Bericht über die 2. Plenartagung des ZK der PdAK in der 8. Wahlperiode

Fernsehbericht über die 2. Plenartagung des Zentralkomitees der Partei der Arbeit Koreas in der 8. Wahlperiode

Getreu dem Kampfprogramm aus dem 8. Parteitag der Partei der Arbeit Koreas erhoben sich alle Parteimitglieder und das ganze Volk einmütig zum neuen revolutionären Marsch. In ihrer großen Erwartung und Anteilnahme fand vom 8. bis zum 11. Februar Juche 110 (2021) die 2. Plenartagung des Zentralkomitees der Partei der Arbeit Koreas in der 8. Wahlperiode statt.

Der Generalsekretär der Partei der Arbeit Koreas, KIM JONG UN, leitete die Plenartagung.

Daran nahmen teil die Mitglieder und Kandidaten des ZK der PdAK.

Die stellvertretenden Leiter der betreffenden Abteilungen des ZK der Partei, die Partei- und administrativen Kader der Ministerien und der zentralen Institutionen, die Funktionäre der leitenden Organe der Bezirksebenen, die verantwortlichen Parteisekretäre der Städte und Kreise und die Partei- und administrativen Funktionäre der wichtigen Betriebe und Fabriken waren dabei als Zuhörer durch Videokonferenzsystem zugegen.

Im Auftrag des Politbüros des ZK der Partei leitete KIM JONG UN die Plenartagung.

Er erörterte vor der Besprechung der Tagesordnung den Hauptzweck der Einberufung der Plenartagung des ZK der Partei.

Er fuhr fort, das Zentralkomitee der Partei soll den hohen Elan der Massen, die für Idee und Geist des 8. Parteitages Sympathie haben, weiter erhöhen und sie zur Durchsetzung des Beschlusses des Parteitages voller Kraft führen. Man soll den Parteigrundorganisationen und Parteimitgliedern die richtigen Waffen für Durchsetzung und Erneuerung geben, mit denen man vom ersten Jahr der Erfüllung des Fünfjahrplans an einen praktischen Wandel herbeiführen und einen praktischen Fortschritt erzielen kann. Read More

KIM JONG UN leitete am 3. Tag die 2. Plenartagung des ZK der PdAK in der 8. Wahlperiode

Fernsehbericht

Die Versammlung des 3. Tages der 2. Plenartagung des Zentralkomitees der Partei der Arbeit Koreas in der 8. Wahlperiode wurde am 10. Februar weitergeführt.

Der Generalsekretär der Partei der Arbeit Koreas, KIM JONG UN, setzte seinen Bericht zum 1. Tagesordnungspunkt fort.

In seinem Bericht des 3. Tages legte KIM JONG UN die bedeutenden Aufgaben dafür vor, die Erfüllung des Volkswirtschaftsplans juristisch fest zu garantieren und in der ganzen Partei die Hauptkraft der Parteiarbeit auf die Erfüllung der diesjährigen wirtschaftlichen Aufgaben zu konzentrieren.

Darin wurde darauf verwiesen, wie wichtig die Verstärkung der juristischen Überwachung und Kontrolle des Verlaufes der Anfertigung und Ausführung des Volkswirtschaftsplans als der Anweisung der Partei und des Gesetzes des Staates ist und dass der Bereich der Gesetzgebung neue Teilgesetze etablieren und vervollständigen soll, um die unrationellen Faktoren als Hindernisse für die Erfüllung des Volkswirtschaftsplans zu beseitigen und die Effizienz der Produktion und des Aufbaus zu erhöhen.

Betont wurde auch, dass die Justizorgane wie die Staatsanwaltschaft durch die Erhöhung ihrer Rolle den Volkwirtschaftsplan richtig mitteilen, ihn ordentlich ausführen lassen und insbesondere den juristischen Kampf gegen alle Gesetzwidrigkeiten in der wirtschaftlichen Tätigkeit entschieden entfalten sollen und dass alle Bereiche und Institutionen ihnen absoluten Gehorsam leisten müssen.

Alle Fehler in der wirtschaftlichen Arbeit in der Vergangenheit liegen auch darin, dass die Parteiorganisationen ihre Verantwortung und Rolle als Organisator und Fahnenträger bei der Durchsetzung der Parteipolitik nicht gerecht wurden, so hieß es im Bericht weiter und wurden die Aufgaben dafür gestellt, ausgehend vom Standpunkt der Übernahme voller Verantwortung für das Ergebnis der Ausführung der diesjährigen wirtschaftlichen Aufgaben die parteiliche Leitung, die politische Leitung zu intensivieren. Read More

KIM JONG UN leitete am 2. Tag die 2. Plenartagung des ZK der PdAK in der 8. Wahlperiode

Fernsehbericht

Die 2. Plenartagung des Zentralkomitees der Partei der Arbeit Koreas in der
8. Wahlperiode, auf der die Schlüsselfragen für die Durchsetzung des Beschlusses des
8. Parteitages besprochen werden, wurde am 9. Februar weitergeführt.

Am 2. Tag verlief die Plenartagung im hohen parteilichen Verantwortungsbewusstsein und dem starken Willen dazu, die dringenden Forderungen der Partei und Revolution erneut tief zu beherzigen und in diesem Jahr unbedingt die wirtschaftliche Arbeit und das Volksleben deutlich zu verbessern.

Der Generalsekretär der Partei der Arbeit Koreas, KIM JONG UN, setzte seinen Bericht zum ersten Tagesordnungspunkt fort.

Er stellte diesjährige Aufgaben für mehrere Bereiche wie Wirtschaft und Kultur und betonte, dass für deren Erfüllung die Rolle der staatlichen Wirtschaftsleitungsorgane zu verstärken sei.

Es wurde die Aufgabe dazu dargelegt, dass der Bereich Fischereiwesen den Fischfang, die Fischzucht und die Aufzucht von Mollusken und Meerespflanzen aktiviert und somit die Bevölkerung mit mehr Fischen und Meerespflanzen versorgt.

Der Parteichef erwähnte diesjährige Arbeiten in Bereichen Post- und Fernmeldewesen, Landespflege und Umweltschutz und Kommunalwirtschaft für das bequeme und zivilisierte Leben der Bevölkerung und unterstrich, dass der Bereich Außenwirtschaft die erneuernden und rationellen Pläne, die vom Standpunkt des Schutzes der staatlichen Wirtschaft und der Verstärkung ihrer Selbständigkeit aus erarbeitet wurden, in die Tat umsetzen solle.

Die Ankurbelung der Landwirtschaft, so KIM JONG UN, sei eine wichtige staatliche Angelegenheit, bei der man um jeden Preis reiche Früchte tragen solle, um die Ernährungsfrage der Bevölkerung zu lösen und den sozialistischen Aufbau erfolgreich voranzutreiben. Read More

KIM JONG UN: Eröffnungsrede auf dem VII. Parteitag der Partei der Arbeit Koreas

160508 - Naenara - 7. Parteitag der PdAK - KIM JONG UN - Eröffnungsrede auf dem VII. Parteitag der Partei der Arbeit Koreas

Liebe Genossen Delegierten!

Mitten im hehren Kampf, in dem die ganze Partei, die ganze Armee und das gesamte Volk voller Beherztheit und Zuversicht, den endgültigen Sieg der koreanischen Revolution baldigst zu beschleunigen, alle Bedrohungen und wütende Herausforderungen der Imperialisten durchkreuzen und sich der das ganze Volk umfassende kühne Generalmarsch entfaltet, halten wir heute den historischen VII. Parteitag der Partei der Arbeit Koreas (PdAK) ab.

Zunächst entbiete ich in Widerspiegelung der endlosen Treue und der flammenden Ehrerbietung der Genossen Delegierten, aller Parteimitglieder des ganzen Landes, der Offiziere und Soldaten der Volksarmee und des gesamten Volkes den großen Genossen KIM IL SUNG und KIM JONG IL, dem Gründer und Entwickler der PdAK, dem Symbol der Stärke der stets siegreichen PdAK und den ewigen Führern unserer Partei und unseres Volkes, die erhabenste Hochachtung und den größten Ruhm.

Genossen!

In   der   Berichtsperiode   bahnten   sich   unsere   Partei   und   unser   Volk  unter  der  klugen  Führung  KIM IL SUNGs und KIM JONG ILs den heiligen, aber harten Weg, um den Sozialismus zu schützen und das koreanische revolutionäre Werk siegreich voranzubringen.

In diesem Zeitraum verlor unsere Partei aus ihrer Reihe die Genossen Kim Il, Choe Hyon, O Paek Ryong, O Jin U, Choe Kwang, Rim Chun Chu, Pak Song Chol, Jon Mun Sop, Ri Ul Sol und andere antijapanische revolutionäre Streiter, die unter Führung KIM IL SUNGs und KIM JONG ILs den weiten Weg der koreanischen Revolution zurücklegten und dabei sich für das Vaterland und Volk mit ganzer Hingabe einsetzten.

Ferner erlitt unsere Partei den Verlust vieler treuer revolutionärer Genossen, darunter Ho Tam, Yon Hyong Muk, Kim Jung Rin, Ho Jong Suk, Kim Kuk Thae, Kim Yong Sun, Kim Yang Gon, Jon Pyong Ho, Pak Song Bong, Ri Chan Son, Ri Je Gang, Ri Yong Chol, Kang Ryang Uk, Ri Jong Ok, Kim Rak Hui und An Tal Su, die für die Festigung und Weiterentwicklung unserer Partei und den Sieg des sozialistischen Werkes selbstlos kämpften.

Von uns gingen auch teure Waffenbrüder in der Songun-Revolution, darunter die Genossen Jo Myong Rok, Kim Kwang Jin, Kim Tu Nam, Jon Jae Son, Yun Chi Ho, Ri Tong Chun, Kim Ha Kyu, Ri Jin Su und Sim Chang Wan, die sich im Ringen um die Stärkung und Weiterentwicklung der revolutionären Streitkräfte heroische Verdienste erwarben.

Wir verloren Ri Sung Gi, Im Rok Jae, Chon Se Bong, Paek In Jun, Yu Won Jun, Ri Sang Byok, Pak Yong Sun und andere Akademiemitglieder, Professoren, Doktoren, Schriftsteller, Schauspieler des Volkes und Sportler des Volkes, die für die Entwicklung der Wissenschaft, der Kultur und Kunst und des Sports ihre Kraft und Talente einsetzten, wie auch Han Tok Su, Choe Tok Sin, Ri In Mo, Rim Hon Sik, Kim Kwang Thaek und andere unvergessliche revolutionäre Genossen und Patrioten für die Vereinigung.

Sie unterstützten aktiv die Partei und den Führer, kämpften für den Triumph der koreanischen revolutionären Sache, für die Vereinigung des Vaterlandes, das Aufblühen und Gedeihen unserer Nation mit ganzer Hingabe, und in ihrem teuren Blut und Opfer liegen der leuchtende Sieg unserer Revolution und der heutige Ruhm unseres sozialistischen Vaterlandes.

Ich schlage vor, zum Gedenken an die antijapanischen revolutionären Streiter, die patriotischen Märtyrer, die unvergesslichen revolutionären Kampfgefährten unserer Partei und Patrioten für die Vereinigung, die dem Kampf für den Aufbau des Sozialismus, die Vereinigung des Vaterlandes und das souveräne Werk der Welt ihr wertvolles Leben widmeten, eine Schweigeminute einzulegen.

Genossen!

Der VII. Parteitag der PdAK wurde in einem historischen Epochenbruch bei der Verwirklichung der koreanischen revolutionären Sache einberufen.

Die Zeit vom VI. Parteitag bis auf den heutigen Tag war für unsere Partei und unser Volk Jahre des harten Kampfes und ruhmvoller Siege.

In der Berichtsperiode war unsere revolutionäre Lage sehr hart und kompliziert.

In der Zeit unerhörter Schwierigkeiten, in der das sozialistische Weltsystem zusammenbrach und die antisozialistische Offensive der vereinten imperialistischen Kräfte auf unsere Republik konzentriert war, mussten unsere Partei und unser Volk allein gegen sie kämpfen.

Die Imperialisten verschärften Jahrzehnte lang die Lage beständig, damit unser Volk keinen Augenblick in Ruhe und Frieden lebt, und versperrten durch allerlei Blockade, Druck und Sanktionen uns sogar den Weg zur Wirtschaftsentwicklung und Existenz.

Obwohl sich harte Schwierigkeiten und Hindernisse auftürmten und uns größere Erschwernisse und Leiden als ein Krieg widerfuhren, verehrten unsere Partei und unser Volk KIM IL SUNG und KIM JONG IL als Zentrum der Geschlossenheit und der Führung und scharten sich noch enger um das Parteizentralkomitee zusammen. Sie trotzten ohne geringstes Zögern und Schwanken den Stürmen der Geschichte und entfalteten einen dynamischen Kampf, um allein in der Befolgung der von unseren Führern dargelegten eigenständigen revolutionären Richtlinien das sozialistische Werk zu verteidigen und voranzubringen.

Da es die klugen Führungstätigkeiten der großen Führer und die Macht der einmütigen Geschlossenheit der Partei, der Armee und des Volkes um den Führer als Zentrum gab, konnten wir, die Machenschaften der vereinten imperialistischen Kräfte zur Strangulierung unserer Republik auf Schritt und Tritt vereitelnd, die rote Fahne des Sozialismus und die Errungenschaften der Revolution unbeirrt verteidigen und dabei stolzerfüllte Jahre der Siege verzeichnen.

In der Berichtsperiode wurde KIM JONG ILs Richtlinie koreanischer Prägung für den Aufbau einer Partei durchgesetzt, sodass die PdAK zu einem ideologisch reinen Kristall und einer organisatorisch in sich geschlossenen Ganzheit gestaltet, in der die Einheitlichkeit der Ideologie und Führung verwirklicht wurde, zu einer Mutter-Partei, die das Schicksal der Volksmassen verantwortet, zu einer unbesiegbaren Partei mit erprobter und bewährter Führungskunst und zu einer zukunftsträchtigen stählernen revolutionären Partei verstärkt und weiterentwickelt wurde.

In diesem Jahr, in dem der VII. Parteitag stattfindet, erreichten unsere Armee und unser Volk große Erfolge – erster H-Bombentest und Start des Erdbeobachtungssatelliten „Kwangmyongsong–4“ –, welche bemerkenswert große Ereignisse in der 5000-jährigen Geschichte unserer Nation sind, und ließen somit die Würde und Macht von Juche-Korea auf höchstem Stand erstrahlen. Mit gehobenem Elan vollbrachten sie durch den energischen 70-Tage-Kampf der Loyalität in allen Bereichen des sozialistischen Aufbaus glänzende Großtaten und beispiellose Arbeitsleistungen.

Die ganze Armee und das gesamte Volk des ganzen Landes folgten mit dem Geist der beharrlichen Umsetzung dem kämpferischen Aufruf der Partei zum 70-Tage-Kampf, erkämpften in allen Volkswirtschaftszweigen größte Erfolge und höchste Sprünge und erzielten glorreiche Kampferfolge, die von der Partei gestellten Ziele des 70-Tage-Kampfes hervorragend überboten zu haben.

In den 70 Tagen wurden in der Elektroenergie-, Kohle- und metallurgischen Industrie sowie im Eisenbahntransportwesen durch energisches Ringen um die Produktionssteigerung und Mehrbeförderung rapider Produktionszuwachs erreicht und in zahlreichen Abschnitten verschiedener Volkswirtschaftszweige wie Maschinenbau-, Chemie- und Baustoffindustrie, Landwirtschaft und Leichtindustrie durch den Kampf für die Modernisierung auf unsere Weise und die einheimische Produktion sowie durch heftige Begeisterung für produktiven Aufschwung vortreffliche Erfolge erzielt, den Volkswirtschaftsplan für das erste Halbjahr bzw. dieses Jahr vorfristig erfüllt zu haben.

Unsere heroische Arbeiterklasse von KIM IL SUNG und KIM JONG IL und Wissenschaftler und Techniker entwickelten und stellten unter dem Banner der Priorität des eigenen Entwicklungspotenzials durch unbeugsamen Kampf auf unsere Kraft und Technik gestützte neue Maschinen und Ausrüstungen her und verschenkten sie an den Kongress der Mutter Partei. Allenthalben im ganzen Land wurden zum Parteitag zahlreiche wichtige Bauprojekte, die großen Beitrag zur Wirtschaftsentwicklung und zur Verbesserung des Volkslebens leisten können, in kurzer Frist hervorragend fertig gestellt und dem Parteizentralkomitee Berichte der Loyalität geschickt.

Der Bereich der Verteidigungswissenschaft leitete mit triumphierender Detonation der ersten H-Bombe von Juche-Korea den großartigen Auftakt dieses bedeutungsvollen Jahres ein, vollbrachte hintereinander Epoche machende Wundertaten, die die Würde und Souveränität unseres Staates verteidigen, krönte damit den großen Sieg des 70-Tage-Kampfes und eröffnete mit großem Stolz der Sieger das Tor zum Platz des VII. Parteitages.

In allen Bereichen und Abschnitten ließ man das Herz in flammender Loyalität zur Partei und außerordentlichem patriotischem Enthusiasmus entbrennen und entfaltete voller Tatkraft den revolutionären Vormarsch, um den VII. Parteitag der PdAK als einen Kongress der Sieger und des Ruhmes erstrahlen zu lassen. Dadurch wurden die unerschütterliche Überzeugung und der Wille unserer Armee und unseres Volkes, die die bösartigen Umtriebe der feindlichen Kräfte zu Sanktionen und Strangulierung vereiteln und ein erstarkendes und aufblühendes Vaterland zu aller Bewunderung errichten, kraftvoll demonstriert und der unnachgiebige Geist, die kühne Beherztheit und die unerschöpfliche Kraft des heroischen Korea vor aller Welt klar gezeigt.

Die erstaunlichen Ereignisse, die sich zum bedeutungsvollen Parteitag aufeinander folgend und hintereinander zutrugen, eben all diese Erfolge zeugen vom kostbaren Schweiß, flammenden Elan und stummen Bemühungen der Parteimitglieder, die stets mit der Partei das Schicksal teilten und durch ununterbrochenen revolutionären Aufschwung eine Glanzzeit des sozialistischen Aufbaus krönten.

Ich entbiete im Namen des Parteizentralkomitees wärmsten Dank und Kampfesgrüße allen Genossen Delegierten und anderen Parteimitgliedern, den Offizieren und Soldaten der Volksarmee und den ganzen Bürgern, die mit flammender Überzeugung, ewig unserer Partei folgend den einzigen Weg zu gehen, die Bewaffnung der Revolution, Hammer, Sichel und Pinsel fest in den Händen halten, die heilige Geschichte der PdAK mit warmem Blut und Schweiß der Vaterlandsliebe aufzeichneten und großen Beitrag zur Begrüßung des VII. Parteitages als einen Kongress des Sieges und Ruhmes leisteten.

Ich entbiete anlässlich unseres bedeutungsvollen Parteitages der Antiimperialistischen Nationalen Demokratischen Front, der Sozialdemokratischen Partei Koreas und der Religiösen Chondo-Chongu-Partei wie auch der südkoreanischen Bevölkerung und dem Generalverband der Japankoreaner (Chongryon) und den anderen Organisationen der Auslandskoreaner und allen Landsleuten im Ausland, die um die Vereinigung, das Gedeihen und Aufblühen des Vaterlandes ringen, meine herzlichsten Grüße.

Im Namen des Parteitages schicke ich den Parteien und anderen Organisationen, den Organisationen zum Studium der Juche-Ideologie, den Freundschafts- und Solidaritätsorganisationen und den einzelnen Persönlichkeiten verschiedener Länder und den Vertretern der Diplomatie und der internationalen Organisationen in der DVRK, die unsere Revolution aktiv unterstützten und dem VII. Parteitag Glückwunschtelegramme und -briefe wie auch Blumenkörbe schickten, herzlichsten Dank und wärmste Grüße.

Genossen!

Der VII. Parteitag der PdAK wird die glänzenden Erfolge und die wertvollen Erfahrungen, die unsere Partei und unser Volk in der Berichtsperiode erreichten bzw. sammelten, auswerten und die strategische Linie und die Kampfaufgaben dafür, eine große Blütezeit beim sozialistischen Aufbau weiter tatkräftig einzuleiten, wie auch die Richtung der Vorwärtsbewegung unserer Revolution darlegen.

Dieser Parteitag wird zu einem historischen Anlass dafür werden, im Kampf für die Verstärkung und Weiterentwicklung der ruhmreichen kimilsungistisch-kimjongilistischen Partei und für die Vollendung des sozialistischen Werkes einen neuen Meilenstein zu schaffen.

An dem VII. Parteitag nehmen 3467 Delegierte mit Stimmrecht und 200 Delegierte mit Mitspracherecht teil, die auf den Delegiertenkonferenzen aller Ebenen gewählt wurden.

Der  Zusammensetzung  der  Delegierten  nach  sind  1545  Partei-  und  Politfunktionäre,  719 Volksarmeeangehörige,    423    Funktionäre    des   staatlichen   Verwaltungs-   und   Wirtschaftsorgane,   52 Funktionäre der Massenorganisationen, 112 Funktionäre im Bereich Wissenschaft, Bildung, Gesundheitswesen,  Kultur  und  Kunst  und  Massenmedien, 786 aktive Parteimitglieder aus Arbeitsstätten, 6 antijapanische revolutionäre Kämpfer und 24 gesinnungstreue einstige Langzeithäftlinge.

315 Delegierte sind Frauen.

An dem Parteitag nehmen 1387 Zuhörer teil.

Ich bin fest davon überzeugt, dass der diesmalige Parteitag mitten im hohen politischen Elan aller Genossen Delegierten seine Arbeit hervorragend erfüllen und so zu einer historischen Tagung, die klare Spuren zur Entwicklung unserer Partei und Revolution hinterlässt, und zu einem Treffen zum Generalmarsch dafür  wird,  den  endgültigen  Sieg  unserer  revolutionären  Sache  näher  zu  rücken,  und  erkläre  den  VII. Parteitag der PdAK für eröffnet.

Originalausgabe der Zeitung Rodong Sinmun (Gesamtausgabe)

Feierliche Eröffnung des VII. Parteitages der PdAK

160507 - Naenara - KIM JONG UN - Feierliche Eröffnung des VII. Parteitages - 01

Unter der großen Erwartung und Aufmerksamkeit aller Parteimitglieder, Soldaten und Offiziere der Volksarmee, des gesamten Volkes und der fortgeschrittenen Völker der Welt eröffnete sich am 6. Mai in Pyongyong, Hauptstadt der Revolution, der VII. Parteitag der PdAK.

Am Parteitag nahmen die Delegierten mit Stimmrecht und die mit Mitspracherecht, die auf den Delegiertenkonferenzen aller Bezirke gewählt wurden, und die Funktionäre der Partei, der bewaffneten, Macht-, Wirtschaftsorgane und der Massenorganisationen sowie in Bereichen Wissenschaft, Bildung, Gesundheitswesen, Kultur und Kunst und Massenmedien, die auf den Delegiertenkonferenzen der Bezirken gewählt wurden, als Zuhörer teil.

Daran nahmen auch die Gratulationsdelegation der Japankoreaner und die des Generalverbandes der Chinakoreaner zum VII. Parteitag der PdAK teil.

KIM JONG UN, Erster Sekretär der PdAK, erschien auf der Tribüne des Parteitages.

Er hielt die Eröffnungsrede.

Zunächst entbot er in Widerspiegelung der endlosen Treue und der flammenden Ehrerbietung der Genossen Delegierten, aller Parteimitglieder des ganzen Landes, der Offiziere und Soldaten der Volksarmee und des gesamten Volkes den großen Genossen KIM IL SUNG und KIM JONG IL, dem Gründer und Entwickler der PdAK, dem Symbol der Stärke der stets siegreichen PdAK und den ewigen Führern unserer Partei und unseres Volkes, die erhabenste Hochachtung und den größten Ruhm.

Nach seinem Vorschlag legten alle Teilnehmer zum Gedenken an die antijapanischen revolutionären Streiter, die patriotischen Märtyrer, die Funktionäre, die Werktätigen und die Patrioten für die Vereinigung des Vaterlandes, die in aktiver Unterstützung der Partei und des Führers im Kampf für den Aufbau des Sozialismus, für die Vereinigung des Vaterlandes und für die souveräne Sache der Welt ihr wertvolles Leben widmeten, eine Schweigeminute ein.

Als er den Parteitag für eröffnet erklärte, wurde das Lied „Die Hymne auf die Vaterlandsliebe“ gespielt.

Kim Yong Nam führte dabei den Vorsitz.

160507 - Naenara - KIM JONG UN - Feierliche Eröffnung des VII. Parteitages - 02

Der Parteitag wählte die Exekutive.

Auf dem Parteitag wurde nach einstimmigem Willen und Wunsch aller Teilnehmer, der Parteimitglieder des ganzen Landes, der Soldaten und der Offiziere der Volksarmee und des Volkes KIM JONG UN zum Mitglied der Exekutive gewählt.

Auf der Tribüne nahmen die Delegierten, die sich in den letzten Jahren im Ringen um die Verwirklichung der Sache der Partei zum Aufbau eines sozialistischen starken Staates die außergewöhnlichen Verdienste erwarben, ihre Plätze.

Ferner wurden Kim Yong Dae, Vorsitzender des Zentralvorstandes der Sozialdemokratischen Partei Koreas, Yun Jong Ho, Vizevorsitzender des Zentralvorstandes der Religiösen Chondo-Chongu-Partei, Jo Il Min, Vertreter der Pyongyanger Zweigstelle der Antiimperialistischen Nationalen Demokratischen Front Südkoreas, Pu Yong Uk, Leiter der Gratulationsdelegation der Japankoreaner, und Cha Sang Bo, Leiter der Gratulationsdelegation des Generalverbandes der Chinakoreaner, eingeladen.

Auf dem Parteitag wurde mitgeteilt darüber, dass der Zentralvorstand der Antiimperialistischen Nationalen Demokratischen Front Südkoreas, der Ständige Zentralvorstand des Generalverbandes der Japankoreaner und der Generalverband der Chinakoreaner KIM JONG UN die Glückwunschadressen und die Ehrenfahnen und der Zentralvorstände der Sozialdemokratischen Partei Koreas und der Religiösen Chondo-Chongu-Partei dem VII. Parteitag die Glückwunschadressen und die Ehrenfahnen geschickt hatten.

Des Weiteren wurde bekannt gegeben, dass die Partei- und Staatschefs, die Parteien, die Vereinigungen, die Organisationen für das Studium der Juche-Ideologie und die Persönlichkeiten aller Kreise in vielen Ländern der Welt sowie die diplomatischen, das Militärattachekorps, das Wirtschafts- und Handelsattachekorps, die diplomatischen Vertreter und die Vertreter der internationalen Organisationen in der DVR Korea zum historischen VII. Parteitag KIM JONG UN die Glückwunschtelegramme, -schreiben, die Blumenkörbe zum Glückwunsch, die Geschenke, die Medaille, die Ehrentiteln und die Preisurkunden überreicht hatten.

Ferner wurde auch mitgeteilt, dass die Parteien und die Parteichefs vieler Länder, die Freundschafts- und Solidaritätseinheiten, die Organisationen zum Studium der Juche-Ideologie und die Persönlichkeiten aus allen Kreisen dem VII. Parteitag und Zentralkomitee der PdAK die Glückwunschtelegramme, -schreiben und die Blumenkörbe zum Glückwunsch geschickt hatten.

Auf dem Parteitag wurde das Sekretariat für den Parteitag gewählt.

Auf dem Parteitag lasen Pu Yong Uk und Cha Sang Bo die Glückwunschadresse, die der Ständige Zentralvorstand des Generalverbandes der Japankoreaner und der Generalverband der Chinakoreaner an KIM JONG UN gerichtet hatten, vor und überreichten höflich die Ehrenfahnen.

Der Parteitag sandte das Glückwunschtelegramm an die Soldaten und Offiziere der KVA und KVI, die sich bei der Verteidigung des VII. Parteitages rühmenswerte Verdienste erwarben, und an die Werktätigen und Funktionären der Institutionen, Betrieben und GLBs, die beim 70-Tage-Kampf der Loyalität die glorreichen Heldentaten vollgebracht hatten.

Der Parteitag bewilligte die folgende Tagesordnung:

1. Rechenschaftsablage des ZK der PdAK

2. Rechenschaftsablage der Zentralen Revisionskommission der PdAK

3. Verbesserung des Statuts der PdAK

4. Wahl von KIM JONG UN zur Führungsspitze unserer Partei

5. Wahl des Zentralen Leitorgans der PdAK

Auf dem Parteitag wurde der erste Punkt erörtert.

KIM JONG UN begann auf dem VII. Parteitag am ersten Tag den Rechenschaftsbericht des ZK der PdAK.

Sein Bericht erhielt von den Teilnehmern begeistert unterstützt und zugestimmt.

Der Rechenschaftsbericht des ZK der PdAK fährt auf dem Parteitag am zweiten Tag fort.

Fernsehnachrichten Teil 1

Fernsehnachrichten Teil 2

Originalausgabe der Zeitung Rodong Sinmun (Gesamtausgabe)