marschall KIM JONG UN, Vorsitzender der PdAK, Vorsitzender des Komitees für Staatsangelegenheiten der DVRK und Oberster Befehlshaber der KVA, erlebte die gemeinsame Schlagdemonstration der Teilstreitkräfte der KVA zum 85. Gründungstag der heroischen Koreanischen Volksarmee (KVA).

Um 10 Uhr vormittags traf KIM JONG UN unter den Begrüßungsklängen auf dem Ostfront-Flughafen ein.

Ihm entbot Generaloberst Pak Jong Chon, Leiter der Artillerieabteilung der KVA, den Willkommensgruß.

KIM JONG UN fuhr die Armeeangehörigen der Marine, Luft- und Luftabwehrstreitmacht und die Elite-Frontartillerietruppen der KVA ab, die sich für gemeinsame Schlagdemonstration der Teilstreitkräfte zum 85. Gründungstag der KVA in Reih und Glied aufstellten.

Nach seinem Befehl begann die Elite-Artillerietruppen der Frontverbände ihr Manöver in Feuerstellungen.

An der Beobachtungsstelle hörte er sich den Bericht über den Plan für Schlagdemonstration an und erteilte den Befehl zu deren Beginn.

Beim Anblick der geschlagenen Zielobjekte meinte er lobend, es sei sehr treffsicher. Die U-Boot-Besatzungen und Kampfflieger seien sehr gut beim Einsatz.

Anschließend eröffneten über 300 Selbstfahrlafetten mit Geschützen großen Kalibers, die an der einige Kilometer langen Meeresküste in Reih und Glied standen, das massierte Feuer im Chor.

Die Schlagdemonstration zeigte ausnahmslos die unbesiegbare Macht der Volksarmee, die unter der Führung von KIM IL SUNG, KIM JONG IL und KIM JONG UN zur siegreichen starken revolutionären Streitmacht verstärkt worden ist.

KIM JONG UN meinte, die Schlagdemonstration, die zum 85. Gründungstag der Volksarmee im beispiellosen Maßstab feierlich stattfand, sei die größte Hochachtung und ewige  Glorie  der  starken  revolutionären  Armee  von  Paektusan  zu  KIM  IL  SUNG  und KIM JONG IL, die revolutionären Streitkräfte gründet und entwickelt hatten. Dann drückte er seine große Zufriedenheit mit der erfolgreichen Schlagdemonstration aus und schätzte die Großtaten der daran teilgenommenen Offizieren und Soldaten hoch ein.

Des Weiteren bemerkte er, die revolutionäre Streitmacht habe mit zwei Pistolen ihren ersten Schritt gemacht und 85 Jahre lang den siegreichen Weg zurückgelegt. Heute werde sie zur starken unbesiegbaren Armee, die mit Hightech-Angriffsmitteln ausgerüstet ist, entwickelt und verstärkt und demonstriere ausnahmslos bei der Verteidigung des Vaterlandes und an der Spitze beim Aufbau des aufblühenden Staates ihre Macht als die revolutionäre Armee der Partei. Dann gratulierte er herzlich allen Offizieren und Soldaten zum Gründungstag der Armee.

Fernsehnachricht der Vor-Ort-Anleitung

Originalmeldung der Zeitung Rodong Sinmun Seite 1

Originalmeldung der Zeitung Rodong Sinmun Seite 2

Originalmeldung der Zeitung Rodong Sinmun Seite 3

Read More

Genosse KIM JONG UN wohnte zum Tag der Sonne der Militärparade und der Massendemonstration der Stadt Pyongyang bei

Am 15. April fanden auf dem KIM IL SUNG-Platz die Parade und Massendemonstration zum 105. Geburtstag von KIM IL SUNG feierlich statt.

Der hochverehrte Oberste Führer Genosse KIM JONG UN, Vorsitzender der PdAK, Vorsitzender des Komitees für Staatsangelegenheiten der DVR Korea, Oberster Befehlshaber der KVA, erschien auf der Bühne vom Platz.

Auf der Tribüne waren Kim Yong Nam, Mitglied des Präsidiums des Politbüros beim ZK der PdAK und Vorsitzender des Präsidiums der Obersten Volksversammlung der DVR Korea, KVA-Vizemarschall Hwang Pyong So, Mitglied des Präsidiums des Politbüros beim ZK der PdAK, Vizevorsitzender des Komitees für Staatsangelegenheiten der DVR Korea und Leiter der Politischen Hauptverwaltung der KVA, Pak Pong Ju, Mitglied des Präsidiums des Politbüros beim ZK der PdAK, Vizevorsitzender des Komitees für Staatsangelegenheiten der DVR Korea und Vorsitzender des Kabinetts, Choe Ryong Hae, Mitglied des Präsidiums des Politbüros beim ZK der PdAK, Vizevorsitzender des Komitees für Staatsangelegenheiten der DVR Korea und Vizevorsitzender des ZK der PdAK, verantwortliche Partei-, Staats- und Armeefunktionäre, Vorsitzender der Bezirksparteikomitees und führende Mitglieder der KVA.

EIngeladen wurden dazu die Vertreter für die Festveranstaltungen zum 105. Geburtstag von KIM IL SUNG, Funktionäre der Partei-, der bewaffneten und der Staatsorgane, der Massenorganisationen, der Ministerien und der zentralen Organe, Offiziere und Soldaten der Koreanischen Volksarmee und der Koreanischen Volkstruppen des Innern, Verdienten, die anderen Gratulationsgruppe der Auslandskoreaner und die Delegationen, die Auslandskoreaner, Vertreter der Pyongyanger Zweigstelle der Antiimperialistischen Nationalen Demokratischen Front Südkoreas, die Ehepaare der diplomatischen Vertreter vieler Länder, der Vertreter der internationalen Organisationen, der Angehörigen des Militärattachekorps und Botschaftsmitglieder in der DVR Korea und ausländische Gäste.

Die Ehrenformation und Musikkapelle der KVA hielten die Anfangszeremonie ab.

Die Nationalhymne und das Lied „Flattert hoch unsere Parteifahne“ wurden feierlich gespielt und die Staats- und die Parteiflagge gehissen.

Dem Obersten Führer KIM JONG UN meldete der Minister für Volksstreitkräfte unserer Republik den Beginn der Parade zum 105. Geburtstag von KIM IL SUNG.

Mit dem Spielen „Das Lied auf General KIM IL SUNG“ und „Das Lied auf den Heerführer KIM JONG IL“ wurde 21 Schuss Salut abgeschossen.

Read More

Zentrale Veranstaltung in Pyongyang zum 105. Geburtstag von KIM IL SUNG

Zum 105. Geburtstag von KIM IL SUNG, Gründer des sozialistischen Korea und Ewiger Präsident der Demokratischen Volksrepublik Korea, fand am 14. April in Pyongyang zentrale Veranstaltung statt.

Zugegen   waren   Vertreter   für   die   Festveranstaltungen   zum   105.   Geburtstag   von KIM IL SUNG, Funktionäre der Partei- und der bewaffneten Organe, der Ministerien und der zentralen Organe, Offiziere und Soldaten der Koreanischen Volksarmee und der Koreanischen Volkstruppen des Innern, Funktionäre der Organe, Betriebe und Institutionen, Betreffende mit KIM IL SUNG, jene, die von ihm in Audienz empfangen wurden, Familienmitglieder gefallener Revolutionäre und andere Werktätige.

Außerdem beteiligten sich daran die Gratulationsdelegation der Japankoreaner zum Tag der Sonne, die anderen Gratulationsgruppe der Auslandskoreaner und die Delegationen, die Auslandskoreaner und Vertreter der Pyongyanger Zweigstelle der Antiimperialistischen Nationalen Demokratischen Front Südkoreas.

Eingeladen wurden dazu die diplomatischen Vertreter vieler Länder, die Vertreter der internationalen Organisationen, der Angehörigen des Militärattachekorps und ihre Ehefrauen, andere ausländische Gäste, die für die Teilnahme an Festveranstaltungen zum Tag der Sonne in der DVR Korea weilten.

Anwesend war der hochverehrte Oberste Führer Genosse KIM JONG UN, Vorsitzender der PdAK, Vorsitzender des Komitees für Staatsangelegenheiten der DVR Korea und Oberster Befehlshaber der KVA.

Auf der Tribüne nahmen die Plätze Kim Yong Nam, Mitglied des Präsidiums des Politbüros beim ZK der PdAK und Vorsitzender des Präsidiums der Obersten Volksversammlung der DVR Korea, KVA-Vizemarschall Hwang Pyong So, Mitglied des Präsidiums des Politbüros beim ZK der PdAK, Vizevorsitzender des Komitees für Staatsangelegenheiten der DVR Korea und Leiter der Politischen Hauptverwaltung der KVA, Pak Pong Ju, Mitglied des Präsidiums des Politbüros beim ZK der PdAK, Vizevorsitzender des Komitees für Staatsangelegenheiten der DVR Korea und Vorsitzender des Kabinetts wie auch andere verantwortliche Funktionäre Partei-, Staats- und Armeefunktionäre, Vorsitzender des Zentralvorstandes der Sozialdemokratischen Partei Koreas, Vorsitzende der Bezirksparteikomitees, Funktionäre der Armee und Gesellschaft, die bei der Durchsetzung der von KIM IL SUNG und KIM JONG IL hinterlassenen Hinweise und der Parteipolitik vorbildlich sind, und andere Verdiente.

Auf der Tribüne waren Kwon Sun Hwi, Berater des Präsidiums des Generalverbandes der Japankoreaner, Choe Un Bok, Vorsitzende des Generalverbandes der Chinakoreaner, Yun Kil Sang, Vorsitzender des landesweiten Verbandes der Amerikakoreaner, und Kim Chil Song, Erster Vizevorsitzender des Internationalen Verbandes der Koreaner für die Vereinigung.

Kim Yong Nam hielt den Bericht „Unvergängliche revolutionäre Geschichte und Verdienste von KIM IL SUNG sind ein für alle Zeiten bestehender Reichtum für ewige Siege und ebensolches Gedeihen von Juche-Korea“.

Im revolutionären Elan der Teilnehmer, KIM IL SUNG und KIM JONG IL als Sonne von Juche in alle Ewigkeit zu verehren, getreu der Führung von KIM JONG UN die Flaggen mit den wie die Sonne lachenden Porträts der großen Genossen KIM IL SUNG und KIM JONG IL flattern zu lassen und dabei den endgültigen Sieg beim Aufbau eines starken sozialistischen Staates zu erringen, fand die Veranstaltung statt.

Fernsehnachricht über die Veranstaltung

Zeitung Rodong Sinmun Seite 1 vom Tag der Sonne

Zeitung Rodong Sinmun Seite 2 vom Tag der Sonne

Zeitung Rodong Sinmun Seite 3 vom Tag der Sonne

Zeitung Rodong Sinmun Seite 4 vom Tag der Sonne

Zeitung Rodong Sinmun Seite 5 vom Tag der Sonne

Zeitung Rodong Sinmun Seite 6 vom Tag der Sonne

Marschall KIM JONG UN wohnte Wettkampf der KVA-Sonderoperations-einheiten um den Fallschirmabsprung und Objektschlag 2017 bei

Der hochverehrte Oberste Führer Marschall KIM JONG UN, Vorsitzender der PdAK, Vorsitzender des Komitees für Staatsangelegenheiten der DVR Korea und Oberster Befehlshaber der KVA, leitete den „Wettkampf der KVA-Sonderoperationseinheiten um den Fallschirmabsprung und Objektschlag 2017“ an.

Der Wettkampf hatte zum Ziel, zwischen den Sonderoperationseinheiten und Leichttransportfliegertruppen die gemeinsame Führung zu verwirklichen und die Fähigkeiten zum Eindringen ins feindliche Hinterland, Objektschlag, dem scharfen Schüssen in den Gefechtssituationen, Anruf der Fliegertruppen durch die Schlageinheiten und Schlag der bewaffneten Hubschrauberstafette durch die Zielanzeige festzustellen, so die realen Möglichkeiten des operativen Kampfplans zu vervollkommnen und die Kampfhandlungsmethoden noch weiter einzuüben, damit im Notfall alle möglichen Sonderoperationsaufgaben vollauf erfüllt werden.

Auf der Beobachtungsstelle hörte sich KIM JONG UN den Bericht über den Plan des Wettkampfes an und erteilte den Befehl zum Beginn des Wettkampfes.

Er blickte die mutigen Kämpfer an, die sich hin und her bewegen und die feindlichen Objekte unter Feuer nehmen, und sagte in voller Freude, die Entschlüsse der Kommandeure seien richtig und die Kämpfer, die ihre Aufgaben selbstständig und aktiv erfüllen, seien wie die mutigen Tiger, die auf den Bergketten des südlichen Landesteils brüllen.

Er sah auch das scharfe Schießen der Kämpfer des der 525. Truppe der KVA unterstellten Sonderoperationsbataillons mit dem automatischen Gewehr an und schätzte sie hoch, dass sie treffsichere Schütze sind.

Er bemerkte, durch heutigen Wettkampf würde es mächtig demonstriert, dass sich unsere vertraute Kämpfer zu wahren Kämpfern, die mit den Krallen des Tigers von Paektu-Gebirge den ganzen südlichen Landesteil im Griff nehmen und in jede empfindliche Stelle der Feinde wie ein Blitz das Dolch stechen können, und die Kampfflieger zu mutigen roten Habichten, die die feindlichen Hauptstützpunkte völlig in Unordnung bringen können, zuverlässig vorbereitet haben, und schätzte den Erfolg des Wettkampfes hoch ein.

Er meinte in voller Aufregung, in der bedeutungsvollen Zeit, in der der 105. Geburtstag von KIM IL SUNG begangen wird, würde der diesmalige Wettkampf erfolgreich durchgeführt. KIM IL SUNG habe darauf hingewiesen, dass die Offiziere und Soldaten der KVA immer an die Vereinigung des Vaterlandes denken und weiterhin üben sollten, und seine ganze Kraft und Seele für die Vollendung der Kampfvorbereitung der Volksarmee eingesetzt. Die Erfolge in diesem Wettkampf sei gerade ein Geschenk der Loyalität, das die starke revolutionäre Paektusan-Armee für KIM IL SUNG bereitet hat.

Er gab dem der 525. Truppe der KVA unterstellten Sonderoperationsbataillon, das beim Wettkampf den 1. Platz belegte, den Feldstecher und das automatische Gewehr zum Andenken und ließ sich mit allen Teilnehmern am Wettkampf zur Erinnerung fotografieren.

Fernsehnachricht der Vor-Ort-Anleitung

Originalmeldung der Zeitung Rodong Sinmun Seite 1

Originalmeldung der Zeitung Rodong Sinmun Seite 2

Genosse KIM JONG UN hielt die Abschlussrede auf dem 1. Kongress der Vorsitzenden der Haupt-Grundorganisationen der ganzen Partei

161226-rs-kim-jong-un-schlussrede-vom-genossen-kim-jong-un-auf-dem-1-kongress-der-vorsitzenden-der-haupt-grundorganisationen-der-ganzen-partei-01-%ec%a1%b0%ec%84%a0%eb%a1%9c%eb%8f%99

Der hochverehrte  Genosse KIM JONG UN, Vorsitzender der Partei der Arbeit Koreas, leitete das 1. Landestreffen der Vorsitzenden der Parteigrundorganisationen an, das vom 23. bis zum 25. Dezember unter sonderbarer Aufmerksamkeit und Erwartung aller Pateimitglieder und des gesamten Volkes durchgeführt wurde, und hielt dabei die Abschlussrede.

In seiner Abschlussrede erwähnte er wie folgt:

Das Landestreffen, das unter tiefer Aufmerksamkeit und großer Erwartung aller Parteimitglieder und des gesamten Volkes durchgeführt wird, hat unter hohem politischem Elan der Teilnehmer großen Erfolg erzielt und geht seinem Ende entgegen.

In der passenden Zeit, als dieses bedeutungsvolle Jahr mit Stolz ausgewertet wurde, in dem im Kampf für Verwirklichung des auf dem VII. Parteitag der PdAK aufgestellten grandiosen Programms der wunderbare Sieg errungen wurde, wurde dieses Treffen eröffnet. In diesem Treffen wurden wichtige Fragen dafür ernstlich erörtert, die Parteigrundorganisationen zu verstärken und deren kämpferische Funktion und Rolle allseitig zu erhöhen.

Durch dieses Treffen wurden die bedeutende Stellung und Rolle der Parteigrundorganisationen bei der Parteiarbeit und der Verwirklichung der sozialistischen Sache erneut erkannt und bestätigt. Ferner wurden das eiserne Kredo und ebensolcher Wille dazu nachhaltig demonstriert, durch Erhöhung der Rolle der erwähnten Organisationen die unbesiegbare Macht und Kampfkraft der PdAK hundertfach zu festigen und den Aufbau eines starken sozialistischen Staates näher zu rücken.

Des Weiteren bemerkte KIM JONG UN, er freue sich darüber, dass das Treffen entsprechend den Forderungen der PdAK und der Revolution im Interesse der Weiterentwicklung zufrieden stellend durchgeführt wurde. Dann sprach er den Teilnehmern, allen Parteimitgliedern und dem gesamten Volk, die sich für erfolgreiche Durchführung des Treffens aktiv bemüht hatten, seinen herzlichen Dank aus.

Ferner bemerkte er wie folgt:

Das 1. Landestreffen der Vorsitzenden der Parteigrundorganisationen wird als das bedeutsame und ruhmreiche Treffen, das den Richtweg dafür eröffnet, die PdAK zur großen kimilsungistisch-kimjongilistischen Partei zu verstärken und weiter zu entwickeln sowie die sozialistische Sache zu vervollkommnen, in der Geschichte unserer Partei für immer erstrahlen.

Die Parteigrundorganisationen zur unbesiegbaren Formationen zuverlässig zu festigen und durch allseitige Erhöhung ihrer Kampfkraft beim Kampf für Weiterentwicklung der PdAK und für Durchsetzung der Beschlüsse auf dem VII. Parteitag eine epochale Wende herbeizuführen – gerade darin besteht der Hauptgeist dieses Treffens. Alle Vorsitzenden der Parteigrundorganisationen sollten sich diesen Geist bis in die Knochen einprägen und konsequent ihn durchsetzen und dadurch in der Parteiarbeit und beim Aufbau eines starken sozialistischen Staates einen revolutionären Aufschwung herbeiführen.

Die Treffensteilnehmer sollten zu Bannerträgern im Generalangriffskampf und zu beharrlichen Praktikern werden, die auf jedem Kampfplatz zum Aufbau eines starken sozialistischen Staates eine Bresche zum Vorstoß schlagen, und mit dem Geist und Elan, während des 200-Tage-Kampfes zur Geltung gebracht zu haben, in ihren eigenen Einheiten die Flamme für stetige Fortschritte und Neuerungen heftig auflodern lassen.

Der Weg ist noch weit und die Aufgaben sind umfangreich. In dem Kampfprozess, der infolge der Störmachenschaften von allerlei feindlichen Kräften nach wie vor den beschwerlichen Charakter annimmt, vertraut unsere Partei den breiten Volksmassen und stützt sich auf sie.

Dann drückte KIM JONG UN seine große Erwartung an die Parteigrundorganisationen und deren Vorsitzenden aus, die durch richtige Organisierung und Mobilisierung des unerschöpflichen Potenzials der Volksmassen die Richtlinien und Politik der Partei in die Tat umsetzen.

Er drückte sein Vertrauen darauf aus, dass alle Teilnehmer auch künftig bei guter Gesundheit in ihren eigenen Kampfstellungen, mit energischem Arbeitseifer, Beherztheit und Enthusiasmus erfüllt, nach der Absicht des ZK der Partei größere Erfolge erringen werden.

Und er drückte seine Überzeugung davon aus, dass dank dem hingebungsvollen Kampf der Treffensteilnehmer und der Vorsitzenden aller anderen Parteigrundorganisationen eine neue Wende bei der Weiterentwicklung der Partei und beim Aufbau eines starken sozialistischen Staates herbeigeführt wird. Dann erklärte er das 1. Landestreffen der Vorsitzenden der Parteigrundorganisationen für geschlossen.

Originalmeldung der Zeitung Rodong Sinmun

Read More

Genosse KIM JONG UN hielt Eröffnungsrede auf dem 1. Landestreffen der Vorsitzenden der Hauptgrundorganisationen der Partei

161224-%ec%a1%b0%ec%84%a0%ec%9d%98-%ec%98%a4%eb%8a%98-kim-jong-un-eroeffnungsansprache-vom-genossen-kim-jong-un-auf-dem-1-kongress-der-vorsitzenden-der-haupt-grundorganisationen-der-ganzen-part

Der hochverehrte Genosse KIM JONG UN, Vorsitzender der PdAK, hielt am 23. Dezember auf dem 1. Landestreffen der Vorsitzenden der Haupt-Grundorganisationen der Partei eine Eröffnungsrede.

Dabei bemerkte er, mitten im hehren Kampf für die Durchsetzung der Beschlüsse des VII. Parteitages werde erstmals in der Geschichte der PdAK das 1. Landestreffen der Vorsitzenden der Haupt-Grundorganisationen der Partei abgehalten.

Er unterstrich, hundert- und tausendfache Festigung unserer Partei sei die Hauptgarantie für den breiten Weg der Revolution. Diesmaliges Landestreffen, das nach dem Parteitag als das erste Treffen der ganzen Partei einberufen wurde, werde zur Wendephase dabei, die PdAK zur kimilsungistisch-kimjongilistischen Partei weiter zu entwickeln und den endgültigen Sieg des koreanischen sozialistischen Werkes so schnell wie möglich näher zu rücken.

Er erwies in Widerspiegelung des Gefühls der grenzenlosen Verehrung der Teilnehmer des Treffens, aller Parteimitglieder, Offiziere und Soldaten und des gesamten Volkes im ganzen Lande KIM IL SUNG und KIM JONG IL, Gründer und Gestalter der ruhmreichen PdAK und große Bildnisse unseres würdevollen Vaterlandes, die erhabenste Ehrerbietung und den ewigen Ruhm.

Des Weiteren entbot er warmherzigen Dank und kämpferische Grüße den Teilnehmer des Treffens und den Vorsitzenden der Haupt-Grundorganisationen in der ganzen Partei, die absolute Treue zu unserer Partei und grenzenlose Selbstlosigkeit für das Volk wie ihr Leben bewahren, trotz aller Schwierigkeiten und Prüfungen mit dem ZK der Partei Schritt halten und in ihren Hauptkampfstellungen für die Durchsetzung der Parteipolitik zuverlässig stehen.

Er informierte über allseitige internationale politische Situation wie gegenwärtige Lage in Nordostasien und die Lage Südkoreas und unterstrich, heutige internationale Lage bestätige es noch eindeutiger, dass die von der PdAK gewählte Idee über die parallele Entwicklung und dementsprechende Richtlinie ja gerecht und richtig ist.

Er meinte, dass die imperialistischen reaktionären Kräfte in Angst vor außergewöhnlicher Steigung der strategischen Position unserer Republik verzweifelte Versuche unternehmen, indem sie die UN-„Resolution über Sanktionen“ fabrizierten und sogar von „Separatsanktion“ faseln. Das sei der äußerst klare Beweis für unseren Sieg. Voller Stolz sagte er, dass in diesem Jahr unter der richtigen Führung unserer Partei bei der Entwicklung der Revolution große Fortschritte erzielt wurden.

Er äußerte, dass durch den Parteitag grandiose Zukunft konzipiert, durch mutige Generalmobilmachung der ganzen Partei, des ganzen Staates und des gesamten Volkes eine Bresche für die Erfüllung der Fünfjahresstrategie für die staatliche Wirtschaftsentwicklung geschlagen und das neue Zeitalter von neuem Mallima eingeleitet wurde.

Read More

Marschall KIM JONG UN leitete Wettbewerb um Kampfflugtechnik der Flugkommandeure der Luft- und Luftabwehrstreitkräfte der KVA 2016 an

161204-%ec%a1%b0%ec%84%a0%ec%9d%98-%ec%98%a4%eb%8a%98-kim-jong-un-marschall-kim-jong-un-leitete-wettbewerb-um-kampfflugtechnik-der-flugkommandeure-der-luft-und-luftabwehrstreitkraefte-der-kva-2

Der „Wettbewerb um Kampfflugtechnik der Flugkommandeure der Luft- und Luftabwehrstreitkräfte der KVA 2016“ fand feierlich statt.

Der hochverehrte Marschall KIM JONG UN, Vorsitzender der PdAK, Vorsitzender des Komitees für Staatsangelegenheiten der DVRK und Oberster Befehlshaber der KVA, sah diesen Wettbewerb an.

Um 9 Uhr stellte er sich mitten in Begrüßungsklängen mit Ri Sol Ju auf dem Flugplatz ein.

Ihm erwies der Kommandeur der Ehrenformation der Land-, See-, Luft- und Luftabwehrstreitkräfte der KVA und Roten Arbeiter-und-Bauern-Wehr die Ehrenbezeigung.

Er schritt die obigen Paradekolonnen ab.

161204-%ec%a1%b0%ec%84%a0%ec%9d%98-%ec%98%a4%eb%8a%98-kim-jong-un-marschall-kim-jong-un-leitete-wettbewerb-um-kampfflugtechnik-der-flugkommandeure-der-luft-und-luftabwehrstreitkraefte-der-kva-2

In Widerspiegelung der einmütigen Treuergebenheit aller Offiziere und Soldaten der Volksarmee überreichten ihm die Kampfpiloten der Luft- und Luftabwehrstreitkräfte der KVA.

Er erwiderte mit Handbewegung warmherzig die begeisterten Jubelrufe.

Die Eröffnungsrede hielt der Befehlshaber der Luft- und Luftabwehrstreitkräfte der KVA.

161204-%ec%a1%b0%ec%84%a0%ec%9d%98-%ec%98%a4%eb%8a%98-kim-jong-un-marschall-kim-jong-un-leitete-wettbewerb-um-kampfflugtechnik-der-flugkommandeure-der-luft-und-luftabwehrstreitkraefte-der-kva-2 161204-%ec%a1%b0%ec%84%a0%ec%9d%98-%ec%98%a4%eb%8a%98-kim-jong-un-marschall-kim-jong-un-leitete-wettbewerb-um-kampfflugtechnik-der-flugkommandeure-der-luft-und-luftabwehrstreitkraefte-der-kva-2

KIM JONG UN gab den Flugkommandeuren und Kampfpiloten, die sich vor der Beobachtungsstelle auf der Tribüne stellten, den Befehl zum Abflug.

Der Wettbewerb wurde in Gruppen von Jagd- und Leichtflugzeugen eingeteilt durchgeführt.

Er schaute dem erregten und erhitzten Wettbewerb der Flugkommandeure und Kampfpiloten zu und drückte seine Zufriedenheit mit ihrer hohen Flugtechnik aus. Dann meinte er, man sollte durch Stärkung der Flugübungen alle Piloten darauf vorbereiten, in allen ungünstigen Bedingungen ihre Kampfaufgaben ausgezeichnet zu erfüllen.

161204-%ec%a1%b0%ec%84%a0%ec%9d%98-%ec%98%a4%eb%8a%98-kim-jong-un-marschall-kim-jong-un-leitete-wettbewerb-um-kampfflugtechnik-der-flugkommandeure-der-luft-und-luftabwehrstreitkraefte-der-kva-2 161204-%ec%a1%b0%ec%84%a0%ec%9d%98-%ec%98%a4%eb%8a%98-kim-jong-un-marschall-kim-jong-un-leitete-wettbewerb-um-kampfflugtechnik-der-flugkommandeure-der-luft-und-luftabwehrstreitkraefte-der-kva-2 161204-%ec%a1%b0%ec%84%a0%ec%9d%98-%ec%98%a4%eb%8a%98-kim-jong-un-marschall-kim-jong-un-leitete-wettbewerb-um-kampfflugtechnik-der-flugkommandeure-der-luft-und-luftabwehrstreitkraefte-der-kva-2 161204-%ec%a1%b0%ec%84%a0%ec%9d%98-%ec%98%a4%eb%8a%98-kim-jong-un-marschall-kim-jong-un-leitete-wettbewerb-um-kampfflugtechnik-der-flugkommandeure-der-luft-und-luftabwehrstreitkraefte-der-kva-2

Ferner ordnete er an, alle Flugkommandeure und Kampfpiloten der Luftstreitkräfte sollten auch weiterhin aufgrund der Erfolge und Erfahrungen aus diesem Wettbewerb in dem heißen Sturm der Gefechtsübung vom Paektusan die Qualität der Flugübungen ununterbrochen erhöhen und diese Übungen normalisieren, zum Lebensbedürfnis und -gewohnheit machen.

Es gab Preisverleihung.

Hwang Pyong So, Leiter der Politischen Hauptverwaltung der KVA, veröffentlichte die Rangfolge beim Wettbewerb, und Ri Myong Su, Generalstabchef der KVA, verlieh den gewonnenen Einheiten und Piloten Pokale, Medaillen und Preisurkunden.

KIM JONG UN traf sich mit den Flugkommandeuren und Kampfpiloten, die den ersten Platz im Wettbewerb errangen, und munterte sie warmherzig auf und ließ sich mit ihnen zum Andenken fotografieren.

Fernsehnachricht der Vor-Ort-Anleitung

Originalmeldung der Zeitung Rodong Sinmun Seite 1

Originalmeldung der Zeitung Rodong Sinmun Seite 2

161204-%ec%a1%b0%ec%84%a0%ec%9d%98-%ec%98%a4%eb%8a%98-kim-jong-un-marschall-kim-jong-un-leitete-wettbewerb-um-kampfflugtechnik-der-flugkommandeure-der-luft-und-luftabwehrstreitkraefte-der-kva-2

Read More