Einweihung der Kulturellen Thermalbad-Erholungsstätte Yangdok in Anwesenheit vom Vorsitzenden KIM JONG UN

Die Einweihungsfeier der Kulturellen Thermalbad-Erholungsstätte Yangdok, die dank der Fürsorge der Partei der Arbeit Koreas für das Volk als Dienstleistungsbasis für Thermalbad-Kur und sportliche und kulturelle Erholungsbasis in der Weltklasse herrlich errichtet wurde, fand am 7. Dezember feierlich statt.

Der hochverehrte Oberste Führer Genosse KIM JONG UN, Vorsitzender der Partei der Arbeit Koreas, Vorsitzender des Komitees für Staatsangelegenheiten und Oberster Befehlshaber der Streitkräfte der Demokratischen Volksrepublik Korea, nahm an der Veranstaltung teil.

Ihm überreichten die baubeteiligten Soldaten und eine Werktätige die duftenden Blumensträuße.

An der Einweihungsfeier beteiligten sich Choe Ryong Hae, Mitglied des Präsidiums des Politbüros des ZK der PdAK, 1. Stellvertreter des Vorsitzenden des Komitees für Staatsangelegenheiten und Vorsitzender des Präsidiums der Obersten Volksversammlung der DVRK, Pak Pong Ju, Mitglied des Präsidiums des Politbüros und stellvertretender Vorsitzender des ZK der PdAK und stellvertretender Vorsitzender des Komitees für Staatsangelegenheiten der DVRK, die alten Kader, die lange Zeit die wichtigen Ämter der Partei und der Regierung innehatten, die stellvertretenden Vorsitzenden des ZK der PdAK, der Vorsitzende des Bezirkskomitees Süd-Phyongan der PdAK, die Funktionäre des ZK der PdAK und der zuständigen Bereiche, die Erbauer, die Belegschaft der Verwaltung für Kundendienst in der Kulturellen Thermalbad-Erholungsstätte Yangdok, die Mitarbeiter, Werktätigen und Kinder im Bezirk Süd-Phyongan.

Zugegen waren dabei auch der Armeegeneral Pak Jong Chon, Generalstabchef der Koreanischen Volksarmee, die weiteren Kommandeure der Volksarmee und die baubeteiligten Armeeangehörigen.

Filmbeitrag

Read More

Genosse KIM JONG UN besuchte erneut die Baustelle der Kulturellen Thermalbad-Erholungsstätte Yangdok

Der hochverehrte Oberste Führer Genosse  KIM JONG UN, Vorsitzender der Partei der Arbeit Koreas, Vorsitzender des Komitees für Staatsangelegenheiten und Oberster Befehlshaber der Streitkräfte der Demokratischen Volksrepublik Korea, suchte wiederum die Baustelle der Kulturellen Thermalbad-Erholungsstätte Yangdok auf, die in absehbarer Zeit eingeweiht wird.

Ihn begleiteten die Kader des ZK der Partei der Arbeit Koreas.

KIM JONG UN besichtigte die Erholungsheime für Werktätige, die Kurheime, die Hotels, die Thermalbäder im Inneren und Freien, die komplexen Dienstleistungseinrichtungen, den Reitpark und das Schigelände und informierte sich dabei ausführlich über die Bauarbeiten, die gemäß seinen Aufgaben beim Besuch der Baustelle am 23. Oktober ausgeführt wurden.

Er äußerte seine Zufriedenheit damit, dass die baubeteiligten Angehörigen der Volksarmee die bei seinem letzten Besuch erwähnten Fehler korrigieren, den Ausbau fein durchführen und alle Bauobjekte in den Revieren für Behandlung, Kur und Schigelände qualitativ vollenden.

Er sagte: Man habe die Gebäude der Kulturellen Thermalbad-Erholungsstätte mit den Fliesen unterschiedlicher Größen und Farben, hergestellt vom Fliesenwerk Chollima, im neuen Stil schön geschmückt. Wie er beim letzten Besuch angewiesen habe, seien die Geländer der Balkons von Gebäuden weiß bemalt, sodass diese noch sauberer und feiner wirken. Alle Gebäude seien wirklich herrlich. Bei der Besichtigung des Thermalbads im Inneren habe er gesagt, dass man die Dekorationen mit tropischen Bäumen durch die anderen wechseln solle. Die Angehörigen der Volksarmee hätten diese durch Kieferdekorationen ersetzt. Es sei sehr schön. All diese sehen wie die echten Kiefern aus. Man solle diese in Details noch besser darstellen.

Filmbericht

Read More

Genosse KIM JONG UN besuchte den Bauplatz der Thermalbad-Tourismuszone im Kreis Yangdok

Der hochverehrte Oberste Führer Genosse KIM JONG UN, Vorsitzender der Partei der Arbeit Koreas, Vorsitzender des Komitees für Staatsangelegenheiten der Demokratischen Volksrepublik Korea und Oberster Befehlshaber der Streitkräfte der DVRK, suchte den Bauplatz der Thermalbad-Tourismuszone im Kreis Yangdok auf, dessen Bau sich in der Schlussphase befindet.

Er wurde begleitet von den Kadern des Zentralkomitees der Partei der Arbeit Koreas Jang Kum Chol, Kim Yo Jong, Jo Yong Won, Ri Jong Nam, Yu Jin, Hong Yong Song, Hyon Song Wol und Jang Song Ho und dem Abteilungsleiter des Komitees für Staatsangelegenheiten Ma Won Chun.

Nachdem KIM JONG UN von einem Mitarbeiter der Bauleitung einen ausführlichen Bericht über die Bauarbeit hörte, besichtigte er die Reviere für Heilbehandlung und Kur und das multifunktionelle Sport- und Kulturrevier, darunter die Thermalbäder im Innen und Freien und das Schigelände.

Er meinte mit großer Zufriedenheit: Seit seinem Besuch dieses Ortes am Ende August seien nur mehr als 50 Tage vergangen. Doch in der kurzen Zeit werde der Bau der Thermalbad-Tourismuszone im Kreis Yangdok ausgezeichnet ausgeführt.

Beim Blick auf die Tourismuszone, die ihr herrliches Aussehen als komplexe Dienstleistungsbasis für Thermalbad-Heilbehandlung und Sport- und Kultur-Erholungsbasis für die Förderung der Gesundheit der Bevölkerung zeigte, sagte er: Die Tourismuszone sei in Harmonie mit der regionalen Besonderheit und der natürlichen Umwelt ausgezeichnet gebaut worden. Vor allem seien die Baureviere harmonisch gestaltet und die Bauwerke miteinander schön kombiniert worden. Das sei ein großer Sprung im Bauwesen, worauf er sehr stolz sei.

Auf dem Aussichtsturm überblickte er die Dienstleistungsgebäude in der Thermalbad-Tourismuszone und sprach voller Freude: Es sei wirklich einmalig. In allen Hinsichten sei es perfekt. Auch die Wohnhäuser für die Angestellten der Dienstleistungseinrichtungen sehen wie Luxusvillen aus. Die Dörfer in der Umgebung der Thermalbad-Tourismuszone seien Muster für den Bau des ländlichen Dorfes. Das sei eben der koreanische Baustil.

Fernsehbericht

Er fuhr fort: Read More

Genosse KIM JONG UN besuchte die Baustellen des Kreises Samjiyon

Der hochverehrte Oberste Führer Genosse KIM JONG UN, Vorsitzender der Partei der Arbeit Koreas, Vorsitzender des Komitees für Staatsangelegenheiten und Oberster Befehlshaber der Streitkräfte der Demokratischen Volksrepublik Korea, besuchte die Bauplätze im Kreis Samjiyon in der erfolgreichen Schlussphase des Baus der 2. Etappe.

Er wurde begleitet von Kadern des ZK der Partei der Arbeit Koreas Jo Yong Won, Kim Yo Jong, Ri Jong Nam, Yu Jin, Pak Song Chol, Hong Yong Song und Hyon Song Wol sowie vom Abteilungsleiter des Komitees für Staatsangelegenheiten Ma Won Chun.

Beim Überblick über die Kreisstadt, die sich völlig verändert hat, erhielt er konkreten Bericht über den Verlauf des Baus der 2. Etappe.

Er stellte fest, dass man in der Kreisstadt, die an eine Großstadt erinnere, alle Bauwerke so gut errichtet habe, dass sie mit den Urwäldern von Paektu gut harmonierten und dabei auch die Modernität innehätten.

Stundenlang machte KIM JONG UN durch verschiedene Straßen und Reviere der Kreisstadt einen Rundgang und machte sich dabei mit dem Verlauf der Bauarbeit und mit dem Stand der Betriebsbereitschaft der Handels- und Dienstleistungsnetze vertraut.

Er leitete dann vor Ort den Bau des Volkskrankenhauses und der Zahnklinik des Kreises Samjiyon an.

Danach besuchte er die Blaubeer-Getränke-Fabrik Samjiyon.

Fernsehnachricht

Read More

Genosse KIM JONG UN besichtigte den Bauplatz der Thermalbad-Tourismuszone im Kreis Yangdok

Der hochverehrte Oberste Führer Genosse KIM JONG UN, Vorsitzender der Partei der Arbeit Koreas, Vorsitzender des Komitees für Staatsangelegenheiten der Demokratischen Volksrepublik Korea und Oberster Befehlshaber der Streitkräfte der DVRK, suchte den Bauplatz der Thermalbad-Tourismuszone im Kreis Yangdok auf.

Ihn begleiteten Choe Ryong Hae, Mitglied des Präsidiums des Politbüros des Zentralkomitees der Partei der Arbeit Koreas, 1. Stellvertreter des Vorsitzenden des Komitees für Staatsangelegenheiten der DVRK und Vorsitzender des Präsidiums der Obersten Volksversammlung der DVRK, und die Kader des ZK der PdAK und des Komitees für Staatsangelegenheiten der DVRK.

KIM JONG UN besichtigte stundenlang den Bauplatz der Thermalbad-Tourismuszone, meinte dabei mit großer Zufriedenheit, dass gemäß dem Plan der Partei eine einmalige Tourismuszone mit originellen natürlichen und regionalen Besonderheiten entstanden sei, die mit der Umwelt schön harmoniere, und lobte es hoch, dass die Reviere praktisch auf- und verteilt worden seien und dass auch die Gebäude in architektonisch-ästhetischer Hinsicht perfekt seien.

Er sagte mit Freude:

Es ist eine neue Sphäre des Kultur- und Gefühlslebens, bei dem das Schigelände und das Thermalbad miteinander kombiniert sind, geschaffen worden. Die Thermalbad-Tourismuszone im Kreis Yangdok ist ein Bauprojekt, das die architektonische Idee der Partei der Arbeit Koreas über die Priorität der Volksmassen konsequent verkörpert. Alles dient dem Volk und spiegelt die Forderung des Volkes wider. Wenn das Bauprojekt ausgeführt wird, wird diese kulturelle Erholungsstätte des Volkes viel besucht. Read More

Genosse KIM JONG UN leitete Arbeit vom Kreis Samjiyon vor Ort an

Der hochverehrte Oberste Führer Genosse KIM JONG UN, Vorsitzender der PdAK, Vorsitzender des Komitees für Staatsangelegenheiten der DVR Korea und Oberster Befehlshaber der KVA, leitete die Arbeit vom Kreis Samjiyon vor Ort an.

Beim Rundgang durch die Vor-Ort-Stellen für die Bauarbeit im Kreisstadtgebiet Samjiyon erkundigte er sich nach der Beschleunigung und Sachlage der Bauarbeit.

Er bemerkte, dass die Erbauer mitten in der grimmigen Kälte im nördlichen Binnenland viele Bauarbeit vorangebracht hatten und sich nur in einigen Monaten das Kreisstadtgebiet erneut beträchtlich veränderte. Voller Überzeugung sagte er, es sei möglich, gemäß dem Vorhaben der Partei den Bau des Kreis Samjiyon während des festgelegten Zeitraums zu Ende zu bringen, wenn die Bauarbeit in solchem Tempo und Geist beschleunigt wird. Die Aussicht sei optimistisch.

Er unterstrich, es sei notwendig, die Erbauer einmütig zu Bauobjekten in der 2. Etappe zu mobilisieren, nach jedem Monat und Prozess präzise Ziele aufzustellen, den Kampf für unbedingte Ausführung nach dem Plan dynamisch zu entfalten und die Anleitung und Aufsicht über die Bauarbeiten verantwortungsbewusst zu organisieren.

Er besuchte die Familien von Jang Un Hye, Jang Chung Sil und Jang Po Dap, die Drillingsgeschwister, die in neu gebaute Wohnungen im Kreisstadtgebiet vom Kreis Samjiyon eingezogen waren.

Anschließend besichtigte er die Blaubeerengetränkefabrik Samjiyon und die Mittelschule im Kreis Samjiyon.

An jenem Tag leitete er erneut den Kartoffelmehlbetrieb Samjiyon an.

Read More

Genosse KIM JONG UN besuchte erneut die Bauplätze des Kreises Samjiyon

Der hochverehrte Oberste Führer Genosse KIM JONG UN, Vorsitzender der PdAK, Vorsitzender des Komitees für Staatsangelegenheiten der DVR Korea und Oberster Befehlshaber der KVA, drückte große Zufriedenheit damit aus, dass nach 40 Tagen das Antlitz der Baustelle im Gebiet der Kreisstadt Samjiyon völlig geändert wurde, die Erbauer getreu der Absicht der Partei dafür – den Kreis Samjiyon, wo sich das Geburtshaus der Revolution befindet, als seltene kulturelle Gebirgsstadt im Zeitalter der Partei der Arbeit ohne Beanstandungen zu gestalten – mit der wie weiße Edelsteine reinen Loyalität ihren dynamischen Kampf entfaltet haben und so sich endlich großartige Gestalt zu erscheinen begann.

Voller Stolz bemerkte er, dass in diesem Jahr, wo der 70. Gründungstag der DVR Korea begangen wird, auf den Baustellen überall im ganzen Land wie im Kreis Samjiyon, Tourismusgebiet an der Küste Wonsan-Kalma und in den Baustellen der Kraftwerke der heiße Feuerwind der der Erschaffung der Welt gleichkommenden Umwälzungen heftig aufloderte und so grandiose Schaffenswerke errichtet werden, wie Pilze nach dem Regen aus dem Boden. In zahlreichen Einheiten würden hervorragende Erfolge um die Wette erzielt. Zurzeit stehe infolge hartnäckiger Sanktionen und Strangulierung durch feindselige Kräfte dem Fortschritt unseres Sozialismus ein großes Hindernis im Weg. Aber dank dem erregten Eifer des Volkes, das sich dem Aufruf der Partei folgend stürmisch erhob, wird trotz den schwierigsten und härtesten Bedingungen mythische Geschichte der Wundertaten geschrieben. Das sei große Demonstration des gehobenen Elans unserer Armee und unseres Volkes und die Macht unseres Vaterlandes, wo alle sich in einmütiger Geschlossenheit um die Partei erheben.

Read More

Genosse KIM JONG UN besichtigte den Bauplatz vom Kraftwerk Orangchon

Der hochverehrte oberste Führer Genosse KIM JONG UN, Vorsitzender der PdAK, Vorsitzender des Komitees für Staatsangelegenheiten der DVR Korea und Oberster Befehlshaber der KVA, leitete die Arbeit des Bauplatzes vom Kraftwerk Orangchon vor Ort an.

Vor allem besichtigte er den Phalhyang-Dammbauplatz.

Er erkundigte sich nach beim Phalhyang-Dammbau anstehenden Problemen und traf revolutionäre Maßnahme dazu, dass das ZK der Partei sich alle Parteiorganisationen und -mitglieder generell mobilisieren lässt, sowohl den Staudammbau als auch den Bau vom Kraftwerk Orangchon in Auge behalten und bis zum 10. Oktober 2019 die Bauarbeit zu Ende bringen sollte.

Anschließend besichtigte er das Kraftwerk Orangchon Nr. 5.

Er unterstrich nochmals, die Elektroenergieindustrie sei gleich einem Lebensnerv und Herz für die W. Es sei notwendig, auf den Bau des Kraftwerkes Orangchon die Kraft im Rahmen der ganzen Partei und des ganzen Staates zu legen und die Bauarbeit zu Ende zu bringen.

Er wies darauf hin, dass die hiesigen Erbauer trotz schwieriger Lage des Staates ohne Anerkennung mit reinem Gewissen bisher vieles geleistet haben und dank der Bekundung der erhabenen Loyalität und unerschöpflicher Kraft der Erbauer, die für die Durchsetzung der Politik der Partei von Großtaten durchdrungenen Schweiß eingesetzt haben, der Staudamm des Kraftwerkes gebaut wird. Weiter appellierte er an das ganze Land, sich mit gleichem Schritt der hiesigen Erbauer wagemutig zum Generalangriff zu erheben.

Fernsehbericht über die Vor-Ort-Anleitung

Originalmeldung der Zeitung Rodong Sinmun Seite 1

Originalmeldung der Zeitung Rodong Sinmun Seite 2

Read More

Genosse KIM JONG UN besuchte die Bauplätze im Kreis Samjiyon

Der hochverehrte Oberste Führer Genosse KIM JONG UN, Vorsitzender der PdAK, Vorsitzender des Komitees für Staatsangelegenheiten der DVR Korea und Oberster Befehlshaber der KVA, suchten die Bauplätze im Kreis Samjiyon auf.

Zuerst sah er sich auf Aussichtsplattform Paegaebong den Generalplan für den Aufbau der Kreisstadt Samjiyon und deren Vogelperspektive an und hörte sich die Erläuterungen an.

Dabei erwähnte er, man solle durch den Bau des Kreises Samjiyon eine musterhafte Bergstadt, in der die moderne Zivilisation kondensiert ist, aufbauen und die Erfahrungen daraus verallgemeinern und damit die Aussehen aller Kreise in Gebirgsgegenden erneuern und ausgezeichnet ausgestalten. Dieser Bauprozess solle zu einem Epochenbruch und zu einer Umwälzung beim Bau in den Bezirken werden.

Der Bau der Kreisstadt Samjiyon werde unter der Anteilnahme und Unterstützung der ganzen Partei, des ganzen Staates und der ganzen Gesellschaft durchgeführt. Darauf sollte die Bauarbeiten durch lückenlose Anleitung und Versorgung blitzschnell und gleichzeitig unternommen und in kürzester Frist erledigt werden.

Read More

Genosse KIM JONG UN besuchte die Kartoffelmehlfabrik Samjiyon

Der hochverehrte oberste Führer Genosse KIM JONG UN, Vorsitzender der PdAK, Vorsitzender des Komitees für Staatsangelegenheiten der DVR Korea und Oberster Befehlshaber der KVA, leitete den im Kreis Samjiyon modern ausgestalteten Kartoffelmehlbetrieb vor Ort an.

Beim Rundgang durch Produktionsprozesse bemerkte er, nach dem Aufbau des Betriebes habe man nicht einmal seine Produktionskapazität völlig ausgelastet, aber in diesem Jahr sollte mit geernteten Kartoffeln der Kartoffelmehl in großem Maße produziert und an die Bevölkerung der Kartoffelmehl und andere Produkte geliefert werden.

Er erkundigte sich nach der Aufbewahrung vom produzierten Kartoffelmehl und sagte, man solle durch einwandfreie Aufbewahrungsbedingungen die Qualität von Produkten konsequent garantieren und daneben das wissenschaftlich fundierte System für Qualitätskontrolle herstellen.

Dann sah er sich den zirkulierenden Wirbelschichtkessel an, der im Betrieb auf eigene Art neu gebaut worden war.

Dabei schätzte er hoch ein, dass der erwähnte Kessel, der aus eigenem Projekt und eigener Technik, sowie eigenen Arbeitskräften gemäß den Bedingungen des Landes gebaut wurde, mit wenigem Kohl den für Produktionsprozesse nötigen Dampf ausreichend erzeugen konnte.

Read More