Einweihung der Kreisstadt Samjiyon in Anwesenheit von KIM JONG UN

Die Einweihungsfeier der Kreisstadt Samjiyon, die dank der grandiosen Konzeption und der klugen Führung der Partei der Arbeit Koreas in ein Paradies des Volkes verwandelt wurde, fand am 2. Dezember feierlich statt.

Der hochverehrte Oberste Führer Genosse KIM JONG UN, Vorsitzender der Partei der Arbeit Koreas, Vorsitzender des Komitees für Staatsangelegenheiten und Oberster Befehlshaber der Streitkräfte der Demokratischen Volksrepublik Korea, nahm an der Einweihungsfeier teil.

Die Kreisstadt Samjiyon, wo sich das Geburtshaus vom Genossen KIM JONG IL im Geheimlager Paektusan befindet, wurde zur vorbildlichen sozialistischen Kulturstadt im Gebirge mit hoher Zivilisation der Gegenwart neu gestaltet.

Dadurch wurden das starke Kredo und der feste Wille der PdAK und des Volkes der DVRK zur ewigen Überlieferung der unvergänglichen revolutionären Geschichte und Verdienste von KIM JONG IL nachhaltig demonstriert und ein entscheidendes Sprungbrett für die erfolgreiche Durchsetzung der Konzeption der Partei für den regionalen Bau geschaffen.

Unter dem Klang des Begrüßungsliedes erschien KIM JONG UN auf dem Einweihungsplatz.

Eine Werktätige, ein baubeteiligter Soldat und ein Mitglied des Baustoßtrupps überreichten dem Vorsitzenden KIM JONG UN die duftenden Blumensträuße.

Fernsehbericht

Read More

Genosse KIM JONG UN nahm an den Wahlen teil

Genosse KIM JONG UN nahm an der Wahl der Abgeordneten
der Volksversammlungen aller Ebenen teil

Der hochverehrte Oberste Führer Genosse KIM JONG UN, Vorsitzender der PdAK, Vorsitzender des Komitees für Staatsangelegenheiten der DVR Korea und Oberster Befehlshaber der Streitkräfte der DVR Korea, nahm am 21. Juli im 94. Wahllokal des 201. Wahlbezirks des Bezirks Süd-Hamgyong für die Wahl der Abgeordneten der Volksversammlung des Bezirks, der Stadt und des Kreises an der Wahl teil.

Ihn begleiteten die Kader des ZK der Partei wie Jo Yong Won, Kim Yong Su, Ri Yong Sik und Hyon Song Wol.

KIM JONG UN bekam vom Vorsitzenden des Lokalwahlkomitees den Stimmzettel und gab seine Stimme für Ju Song Ho und Jong Song Sik, Kandidaten der Abgeordneten, ab.

Er traf sich mit den Kandidaten der Abgeordneten und spornte sie dazu an, er wünsche ihnen, dass sie mit erhabenem Bewusstsein als Vertreter des Volkes ihrer Mission vollauf gerecht werden, ohne den Erwartungen des Volkes zuwiderzulaufen.

In vollem Ruhm, dass sie mit dem Obersten Führer an der Wahl teilgenommen hatten, waren die Wahlberechtigten mit dem revolutionären Elan dazu erfüllt, voller Stolz und Selbstgefühl als Bürger des würdevollen Juche-Koreas die Volksmacht standhaft zu festigen und sich mit hoch erhobenem Banner des Schaffens aus eigener Kraft für den Kampf um die Durchsetzung der von der unbesiegbaren PdAK dargelegten Richtlinie zum Aufbau eines sozialistischen starken Staates einzusetzen und der sozialistischen Ordnung unseres Landes weiteren Glanz zu verleihen.

Fernsehbericht

Genosse KIM JONG UN überprüfte den Generalbebauungsplan für die Städte Kanggye und Manpho

Der hochverehrte Oberste Führer Genosse KIM JONG UN, Vorsitzender der PdAK, Vorsitzender des Komitees für Staatsangelegenheiten der DVR Korea und Oberster Befehlshaber der Streitkräfte der DVR Korea, überprüfte und leitete den Generalbebauungsplan für Städte Kanggye und Manpho zusammen mit den verantwortlichen Funktionären der Partei-, Administrations- und Projektierungsorgane im Bezirk Jagang an.

Zugegen waren Jo Yong Won, Erster Stellvertretender Abteilungsleiter beim ZK der PdAK, Kang Pong Hun, Vorsitzender des Bezirksparteikomitees Jagang der PdAK, Ri Hyong Gun, Vorsitzender des Bezirksvolkskomitees Jagang, die Funktionäre der Partei- und Administrationsorgane des Bezirks und der Stadt und die Funktionäre der betreffenden Bereiche wie des Projektierungsinstituts für Städte des Bezirks Jagang.

KIM JONG UN sah sich den Generalbebauungsplan für Städte Kanggye und Manpho und das Sandkastenmodell für den Bau der Städte an und hörten sich die Erläuterung von dem Gestaltungsplan der Städte an sowie legte die Aufgaben und Wege für den hervorragenden Bau der Städte Kanggye und Manpho entsprechend den Forderungen des Zeitalters dar.

Er wies den Fehler nach, man verzettele ohne ausführliche Kalkulation nur den Stadtbau auf der Weise, das unbebaute Grundstück zu füllen. Darüber hinaus werden die Gebäude unordentlich zugewiesen, und die Städte sehen wie ein Museum für Baugeschichte aus. Man solle die Bausektionen deutlich, wie z. B. Sektion für ideologische Erziehung, für Industrie und für Kultur, geteilt und demnach die Vogelschaukarten je Sektionen ausarbeiten sowie nach jährlichem Plan den Bau ausführen. Read More

Genosse KIM JONG UN besuchte die Baustelle des Tourismusgebietes Onchon

Der hochverehrte Oberste Führer Genosse KIM JONG UN, Vorsitzender der PdAK, Vorsitzender des Komitees für Staatsangelegenheiten der DVR Korea und Oberster Befehlshaber der KVA, suchte die Baustelle des Tourismusgebietes Onchon im Kreis Yangdok, Bezirk Süd-Phyangan, auf.

Vor dem Generalbebauungsplan dieses Gebietes erkundigte er sich über die verschiedenen Vorschläge zur Bauaufstellung und gab dabei ausführlichen Hinweis auf die Korrigierung des Generalbebauungsplans.

Er bemerkte, wie beim Versprechen mit dem Volk müsse der Bau dieses Gebietes bis zum 10. Oktober nächsten Jahres auf dem höchsten Niveau ohne Beanstandungen zu Ende gebracht werden. Und legte er ausführlichen Aufgaben dafür dar, bis zum Ende dieses Jahres den Unterbau der Gebäude fertig zu machen, die Maßnahmen zu Versorgung mit Strom und der Arbeit vom Post- und Fernmeldewesen, zu Wasserzuleitung und Aufbereitung des Abwassers einwandfrei zu treffen, die Pläne für Erweiterung der Eisenbahnlinien und Straßennetze und für Aufforstung und Begrünung ohne Abweichungen auszuarbeiten und vorläufige Bauarbeiten zu beschleunigen.

Fernsehbericht

Originalmeldung der Zeitung Rodong Sinmun Seite 1

Originalmeldung der Zeitung Rodong Sinmun Seite 2

Read More

Genosse KIM JONG UN leitete die Vorbereitungsarbeiten für den Bau einer Gewächshausfarm

Der hochverehrte Oberste Führer Genosse KIM JONG UN, Vorsitzender der PdAK, Vorsitzender des Komitees für Staatsangelegenheiten der DVR Korea und Oberster Befehlshaber der KVA, leitete die Vorbereitung für den Bau der Onphoer Gewächshausfarm im Kreis Kyongsong des Bezirks Nord-Hamgyong vor Ort an.

Vor einem Monat hatte er den Kreis Kyongsong besucht und dabei den Bauplatz für die großartige Gewächshausfarm festgestellt, um für alle Jahreszeiten verschiedene frische Gemüsearten anzubauen. Er suchte diesen Ort erneut auf, dessen Vorbereitungen anzuleiten.

Er erkundigte sich nach dem Bau- und Lageplan der Gewächshausfarm und machte einen Rundgang durch den Ort.

Read More

Marschall KIM JONG UN legte am Ehrenhain der Gefallenen der Chinesischen Volksfreiwilligentruppen einen Kranz nieder

Der hochverehrte Oberste Führer Marschall KIM JONG UN, Vorsitzender der PdAK, Vorsitzender des Komitees für Staatsangelegenheiten der DVR Korea und Oberster Befehlshaber der KVA, suchte zum 65. Jahrestag des Sieges im Vaterländischen Befreiungskrieg den Ehrenhain der Gefallenen der Chinesischen Volksfreiwilligen im Kreis Hoechang des Bezirkes Süd-Phyongan auf und legte Kranz nieder.

Am Ehrenhain stand die Ehrenformation der Teilstreitkräfte der KVA in Reih und Glied.

Die Nationalhymne der VR China und das Lied unseres Landes „Die Hymne auf die Vaterlandsliebe wurden gespielt.

Unter   Klängen   der   Musik   für   Kranzniederlegung   wurden   jeweils   im   Namen   von KIM JONG UN, dem Obersten Führer unserer Partei, unseres Staates und unserer Armee und im gemeinsamen Namen des ZK der PdAK, der Zentralen Militärkommission der PdAK und des Komitees für Staatsangelegenheiten der DVR Korea die Kränze vor dem Monument der Gefallenen der Chinesischen Volksfreiwilligen niedergelegt.

Auf den Kranzbändern war die Schrift „Die Gefallenen der Chinesischen Volksfreiwilligen werden fortleben!“ zu sehen.

Zum Gedenken an Gefallene legte KIM JONG UN eine Schweigeminute ein.

Dann wurden auch am Grab von Mao Anying jeweils im Namen von KIM JONG UN und im gemeinsamen Namen des ZK der PdAK, der Zentralen Militärkommission der PdAK und des Komitees für Staatsangelegenheiten der DVR Korea die Kränze niedergelegt.

Dann legte KIM JONG UN zum Gedenken an Mao Anying eine Schweigeminute ein.

Dann besichtigte er die Gräber der Gefallenen der Chinesischen Volksfreiwilligen.

Read More

Genosse KIM JONG UN besuchte die Baumschule im Bezirk Kangwon

Der hochverehrte Oberste Führer Genosse KIM JONG UN, Vorsitzender der PdAK, Vorsitzender des Komitees für Staatsangelegenheiten der DVR Korea und Oberster Befehlshaber der KVA, leitete die Arbeit der Baumschule im Bezirk Kangwon vor Ort an.

Er reichte freudig den Funktionären die Hand zum Gruß und machte einen Rundgang durch viele Orte dieser Baumschule.

Er freute sich daran, dass eine weitere große Basis, wo jährlich über 20 Mio. Baumsetzlinge produziert werden können, ohne Beanstandungen gebaut wurde. Er würdigte hoch den Bezirk Kangwon, in dem umfangreiche Bauarbeit in kurzer Frist zu Abschluss gebracht, befriedigende Maßnahmen zu den Fragen bei der einjährigen Betriebsführung der Baumschule getroffen und so materiell-technische Grundlage für stabile Produktion von Baumsetzlingen zuverlässig gelegt wurde.

Er bemerkte, er sei wahrhaft in guter Laune, weil die Bau- und Fertigbaumaterialien mit der eigenen Kraft des Bezirks im Wesentlichen produziert und geliefert wurden, die Ausrüstungen für die Produktion von festen Substraten, die Saatgutsortierung und das Säen in den inländischen betreffenen Organen wie in der Staatlichen Akademie der Wissenschaften hergestellt und installiert wurden und so der Anteil der einheimischen Roh- und Zusatzstoffe befriedigend und stolzerfüllt gewährleistet wurde.

An jenem Tag besuchte er ein Wohnhaus vom demobilisierten Ehepaar, der Belegschaft dieser Baumschule, unterhielt sich mit ihnen und kümmerte sich warmherzig um ihre Haushaltsführung.

Read More

Genosse KIM JONG UN plant den Bau einer großen Gemüsetreibhausfarm

Mit dem Vorhaben, in der Gemeinde Jungphyong, Kreis Kyongsong, Bezirk Nord-Hamgyong, einen großen Gemüse-Gewächshausbetrieb aufzubauen, stellte der hochverehrte Oberste Führer Genosse KIM JONG UN, Vorsitzender der PdAK, Vorsitzender des Komitees für Staatsangelegenheiten der DVR Korea und Oberster Befehlshaber der KVA, den Bauplatz dafür vor Ort fest und unterbreitete den großen Bauplan für Gemüse-Gewächshausbetrieb.

Er blickte das breite fruchtbare Feld auf der Zone des Flugplatzes an und sagte mit großer Zufriedenheit, es werde ausgezeichnet sein, hier einen Gemüse-Gewächshausbetrieb mit 100 ha. Ackerfläche aufzubauen. Mit dieser Fläche könne der Bedarf der Bezirksbewohner an Gemüse befriedigend gedeckt werden. Heute sei er in guter Laune. Er sei immer sehr froh, wenn er so sinnvolle Arbeiten für das Volk eine nach der anderen ausfindet und leistet.

Dann erhellte er alle Fragen für tatkräftige Beschleunigung des Baus des Gewächshausbetriebes wie Bildung des leistungsfähigen Bauleitungsorgans und der geschäftsführenden Gruppen in allen Teilgebieten, Herstellung der Ausrüstungen für Gewächshaus, Versorgung mit Baumaterialien, Heranbildung der Gewächshaus-Ingenieuren und Bereitstellung von Saatgut und Arbeitskräften, und legte er die Hauptrichtung für Bau des Landwirtschaftsbetriebes und dessen Verwaltung dar.

Fernsehbericht über die Vor-Ort-Anleitung

Originalmeldung der Zeitung Rodong Sinmun

Genosse KIM JONG UN besuchte den Kreis Sindo im Bezirk Nord-Phyongan

Der hochverehrte Oberste Führer Genosse KIM JONG UN, Vorsitzender der PdAK, Vorsitzender des Komitees für Staatsangelegenheiten der DVR Korea und Oberster Befehlshaber der KVA, leitete die Arbeit des Kreises Sindo, Bezirk Nord-Phyongan, vor Ort an.

Er suchte das 14. Feld des 1. Schilfzweigbetriebs des Landwirtschaftlichen Schilfkombinats des Kreises Sindo auf, wo KIM IL SUNG und KIM JONG IL besucht hatten.

Er bemerkte, den Kreis Sindo zur Rohstoffbasis für die Chemiefasern wohl befriedigend auszugestalten und die Schilfproduktion zu vermehren, sei eine wichtige Arbeit dafür, die Selbstständigkeit der Chemieindustrie des Landes weiter zu verstärken. Er werde aktiv Beistand leisten, und man sollte den Schilfackerbau gut treiben, den Rekord der Jahresernte zu normalisieren und künftig weiter die große Schilfernte einzubringen.

Er wies ausführlich auf die Aufgaben und die Methode hin, um beim Schilfackerbau eine neue Wende herbeizuführen, darunter auf die Fragen danach, den Anteil der Maschinen bei der Schilfproduktion zu vermehren und die Düngung und Pflege der Schilffelder auf wissenschaftlich und technisch fundierte Weise vorzunehmen.

Er besichtigte danach die Brigade für Mechanisierung des 1. Schilfzweigbetriebs des Landwirtschaftlichen Schilfkombinats des Kreises Sindo.

Aufgrund dessen, sich nach dem wirklichen Sachverhalt des Kreises Sindo allseitig und sorgfältig erkundigt zu haben, gab er die programmatischen Aufgaben für diesen Kreis.

Fernsehbericht über die Vor-Ort-Anleitung

Originalmeldung der Zeitung Rodong Sinmun

Read More

Genosse KIM JONG UN besuchte den neuen Welszuchtbetrieb Sunchon

Der hochverehrte Oberste Führer Genosse KIM JONG UN, Vorsitzender der PdAK, Vorsitzender des Komitees für Staatsangelegenheiten der DVR Korea und Oberster Befehlshaber der KVA, leitete den neu gebauten Welszuchtbetrieb Sunchon an.

Nachdem er das auf dem Betriebsgelände ehrerbietig errichtete Mosaik-Wandbildnis besichtigte, das den wie Sonne lachenden KIM JONG IL darstellt, hörte er sich vor der Vogelperspektive des Betriebs Erläuterungen an.

Beim Rundgang durch viele Orte wie Kabinett Entwicklungsgeschichte, Raum für die Verbreitung der wissenschaftlich-technischen Kenntnisse, Dispatcherzentrale, Brutstätte, Mastanstalt, Folie-Fischzuchtteiche im Freien, Futterverarbeitungsfabrik, Rohstoffspeicher, Gefrierraum und Welsverarbeitungsraum erkundigte er sich eingehend nach der Bauausführung und Produktion.

Er betrachtete es als rühmenswertes, dass die Baumaterialien wie schöngefärbte

Verkleidungs- und Anstrichmittel für Außenwände und auf dem Betriebsgelände belegte Gehwegblöcke von bezirksgeleiteten Betrieben aus eigener Kraft hergestellt wurden, ganz zu schweigen von den hiesigen Einrichtungen. Daher freute er sich sehr darüber, das Innere und Äußere des Betriebes scheine noch heller und schöner aus.

Er gab wertvolle Hinweise bei der Betriebsführung wie die Fragen, auf die Verringerung von Produktionszyklen und -selbstkosten weiterhin große Kraft zu legen und die Futterverbrauchseinheitsnormen noch beträchtlicher herabzusetzen.

Er bemerkte, er habe sehr zufrieden stellend diesen Betrieb besichtigt, der so gebaut wurde, dass es auch in der fernen Zukunft keinen Anlass für Beanstandung gibt. Dann würdigte er die Großtaten der Funktionäre, Erbauer und Unterstützer im Bezirk Süd-Phyongan, die aktiv dazu beigetragen hatten, gemäß der Absicht der Partei den Welszuchtbetrieb Sunchon ausgezeichnet zu errichten.

Er drückte seine Erwartung und Überzeugung davon aus, dass die hiesigen Funktionäre und Belegschaft unter dem Banner der wissenschaftlich fundierten Fischzucht jährlich den Wels von 1200 t unbedingt produzieren und damit die Bezirksbewohner versorgen werden. Dann ließ er sich mit ihnen zum Andenken fotografieren.

Fernsehnachricht über die Vor-Ort-Anleitung

Originalmeldung der Zeitung Rodong Sinmun Seite 1

Originalmeldung der Zeitung Rodong Sinmun Seite 2

Read More