Genosse KIM JONG UN liess sich mit den Teilnehmern am 8. Kongress der Kinderorganisation Koreas fotografieren

Der hochverehrte Oberste Führer Genosse KIM JONG UN, Vorsitzender der PdAK, Vorsitzender des Komitees für Staatsangelegenheiten der DVR Korea und Oberster Befehlshaber der KVA, ließ sich mit den Teilnehmern am 8. Kongress der Kinderorganisation Koreas (KOK) zum Andenken fotografieren.

Als er auf dem Aufnahmeplatz erschien, überreichten ihm die KOK-Vertreter duftvolle Blumensträuße und banden ihm das rote Halstuch um.

Er meinte, der 8. Kongress der KOK sei ein wichtiger Anlass zur Weiterentwicklung der KOK als Kinderorganisation von KIM IL SUNG und KIM JONG IL, deren Name für immer erstrahlt. Dabei gratulierte er herzlich den Kongressteilnehmern dazu, den Geist von drei Millionen Mitgliedern der KOK, die sich in standhafter Fortsetzung der Tradition der antijapanischen Kindervereinigung und der Blutlinie des Paektu zu verlässlichen Fortsetzern beim Aufbau eines starken sozialistischen Staates und zu wahren Nachfolgern des Jugendverbandes zuverlässig vorbereiten, vor aller Welt demonstriert zu haben.

Er drückte seine Erwartung und Überzeugung darüber aus, dass alle Kongressteilnehmer gemäß den Forderungen unserer Revolution und der Entwicklung der koreanischen Kinderbewegung bei der Arbeit der KOK eine revolutionäre Wende herbeiführen und die KOK als Formation der künftigen Haupthelden des starken Landes von Paektusan, die sich auf dem Pegasus – in sich geistigen Reichtum, moralische Sauberkeit und körperliche Vollkommenheit vereint zu haben – für das sozialistische Korea stets vorbereiten, felsenfest festigen werden. Dann ließ er sich mit ihnen zum Andenken fotografieren.

Fernsehnachricht der Vor-Ort-Anleitung

Originalmeldung der Zeitung Rodong Sinmun Seite 1

Originalmeldung der Zeitung Rodong Sinmun Seite 2

Read More

Advertisements

Rede des verehrten Genossen KIM JONG UN auf dem 8. Kongress der Kinderorganisation Koreas

Mitglieder der Kinderorganisation, werdet zu wahren Söhnen und Töchtern des sozialistischen Vaterlandes und jungen Revolutionären

Rede auf dem 8. Kongress der Kinderorganisation Koreas

6. Juni Juche 106

Liebe Delegierte der Kinderorganisation!

Liebe alle Mitglieder der Kinderorganisation des ganzen Landes!

Ich möchte zuerst zum 6. Juni, Feiertag der Mitglieder der Kinderorganisation Koreas (KOK) – Freude, Stolz, Hoffnung und Zukunft des sozialistischen Vaterlandes –, zusammen mit allen Bürgern des ganzen Landes den Mitgliedern der KOK des ganzen Landes herzliche Glückwünsche aussprechen.

Ich freue mich sehr darüber, dass der 8. Kongress der KOK unter großem Interesse und großer Erwartung unserer Partei und unseres Volkes feierlich eröffnet wurde, und entbiete den Kongressteilnehmern und allen anderen Angehörigen der KOK des ganzen Landes warme Grüße.

Meine Grüße gelten auch den Leitern der Kinderorganisation und den Klassenlehrern – Leitern der Klassenorganisationen – sowie den Eltern, die bemüht sind, die Mitglieder der KOK zu künftigen mächtigen Stützpfeilern des Landes heranzubilden.

Der 8. Kongress der KOK ist ein bedeutsamer Anlass dazu, den mutigen Geist der KOK-Mitglieder, die in der Obhut der Partei ihre schönen Träume und ihr Glück zur Blüte bringen und kräftig heranwachsen, nachhaltig zu demonstrieren und die KOK ewig zur KOK von KIM IL SUNG und KIM JONG IL zu verstärken und weiterzuentwickeln, deren Name für immer erstrahlt.

Read More

Der 8. Kongress der Koreanischen Kinderorganisation fand in Anwesenheit vom Marschall KIM JONG UN feierlich statt

Am 6. Juni fand im Kulturhaus „25. April“ der 8. Kongress der Kinderorganisation Koreas (KOK) feierlich statt.

Zugegen waren die von den landesweiten Kinderorganisationen als Vertreter aufgestellten vorbildlichen Schüler.

Eingeladen wurden dazu die für die lernenden Kinder zuständigen Funktionäre und andere Funktionäre im Bereich Erziehung der Jugendlichen und Kinder.

Genosse KIM JONG UN erschien zusammen mit den KOK-Vertretern auf der Kongresstribüne.

Ein Mitglied der KOK band ihm das rote Halstuch um.

Ihm überreichten die KOK-Vertreter einen duftvollen Blumenkorb.

Er gratulierte den Vertretern der KOK, die begeistert Hurrarufe riefen, zu ihrem Kongress und gab allen Teilnehmern seinen warmherzigen Erwiderungsgruß.

Auf der Tribüne waren Choe Ryong Hae, Mitglied des Präsidiums des Politbüros des ZK der PdAK, Vizevorsitzender des Komitees für Staatsangelegenheiten der DVR Korea und Vizevorsitzender des ZK der PdAK, Choe Thae Bok, Mitglied des Politbüros des ZK der PdAK und Vizevorsitzender des ZK der PdAK, Ri Il Hwan, Abteilungsleiter des ZK der PdAK, Kim Sung Du, Vorsitzender des Bildungskomitees, die Funktionäre des Jugendverbandes und der betreffenden Bereichen und die Vertreter der Kinderorganisation, die beim Studium und organisatorischen Leben vorbildlich sind.

Auf dem Kongress wurden folgende Tagesordnungen erörtert.

  1. Über die Vorbereitung der Mitglieder der Kinderorganisation auf die befähigten revolutionären Talente und die jungen Revolutionäre, die dem
    Marschall KIM JONG UN unendlich treu sind und in sich geistigen Reichtum, moralische Sauberkeit und körperliche Vollkommenheit vereint haben.
  2. Über die Verbesserung des Statuts der KOK

Jon Yong Nam, Erster Sekretär des Vorstandes des Jungenverbandes, erwähnte beim Bericht über die erste Tagesordnung, dass im Werdegang des Sieges und des Ruhmes, den die KOK zurücklegte, die warmherzige Führung von KIM IL SUNG und KIM JONG IL, wer die Mitglieder der KOK zu wahren Söhnen und Töchtern, die der Partei und dem Vaterland unendlich treu bleiben, heranbildeten, eingeprägt sei.

Nach dem VII. Kongress der KOK würde im Kampf für die Durchführung der bei der Gratulationsrede KIM JONG UNs auf dem Republiktreffen der Kinderorganisation Koreas zu deren 66. Gründungstag dargestellten programmatischen Aufgaben und seiner Hinweise auf die Aktivierung der Arbeiten der KOK die Erfolge erreicht.

Und er unterstrich, dass alle Mitglieder der KOK die Sonnenfahne von KIM IL SUNG und KIM JONG IL vor der KOK-Fahne wehen lassen und sich zu Stützpfeilern des starken und aufblühenden Koreas, die dem Marschall treu sind, zuverlässig heranwachsen sollten.

Auf dem Kongress gab es Diskussionsbeiträge.

Die Redner äußerten ihre Entscheidungen, dass sie sich den Ruhm und die Freude aus der Teilnahme am VIII. Kongress der KOK mit dem verehrten Marschall zu Herzen nehmen und bei dem Studium, dem organisatorischen Leben, der sozialpolitische Tätigkeit und der Bewegungen für gute Taten weiter Vorbild leisten, wodurch sie sich zu wahren jungen Revolutionären, die den Marschweg von Paektu standhaft fortgehen, vorbereiten.

KIM JONG UN hörte sich ihre Diskussionsbeiträge aufmerksam an und gab warmherzig den Beifall.

Auf dem Kongress wurde der Beschluss über die erste Tagesordnung angenommen.

Daher wurde die zweite Tagesordnung „Über die Verbesserung des Status der KOK“ erörtert und beschlossen.

KIM JONG UN hielt auf dem Kongress die Rede.

Auf dem Kongress legten alle Vertreter der KOK mit dem Willen, sich für zuverlässigen Reservetrupp der koreanischen Revolution vorzubereiten, der Vorlesung Jon Yong Nams erwidernd dem hoch verehrten Marschall KIM JONG UN den Schwur der Loyalität ab.

Fernsehnachricht der Vor-Ort-Anleitung

Originalmeldung der Zeitung Rodong Sinmun Seite 1

Originalmeldung der Zeitung Rodong Sinmun Seite 2

Originalmeldung der Zeitung Rodong Sinmun Seite 3

Read More

Genosse KIM JONG UN wohnte einem Konzert des Verdienten Staatlichen Chorensembles zum 70. Gründungstag bei

170223-%ec%a1%b0%ec%84%a0%ec%9d%98-%ec%98%a4%eb%8a%98-kim-jong-un-genosse-kim-jong-un-wohnte-einem-konzert-des-verdienten-staatlichen-chorensembles-bei-05-%ea%b2%bd%ec%95%a0%ed%95%98

Am 22. Februar fand im Volkstheater die Aufführung zum 70. Gründungstag der Formierung des Verdienten Staatlichen Chorensembles feierlich statt.

Auf      dem      Zuschauerplatz      erschien      der      hochverehrte      Oberste      Führer Genosse KIM JONG UN, Vorsitzender der PdAK, Vorsitzender des Komitees für Staatsangelegenheiten der DVR Korea und Oberster Befehlshaber der KVA.

Er erwiderte warmherzig die begeisterten Jubelrufe der Auftretenden und Zuschauer.

170223-%ec%a1%b0%ec%84%a0%ec%9d%98-%ec%98%a4%eb%8a%98-kim-jong-un-genosse-kim-jong-un-wohnte-einem-konzert-des-verdienten-staatlichen-chorensembles-bei-01-%ea%b2%bd%ec%95%a0%ed%95%98 170223-%ec%a1%b0%ec%84%a0%ec%9d%98-%ec%98%a4%eb%8a%98-kim-jong-un-genosse-kim-jong-un-wohnte-einem-konzert-des-verdienten-staatlichen-chorensembles-bei-04-%ea%b2%bd%ec%95%a0%ed%95%98

Gebracht wurden mit Intonationen der „Hymne auf die Vaterlandsliebe“ der DVRK auf die Bühne mannigfaltige Programme wie Orchester und Männerchor „Unendlich folgen wir dem Führer und der Partei“, „Potpourri der Partisanen“, Frauenterzett und Männerchor „Frühling des Jong-Il-Gipfels“ und „Preislied auf das Vaterland“, Orchester „Mein Land ist am besten“ und Musik für Orchester „Reiche Ernte auf der Chongsan-Ebene“.

Er war sehr zufrieden damit, dass die Auftretenden die von der revolutionären Idee, der eigenständigen Literatur- und Kunstideen unserer Partei, durchdrungene revolutionäre und kämpferische Aufführungen mit pulsierendem Geist des Zeitalters darboten. Dann gratulierte er von ganzem Herzen allen Angehörigen des Verdienten Staatlichen Chorensembles zum 70. Gründungstag.

Er drückte seine Erwartung und Überzeugung darüber aus, dass das Verdiente Staatliche Chorensemble auch künftig unter dem hoch erhobenen Banner des großen Kimilsungismus-Kimjongilismus an der Spitze des Generaloffensivkampfes für die Durchsetzung der Beschlüsse des VII. Parteitags der PdAK seiner Mission und Aufgabe als Kerntruppe und Lokomotive der koreanischen Revolution und als geschickter Trompeter des heutigen Partisans vollauf gerecht wird. Dann ließ er sich mit den hiesigen Schaffenden, Künstlern und führenden Mitgliedern zum Andenken fotografieren.

Fernsehnachricht der Vor-Ort-Anleitung

Originalmeldung der Zeitung Rodong Sinmun

170223-%ec%a1%b0%ec%84%a0%ec%9d%98-%ec%98%a4%eb%8a%98-kim-jong-un-genosse-kim-jong-un-wohnte-einem-konzert-des-verdienten-staatlichen-chorensembles-bei-03-%ea%b2%bd%ec%95%a0%ed%95%98 170223-%ec%a1%b0%ec%84%a0%ec%9d%98-%ec%98%a4%eb%8a%98-kim-jong-un-genosse-kim-jong-un-wohnte-einem-konzert-des-verdienten-staatlichen-chorensembles-bei-02-%ea%b2%bd%ec%95%a0%ed%95%98 170223-%ec%a1%b0%ec%84%a0%ec%9d%98-%ec%98%a4%eb%8a%98-kim-jong-un-genosse-kim-jong-un-wohnte-einem-konzert-des-verdienten-staatlichen-chorensembles-bei-06-%ea%b2%bd%ec%95%a0%ed%95%98 170223-%ec%a1%b0%ec%84%a0%ec%9d%98-%ec%98%a4%eb%8a%98-kim-jong-un-genosse-kim-jong-un-wohnte-einem-konzert-des-verdienten-staatlichen-chorensembles-bei-07-%ea%b2%bd%ec%95%a0%ed%95%98 170223-%ec%a1%b0%ec%84%a0%ec%9d%98-%ec%98%a4%eb%8a%98-kim-jong-un-genosse-kim-jong-un-wohnte-einem-konzert-des-verdienten-staatlichen-chorensembles-bei-08-%ea%b2%bd%ec%95%a0%ed%95%98 170223-%ec%a1%b0%ec%84%a0%ec%9d%98-%ec%98%a4%eb%8a%98-kim-jong-un-genosse-kim-jong-un-wohnte-einem-konzert-des-verdienten-staatlichen-chorensembles-bei-09-%ea%b2%bd%ec%95%a0%ed%95%98 170223-%ec%a1%b0%ec%84%a0%ec%9d%98-%ec%98%a4%eb%8a%98-kim-jong-un-genosse-kim-jong-un-wohnte-einem-konzert-des-verdienten-staatlichen-chorensembles-bei-10-%ea%b2%bd%ec%95%a0%ed%95%98 170223-%ec%a1%b0%ec%84%a0%ec%9d%98-%ec%98%a4%eb%8a%98-kim-jong-un-genosse-kim-jong-un-wohnte-einem-konzert-des-verdienten-staatlichen-chorensembles-bei-11-%ea%b2%bd%ec%95%a0%ed%95%98 170223-%ec%a1%b0%ec%84%a0%ec%9d%98-%ec%98%a4%eb%8a%98-kim-jong-un-genosse-kim-jong-un-wohnte-einem-konzert-des-verdienten-staatlichen-chorensembles-bei-13-%ea%b2%bd%ec%95%a0%ed%95%98 170223-%ec%a1%b0%ec%84%a0%ec%9d%98-%ec%98%a4%eb%8a%98-kim-jong-un-genosse-kim-jong-un-wohnte-einem-konzert-des-verdienten-staatlichen-chorensembles-bei-12-%ea%b2%bd%ec%95%a0%ed%95%98 170223-%ec%a1%b0%ec%84%a0%ec%9d%98-%ec%98%a4%eb%8a%98-kim-jong-un-genosse-kim-jong-un-wohnte-einem-konzert-des-verdienten-staatlichen-chorensembles-bei-15-%ea%b2%bd%ec%95%a0%ed%95%98 170223-%ec%a1%b0%ec%84%a0%ec%9d%98-%ec%98%a4%eb%8a%98-kim-jong-un-genosse-kim-jong-un-wohnte-einem-konzert-des-verdienten-staatlichen-chorensembles-bei-14-%ea%b2%bd%ec%95%a0%ed%95%98 170223-rs-kim-jong-un-genosse-kim-jong-un-wohnte-einem-konzert-des-verdienten-staatlichen-chorensembles-bei-%ea%b2%bd%ec%95%a0%ed%95%98%eb%8a%94-%ec%b5%9c%ea%b3%a0%eb%a0%b9%eb%8f%84%ec%9e%90

Genosse KIM JONG UN bezeigte Beileid zum Ableben des verdienten Genossen Kang Ki Sop

170123-%ec%a1%b0%ec%84%a0%ec%9d%98-%ec%98%a4%eb%8a%98-kim-jong-un-genosse-kim-jong-un-bezeigte-beileid-zum-ableben-des-verdienten-genossen-kang-ki-sop-01-%ea%b2%bd%ec%95%a0%ed%95%98%eb%8a%94

Der hochverehrte Oberste Führer Genosse KIM JONG UN, Vorsitzender der PdAK, Vorsitzender des Komitees für Staatsangelegenheiten der DVRK und Oberster Befehlshaber der KVA, ging am 22. Januar zum Tod von Kang Ki Sop, dem Kandidaten des Mitglieds des ZK der PdAK, dem Abgeordneten der Obersten Volksversammlung der DVR Korea und dem Leiter der Hauptverwaltung für Zivilluftfahrt, zur Trauerfeier und bezeigte sein tief empfundenes Beileid.

Ihn begleiteten Hwang Pyong So, Choe Ryong Hae, Ri Myong Su, Pak Yong Sik, Kim Yong Su und Jo Yong Won.

Ein von KIM JONG UN gesandter Blumenkranz stand vor der Totenbahre.

KIM JONG UN gedachte des Seligen und sah sich um den Sarg des erfahrenen Revolutionärs, der sich dank dem besonderen Vertrauen und der Liebe von KIM IL SUNG und KIM JONG IL zum befähigten führenden Luftfahrtfunktionär entwickelt, wichtige Flugaufgaben verantwortungsbewusst erfüllt, die Arbeit für regelmäßigen internationalen bzw. inländischen Linienflugverkehr erfolgreich geleistet, so auswärtigen Autorität unserer Partei und unseres Staates erhöht und großen Beitrag zur Entwicklung der Lufttransport des Landes geleistet hatte.

KIM JONG UN sah sich seine Totenbahre an.

KIM JONG UN bezeigte den Hinterbliebenen des Verstorbenen sein tief empfundenes Beileid und tröstete sie mit warmherzigen Worten.

Fernsehnachricht

Originalmeldung der Zeitung Rodong Sinmun

170123-%ec%a1%b0%ec%84%a0%ec%9d%98-%ec%98%a4%eb%8a%98-kim-jong-un-genosse-kim-jong-un-bezeigte-beileid-zum-ableben-des-verdienten-genossen-kang-ki-sop-02-%ea%b2%bd%ec%95%a0%ed%95%98%eb%8a%94 170123-%ec%a1%b0%ec%84%a0%ec%9d%98-%ec%98%a4%eb%8a%98-kim-jong-un-genosse-kim-jong-un-bezeigte-beileid-zum-ableben-des-verdienten-genossen-kang-ki-sop-03-%ea%b2%bd%ec%95%a0%ed%95%98%eb%8a%94 170123-%ec%a1%b0%ec%84%a0%ec%9d%98-%ec%98%a4%eb%8a%98-kim-jong-un-genosse-kim-jong-un-bezeigte-beileid-zum-ableben-des-verdienten-genossen-kang-ki-sop-04-%ea%b2%bd%ec%95%a0%ed%95%98%eb%8a%94

Die 4. Tagung der Obersten Volksversammlung in der XIII. Legislaturperiode in Anwesenheit vom Genossen KIM JONG UN

160629 - 조선의 오늘 - KIM JONG UN - 4. Tagung der Obersten Volksversammlung der DVRK in der 13. Legislaturperiode - 02 - 조선민주주의인민공화국 최고인민회의 제13기 제4차회의 진행 - 경애하는 김정은동지께서 회의에 참석하시였다

Am 29. Juni 2016 fand in Pyongyang die 4. Tagung der Obersten Volksversammlung der DVR Korea in der XIII. Legislaturperiode statt.

An der Tagung beteiligten sich die Abgeordneten der Obersten Volksversammlung.

Zugegen waren als Beobachter Funktionäre der Partei-, der bewaffneten und der Staatsorgane, der gesellschaftlichen Organisationen, der Ministerien und der anderen zentralen Organe, der Bereiche Wissenschaft, Bildung, Literatur und Kunst, Gesundheit und Massenmedien.

Auf der Tribüne erschien Kim Jong Un.

Vorsitzender Choe Thae Bok hielt die Eröffnungsrede.

Auf der Tagung wurden die Tagesordnungspunkte beschlossen.

1. Änderung und Ergänzung der Sozialistischen Verfassung der DVR Korea

2. Erwählung von Kim Jong Un zur Führungsspitze der DVR Korea

3. Zusammensetzung des Komitees für die Staatsangelegenheiten der DVR Korea

4. Über die konsequente Erfüllung der von der PdAK dargelegten Fünfjahresstrategie für die staatliche Wirtschaftsentwicklung

5. Organisation des DVRK-Komitees für Friedliche Vereinigung des Vaterlandes

6. Organisatorische Fragen

Auf der Tagung wurde der erste Tagesordnungspunkt besprochen.

Abgeordneter Yang Hyong Sop beleuchtete im Bericht über den ersten Tagesordnungspunkt, dass das Zusammensetzungssystem, der Hauptinhalt und das revolutionäre Prinzip der Sozialistischen Verfassung der DVR Korea wie bisher fortgesetzt und hauptsächlich das Vorwort und der Abschnitt Staatsapparat geändert und ergänzt wurden.

In betreffenden koreanischen Artikeln wurden der „Erste Vorsitzende des Verteidigungskomitees der DVR Korea“ als „Vorsitzender des Komitees für die Staatsangelegenheiten der DVR Korea“, das „Verteidigungskomitee der DVR Korea“ als das Komitee für die Staatsangelegenheiten der DVR Korea, die „Oberste Staatsanwaltschaft“ als die Zentrale Staatsanwaltschaft“ und das „Oberste Gericht“ als das „Zentrale Gericht“ geändert und manche Ausdrücke in Ordnung gebracht.

Angenommen wurde das Gesetz der Obersten Volksversammlung der DVR Korea über den ersten Tagesordnungspunkt.

Die Tagung erörterte den zweiten Tagesordnungspunkt.

Abgeordneter Kim Yong Nam hielt die Rede, in der er vorschlug, Kim Jong Un zum Vorsitzenden des Komitees für die Staatsangelegenheiten der DVRK zu erwählen.

Er unterbreitete der Obersten Volksversammlung, in Widerspiegelung des gesamten Willens aller Abgeordneten, der Offiziere und Soldaten der Volksarmee und des Volkes Kim Jong Un zum Vorsitzenden des Komitees für die Staatsangelegenheiten der DVRK zu erküren.

Dieser Vorschlag fand volle Unterstützung und Zustimmung aller Abgeordneten und Teilnehmer.

Die Versammlung erklärte feierlich, dass Kim Jong Un zum Vorsitzenden des Komitees für die Staatsangelegenheiten der DVRK erkürt wurde.

160629 - 조선의 오늘 - KIM JONG UN - 4. Tagung der Obersten Volksversammlung der DVRK in der 13. Legislaturperiode - 01 - 조선민주주의인민공화국 최고인민회의 제13기 제4차회의 진행 - 경애하는 김정은동지께서 회의에 참석하시였다

Auf der Tagung wurde der dritte Tagesordnungspunkt erörtert.

Nach dem Vorschlag von Kim Jong Un, Vorsitzenden des Komitees für die Staatsangelegenheiten der DVRK, wurden Abgeordnete Hwang Pyong So, Pak Pong Ju und Choe Ryong Hae zu Vizevorsitzenden des Komitees für die Staatsangelegenheiten und Abgeordnte Kim Ki Nam, Pak Yong Sik, Ri Su Yong, Ri Man Gon, Kim Yong Chol, Kim Won Hong, Choe Pu Il und Ri Yong Ho zu dessen Mitgliedern erwählt.

Auf der Tagung wurde der vierte Tagesordnungspunkt zur Debatte gestellt.

Abgeordneter Pak Pong Ju erstattete den Bericht über konsequente Erfüllung der von der PdAK dargelegten Fünfjahresstrategie für die staatliche Wirtschaftsentwicklung.

Anschließend gab es Diskussionsbeiträge.

Die Diskussionsbeiträger erwähnten, die oben genannte Fünfjahresstrategie sei die wissenschafftlich fundierte und revolutionäre Strategie, die gemäß den gesetzmäßigen Forderungen und den realen Bedingungen des sozialistischen Wirtschaftsaufbaus beim Aufbau der Wirtschaftsmacht große Aufschwünge vollbringen lässt, und das Projekt, das den kürzeren Weg zur Gestaltung des starken sozialistischen Staates beleuchtet. Sie drückten ihre Entschlossenheit aus, das Ziel dieser Strategie auf jeden Fall zu erreichen.

Angenommen wurde das Gesetz über den vierten Tagesordnungspunkt „Über konsequente Erfüllung der von der PdAK dargelegten Fünfjahresstrategie für die staatliche Wirtschaftsentwicklung“.

Gefasst wurde der Beschluss der Obersten Volksversammlung über den fünften Tagesordnungspunkt „Organisation des DVRK-Komitees für Friedliche Vereinigung des Vaterlandes“

Nach dem Beschluss wird das DVRK-Komitee für Friedliche Vereinigung des Vaterlandes ins Leben gerufen und das Sekretariat des Komitees für Friedliche Vereinigung des Vaterlandes außer Kraft getreten.

Auf der Tagung wurde der sechste Tagesordnungspunkt „Organisatorische Fragen“ erörtert.

Nach dem Vorschlag des ZK der PdAK wurde Abgeordneter Thae Jong Su bezüglich seiner Amtsveränderung vom Mitglied der Obersten Volksversammlung abberufen und Abgeordnete Kim Yong Chol, Pak Thae Song und Ju Yong Gil zum Mitglied des Präsidiums der Obersten Volksversammlung erkürt.

Nach dem Vorschlag des Vorsitzenden des DVRK-Kabinetts wurden Ri Ju O und Ri Ryong Nam zu Vitzvorsitzenden des Kabinetts und Ko In Ho zum Vizevorsitzenden des Kabinetts und Landwirtschaftsminister ernannt.

Nach dem Vorschlag des ZK der PdAK wurde Abgeordneter Pak Myong Chol bezüglich seiner Amtsveränderung vom Vorsitzenden des Zentralen Gerichts der DVR Korea und Mitglied des Gesetzesausschusses bei der Obersten Volksversammlung abberufen und Abgeordneter Kang Yun Sok zum Vorsitzenden des Zentralen Gerichts der DVR Korea und Mitglied des Gesetzesausschusses bei der Obersten Volksversammlung erwählt.

Vorsitzender Choe Thae Bok hielt die Abschlussrede.

Fernsehnachricht der Tagung

Originalmeldung der Zeitung Rodong Sinmun Seite 1

Originalmeldung der Zeitung Rodong Sinmun Seite 2

Originalmeldung der Zeitung Rodong Sinmun Seite 3

Originalmeldung der Zeitung Rodong Sinmun Seite 4

Originalmeldung der Zeitung Rodong Sinmun Seite 5

Originalmeldung der Zeitung Rodong Sinmun Seite 6

Originalmeldung der Zeitung Rodong Sinmun Seite 7

Originalmeldung der Zeitung Rodong Sinmun Seite 8

160629 - 조선의 오늘 - KIM JONG UN - 4. Tagung der Obersten Volksversammlung der DVRK in der 13. Legislaturperiode - 04 - 조선민주주의인민공화국 최고인민회의 제13기 제4차회의 진행 - 경애하는 김정은동지께서 회의에 참석하시였다 160629 - 조선의 오늘 - KIM JONG UN - 4. Tagung der Obersten Volksversammlung der DVRK in der 13. Legislaturperiode - 03 - 조선민주주의인민공화국 최고인민회의 제13기 제4차회의 진행 - 경애하는 김정은동지께서 회의에 참석하시였다

Soiree und Fackelzug der Jugendlichen zum VII. Parteitag der Partei der Arbeit Koreas

160510 - Naenara - 7. Parteitag der PdAK - Soiree und Fackelzug der Jugendlichen zum 7. Parteitag der PdAK - 01

Am 10. Mai abends fanden in Pyongyang die Soiree der Jugendlichen und Studenten sowie der Fackelzug der Jugendavantgardisten zum VII. Parteitag der PdAK statt.

Auf der Tribüne waren die verantwortlichen Funktionäre der PdAK, des Staates und der Armee, die Vorsitzenden des Bezirksparteikomitees und die Verdienten, die im 70-Tage-Kampf die Großtaten vollbracht hatten.

Dazu wurden die Teilnehmer am VII. Parteitag der PdAK, die Funktionäre der Partei, der bewaffneten und Machtorgane, der gesellschaftlichen Organisationen, der Ministerien und der zentralen Organe und die Soldaten und Offiziere der KVA und KVI eingeladen.

160510 - Naenara - 7. Parteitag der PdAK - Soiree und Fackelzug der Jugendlichen zum 7. Parteitag der PdAK - 03 160510 - Naenara - 7. Parteitag der PdAK - Soiree und Fackelzug der Jugendlichen zum 7. Parteitag der PdAK - 02

Anwesend waren auch die diplomatischen Vertreter, die Vertreter der internationalen Organisationen und die Militärattaches in der DVR Korea und die Auslandsgäste.

Die Gratulationsdelegationen der Japankoreaner und des Generalverbandes der Chinakoreaner zum VII. Parteitag der PdAK, die im sozialistischen Vaterland weilenden Auslandskoreaner und die Vertreter der Pyongyanger Zweigstelle der Antiimperialistischen Nationalen Demokratischen Front Südkoreas nahmen auch ihre Plätze.

Mit dem Lied „Ruhm unserer großen Partei“ begann der Tanzabend der Jugendlichen und Studenten.

In der Ehrfurcht vor den außergewöhnlichen Geistesgrößen, die auf diesem Boden die Politik der Wertlegung der Jugend und der Liebe zu Jugend betrieben haben, erreichte die Tanzveranstaltung mit dem Zeitverlauf seinen Höhenpunkt.

Wie der revolutionäre Geist eines jugendstarken Paektusan-Landes erschütterten die Melodien von Liedern wie „Ich will zum Paektu-Gebirge gehen°“ und „Wir folgen ewig unserer Partei“ den Platz, und mit buntem und prächtigem Feuerwerk endete die Soiree.

Anschließend fand auf dem Platz der Fackelzug der Jugendavantgardisten statt.

160510 - Naenara - 7. Parteitag der PdAK - Soiree und Fackelzug der Jugendlichen zum 7. Parteitag der PdAK - 04 160510 - Naenara - 7. Parteitag der PdAK - Soiree und Fackelzug der Jugendlichen zum 7. Parteitag der PdAK - 05

In der Demonstration von Kredo und Willen, den Geist der Jugendavantgardisten während des antijapanischen Kampfes, die den ruhmreichen Weg der koreanischen Jugendbewegung eingeleitet hatten, der Kämpfer während des Krieges – deren Nachfolger – und der Jugendlichen der vorangegangenen Generation, die der Sache der Partei unendlich treu geblieben waren, fortzusetzen und getreu dem ZK der Partei den koreanischen Weg kräftig vorwärts zu schreiten, trat der Fackelzug mit der Intonation des Liedes „Wir sind Fortsetzer der Revolution“ ein.

Während des Spielens des Liedes „Die stets siegreiche Partei der Arbeit Koreas“ fuhren die offenen Wagen mit den die Flaggen mit den wie die Sonne lachenden Porträts der großen Genossen KIM IL SUNG und KIM JONG IL, umgeben von den Jugendavantgardisten mit Fackeln in der Hand, auf den Platz ein.

Die Schriften der wertvollen Namen der wie Sonne strahlenden großen Führer, wie „VII. Parteitag“ und „Feier“ sind auf dem Platz dargestellt. Der Platz war von der Stimmung der Loyalität der Jugendavantgardisten durchdrungen.

An der Spitze marschierte die Kolonne der Paektusan-Stoßbrigade der Heroischen Jugend und dahinter andere Fackelkolonnen mit verschieden Zeichen und Schriften wie ein Feuermeer auf dem Platz.

Mit dem Lied „Wir werden den Heerführer KIM JONG UN mit dem Leben verteidigen*“ stellten die Teilnehmer am Fackelzug das Zeichen des Parteiemblems und die große Schrift „Todesmutig verteidigen“ dar und sangen die Lieder „Jugendliche, getreu der Partei vorwärts“ und „Jugendliche, unterstützt unsere Partei“ kräftig zusammen.

Das prächtige Feuerwerk am Himmel schmückte den Nachthimmel.

Die beiden Veranstaltungen zeigten anschaulich die Überzeugung und den Willen der 5 Mio. Jugendavantgardisten, die fest geschart um KIM JONG UN unter dem hoch erhobenen revolutionären Banner des großen Kimilsungismus-Kimjongilismus bei der Verwirklichung der großen Sache des Aufbaus eines sozialistischen starken Staates der ehrenvollen Mission und Aufgabe als zuverlässige Reserve und Vorhut unserer Partei sowie deren Formation zur Flankensicherung und als Herren eines jugendstarken Paektusan-Landes vollauf gerecht zu werden.

Originalausgabe der Zeitung Rodong Sinmun (Gesamtausgabe)

Video der Soiree, des Fackelzugs und des Feuerwerks

° => weitere Video-Version des Liedes => „Ich will zum Paektu-Gebirge gehen

* => weitere Video-Version des Liedes => „Wir werden den Heerführer KIM JONG UN mit dem Leben verteidigen

160510 - Naenara - 7. Parteitag der PdAK - Soiree und Fackelzug der Jugendlichen zum 7. Parteitag der PdAK - 06 160510 - Naenara - 7. Parteitag der PdAK - Soiree und Fackelzug der Jugendlichen zum 7. Parteitag der PdAK - 07

Massenkundgebung und -demonstration der Stadt Pyongyang zum VII. Parteitag der PdAK in Anwesenheit von KIM JONG UN

160510 - Naenara - KIM JONG UN - 7. Parteitag der PdAK - Massenkundgebung und -demonstration der Stadt Pyongyang zum VII. Parteitag der PdAK - 01

Am  10.  Mai  fand  in  Pyongyang, der Hauptstadt der DVRK, die Pyongyanger Massenkundgebung und -demonstration zum VII. Parteitag der PdAK feierlich statt.

Auf der Tribüne des Platzes erschien KIM JONG UN, Vorsitzender der PdAK, Erster Vorsitzender des Verteidigungskomitees der DVR Korea und Oberster Befehlshaber der KVA.

Er erwiderte warmherzig mit der Hand die begeisterten Jubelrufe der Massen und entbot herzliche Glückwünsche und kämpferische Grüße allen Parteimitgliedern, Offizieren und Soldaten der Volksarmee und der Bevölkerung, die mit der flammenden patriotischen Treue zur Partei und Revolution in Aufzeichnung des 70-Tage-Kampfes der Loyalität für den siegreichen Mai beispiellose Arbeitstaten eingetragen und den VII. Parteitag der PdAK als revolutionäre große Ereignisse erstrahlen ließen.

Ihm überreichten Mitglieder der Kinderorganisation Koreas einen duftvollen Blumenstrauß.

Den Mitgliedern des Politbüros des ZK der PdAK überreichten Mitglieder der Kinderorganisation Koreas die Blumensträuße.

Auf der Tribüne waren verantwortliche Partei-, Staats- und Armeefunktionäre, Funktionäre des ZK der Partei, Vorsitzende der Bezirksparteikomitees und Kommandeure der KVA.

Auf der Tribüne waren Vorsitzender des Zentralvorstandes der Sozialdemokratischen Partei Koreas, Vizevorsitzender des Zentralvorstandes der Religiösen Chondo-Chongu-Partei, Vertreter der Pyongyanger Zweigstelle der Antiimperialistischen Nationalen Demokratischen Front Südkoreas, Leiter der Gratulationsdelegationen der Japankoreaner und des Generalverbandes der Chinakoreaner, die zu dieser Veranstaltung eingeladen sind.

Mit der Intonation des Liedes „Es lebe die Partei der Arbeit Koreas“ begann die Pyongyanger Massenkundgebung und -demonstration.

Die Rede hielt Kim Yong Nam, Mitglied des Präsidiums beim Politbüro des ZK der PdAK und Vorsitzender des Präsidiums der Obersten Volksversammlung der DVRK.

Anschließend fand feierliche Pyongyanger Massendemonstration aus Hunderttausenden Werktätigen statt.

Alle Teilnehmer erwiesen den größten Ruhm und herzlichsten Dank KIM JONG UN, der mit hervorragenden Ideen, ungewöhnlicher Führungsfähigkeit und erhabener Tugend die Partei und das Volk zum Sieg geführt hatte und dadurch den VII. Parteitag als ein in der Geschichte unserer Partei bemerkenswertes und großes politisches Festival erstrahlen ließ.

KIM JONG UN erwiderte warmherzig begeisterte Jubelrufe der Massen.

Der Demonstrationszug zeigte in epischer Szene den heroischen Werdegang der PdAK, die gestützt auf die Kraft des Volkes die Revolution und den Aufbau dynamisch voranbringen und so unser Vaterland als ein politisch-ideologisch, militärisch, jugendstarkes Land erstrahlen lässt.

Im Geist des starken und mutigen Volkes, gemäß dem Vorhaben des VII. Parteitages der PdAK mit dem unbeugsamen Angriffsgeist unserer Partei und durch die Macht der Priorität des eigenen Entwicklungspotenzials und der Wissenschaft und Technik ununterbrochen Angriffe zu machen, weitere Fortschritte und Innovationen zu vollbringen und so hohe Würde und unbesiegbare Macht der großen kimilsungistisch-kimjongilistischen Partei und unbeugsamen Mut und Geist von Juche-Korea vor aller Welt zu demonstrieren, marschierte der Demonstrationszüge ununterbrochen vorbei.

Nach der Veranstaltung erwiderte KIM JONG UN auf dem Balkon der Tribüne warmherzig begeisterte Jubelrufe der Massen.

Originalausgabe der Zeitung Rodong Sinmun (Gesamtausgabe)

Video der Massenkundgebung

160510 - Naenara - KIM JONG UN - 7. Parteitag der PdAK - Massenkundgebung und -demonstration der Stadt Pyongyang zum VII. Parteitag der PdAK - 02

Abschluss des VII. Parteitages der PdAK in Anwesenheit vom Genossen KIM JONG UN

160510 - Naenara - KIM JONG UN - 7. Parteitag der PdAK - Abschluss des VII. Parteitages der PdAK - 김정은 - 조선로동당 제7차대회에서 한 페회사

Am 9. Mai wurde der VII. Parteitag der PdAK geschlossen.

Auf dem Parteitag wurde der dritte Tagesordnungspunkt, „Über die Verbesserung des Statuts der PdAK“, zur Debatte gestellt und dementsprechender Beschluss angenommen.

Der vierte Tagesordnungspunkt „Die Wahl von KIM JONG UN zur Führungsspitze unserer Partei“ wurde besprochen.

Kim Yong Nam hielt eine Empfehlungsrede, die es beinhaltet, den hochverehrten Genossen KIM JONG UN zur Führungsspitze der PdAK zu wählen. Er erwähnte wie Folgt:

Genosse KIM JONG UN ist der höchste Führer der PdAK und des Volkes, unsere im Paektu-Gebirge begonnene und siegreich voranschreitende revolutionäre Sache hervorragend fortsetzt und vollendet.

Die 4 Jahre der Führung der Revolution durch KIM JONG UN an der Spitze der PdAK waren die Kontinuität der erbittertesten Konfrontation mit den feindseligen Kräften und stolzerfüllte Tage, in denen trotz der schlimmsten Schwierigkeiten die in der 5000-jährigen Geschichte unserer Nation bemerkenswerte große Siege errungen wurden und sich ebensolche Ereignisse hintereinander zutrugen.

In diesen Tagen ließ Genosse KIM JONG UN durch hervorragende Führung der Revolution die Würde und Macht des sozialistischen Koreas auf dem höchsten Stand demonstrieren, brachte die böswilligen Strangulierungsmachenschaften der feindseligen Kräfte zum Scheitern und schuf mächtige Basis für den endgültigen Sieg.

Auf dem Weg zur einmütigen und treuen Unterstützung der Ideologie und Führung von KIM JONG UN alle Siege und Ruhm herbeizuführen – das ist ein unerschütterliches Kredo und ebensolcher Wille der PdAK, unserer Armee und unseres Volkes.

Kim Yong Nam schlug nach dem einmütigen Willen aller Veranstaltungsteilnehmer, der landesweiten Parteimitglieder,  der  Offiziere  und  Soldaten  der  Volksarmee  und  der  Bevölkerung  ehrerbietig vor, KIM JONG UN zum Vorsitzenden der PdAK zu wahlen.

Bei den Diskussionsbeiträgen gaben Hwang Pyong So, Jon Yong Nam, Ju Yong Gil, Ri Myong Gil und Thae Hyong Chol, Delegierten aller Bezirksparteiorganisationen, einmütige Unterstützung und Zustimmung dem Vorschlag, den Genossen KIM JONG UN zum Vorsitzenden der PdAK, dem höchsten Amt unserer Partei, zu wählen.

Sie drückten ihre Entschlossenheit aus, künftig auch inmitten jeglicher Ströme und Wogen nur Genossen KIM JONG UN absolut zu vertrauen und zu folgen und getreu der Führung des Zentralkomitees der Partei unbeirrt zu kämpfen, wie sie den großen Führern folgend den weiten Weg der Revolution standhaft beschritten haben.

Der Parteitag wählte Genossen KIM JONG UN zum Vorsitzenden der PdAK.

Der fünfte Tagesordnungspunkt, die Wahl des Zentralen Leitorgans der PdAK fand statt.

Der Parteitag verkündete, dass Genosse KIM JONG UN, Vorsitzender der PdAK, nach dem Status der PdAK und den Wahlbestimmungen des höchsten Leitungsgremiums der PdAK zum Mitglied des ZK, des Politbüros beim ZK, dessen Präsidiums und zum Vorsitzenden der Zentralen Militärkommission der PdAK ehrerbietig gewählt wurde.

Auf dem Parteitag wurde das Zentralkomitee der Partei gewählt.

Zuerst wurden die Nachfolgekandidaten der Mitglieder und deren Kandidaten des ZK der PdAK empfohlen.

Alle empfohlenen 129 Nachfolgekandidaten der Mitglieder und deren 106 Kandidaten des ZK der PdAK wurden mit Jastimme aller Delegierten zu Mitgliedern und deren Stellvertreten des Zentralkomitees der Partei gewählt.

Die Zentrale Revisionskommission der PdAK wurde gewählt.

Die empfohlenen 15 Nachfolgekandidaten wurden mit Jastimme aller Delegierten zu Mitgliedern der Zentralen Revisionskommission der PdAK gewählt.

Der Inhalt des Beschlusses der 1. Plenartagung des ZK der Partei in der 7. Wahlperiode wurde informiert.

Veröffentlicht wurde das Ergebnis über die Wahl der Mitglieder des Präsidiums des Politbüros, dessen Mitglieder und Kandidaten im ZK der Partei.

Das Wahlergebnis über die Vizevositzenden des ZK der Partei wurde veröffentlicht und die Schaffung des Politischen Exekutivrats bekannt gegeben.

Die Bildung der Zentralen Militärkommission der Partei wurde bekannt gemacht.

Mitgeteilt wurde, dass die Abteilungsleiter des ZK der PdAK und der Chefredakteur des Zeitungsverlags „Rodong Sinmun“, Organ des ZK der PdAK, ernannt wurden.

Veröffentlicht wurde das Wahlergebnis über die Zentralen Kontrollkommission der Partei.

Bekannt wurde der Inhalt des Beschlusses der 1. Plenartagung der Zentralen Kontrollkommission der Partei in der 7. Wahlperiode.

Veröffentlicht wurde der Appell des VII. Parteitages der PdAK an alle Offiziere und Soldaten der Volksarmee, Jugendlichen und Bevölkerung „Die Flamme der Schaffung des Mallima-Tempos auflodern lassen und vorwärts zum Generalangriff um endgültigen Sieg des Sozialismus!“.

Genosse KIM JONG UN, Vorsitzender der PdAK, hielt das Schlusswort des VII. Parteitages der PdAK.

Der VII. Parteitag, der in Anwesenheit von KIM JONG UN, Führer der PdAK und des Volkes, stattfand, war ein großes bedeutsames Zusammentreffen, das im erhabenen Kampf für die Vollendung der großen Sache von Paektu unter dem Banner des großen Kimilsungismus-Kimjongilismus zum historischen Wendepunkt wurde.

Originalausgabe der Zeitung Rodong Sinmun (Gesamtausgabe)

Genosse KIM JONG UN hielt historische Schlussansprache über Rechenschaftslegung des ZK der Partei der Arbeit Koreas

160509 - Naenara - KIM JONG UN - Historisches Schlusswort über Rechenschaftsablegung des ZK der PdAK - 김정은 - 경애하는 김정은동지께서 조선로동당 중앙위원회 사업총화에 대한 력사적인 결론을 하시였다

Alle Parteimitglieder, Offiziere und Soldaten der Volksarmee und Volk, die den Rechenschaftsbericht des ZK der Partei, den KIM JONG UN auf dem VII. Parteitag erstattete, erhalten haben, entbrennen ihre Herzen in treuem Schwur dazu, dem ZK der Partei folgend auf ewig einen Weg zu gehen.

Auf dem Parteitag am dritten Tag hielt der hochverehrte Genosse KIM JONG UN die historische Schlussansprache über Rechenschaftslegung des ZK der PdAK.

Er sagte, im Bericht auf diesem Parteitag seien die Fazit der unvergänglichen revolutionären Verdienste von KIM IL SUNG und KIM JONG IL gezogen worden, die die PdAK zur unbesiegbaren wegweisenden Kraft verstärkt und weiter entwickelt und die DVRK zu einem starken sozialistischen Staat mit großer Staatsmacht aufgebaut hatten.

Des Weiteren bemerkte er, der auf dem Parteitag herrschende revolutionäre Elan und ebensolche Stimmung zeigten veranschaulich das wahre Antlitz der PdAK, die sich im Denken und Wollen eng zusammenschließt, und den willensstarken Geist der Volksarmee und des Volkes, die unter der Führung der Partei der lichtvollen Zukunft entgegen voranschreiten. Dann beleuchtete er die Fragen für Erfüllung der im Rechenschaftsbericht gestellten Aufgaben.

Er meinte, in der Gegenwart stehe vor uns die schwere, aber ehrenvolle Aufgabe, den endgültigen Sieg der koreanischen revolutionären Sache so schnell wie möglich näher zu rücken.

Die koreanische revolutionäre Sache, die von großen Generalissimussen KIM IL SUNG und KIM JONG IL eingeleitet und zum Sieg geführt hatten, sei auf eine neue, höhere Stufe gebracht worden. Man sollte mit den revolutionären Verdiensten von Generalissimussen als wertvolle Grundlage für alle Zeiten die Revolution und den Aufbau noch nachhaltiger beschleunigen und dadurch die souveräne Ideale und Träume des koreanischen Volkes allseitig verwirklichen.

Des Weiteren betonte er, das Ziel der Einberufung des VII. Parteitages liege darin, das unerschütterliche Fundament für Vervollkommnung der koreanischen revolutionären Sache, die vom heiligen ganzen Leben von KIM IL SUNG und KIM JONG IL zeugt, zu schaffen und hohes Ziel und Kampfprogramm für den Aufbau des starken sozialistischen Staates vorzulegen und in der Revolution und beim Aufbau einen neuen Aufschwung herbeizuführen.

Ferner sagte er, es sei der Hauptgeist des VII. Parteitages, unter dem Banner des großen Kimilsungismus und Kimjongilismus den Geist für Bevorzugung der Selbststärkung zur Geltung zu bringen, den Generalangriffs- und -entscheidungskampf zu entfalten und somit den endgültigen Sieg der koreanischen revolutionären Sache zu beschleunigen.

Wie in den vergangenen Jahren, in denen der Weg zum Sieg durch den tollkühnen Angriffskampf gebahnt wurde, sollte man die hartnäckigen niederträchtigen Machenschaften der feindseligen Kräfte zur Isolierung und Strangulierung der DVRK mit dem Geschützdonner des Generalvormarschs für Durchsetzung der auf dem VII. Parteitag gestellten Aufgaben entschieden zurückschlagen.

Er stellte der Partei, der Armee und dem Volk die Kampflosung „Die ganze Partei, Armee und das gesamte Volk müssen sich für die Durchsetzung der Beschlüsse des VII. Parteitages der PdAK voll einsetzen und so den endgültigen Sieg der koreanischen Revolution beschleunigen!“.

Er meinte, die Arbeit für Durchsetzung des einheitlichen Führungssystems der Partei solle auf hoher Stufe vertieft werden. Die ganze Partei, Armee und das gesamte Volk sollen sich mit dem Kimilsungismus und Kimjongilismus konsequent ausrüsten und sich um das ZK der Partei eisern zusammenschließen. Die Parteiorganisationen aller Ebenen sollten diese Arbeit als Hauptsache in der Parteiarbeit und -tätigkeit in den Händen festhalten und tatkräftig vorantreiben.

Ferner wies er darauf hin, die strategische Richtlinie der Partei für parallele Entwicklung des Wirtschaftsaufbaus und Aufbaus der Atomstreitmacht weiterhin konsequent durchzusetzen.

Diese strategische Richtlinie sei die revolutionärste und wissenschaftlichste Richtlinie, die die gesetzmäßigen Erfordernisse für Aufbau des starken sozialistischen Staates und konkrete Realität des Landes widerspiegelt.

Die Hauptangriffsrichtung zur Erfüllung des auf dem Parteitag gestellten Programms für Aufbau des starken sozialistischen Staates liege darin, durch die Wirtschaftsentwicklung das Volksleben zu verbessern. Alle Bedingungen und Möglichkeiten dafür seien bei uns bereit. Deswegen könnte man innerhalb der kurzen Frist eine Wende beim Wirtschaftsaufbau herbeiführen, wenn man mit festem Entschluss darum ringen werde.

Das Kabinett und die anderen wirtschaftlichen Leitungsorgane sowie die leitenden Wirtschaftsfunktionäre sollten den realisierbaren und wissenschaftlichen Plan für Erfüllung der auf dem Parteitag gestellten Ziele ausarbeiten und durch konkrete Operationen und ausgezeichnete Anleitung die wirtschaftlichen Arbeiten zielgerichtet vorantreiben.

Es sei auch notwendig, auf Vorlaufbereiche alle Kräfte zu konzentrieren und vorrangige Kraft dafür einzusetzen, die Fragen für Verbesserung des Volkslebens zu lösen.

Er betonte, die Wissenschaftler und Techniker sollten Lokomotivführer sein, die an der Spitze den Aufbau des aufblühenden Vaterlandes führen.

Ferner bemerkte er, die organisatorisch-politische Arbeit für Durchsetzung der auf dem Parteitag gestellten programmatischen Aufgaben sollte verstärkt werden.

Alle Parteiorganisationen sollten die politisch-ideologischen Arbeiten dafür zielgerichtet organisieren, die Massen zur Durchsetzung der auf dem Parteitag gestellten strategischen Richtlinie und Kurse zu mobilisieren. Durch den vollen Einsatz der Kräfte und Mittel für Propaganda und Agitation sollte intensive ideologische Offensive unternommen werden. So sollte das ganze Land mit dem revolutionären Geist von Paektu erfüllt werden, und die Flamme zur Schaffung des Korea-Tempos heftig auflodern.

Die Funktionäre, Parteimitglieder und Werktätigen sollten konsequent mit der Idee auf Bevorzugung der Selbststärkung ausgerüstet werden. Alle sollten vom festen Standpunkt aus, dass nur die Selbststärkung ein Lebensweg und Weg zum Sieg ist, revolutionäre Atmosphäre herstellen, alle Angelegenheiten durch Selbststärkung zu lösen.

Er wies auch darauf hin, die ideologische Offensive für Mobilmachung der Massen zielgerichtet durchzuführen.

Um den Grad der politisch-ideologischen Offensive zu erhöhen und die ganze Gesellschaft von der gestiegenen revolutionären Atmosphäre durchdrungen sein zu lassen, sei es unerlässlich, in der Arbeit der Bereiche Massenmedien und Literatur und Kunst eine revolutionäre Wende herbeizuführen.

Die Aufgabe der Parteiorganisationen und Funktionäre bestehe darin, die Organisation und Leitung für die Durchsetzung der auf dem VII. Parteitag gestellten Aufgaben verantwortungsbewusst zu führen.

Er sagte, dass alle Funktionäre von dem Standpunkt und der Stellung aus, für die Arbeit des eigenen Bereiches und der eigenen Einheit voll und ganz selbst verantwortlich zu sein, mit lückenloser Operation und geschickter Führung die Massen führen und die ihnen auferlegten Aufgaben in der von der Partei anberaumten Zeit und auf dem von ihr gewünschten Niveau konsequent in die Tat umsetzen.

Außerdem wurde betont, es sei wichtig, dass die Funktionäre zu wahren treuen Dienern werden, die für das Volk immer alle Lasten auf sich tragen und sich den von niemand beschrittenen schneebedeckten Weg bahnen.

Er meinte, es sei notwendig, im Kampf für die Durchsetzung der auf dem Parteitag gestellten Aufgaben die Macht der großen Geschlossenheit von Armee und Volk und der Kooperation zwischen Armee und Volk hoch zur Geltung zu bringen. Er äußerte, die Volksarmee müsse – wie es der Hauptformation der koreanischen Revolution geziemt – die Hauptrolle spielen, und alle Funktionäre und Werktätigen sollen der erhabenen Geisteswelt und dem Kampfelan der Volksarmisten nacheifern, ihre revolutionären Posten als Feuerstellungen betrachten und von der Einstellung der Soldaten für die Befelsdurchführung aus kämpferisch arbeiten und leben.

Er bemerkte, dass aus dem Anlass zum VII. Parteitag der PdAK der revolutionäre Elan und Kampfgeist unserer Armee und unseres Volkes beispiellos Aufschwung nehmen; er unterstrich, er überzeuge fest davon, dass sich die ganze Partei, die ganze Armee und das gesamte Volk wie ein Gebirge erheben, den Generaloffensivkampf für die Realisierung des auf dem VII. Parteitag aufgestellten grandiosen Programms energisch entfalten und so die hohe Würde und den unbesiegbaren Geist der großen kimilsungistisch-kimjongilistischen Partei vor aller Welt demonstrieren werden.

Sein historisches Schlusswort auf dem VII. Parteitag der PdAK ist ein programmatisches Dokument, das den Weg zur Vollendung der im Paektu-Gebirge eingeleiteten koreanischen revolutionären Sache beleuchtet hat, und das kämpferische Banner, unsere Armee und unser Volk zum neuen revolutionären Vormarsch nachdrücklich aufzurufen.

Originalausgabe der Zeitung Rodong Sinmun (Gesamtausgabe)