Marschall KIM JONG UN leitete Probeschuss des ferngelenkten großkalibrigen Geschosswerfers neuen Typs

Der hochverehrte Oberste Führer Marschall KIM JONG UN, Vorsitzender der Partei der Arbeit Koreas und Vorsitzender des Komitees für Staatsangelegenheiten und Oberster Befehlshaber der Streitkräfte der Demokratischen Volksrepublik Korea, leitete am 31. Juli den Probeschuss des ferngelenkten großkalibrigen Geschosswerfers neuen Typs.

Ihn begleiteten Jo Yong Won, Ri Pyong Chol, Yu Jin, Kim Jong Sik und Pak Jong Chon.

KIM JONG UN hörte die Erläuterung zum neuen Waffensystem und informierte sich dabei ausführlich über dessen Entwicklung.

In seiner Anwesenheit fand der Probeschuss der Waffe statt.

Durch den Probeschuss wurde wissenschaftlich bestätigt, dass die taktischen Kennziffern und die technischen Besonderheiten der ferngelenkten großkalibrigen Geschosse neuen Typs die berechneten Werte erreicht haben, und die kämpferische Effektivität des gesamten Waffensystems überprüft.

Als KIM JONG UN vom Resultat des Probeschusses des ferngelenkten großkalibrigen Geschosswerfers neuen Typs erfuhr, sagte er, es sei wirklich großartig. Denjenigen, die sich selber ins Ziel dieser Waffe begeben, werde das Resultat des heutigen Probeschusses großes Kopfzerbrechen bereiten.

Er äußerte wiederholt große Zufriedenheit mit dem Resultat des Probeschusses und schätzte das Verdienst der Rüstungswissenschaftler und der Arbeiter der Rüstungsindustrie hoch, die ein neues ausgezeichnetes Geschosswerfer-Waffensystem koreanischer Art, das von großer strategischer Bedeutung für die beachtliche Verstärkung der Kampfkraft der Volksarmee ist, gebaut haben.

Marschall KIM JONG UN organisierte und leitete den Machtdemonstrations-abschuss einer neuen Waffe

Der hochverehrte Oberste Führer Marschall KIM JONG UN, Vorsitzender der Partei der Arbeit Koreas, Vorsitzender des Komitees für Staatsangelegenheiten der Demokratischen Volksrepublik Korea und Oberster Befehlshaber der Streitkräfte der DVRK, organisierte und leitete am 25. Juli den Machtdemonstrationsabschuss der neuen taktischen fernlenkenden Waffe.

Zugegen waren dabei die Kader des Zentralkomitees der Partei der Arbeit Koreas.

Zusammen mit den Funktionären im Bereich Rüstungswissenschaft begab sich
KIM JONG UN zur Feuerstellung, beobachtete dort die Vorbereitungsprozesse für den Abschuss und informierte sich ausführlich über den Betrieb des neuen taktischen fernlenkenden Waffensystems, das für die Operation neu eingesetzt wird.

Danach ging er zur Wachtstelle und leitete den Machtdemonstrationsabschuss.

Durch den Abschuss wurden die Kampfleistungskennziffern des neuen Waffensystems erneut zufriedenstellend überprüft.

Fernsehbericht

Read More

Marschall KIM JONG UN leitete Testschuss einer neuen taktischen ferngelenkten Waffe

Der hochverehrte Oberste Führer Marschall KIM JONG UN, Vorsitzender der Partei der Arbeit Koreas, Vorsitzender des Komitees für Staatsangelegenheiten der Demokratischen Volksrepublik Korea und Oberbefehlshaber der Streitkräfte der DVRK, besichtigte und leitete am 17. April den Testschuss einer neuen taktischen ferngelenkten Waffe, durchgeführt von der Akademie der Rüstungswissenschaften.

Die Kader des ZK der Partei und die Funktionäre der Volksarmee nahmen daran teil.

Bei der Besichtigung der neuen taktischen ferngelenkten Waffe hörte sich KIM JONG UN die Erläuterung von betreffenden Mitarbeitern der Akademie der Rüstungswissenschaften über den Aufbau des Waffensystems und dessen Betriebsweise.

KIM JONG UN betonte, die Entwicklung dieses Waffensystems gelte bei der Verstärkung der Kampfkraft der Volksarmee als ein Ereignis von sehr großer Bedeutung.  Es sei eine sehr gute Sache, dass der Bereich Rüstungswissenschaft durch den aktiven Einsatz für die Erreichung der wichtigen Forschungsziele, dargelegt von der Partei auf dem 8. Treffen der Rüstungsindustrie, die Arbeiten für die Entwicklung neuer Waffensysteme unserer Prägung aktiv durchführe.

Auf der Beobachtungsstelle informierte sich KIM JONG UN über den Plan für den Testschuss der neuen taktischen ferngelenkten Waffe und leitete den Test.

Beim Testschuss, der gegen verschiedene Ziele in verschiedenen Schussweisen erfolgte, wurden die Entwurfskennziffern dieser taktischen ferngelenkten Waffe, die durch die spezielle Flugsteuerungsmethode und die Bestückung des mächtigen Gefechtskopfes vorteilhaft beurteilt wird, einwandfrei festgestellt.

KIM JONG UN sagte, dieser Erfolg von heute sei wiederum eine eindeutige Demonstration der Gerechtigkeit der Politik der Partei für Gewichtlegung auf Rüstungswissenschaft und -technik und der Macht der selbständigen Rüstungsindustrie. So äußerte er seine große Zufriedenheit mit dem Ergebnis des Testschusses.

KIM JONG UN legte die stufenweisen und strategischen Ziele für die Normalisierung der Produktion von Waffen und für die Erreichung des Spitzenniveaus der Rüstungswissenschaft und -technik dar und erklärte die konkreten Aufgaben und Wege zu deren Durchsetzung.