Genosse KIM JONG UN leitete die Vorbereitungsarbeiten für den Bau einer Gewächshausfarm

Der hochverehrte Oberste Führer Genosse KIM JONG UN, Vorsitzender der PdAK, Vorsitzender des Komitees für Staatsangelegenheiten der DVR Korea und Oberster Befehlshaber der KVA, leitete die Vorbereitung für den Bau der Onphoer Gewächshausfarm im Kreis Kyongsong des Bezirks Nord-Hamgyong vor Ort an.

Vor einem Monat hatte er den Kreis Kyongsong besucht und dabei den Bauplatz für die großartige Gewächshausfarm festgestellt, um für alle Jahreszeiten verschiedene frische Gemüsearten anzubauen. Er suchte diesen Ort erneut auf, dessen Vorbereitungen anzuleiten.

Er erkundigte sich nach dem Bau- und Lageplan der Gewächshausfarm und machte einen Rundgang durch den Ort.

Read More

Advertisements

Genosse KIM JONG UN besuchte ein Viehzuchtkombinat in der Region Ungok

Der hochverehrte Oberste Führer Genosse KIM JONG UN, Vorsitzender der PdAK, Vorsitzender des Komitees für Staatsangelegenheiten der DVR Korea und Oberster Befehlshaber der KVA, suchte das Viehzuchtfarmkombinat in der Region Ungok auf.

Zuerst besichtigte er das Forschungsinstitut für Hochzucht beim Farmkombinat.

Dabei erkundigte er sich nach der Erfüllung der bei seiner Vor-Ort-Anleitung am 5. August 2012 gestellten Aufgaben über Verstärkung der materiell-technischen Grundlage des Forschungsinstituts und nach den jüngsten Forschungsarbeiten.

Dabei meinte er, durch Verwissenschaftlichung der Rassenzucht, Aufzucht und Pflege und Erhöhung des Niveaus der Modernisierung sollte sich das Land in die Reihe der bei der Viehwirtschaft fortgeschrittenen Länder stellen. Dafür sollte man vor allen anderen die Forschungen dafür vertiefen, die Degradation der derzeit gezüchteten Haustiere zu verhindern.

Dann erkundigte er sich eingehend nach den ertragreichen Futterpflanzen, die im Forschungsinstitut versuchsweise angebaut wurden.

Read More

Genosse KIM JONG UN besuchte einen Jungfischzuchtbetrieb am Yonphung-See

Der hochverehrte Oberste Führer Genosse KIM JONG UN, Vorsitzender der PdAK, Vorsitzender des Komitees für Staatsangelegenheiten der DVR Korea und Oberster Befehlshaber der KVA, suchte den neu gebauten Jungfischzuchtbetrieb am Yonphung-See auf.

Vor der Gesamtansicht des Betriebes hörte er sich die Erläuterungen an und erkundigte sich nach dem Bau des Betriebes.

Dabei meinte er, der Bezirk solle aus eigener Kraft diesen Jungfischzuchtbetrieb gebaut haben. Der Betrieb sei in der Harmonie mit der Naturlandschaft adrett gebaut worden. Dann drückte er seine große Zufriedenheit damit aus, dass die Grundlage dafür geschaffen wurde, im Yonphung-See mit günstigen Lebensbedingungen für Mandarinfische deren Zucht wissenschaftlich-technisch fundiert durchzuführen. Dann besichtigte er den Raum für Ausbrüten, Zuchtteiche im Freien und andere Prozesse für Aufzucht von Mandarinfischen und gab dabei wertvolle Hinweise für aktive Entwicklung der Mandarinfischzucht.

Read More

Genosse KIM JONG UN besuchte den Welszuchtbetrieb Samchon

Der hochverehrte Oberste Führer Genosse KIM JONG UN, Vorsitzender der PdAK, Vorsitzender des Komitees für Staatsangelegenheiten der DVR Korea und Oberster Befehlshaber der KVA, suchte mit seiner Ehefrau Ri Sol Ju den Welszuchtbetrieb Samchon auf.

Bei seiner Rundgang durch verschiedene Orte des Betriebes, darunter Raum für die Erziehung anhand historischer und revolutionärer Gedenkmaterialien, Kabinett Entwicklungsgeschichte, Kabinett für Vermittlung der Wissenschaft und Technik, Dispatcherzentrale, Teiche im Freien, Aufzucht-Häuser für Rassewelse und junge Rassewelse, erkundigte er sich eingehend nach der Welszucht.

Read More

Genosse KIM JONG UN besichtigte den neuen Trolleybus und die Straßenbahn neuen Typs

Der hochverehrte Oberste Führer Genosse KIM JONG UN, Vorsitzender der PdAK, Vorsitzender des Komitees für Staatsangelegenheiten der DVR Korea und Oberster Befehlshaber der KVA, erkundigte sich nach dem Trolleybus und der Tram, welche in Pyongyanger Trolleybusfabrik und Busreparaturbetrieb neu hergestellt wurden.

Zuerst suchte er die Pyongyanger Trolleybusfabrik auf und informierte sich über die Produktion des Trolleybusses neuen Typs.

In der Montage-Abteilung sah er den hier hergestellten Trolleybus neuen Typs an.

Dabei meinte er hoch einschätzend, der Trolleybus sei einwandfrei ausgezeichnet gebaut worden. Im Vergleich zu vor einem halben Jahr sei die Qualität des Trolleybusses vortrefflich verbessert worden.

Und er drückte seine Zufriedenheit damit aus, dass die Funktionäre und Belegschaft der Fabrik ihre Arbeitsstelle sorgfältig pflegten, die Produktionsanlagen einwandfrei warteten und die Produktion und das Management gut durchführten.

Read More

Genosse KIM JONG UN besichtigte die Lebensmittelfabrik Songdowon

Der hochverehrte Oberste Führer Marschall KIM JONG UN, Vorsitzender der PdAK, Vorsitzender des Komitees für Staatsangelegenheiten der DVR Korea und Oberster Befehlshaber der KVA, suchte mit seiner Ehefrau Ri Sol Ju den Lebensmittelbetrieb Songdowon auf.

Im Kabinett Entwicklungsgeschichte hörte er sich die Erläuterung an und besichtigte verschiedene Produktionsprozesse des Betriebes. Dabei erkundigte er sich eingehend nach technischen Ausrüstungen und Produktionszustand.

Er sah die verschiedenartigen Lebensmittel an, die an den Arbeitsstellen aus den Verarbeitungsanlagen ununterbrochen hergestellt wurden, und schätzte hoch ein, dass der Betrieb durch aktive Anstrengungen für Modernisierung der Produktionsprozesse und Verbesserung der Qualität von Produkten jährlich den Produktionsplan übererfüllt hatte und die Waren, die sich unter der Bevölkerung hohen Bedarfs und großer Beliebtheit erfreuen, in großem Maßstab herstellt.

Read More

Marschall KIM JONG UN besichtigte den Wehrdienstbeschädigten-betrieb Wonsan

Der hochverehrte Oberste Führer Marschall KIM JONG UN, Vorsitzender der PdAK, Vorsitzender des Komitees für Staatsangelegenheiten der DVR Korea und Oberster Befehlshaber der KVA, besichtigte mit seiner Ehefrau Ri Sol Ju den Wehrdienstbeschädigtenbetrieb für Mappen Wonsan.

Beim Rundgang durch viele Orte des Betriebs erkundigte er sich eingehend nach der Produktion der Schulmappen.

Er bemerkte, das Vorhaben unserer Partei bestehe darin, unsere Kindern und Schüler mit den von uns hergestellten qualitätsgerechten Schulheften, -mappen, -artikeln und -uniformen zu versorgen, damit sie das patriotische Gefühl wahrnehmen können, von Kindheit an Unsriges für wertvoll zu betrachten und zu lieben. Und bot er, die Funktionäre und die Belegschaft der Mappenbetriebe des ganzen Landes sollen dafür alle Herzensgüte einsetzen und sich anstrengen, um mit mütterlichem Gefühl für ihre Kinder die Schulmappen qualitätsgerecht herzustellen, sei es auch nur eine Mappe.

Er meinte, man solle die Arbeit für die Erhöhung des technisch-fachlichen Niveaus der Belegschaft bevorzugen, bei allen Produktionstechnologien die Forderungen der technischen Vorschriften konsequent durchsetzen, zwischen den Mappenbetrieben den technischen Austausch zu aktivieren, so gegenseitig lernen und die Klugheit zusammensammeln sowie im Kampf für die Verbesserung der Qualität der Mappen die Aufschwünge und Erneuerungen vollbringen.

Read More

Marschall KIM JONG UN besichtigte die Fabrik Nr. 525 der KVA

Der hochverehrte Oberste Führer Marschall KIM JONG UN, Vorsitzender der PdAK, Vorsitzender des Komitees für Staatsangelegenheiten der DVR Korea und Oberster Befehlshaber der KVA, leitete die Arbeit der Fabrik Nr. 525 in der Koreanischen Volksarmee (KVA) vor Ort an.

Er besichtigte zuerst das Kabinett für die Erziehung mit revolutionären historischen Gegenständen.

Dann       erkundigte       er       sich       eingehend       nach       Durchsetzung       der       von KIM JONG IL hinterlassenen Vor-Ort-Hinweise, Produktionszustand in jüngsten Jahren und Versorgungen mit Rohstoffen.

Und er besichtigte einen in der Fabrik neu ausgestalteten Prozess zur Produktion von flüssigen Bakterien für fermentierte Sojabohnen.

Er drückte seine Zufriedenheit damit aus, dass alle Verfahren wie Vorbereitungen der Rohstoffen, Abkochung von Sojabohnen, Inkubation von flüssigen Bakterien, deren Filtration, Verdünnung und Verpackung in Fließbandarbeit vonstatten gehen und in der Produktionsstätte Keim- und Staubfreimachung sicher gewährleistet werden.

Read More

Genosse KIM JONG UN besuchte die Baumschule im Bezirk Kangwon

Der hochverehrte Oberste Führer Genosse KIM JONG UN, Vorsitzender der PdAK, Vorsitzender des Komitees für Staatsangelegenheiten der DVR Korea und Oberster Befehlshaber der KVA, leitete die Arbeit der Baumschule im Bezirk Kangwon vor Ort an.

Er reichte freudig den Funktionären die Hand zum Gruß und machte einen Rundgang durch viele Orte dieser Baumschule.

Er freute sich daran, dass eine weitere große Basis, wo jährlich über 20 Mio. Baumsetzlinge produziert werden können, ohne Beanstandungen gebaut wurde. Er würdigte hoch den Bezirk Kangwon, in dem umfangreiche Bauarbeit in kurzer Frist zu Abschluss gebracht, befriedigende Maßnahmen zu den Fragen bei der einjährigen Betriebsführung der Baumschule getroffen und so materiell-technische Grundlage für stabile Produktion von Baumsetzlingen zuverlässig gelegt wurde.

Er bemerkte, er sei wahrhaft in guter Laune, weil die Bau- und Fertigbaumaterialien mit der eigenen Kraft des Bezirks im Wesentlichen produziert und geliefert wurden, die Ausrüstungen für die Produktion von festen Substraten, die Saatgutsortierung und das Säen in den inländischen betreffenen Organen wie in der Staatlichen Akademie der Wissenschaften hergestellt und installiert wurden und so der Anteil der einheimischen Roh- und Zusatzstoffe befriedigend und stolzerfüllt gewährleistet wurde.

An jenem Tag besuchte er ein Wohnhaus vom demobilisierten Ehepaar, der Belegschaft dieser Baumschule, unterhielt sich mit ihnen und kümmerte sich warmherzig um ihre Haushaltsführung.

Read More

Genosse KIM JONG UN besuchte die Kartoffelmehlfabrik Samjiyon

Der hochverehrte oberste Führer Genosse KIM JONG UN, Vorsitzender der PdAK, Vorsitzender des Komitees für Staatsangelegenheiten der DVR Korea und Oberster Befehlshaber der KVA, leitete den im Kreis Samjiyon modern ausgestalteten Kartoffelmehlbetrieb vor Ort an.

Beim Rundgang durch Produktionsprozesse bemerkte er, nach dem Aufbau des Betriebes habe man nicht einmal seine Produktionskapazität völlig ausgelastet, aber in diesem Jahr sollte mit geernteten Kartoffeln der Kartoffelmehl in großem Maße produziert und an die Bevölkerung der Kartoffelmehl und andere Produkte geliefert werden.

Er erkundigte sich nach der Aufbewahrung vom produzierten Kartoffelmehl und sagte, man solle durch einwandfreie Aufbewahrungsbedingungen die Qualität von Produkten konsequent garantieren und daneben das wissenschaftlich fundierte System für Qualitätskontrolle herstellen.

Dann sah er sich den zirkulierenden Wirbelschichtkessel an, der im Betrieb auf eigene Art neu gebaut worden war.

Dabei schätzte er hoch ein, dass der erwähnte Kessel, der aus eigenem Projekt und eigener Technik, sowie eigenen Arbeitskräften gemäß den Bedingungen des Landes gebaut wurde, mit wenigem Kohl den für Produktionsprozesse nötigen Dampf ausreichend erzeugen konnte.

Read More