Vorsitzender KIM JONG UN weihte Phosphordüngemittelwerk Sunchon ein

Das Phosphordüngemittelwerk Sunchon, das als eine eigenständige moderne Düngerproduktionsbasis errichtet wurde, wurde am 1. Mai, internationalem Festtag der Werktätigen der ganzen Welt, feierlich eingeweiht.

Der hochverehrte Oberste Führer Genosse KIM JONG UN, Vorsitzender der Partei der Arbeit Koreas, Vorsitzender des Komitees für Staatsangelegenheiten und Oberster Befehlshaber der Streitkräfte der Demokratischen Volksrepublik Korea, nahm an der Eröffnungsfeier teil.

Unter den Klängen der Empfangsmusik erschien er auf dem Veranstaltungsplatz.

An der Einweihung nahmen teil Pak Pong Ju, Mitglied des Präsidiums des Politbüros und stellvertretender Vorsitzender des ZK der Partei der Arbeit Koreas und stellvertretender Vorsitzender des Komitees für Staatsangelegenheiten der DVRK, Kim Jae Ryong, Mitglied des ZK der PdAK, Mitglied des Komitees für Staatsangelegenheiten und Vorsitzender des Kabinetts der DVRK, die Kader des ZK der PdAK, die baubeteiligten Funktionäre der Armee und der Gesellschaft, die Erbauer und die Werktätigen des Bezirkes Süd-Phyongan.

Pak Pong Ju hielt eine Einweihungsansprache.

Die Einweihung des Phosphordüngemittelwerkes Sunchon, so sagte er, ist eine Feierlichkeit, die den revolutionären Geist der heroischen Arbeiter im Kampf für einen neuen Sieg beim sozialistischen Aufbau durch den frontalen Durchbruch unter der Führung der großen Partei und die starke Kraft unseres Staates nachhaltig demonstriert und allen landwirtschaftlichen Werktätigen und Bürgern große Freude bereitet.

Genosse KIM JONG UN legte die kämpferische Aufgabe, eine große moderne Fabrik für massenweise Produktion des für die Landwirtschaft dringend notwendigen hochkonzentrierten Ammoniumphosphat-Düngemittels zu errichten, und leitete aktiv, dass ein Musterwerk im Bereich Chemieindustrie, das die Forderung nach Autarkie und Modernität erfüllt hat, ja ein automatisiertes arbeitskraftsparendes Unternehmen mit dem Fließband-Produktionsprozess ins Leben gerufen wurde.

Die Bauarbeiter, Wissenschaftler und Armeeangehörigen, die den Geist der beharrlichen Durchsetzung der Parteipolitik verkörpern, haben durch loyalen Sturmangriff und harten Tag- und Nacht-Einsatz die umfangreichen Bauarbeiten vorfristig erledigt, die zahlreichen wissenschaftlich-technischen Fragen bei der Verwirklichung der Unabhängigkeit der Phosphordüngemittelindustrie auf unsere Art und Weise gelöst und unermüdliche Anstrengungen für die beschleunigte Fertigstellung des Bauobjekts unternommen.

Filmbeitrag

Read More

Genosse KIM JONG UN ließ sich mit den Aktivisten im Bereich Landwirtschaft fotografieren

Der hochverehrte Oberste Führer Genosse KIM JONG UN, Vorsitzender der PdAK, Vorsitzender des Komitees für Staatsangelegenheiten der DVR Korea und Oberster Befehlshaber der KVA, traf sich mit den Teilnehmern der 4. Nationalen Tagung der Aktivisten im Bereich Landwirtschaft und ließ mit ihnen ein Erinnerungsfoto machen.

Daran beteiligten sich die Kader der Partei und Regierung wie Choe Ryong Hae und Pak Pong Ju und die Vorsitzenden der Bezirkskomitees der Partei.

KIM JONG UN entbot den jubelnden Teilnehmern winkend seine warmen Grüße.

Er schätzte es hoch, dass sich die Bauer, die Mitarbeiter der landwirtschaftlichen Betriebe der unteren Ebenen, die Wissenschaftler und Techniker gemäß den Hinweisen von Genossen KIM IL SUNG und KIM JONG IL mit reinem Gewissen und patriotisch um die gute Ernte auf den ganzen Feldern des sozialistischen Vaterlandes bemühen.

Er sagte den Aktivisten, die für ihren avantgardistischen Einsatz zur Durchsetzung des Kurses der Partei auf den Primat der Landwirtschaft den Titel Held der Arbeit, höchste Ehre der Bürger, verliehen bekamen, dass er sich mit ihnen im nächsten Jahr nach einer guten Ernte wieder treffen möchte.

KIM JONG UN äußerte seine Überzeugung davon, dass die Teilnehmer der Tagung gemäß der Entscheidung des ZK der Partei, die Landwirtschaft als die wichtigste Branche beim Aufbau der Wirtschaftsmacht bestimmt zu haben, die Zahl der leistungsstarken Farmen, Brigaden, Arbeitsgruppen und Bauern weiter vermehren und im ganzen Land die Getreideproduktion erhöhen werden.

Fernsehmeldung