Genosse KIM JONG UN leitete 2. Plenum des ZK der PdAK in der VII. Wahlperiode

Das 2. Plenum des ZK der PdAK in der VII. Wahlperiode wurde am 7. Oktober Juche 106 (2017) in Pyongyang, Hauptstadt der Revolution, abgehalten.

Der hochverehrte Oberste Führer Genosse KIM JONG UN, Vorsitzender der PdAK, leitete dieses Plenum an.

Zugegen waren die Mitglieder und Kandidaten des ZK der Partei.

Ferner waren dabei die Mitglieder der Zentralen Revisionskommission der Partei anwesend.

An dem Plenum beteiligten sich auch die verantwortlichen Kader des ZK der Partei, der Ministerien, zentralen Organe, der Bezirke (Städte) und Kreise sowie Funktionäre der wichtigen Betriebe als Betrachter.

Auf dem Plenum wurden folgende Punkte auf die Tagesordnung gebracht.

1. Über einige aktuelle Aufgaben angesichts der entstandenen Lage

2. Organisationsfrage

Auf dem Plenum wurde der erste Tagesordnungspunkt erörtert.

KIM JONG UN, Vorsitzender der PdAK, erstattete den Bericht darüber.

In seinem Bericht analysierte und beurteilte er die komplizierte internationale Lage rings um unsere Republik und die entstandenen schwerwiegenden Fragen und legten die Richtungen der aktuellen Tätigkeit unserer Partei und der wirtschaftlichen Entwicklung angesichts der entstandenen Lage und strategische Aufgaben und Wege für deren Verwirklichung vor.

Er bemerkte wie folgt:

Die US-Imperialisten hätten im Komplott mit den ihnen willfährigen Kräften im UNO-Sicherheitsrat die „Resolutionen über Sanktionen“ hintereinander fabriziert und unternähmen verzweifelte Versuche, um die Souveränität der DVR Korea, ihre Rechte auf Existenz und Entwicklung völlig zu vernichten.

Die Atomstreitmacht der DVR Korea sei ein wertvolles Resultat aus dem blutigen Kampf des koreanischen Volkes dafür, vor den lang währenden atomaren Bedrohungen der US-Imperialisten das Schicksal und Souveränität des Vaterlandes zu schützen, und eine mächtige Abschreckungskraft dafür, den Frieden und die Sicherheit der Koreanischen Halbinsel und der nordostasiatischen Region sicherlich zu schützen und die Souveränität und die Rechte der koreanischen Nation auf Existenz und Entwicklung zuverlässig zu gewährleisten, und ein Prunkschwert der Gerechtigkeit dafür, die atomaren Wolken der Tyrannei, die der Menschheit grausames Unheil zufügen will, zu verdrängen und der Bevölkerung unter dem klaren und blauen Himmel das souveräne und glückliche Leben zu bereiten.

In diesem Jahr seien die Wissenschaft und Technik des Landes trotz den verstärkten Sanktionen der US-Imperialisten und ihnen willfährigen Kräfte sprunghaft entwickelt worden, und mithilfe von dieser Macht habe die Volkswirtschaft Wachstum erfahren.

Durch diesjährigen Kampf für Durchsetzung der Beschlüsse auf dem VII. Parteitag der PdAK seien wertvolle Erfahrungen gewonnen worden, dass man sich trotz den jedweden Sanktionen der Feinde den Weg zum Vormarsch bahnen kann, solange die Wirtschaftsstruktur des Landes selbstständig vervollkommnet und deren zuverlässige Grundlage geschaffen ist.

Read More