Genosse KIM JONG UN besuchte das Chemiefaserwerk Sinuiju

Der hochverehrte Oberste Führer Genosse KIM JONG UN, Vorsitzender der PdAK, Vorsitzender des Komitees für Staatsangelegenheiten der DVR Korea und Oberster Befehlshaber der KVA, leitete die Arbeit des Chemiefaserwerks Sinuiju vor Ort an.

Nach der Besichtigung des Kabinetts für die Erziehung mit historischen revolutionären Gegenständen erkundigte er sich nach der Produktion in der Papierherstellungsabteilung.

Er informierte sich über die Rekonstruktion und Modernisierung des Werkes. Dabei wies er die auftretenden Abweichungen nach und gab wertvolle Hinweise dafür, das Werk anzukurbeln.

 

Dann wies er mit Ernst darauf hin, dass sich die Funktionäre darum nicht intensiv bemühten, die Rekonstruktion und Modernisierung der Papierproduktionstechnologie so schnell wie möglich zu beenden, und ihrer Verantwortung und Rolle nicht gerecht wurden.

Außerdem bemerkte er, dass die verantwortlichen Funktionäre des Kabinetts und des Ministeriums für Chemieindustrie sowie das Bezirksparteikomitee die wichtige Arbeit, Modernisierung des Werkes für normale Produktion, zwar in den Arbeitsplan eingetragen, aber diese Arbeit nur dem Werk überlassen, keine Aufmerksamkeit darauf gerichtet und sich ins Werk nicht oft begeben sowie richtige Anleitung und Kontrolle nicht unternommen hatten. Des Weiteren sagte er, er könne dabei die Ursache dafür erkennen, dass der Bereich Chemieindustrie einige Jahre lang nicht angekurbelt worden ist und nur mit leeren Worten gedroschen hat. Er sei in großer Sorge um das Vermögen des Kabinetts für die Leitung der wirtschaftlichen Arbeiten und die Sachlage der Chemieindustrie. Es sei sehr ernsthaft.

Danach stellte er die Aufgaben und Wege dazu, das Chemiefaserwerk durch Rekonstruktion und Modernisierung das Werk so ausgezeichnet auszugestalten, wie es der  Einheit  geziemt,  die  von  unvergänglichen  Führungsverdiensten  von  KIM  IL  SUNG und KIM JONG IL zeugt, und mit Schilf als Hauptrohstoff die Papierproduktion umfassend durchzuführen.

Originalmeldung der Zeitung Rodong Sinmun

Read More

Advertisements

Genosse KIM JONG UN besuchte den Kosmetikbetrieb Sinuiju

Der hochverehrte Oberste Führer Genosse KIM JONG UN, Vorsitzender der PdAK, Vorsitzender des Komitees für Staatsangelegenheiten der DVR Korea und Oberster Befehlshaber der KVA, leitete mit seiner Ehefrau Ri Sol Ju die Arbeit des Kosmetikbetriebs Sinuiju vor Ort an.

Er besichtigte zuerst den Erziehungsraum mit den revolutionären historischen Materialien und das Kabinett Entwicklungsgeschichte.

Beim langen Rundgang durch den Betrieb, darunter die Abteilungen für Seifen, Grundkosmetika und Kosmetika, den Musterraum sowie die Ausstellung für Kosmetika mit Marke „Pomhyanggi“, erkundigte er sich eingehend nach der Produktion der Kosmetika und der Modernisierung des Betriebes.

Er schätzte hoch ein, dass in diesem Betrieb in kurzer Frist die Produktionstechnologien für Kosmetika, in denen die Automatisierung, Entkeimung und Entstaubung verwirklicht wurden, auf modernisierte Weise ausgestattet wurden.

Er würdigte, dieser Betrieb sei einer, der zur Entwicklung der Leichtindustrie des Landes großen Beitrag leistet, und die Funktionäre und Belegschaft des Betriebes entfalten den Kampf dafür, durch massenhafte technische Innovation die berühmten Produkte noch mehr herzustellen, und produzieren die qualitätsgerechten Kosmetika, die unser Volk gern sucht und zuallererst gern verbraucht, in großer Menge.

Read More

Marschall KIM JONG UN leitete 1. erweiterte Sitzung der Zentralen Militärkomission der PdAK

Die 1. erweiterte Sitzung der Zentralen Militärkommission der PdAK in der VII. Wahlperiode fand statt.

Der hochverehrte Oberste Führer Marschall KIM JONG UN, Vorsitzender der PdAK, Vorsitzender des Komitees für Staatsangelegenheiten der DVR Korea und Oberster Befehlshaber der KVA, leitete diese Sitzung an.

Dabei waren anwesend die Mitglieder der Zentralen Militärkommission der PdAK, Kommandeure der Teilstreitkräfte und der Einheiten auf der Ebene des Armeekorpses, verantwortliche Kader des bewaffneten Organs und des ZK der PdAK.

Auf der Sitzung wurden die Erfordernisse der fortschreitenden Revolution und der gegenwärtige Stand der Volksarmee umfassend analysiert und auf dieser Grundlage eine Reihe der organisatorischen Maßnahmen dafür erörtert und beschlossen, die revolutionäre Armee der Partei militärisch und politisch noch mehr zu verstärken und die gesamten Angelegenheiten für Verteidigung des Staates zu verbessern.

Dabei wurden auch organisatorische Fragen behandelt, einige Mitglieder der Zentralen Militärkommission der PdAK abzuberufen bzw. zu ernennen und verantwortliche Funktionäre des bewaffneten Organs abzuberufen bzw. zu versetzen und neue Kader zu ernennen.

Auf der Sitzung analysierte und wertete KIM JONG UN den Stand der Erfüllung der militärisch-politischen Aufgaben der Volksarmee nach dem VII. Parteitag der PdAK aus und beleuchtete Hauptrichtungen und Wege bei dem Aufbau der Armee und deren militärischen Aktionen; innerhalb der revolutionären Streitkräfte das einheitliche Armeeführungssystem der Partei noch konsequenter durchzusetzen, die revolutionäre Militäratmosphäre herzustellen, die von der Partei dargelegten Kurse auf Umwälzung in der militärischen Ausbildung, ideologische Revolution und Modernisierung der Armee unbeirrt in den Griff zu bekommen und die Lebensbedingungen der Armeeangehörigen zu verbessern.

Darüber hinaus unterstrich er, den Kampf des gesamten Volkes für Durchsetzung der Beschlüsse auf der 3. Plenartagung des ZK der PdAK in der VII. Wahlperiode mit unvergleichlichen militärischen Macht standhaft zu verteidigen und zuverlässig zu garantieren.

Und er schätzte hoch ein, dass die Volksarmee unter der Losung „Wir nehmen die Verteidigung des Vaterlandes wie auch den sozialistischen Aufbau auf uns!“ in allen wichtigen Bereichen des sozialistischen Wirtschaftsaufbaus als Vorhut- und Hauptformation der Revolution ihrer Pflicht vollauf gerecht werden, und drückte seine Erwartung und Überzeugung darüber aus, dass sie auch in der Zukunft ihren revolutionären Charakter und ihre Wesensart als Armee der Partei und des Führers für immer bewahren und ihre heilige Mission und Aufgaben vor dem Vaterland und Volk ausgezeichnet erfüllen werden.

Fernsehbericht über die Sitzung

Originalmeldung der Zeitung Rodong Sinmun

Genosse KIM JONG UN trifft Maßnahmen zur erneuten Festlegung der Standardzeit der DVR Korea

Der hochverehrte Oberste Führer Genosse KIM JONG UN, Vorsitzender der PdAK, Vorsitzender des Komitees für Staatsangelegenheiten der DVR Korea und Oberster Befehlshaber der KVA, schlug vor, die Standardzeit der DVR Korea erneut festzulegen.

Bei seinem Besuch des Süd-Sektors für das 3. Nord-Süd-Gipfeltreffen hatte er mit dem südkoreanischen Präsidenten Moon Jae In die Frage über Vereinheitlichung der Normalzeiten im Norden und Süden besprochen.

Er meinte, beim Anblick der Wanduhren im Saal für Gipfeltreffen, welche jeweils die Pyongyanger und Seouler Zeit anzeigten, sei ihm sehr weh ums Herz gewesen. Und er schlug vor, vor allen anderen die Normalzeiten in Nord und Süd zu vereinheitlichen.

Des Weiteren sagte er, Nord und Süd zu einem Ganzen zu werden, sei nicht von abstrakter Bedeutung, sondern ein Prozess, in dem so die Geteilten und Unterschiedlichen zu einem Ganzen vereint bzw. einheitlich gemacht werden. Dann drückte er seinen Entschluss dazu aus, als erste praktische Maßnahme für nationale Aussöhnung und Zusammenhalt die beiden Normalzeiten auf der Koreanischen Halbinsel zu vereinheitlichen.

Nach seinem Vorschlag, im betreffenden Bereich diese Frage zu überprüfen und zu billigen, nahm das Präsidium der Obersten Volksversammlung der DVR Korea den Erlass „Über Veränderung der Pyongyanger Zeit“ an.

Erlass Nr. 2232 über die Veränderung der Pyongyanger Zeit

Am 30. April 2018 wurde der Erlass des Präsidiums der Obersten Volksversammlung der DVR Korea herausgegeben, um die Zeit im Norden und Süden zu vereinheitlichen.

Der Erlass ist wie folgt:

  1. Die Pyongyanger Zeit wird auf 9. Zeitzone (GMT +09:00) mit Ausgangsmeridian von 135 Grad östlicher Länge (gegenüber der jetzigen Normalzeit eine halbe Stunde vorverlegte Zeit) verlegt.
  2. Die Pyongyanger Zeit wird ab 5. Mai Juche 107 (2018) angewandt.
  3. Das Kabinett der DVR Korea und die betreffenden Organe werden sachverständige Maßnahme zur Durchführung dieses Erlasses treffen.

Genosse KIM JONG UN suchte zum Tag der Sonne den Sonnenpalast Kumsusan auf

Der hochverehrte Oberste Führer Genosse KIM JONG UN, Vorsitzender des PdAK, Vorsitzender des Komitees für Staatsangelegenheiten der DVR Korea und Oberster Befehlshaber der KVA, suchte zum Tag der Sonne, 15. April, den Sonnenpalast Kumsusan auf und entbot KIM IL SUNG und KIM JONG IL die hehre Ehrerbietung.

Zugegen waren Kim Yong Nam, Mitglied des Präsidiums des Politbüros des ZK der PdAK und Vorsitzender des Präsidiums der Obersten Volksversammlung der DVR Korea, Choe Ryong Hae, Mitglied des Präsidiums des Politbüros des ZK der PdAK, Vizevorsitzender des Komitees für Staatsangelegenheiten der DVR Korea und des ZK der PdAK, Pak Pong Ju, Mitglied des Präsidiums des Politbüros des ZK der PdAK, Vizevorsitzender des Komitees für Staatsangelegenheiten der DVR Korea und Vorsitzender des Kabinetts, und die anderen Partei- und Regierungskader, der Vorsitzende des befreundeten Partei und die Funktionäre des ZK der Partei, der Machtorgane, des Kabinetts, der Massenorganisationen, der Ministerien und der zentralen Organe.

Im  Sonnenpalast  Kumsusan,  höchstheilige  Stätte  von  Korea,  wo  KIM  IL  SUNG und KIM JONG IL, Gründer des sozialistischen Koreas und die Geistesgrößen der Revolution, in Gestalt wie zu ihren Lebzeiten aufgebahrt liegen, herrschte eine edle Atmosphäre.

KIM   JONG   UN   trat   in   die   Halle   ein,   in   der   die   Standbilder   von   KIM   IL   SUNG und KIM JONG IL standen.

Vor den Standbildern erwies der Kommandeur der Ehrenformation der Teilstreitkräfte der KVA den Ehrengruß.

Vor   den   Standbildern   von   KIM   IL   SUNG   und   KIM   JONG   IL   wurde   im   Namen von KIM JONG UN ein Blumenkorb niedergelegt.

Ferner wurden auch die Blumenkörbe im gemeinsamen Namen des ZK der PdAK, der Zentralen Militärkommission der PdAK und des Komitees für Staatsangelegenheiten der DVRK und im gemeinsamen Namen des Präsidiums der Obersten Volksversammlung und des Kabinetts der DVR Korea niedergelegt.

KIM JONG UN erwies mit den Begleitenden vor den Standbildern seine hehre Ehrerbietung.

Dann trat er in die Halle des ewigen Lebens ein, in der KIM IL SUNG in Gestalt wie zu seinen Lebzeiten aufgebahrt liegt.

Er verneigte sich vor KIM IL SUNG, indem er voller Ehrfurcht ihm seine hehre Ehrerbietung erwies.

Er trat in die Halle des ewigen Lebens ein, in der KIM JONG IL in Gestalt wie zu seinen Lebzeiten aufgebahrt liegt.

Er verneigte sich vor KIM JONG IL, indem er voller Ehrfurcht ihm seine hehre Ehrerbietung erwies.

Fernsehnachricht über den Besuch

Originalmeldung der Zeitung Rodong Sinmun

Genosse KIM JONG UN besuchte das Konzert des südkoreanischen Künstlerensembles

Der hochverehrte Oberste Führer Genosse KIM JONG UN, Vorsitzender der PdAK, Vorsitzender des Komitees für Staatsangelegenheiten der DVR Korea und Oberster Befehlshaber der KVA, erlebte am 1. April im Großtheater Ost-Pyongyang mit seiner Ehefrau Ri Sol Ju die Aufführung des in Pyongyang weilenden südkoreanischen Künstlerensembles „Es kommt der Frühling“.

In der Vorhalle des Theaters nahmen ihn die leitenden Mitglieder des koreanischen Künstlerensembles, darunter To Jong Hwan, Minister für Kultur, Sport und Tourismus, und Musikcoach Yun Sang, in Empfang.

KIM JONG UN tauschte mit ihnen einen warmen Gruß aus und hieß das südkoreanische Künstlerensemble beim Pyongyang-Besuch herzlich willkommen.

Er sagte, es scheine ihm, wegen des Zeitmangels keine Zeit für Erleben zu nehmen, da er sich mit den politischen Angelegenheiten am Anfang vom April sehr beschäftigen muss, so er komme heute hierher, die Aufführung des in Pyongyang eingeladenen südkoreanischen Künstlerensembles zu erleben, obwohl es heute zu spät ist. Er drückte seinen Dank dafür aus, dass es sich in kurzer Zeit mit aller Herzensgüte für eine hervorragende Aufführung vorbereitet hatte.

Als er mit seiner Ehefrau Ri Sol Ju und den südkoreanischen Persönlichkeiten wie Minister To Jong Hwan auf den Tribüne erschien, jubelten alle Zuschauer mit starkem Beifall begeistert zu.

Read More

Genosse KIM JONG UN stattete der VR China einen inoffiziellen Besuch ab

Der hochverehrte Oberste Führer der DVR Korea, Genosse KIM JONG UN, Vorsitzender der PdAK und Vorsitzender des Komitees für Staatsangelegenheiten der DVRK und Oberster Befehlshaber der KVA, stattete auf Einladung Xi Jinpings, Generalsekretär des ZK der KPCh und Präsident der VR China und Vorsitzender der Zentralen Militärkommission der KPCh, vom 25. bis zum 28. März 2018 der Volksrepublik China einen inoffiziellen Besuch ab.

Ihn begleiteten First Lady Ri Sol Ju, Choe Ryong Hae, Mitglied des Präsidiums des Politbüros des ZK der PdAK, Vizevorsitzender des Komitees für Staatsangelegenheiten der DVRK und Vizevorsitzender des ZK der Partei, Pak Kwang Ho, Ri Su Yong und Kim Yong Chol, Mitglieder des Politbüros des ZK der PdAK und Vizevorsitzende des ZK der Partei, Ri Yong Ho, Mitglied des Politbüros des ZK der PdAK und Außenminister der DVR Korea, Jo Yong Won, Kim Song Nam und Kim Pyong Ho, stellvertretende Abteilungsleiter des ZK der PdAK, und Mitglieder des Komitees für Staatsangelegenheiten der DVRK.

Broschüre über den Besuch zum Herunterladen

Read More

Genosse KIM JONG UN besuchte den Sonnenpalast Kumsusan

Der hochverehrte Oberste Führer Genosse KIM JONG UN, Vorsitzender der PdAK, Vorsitzender des Komitees für Staatsangelegenheiten der DVR Korea und Oberster Befehlshaber der KVA, suchte am 17. Dezember, dem größten Gedenktag der Nation, den Sonnenpalast Kumsusan auf.

An dem größten Gedenktag der Nation, an dem das koreanische Volk seinen großen Führer verloren hatte, herrschte im Sonnenpalast Kumsusan die Atmosphäre vom tief empfundenen Beileid.

KIM  JONG  UN  trat  in  die  Halle  ein,  in  der  die  Standbilder  von  KIM  IL  SUNG  und  KIM JONG IL sind.

Vor   den   Standbildern   wurde   der   Blumenkorb   im   Namen   des   Obersten   Führers  KIM JONG UN niedergelegt.

Den Standbildern erwies KIM JONG UN seine hehre Ehrerbietung.

Dann trat er in die Halle ein, in der KIM JONG IL in Gestalt wie zu seinen Lebzeiten aufgebahrt liegt, und verneigte sich voller Verehrung für ihn.

Er legte den festen Eid ab, sich noch beharrlicher anzustrengen – wie es sich für den revolutionären Kämpfer von KIM JONG IL geziemt – , um die PdAK zur würdevollen kimilsungistisch-kimjongilistischen Partei weiterhin zu entwickeln und unser Land als starkes Land, wo die Wünsche zu seinen Lebzeiten voll erblühen, als Bollwerk, das sich durch Souveränität, Selbstständigkeit und Selbstschutz auszeichnet, noch zuverlässiger zu festigen.

Originalmeldung der Zeitung Rodong Sinmun

Marschall KIM JONG UN macht Erinnerungsfoto mit Teilnehmern am 8. Landestreffen der Funktionäre im Rüstungsindustriebereich

Der hochverehrte Oberste Führer Marschall KIM JONG UN, Vorsitzender der PdAK, Vorsitzender des Komitees für Staatsangelegenheiten der DVR Korea und Oberster Befehlshaber der KVA, ließ sich am 12. Dezember mit den Teilnehmern am 8. Landestreffen der Funktionäre vom Rüstungsindustriebereich zum Andenken fotografieren.

Als er auf den Aufnahmeplatz erschien, begrüßten alle Teilnehmer ihn von ganzem Herzen.

Er erwiderte die Jubelrufe der Teilnehmer.

Er gratulierte wiederholt herzlich den Wissenschaftlern, Technikern, Arbeitern und Funktionären im Bereich für Forschung der Wehrwissenschaft und für Rüstungsindustrie, die zur Stärkung der Verteidigungskraft des Landes Großes beitrugen, darunter den Mitgliedern, die mit dem Patriotismus und der Loyalität zu Partei und Vaterland den großen Erfolg beim Probeschuss von ICBM „Hwasong-15“, ein großes nationales und historisches Ereignis in der Geschichte des Vaterlandes, erreichten. Dann ließ er sich mit ihnen zum Andenken fotografieren.

Fernsehnachricht des Fototermins

Originalmeldung der Zeitung Rodong Sinmun

Auszeichnungszeremonie für die Entwickler der ICBM „Hwasong-15“

Am 12. Dezember fand im Kulturhaus „25. April“ die Zeremonie feierlich statt, in der den Angehörigen, die zum erfolgreichen Probeschuss der ICBM „Hwasong-15“ beigetragen hatten, die parteilichen und staatlichen Auszeichnungen verliehen wurden.

Zugegen war der hochverehrte Oberste Führer Marschall KIM JONG UN.

KIM JONG UN verlieh persönlich den oben erwähnten Angehörigen KIM-IL-SUNG-Orden und KIM-JONG-IL-Orden, die höchsten Orden der DVRK, Titel „Held der DVRK“, die höchste Ehre der Bürger, mit Medaille Goldener Stern und Staatsbannerorden, Stufe 1, Titel „Held der  Arbeit“  mit  Goldmedaille  „Hammer  und  Sichel“  und  Staatsbannerordern,  Stufe  1, KIM-JONG-IL-Preis,  Armbanduhren  mit  den  ehrwürdigen  handgeschriebenen  Namen KIM IL SUNG und KIM JONG IL, Auszeichnungsurkunden vom Vorsitzenden der PdAK und Obersten Befehlshaber der KVA.

Voller Begeisterung über große Dankbarkeit für KIM JONG UN brachen unter allen Teilnehmern stürmische Jubelrufe und Beifall aus.

Fernsehnachricht über Auszeichnungszeremonie

Originalmeldung der Zeitung Rodong Sinmun

Read More