Marschall KIM JONG UN ließ sich mit Kriegsveteranen fotografieren

Der hochverehrte Oberste Führer Marschall KIM JONG UN, Vorsitzender der PdAK, Vorsitzender des Komitees für Staatsangelegenheiten der DVR Korea und Oberster Befehlshaber der KVA, traf sich vor dem Ehrenhain der Gefallenen im Vaterländischen Befreiungskrieg mit den Teilnehmern am 5. Landestreffen der Kriegsveteranen und ließ sich mit ihnen zum Andenken fotografieren.

Er erwiderte mit warmherziger Handbewegung die begeisterten Jubelrufe der Kriegsveteranen.

Er meinte, dank der unvergänglichen Großtaten der Verteidiger des Vaterlandes in 1950er Jahren, die mit flammender Treue zu Partei und Vaterland und mit leidenschaftlicher Vaterlandsliebe mutig gekämpft und den Sieg vom 27. Juli herbeigeführt haben, demonstriere die Republik heutzutage ihre Macht als das würdevolle Land des Volkes und schreite tatkräftig zum Gipfel des starken sozialistischen Staates vorwärts. Dann verbeugte er sich zu ihnen mit Warmherzigkeit.

Er drückte seine Erwartung aus, dass die Kriegsveteranen, Wohltäter, die mit Blut das Vaterland verteidigt hatten, mit Alter tüchtig bei guter Gesundheit sein und als hervorragende Lehrer und Erzieher, die den kommenden Generationen den Geist zur Verteidigung des Vaterlandes und der Revolution einflößen, jeden Augenblick ihres Lebens erstrahlen lassen werden, und ließ sich mit ihnen zum Andenken fotografieren.

Fernsehbericht

Originalmeldung der Zeitung Rodong Sinmun Seite 1

Originalmeldung der Zeitung Rodong Sinmun Seite 2

Read More

Advertisements

Marschall KIM JONG UN besichtigte den Wehrdienstbeschädigten-betrieb Wonsan

Der hochverehrte Oberste Führer Marschall KIM JONG UN, Vorsitzender der PdAK, Vorsitzender des Komitees für Staatsangelegenheiten der DVR Korea und Oberster Befehlshaber der KVA, besichtigte mit seiner Ehefrau Ri Sol Ju den Wehrdienstbeschädigtenbetrieb für Mappen Wonsan.

Beim Rundgang durch viele Orte des Betriebs erkundigte er sich eingehend nach der Produktion der Schulmappen.

Er bemerkte, das Vorhaben unserer Partei bestehe darin, unsere Kindern und Schüler mit den von uns hergestellten qualitätsgerechten Schulheften, -mappen, -artikeln und -uniformen zu versorgen, damit sie das patriotische Gefühl wahrnehmen können, von Kindheit an Unsriges für wertvoll zu betrachten und zu lieben. Und bot er, die Funktionäre und die Belegschaft der Mappenbetriebe des ganzen Landes sollen dafür alle Herzensgüte einsetzen und sich anstrengen, um mit mütterlichem Gefühl für ihre Kinder die Schulmappen qualitätsgerecht herzustellen, sei es auch nur eine Mappe.

Er meinte, man solle die Arbeit für die Erhöhung des technisch-fachlichen Niveaus der Belegschaft bevorzugen, bei allen Produktionstechnologien die Forderungen der technischen Vorschriften konsequent durchsetzen, zwischen den Mappenbetrieben den technischen Austausch zu aktivieren, so gegenseitig lernen und die Klugheit zusammensammeln sowie im Kampf für die Verbesserung der Qualität der Mappen die Aufschwünge und Erneuerungen vollbringen.

Read More

Genosse KIM JONG UN besuchte die Baumschule im Bezirk Kangwon

Der hochverehrte Oberste Führer Genosse KIM JONG UN, Vorsitzender der PdAK, Vorsitzender des Komitees für Staatsangelegenheiten der DVR Korea und Oberster Befehlshaber der KVA, leitete die Arbeit der Baumschule im Bezirk Kangwon vor Ort an.

Er reichte freudig den Funktionären die Hand zum Gruß und machte einen Rundgang durch viele Orte dieser Baumschule.

Er freute sich daran, dass eine weitere große Basis, wo jährlich über 20 Mio. Baumsetzlinge produziert werden können, ohne Beanstandungen gebaut wurde. Er würdigte hoch den Bezirk Kangwon, in dem umfangreiche Bauarbeit in kurzer Frist zu Abschluss gebracht, befriedigende Maßnahmen zu den Fragen bei der einjährigen Betriebsführung der Baumschule getroffen und so materiell-technische Grundlage für stabile Produktion von Baumsetzlingen zuverlässig gelegt wurde.

Er bemerkte, er sei wahrhaft in guter Laune, weil die Bau- und Fertigbaumaterialien mit der eigenen Kraft des Bezirks im Wesentlichen produziert und geliefert wurden, die Ausrüstungen für die Produktion von festen Substraten, die Saatgutsortierung und das Säen in den inländischen betreffenen Organen wie in der Staatlichen Akademie der Wissenschaften hergestellt und installiert wurden und so der Anteil der einheimischen Roh- und Zusatzstoffe befriedigend und stolzerfüllt gewährleistet wurde.

An jenem Tag besuchte er ein Wohnhaus vom demobilisierten Ehepaar, der Belegschaft dieser Baumschule, unterhielt sich mit ihnen und kümmerte sich warmherzig um ihre Haushaltsführung.

Read More

Genosse KIM JONG UN besichtigte das Maschinenwerk 1. September

Der hochverehrte Oberste Führer Genosse KIM JONG UN, Vorsitzender der PdAK, Vorsitzender des Komitees für Staatsangelegenheiten der DVR Korea und Oberster Befehlshaber der KVA, leitete die Maschinenfabrik „1. September“ im Vereinigten Kohlenbergbaumaschinenbetrieb Ranam vor Ort an.

Beim Rundgang durch viele Ort des Betriebs wie Raum für die Erziehung anhand historischer und revolutionärer Gedenkmaterialien, Kabinett für die Vermittlung neuester Wissenschaft und Technik und Maschinenmontagehalle erkundigte er sich nach der Produktion.

Er meinte, die Pflicht und Rolle dieses Betriebes seien sehr wichtig, und legte die Aufgaben und Wege dazu dar, unter dem hoch erhobenen Banner der drei Revolutionen – die ideologische, die technische und die kulturelle Revolution – dieses Werk als Maschinenbauzentrum noch ausgezeichneter auszugestalten.

Er drückte seine Erwartung und Überzeugung davon aus, dass hiesige Funktionäre und Arbeiter bei der Fertigung verschiedenartiger leistungsstarker und modernisierter Maschinenerzeugnisse gewaltige Sprünge tun und so ihren aktiven Beitrag zur Entwicklung der Maschinenbauindustrie des Landes leisten werden. Dabei ließ er sich mit ihnen zum Andenken fotografieren.

Fernsehbericht über die Vor-Ort-Anleitung

Originalmeldung der Zeitung Rodong Sinmun

Read More

Genosse KIM JONG UN leitete die Fischzuchtbetriebe vor Ort an

Der hochverehrte Oberste Führer Genosse KIM JONG UN, Vorsitzender der PdAK, Vorsitzender des Komitees für Staatsangelegenheiten der DVR Korea und Oberster Befehlshaber der KVA, besuchte den Seelachszuchtbetrieb in Raksan und den Betrieb für die Zucht der Rasselachse vom Atlantischen Ozean in Sokmak, die der 810. Truppe der KVA unterstehen.

Er suchte den Seelachszuchtbetrieb in Raksan auf.

Bei der Besichtigung vom Raum für die Erziehung anhand historischer und revolutionärer Gedenkmaterialien und von den Drahtnetzzuchtstellen erkundigte er sich eingehend nach der Produktion des Betriebs.

Er schätzte ein, dass in Flüssen, die in Bucht Raksan münden, und in Abflussgängen der Betriebe mehr als 10 Ablagerungsstätten neu errichtet wurden und durch die Gestaltung des Riemen- und Palmentangzuchtplatzes um Drahtnetzzuchtstellen die Seewasserverschmutzung verhindert und ökologische Umwelt geschützt wird.

Er besuchte den Betrieb für die Zucht der Rasselachse vom Atlantischen Ozean in Sokmak.

Beim Rundgang durch viele Orte des Betriebes wie Raum für die Erziehung anhand historischer und revolutionärer Gedenkmaterialien und Teiche im Freien informierte er sich über die Betriebsführung.

Read More

Genosse KIM JONG UN besichtigte den Bauplatz vom Kraftwerk Orangchon

Der hochverehrte oberste Führer Genosse KIM JONG UN, Vorsitzender der PdAK, Vorsitzender des Komitees für Staatsangelegenheiten der DVR Korea und Oberster Befehlshaber der KVA, leitete die Arbeit des Bauplatzes vom Kraftwerk Orangchon vor Ort an.

Vor allem besichtigte er den Phalhyang-Dammbauplatz.

Er erkundigte sich nach beim Phalhyang-Dammbau anstehenden Problemen und traf revolutionäre Maßnahme dazu, dass das ZK der Partei sich alle Parteiorganisationen und -mitglieder generell mobilisieren lässt, sowohl den Staudammbau als auch den Bau vom Kraftwerk Orangchon in Auge behalten und bis zum 10. Oktober 2019 die Bauarbeit zu Ende bringen sollte.

Anschließend besichtigte er das Kraftwerk Orangchon Nr. 5.

Er unterstrich nochmals, die Elektroenergieindustrie sei gleich einem Lebensnerv und Herz für die W. Es sei notwendig, auf den Bau des Kraftwerkes Orangchon die Kraft im Rahmen der ganzen Partei und des ganzen Staates zu legen und die Bauarbeit zu Ende zu bringen.

Er wies darauf hin, dass die hiesigen Erbauer trotz schwieriger Lage des Staates ohne Anerkennung mit reinem Gewissen bisher vieles geleistet haben und dank der Bekundung der erhabenen Loyalität und unerschöpflicher Kraft der Erbauer, die für die Durchsetzung der Politik der Partei von Großtaten durchdrungenen Schweiß eingesetzt haben, der Staudamm des Kraftwerkes gebaut wird. Weiter appellierte er an das ganze Land, sich mit gleichem Schritt der hiesigen Erbauer wagemutig zum Generalangriff zu erheben.

Fernsehbericht über die Vor-Ort-Anleitung

Originalmeldung der Zeitung Rodong Sinmun Seite 1

Originalmeldung der Zeitung Rodong Sinmun Seite 2

Read More

Genosse KIM JONG UN besuchte die Bauplätze im Kreis Samjiyon

Der hochverehrte Oberste Führer Genosse KIM JONG UN, Vorsitzender der PdAK, Vorsitzender des Komitees für Staatsangelegenheiten der DVR Korea und Oberster Befehlshaber der KVA, suchten die Bauplätze im Kreis Samjiyon auf.

Zuerst sah er sich auf Aussichtsplattform Paegaebong den Generalplan für den Aufbau der Kreisstadt Samjiyon und deren Vogelperspektive an und hörte sich die Erläuterungen an.

Dabei erwähnte er, man solle durch den Bau des Kreises Samjiyon eine musterhafte Bergstadt, in der die moderne Zivilisation kondensiert ist, aufbauen und die Erfahrungen daraus verallgemeinern und damit die Aussehen aller Kreise in Gebirgsgegenden erneuern und ausgezeichnet ausgestalten. Dieser Bauprozess solle zu einem Epochenbruch und zu einer Umwälzung beim Bau in den Bezirken werden.

Der Bau der Kreisstadt Samjiyon werde unter der Anteilnahme und Unterstützung der ganzen Partei, des ganzen Staates und der ganzen Gesellschaft durchgeführt. Darauf sollte die Bauarbeiten durch lückenlose Anleitung und Versorgung blitzschnell und gleichzeitig unternommen und in kürzester Frist erledigt werden.

Read More

Genosse KIM JONG UN ließ sich mit den Funktionären des Parteikomitees des Kreises Samjiyon fotografieren

Der hochverehrte oberste Führer Genosse KIM JONG UN, Vorsitzender des PdAK, Vorsitzender des Komitees für Staatsangelegenheiten der DVR Korea und Oberster Befehlshaber der KVA, rief die Funktionäre des Kreisparteikomitees Samjiyon zu sich und ließ sich mit ihnen zum Andenken fotografieren.

Er schätzte die Bemühungen von den Funktionären des Kreisparteikomitees Samjiyon hoch ein, die sich getreu dem Konzept und Vorhaben des ZK der Partei – den Kreis Samjiyon, heiligen Ort der Revolution, als Musterkreis des ganzen Landes und zum kommunistischen idealen Dorf zu gestalten – an der Spitze dynamisch anstrengen, und ließ sich mit ihnen vor der Bronzestatue von KIM JONG IL im Kreis Samjiyon zum Andenken fotografieren.

Er bemerkte, in unserem Lande sei der Kreis als lokaler Stutzpunkt in sehr wichtiger Position. Die Stärkung des Kreises sei sehr eindringliche Frage bei der Verwirklichung des allseitigen Aufblühens des Landes. Das ZK der Partei betrachte die Aufgaben und die Rolle des Kreisparteikomitees, welches Herr des Kreises und Stab für Organisierung aller Angelegenheiten innerhalb des Kreises ist, als sehr wichtig.

Er bat inständig die Funktionäre des Kreisparteikomitees darum, sie sollten zu wahren Dienern des Volkes werden, das Volk für den Himmel halten und es wie den Heerführer betrachtend unterstützen. Das Kreisparteikomitee sollte zum Elternhaus und zum Kreisparteikomitee des Volkes, wo das Volk wahrhaft ihr Herz öffnen und ausschütten möge sowie im Volk tief verwurzelt ist.

Er sagte, er wolle wie ein Mitglied dieses Kreisparteikomitees dazu beitragen, den Kreis Samjiyon, Heimatort im Herzen unseres Volkes, als das beste wohnliche ideale Dorf des Volkes in unserem Lande zu gestalten. Er appellierte von ganzem Herzen an alle, im Geist – eigenen Geburtshaushof zu gestalten – der Modernisierung des Kreises alle Herzensgüte und die ganze Seele hinzugeben.

Originalmeldung der Zeitung Rodong Sinmun

Genosse KIM JONG UN besuchte den Kosmetikbetrieb Sinuiju

Der hochverehrte Oberste Führer Genosse KIM JONG UN, Vorsitzender der PdAK, Vorsitzender des Komitees für Staatsangelegenheiten der DVR Korea und Oberster Befehlshaber der KVA, leitete mit seiner Ehefrau Ri Sol Ju die Arbeit des Kosmetikbetriebs Sinuiju vor Ort an.

Er besichtigte zuerst den Erziehungsraum mit den revolutionären historischen Materialien und das Kabinett Entwicklungsgeschichte.

Beim langen Rundgang durch den Betrieb, darunter die Abteilungen für Seifen, Grundkosmetika und Kosmetika, den Musterraum sowie die Ausstellung für Kosmetika mit Marke „Pomhyanggi“, erkundigte er sich eingehend nach der Produktion der Kosmetika und der Modernisierung des Betriebes.

Er schätzte hoch ein, dass in diesem Betrieb in kurzer Frist die Produktionstechnologien für Kosmetika, in denen die Automatisierung, Entkeimung und Entstaubung verwirklicht wurden, auf modernisierte Weise ausgestattet wurden.

Er würdigte, dieser Betrieb sei einer, der zur Entwicklung der Leichtindustrie des Landes großen Beitrag leistet, und die Funktionäre und Belegschaft des Betriebes entfalten den Kampf dafür, durch massenhafte technische Innovation die berühmten Produkte noch mehr herzustellen, und produzieren die qualitätsgerechten Kosmetika, die unser Volk gern sucht und zuallererst gern verbraucht, in großer Menge.

Read More

Marschall KIM JONG UN inspizierte die 1524. Truppe der KVA

Der hochverehrte Oberste Führer Marschall KIM JONG UN, Vorsitzender der PdAK, Vorsitzender des Komitees für Staatsangelegenheiten der DVR Korea und Oberster Befehlshaber der KVA, inspizierte die 1524. Truppe der Koreanischen Volksarmee (KVA).

Er nahm die Ehrenbezeugung der Kommandeure der Truppe entgegen. Dann besichtigte er in ihrer Begleitung Erziehungsraum, Kaserne, Waschraum, Speicher für Sojabohnen, Gewächshaus und die anderen und sorgte für Alltagsleben der Armeeangehörigen mit väterlicher Liebe.

Er drückte seine Erwartung und Überzeugung darüber aus, dass die Angehörigen der Truppe die Waffen der Revolution fest im Griff halten und als Soldaten am Vorposten, die das Tor des sozialistischen Vaterlandes verteidigen, ihrer Mission und Rolle hervorragend gerecht werden, und ließ sich mit ihnen zum Andenken fotografieren.

Fernsehbericht über die Vor-Ort-Anleitung

Originalmeldung der Zeitung Rodong Sinmun