Vorsitzender KIM JONG UN besuchte die Baustelle für den Wiederaufbau des Katastrophengebietes in Taechong

Fernsehbericht über die Vor-Ort-Anleitung

Der hochverehrte Oberste Führer Genosse KIM JONG UN, Vorsitzender der Partei der Arbeit Koreas, Vorsitzender des Komitees für Staatsangelegenheiten und Oberster Befehlshaber der Streitkräfte der Demokratischen Volksrepublik Korea, besuchte den Bauplatz für die Überschwemmungsschadenbeseitigung in der Gemeinde Taechong des Kreises Unpha vom Bezirk Nord-Hwanghae.

Er wurde begleitet von Vizemarschall der Koreanischen Volksarmee Pak Jong Chon, Generalstabschef der Koreanischen Volksarmee, den Kadern des ZK der Partei der Arbeit Koreas Ri Il Hwan, Jo Yong Won, Kim Yong Su und Hyon Song Wol sowie vom Vorsitzenden des Bezirksparteikomitees Nord-Hwanghae, Pak Chang Ho.

Beim Rundgang durch die Baustelle machte sich KIM JONG UN ausführlich mit dem Verlauf des Wiederaufbaus und dem Plan der Bauarbeiten vertraut.

Er schätzte es hoch ein, dass der ganze Bauplatz in voller Stimmung ist und die Propaganda und Agitation vor Ort gemäß dem Stil der Armee vonstatten gehen, und sagte, dass die ideologische Offensive ohne Formalität und Schema kämpferisch entfaltet werden solle, um alle Kämpfer im Wiederaufbau zum Kampf für die Durchsetzung der Ideen der Partei und für die Verteidigung der Parteipolitik aufzurütteln.

Die Dörfer der Arbeitsbrigaden der Farm des Katastrophengebietes bekamen neue musterhafte kulturelle Wohnhäuser in ordentlichen Formen, und zwar befreit von der zeitlichen Rückständigkeit und den Spuren der Hochwasserschäden.

Angesichts der Dörfer sagte er wie folgt: Bei meinem letzten Besuch habe ich nach den Gesprächen mit den hiesigen Bauern die Anweisung gegeben, gemäß ihren Forderungen ungeachtet der Baumaterialmengen und der einzusparenden Flächen die Eine-Familie-Wohnhäuser zu errichten, und die Entwürfe dafür bewilligt. Das war richtig gewesen. Wenn es den Bauern gefällt, dann hat es Sinn, mit viel Aufwand neue Häuser zu bauen. Dass innerhalb von nur 30 Tagen solche traumhaften Dörfer zum Vorschein gekommen sind, ist ein Wunder, das nur unsere Volksarmee mit der Treue zur Partei und mit der heißen Liebe zum Volk ins Leben rufen kann. Ihre Kampfkraft wird auch diesmal die Welt in Bewunderung versetzen. Überall an den Arbeitsplätzen ist die Aufrichtigkeit der Armeeangehörigen zu spüren. Unsere Armisten als herausragende Söhne und Töchter des Volkes bauen das Katastrophengebiet wie ihre Heimat mit aller Herzlichkeit wieder, und daran kann man das ideologisch-geistige und moralische Wesen der Volksarmee erkennen.

Read More

Genosse KIM JONG UN besichtigte eine im Bau befindliche Hühnerfarm

Der hochverehrte Oberste Führer Genosse KIM JONG UN, Vorsitzender der Partei der Arbeit Koreas, Vorsitzender des Komitees für Staatsangelegenheiten der Demokratischen Volksrepublik Korea und Oberster Befehlshaber der Streitkräfte der Demokratischen Volksrepublik Korea, besichtigte die Hühnerfarm Kwangchon, die sich im Bau befindet.

Ihn begleiteten der Vizemarschall der Koreanischen Volksarmee, Pak Jong Chon, Generalstabchef der Koreanischen Volksarmee, der Armeegeneral Kim Su Gil, Leiter der Politischen Hauptverwaltung der Koreanischen Volksarmee, und die Funktionäre des Zentralkomitees der Partei der Arbeit Koreas, Jo Yong Won, Kim Yo Jong, Hyon Song Wol und Ma Won Chun.

KIM JONG UN sprach, dass die meisten modernisierten Hühnerfarmen in unserem Land bereits mehr als 20 Jahre alt seien und daher zeitlich rückständig bleiben. So entschloss sich die Partei dazu, einen Musterbetrieb, der als ein Vorbild für die Modernisierung der Hühnerfarmen im ganzen Land gelten kann, zu errichten, und sandte dafür starke Baukräfte der Partei und Angehörige der Volksarmee ab.

Beim Rundgang durch den Bauplatz informierte sich der DVRK-Staatschef ausführlich über die Bauarbeiten für die Hühnerfarm.

Dabei äußerte er seine große Zufriedenheit damit, dass man die enormen Bauarbeiten kräftig durchgeführt und in kurzer Zeit viel Arbeit geleistet hatte, und schätzte die Arbeitsleistungen der Erbauer hoch.

Read More

Vorsitzender KIM JONG UN besuchte die Baustelle der Universalklinik Pyongyang

Fernsehbeitrag

Der hochverehrte Oberste Führer Genosse KIM JONG UN, Vorsitzender der Partei der Arbeit Koreas, Vorsitzender des Komitees für Staatsangelegenheiten und Oberster Befehlshaber der Streitkräfte der Demokratischen Volksrepublik Korea, besuchte die Baustelle der Universalklinik Pyongyang.

Die stellvertretenden Vorsitzenden des ZK der PdAK, Pak Pong Ju und Pak Thae Song, der Vorsitzende des Kabinetts der DVRK, Kim Jae Ryong, und die Funktionäre der vereinigten Bauleitung für das Krankenhaus empfingen auf dem Bauplatz den DVRK-Staatschef.

Bei der Besichtigung der Baustelle betonte er, dass man inzwischen viele Arbeiten erledigt und trotz der schweren Bedingungen die Bauarbeiten im außergewöhnlich hohen Tempo vorangetrieben habe. So würdigte er die großen Arbeitsleistungen der Erbauer hoch.

Er hörte sich auf der Baustelle vom Vereinigten Ständigen Ausschuss für den Bau des Pyongyanger Krankenhauses den Bericht über den allseitigen Sachverhalt des Baus ausführlich an und wies auf schwerwiegende Punkte bei der wirtschaftlich-organisatorischen Arbeit betreffs des Baus ernsthaft hin.

Er tadelte scharf, dass dieser Ausschuss das Baubudget bisher noch nicht richtig aufgestellt hat und überstürzt die wirtschaftlich-organisatorische Arbeit vornimmt sowie im Gegensatz mit dem Vorhaben der Partei, die für unser Volk den Bau dieses Krankenhauses initiierte und den Bau plante, bei der Versorgung mit den Anlagen und Baumaterialien vom politischen Prinzip ernsthaft abweicht und allerlei „Unterstützungen“ fördert, damit er hingegen dem Volk die Last aufbürdet.

Er sagte, dass der Ausschuss daran nicht denkt, alle Probleme getreu der Parteipolitik zu lösen, und kritisierte ernsthaft, wenn man dies im Stich lässt, können dann das erhabene Vorhaben und die hehre Absicht der Partei, die für das Volk eine ruhmreiche und sinnerfüllte Bauarbeit initiierte, verfälscht und das Ansehen der Partei beschmutzt werden.

Die betreffenden Abteilungen des ZK der Partei, fuhr er fort, sollen sich nach der Arbeit des Ausschusses allseitig erkundigen und alle für oben erwähnte Abweichungen verantwortlichen Mitarbeiter ablösen sowie die Themen ernsthaft problematisieren.

Von der vereinigten Bauleitung für die Universalklinik Pyongyang informierte er sich an Ort und Stelle ausführlich über die gesamte Lage der Bauarbeiten und machte dann auf die ernsten Probleme bei der wirtschaftlichen Organisation der Bauarbeiten aufmerksam. Read More

Vorsitzender KIM JONG UN nahm an der Grundsteinlegung für die Universalklinik Pyongyang teil und hielt Rede

Der hochverehrte Oberste Führer Genosse KIM JONG UN kündigte vor Ort den Baubeginn der Universalklinik Pyongyang an und machte den ersten Spatenstich.

Nach dem Plan und Entschluss der Partei der Arbeit Koreas, die das Leben und die Gesundheit des Volkes für eine wichtige staatliche Angelegenheit hält, wird zum 75. Gründungstag der Partei in der Hauptstadt Pyongyang eine moderne Universalklinik aufgebaut.

Am 17. März gab es eine feierliche Grundsteinlegung.

Daran nahm KIM JONG UN, Vorsitzender der Partei der Arbeit Koreas, Vorsitzender des Komitees für Staatsangelegenheiten und Oberster Befehlshaber der Streitkräfte der Demokratischen Volksrepublik Korea teil.

Als er am Veranstaltungsort ankam, riefen alle Erbauer Hurra.

Zugegen waren dabei auch Pak Pong Ju, Mitglied des Präsidiums des Politbüros und stellvertretender Vorsitzender des ZK der Partei der Arbeit Koreas und stellvertretender Vorsitzender des Komitees für Staatsangelegenheiten der DVRK, Kim Jae Ryong, Mitglied des Politbüros des ZK der Partei der Arbeit Koreas, Mitglied des Komitees für Staatsangelegenheiten und Vorsitzender des Kabinetts der DVRK, die stellvertretenden Vorsitzenden des ZK der Partei der Arbeit Koreas, die leitenden Funktionäre der Armee und der Gesellschaft in der Bauleitung sowie die Erbauer.

KIM JONG UN hielt eine Rede (s. u.).

Read More

Genosse KIM JONG UN besuchte die Baustellen des Kreises Samjiyon

Der hochverehrte Oberste Führer Genosse KIM JONG UN, Vorsitzender der Partei der Arbeit Koreas, Vorsitzender des Komitees für Staatsangelegenheiten und Oberster Befehlshaber der Streitkräfte der Demokratischen Volksrepublik Korea, besuchte die Bauplätze im Kreis Samjiyon in der erfolgreichen Schlussphase des Baus der 2. Etappe.

Er wurde begleitet von Kadern des ZK der Partei der Arbeit Koreas Jo Yong Won, Kim Yo Jong, Ri Jong Nam, Yu Jin, Pak Song Chol, Hong Yong Song und Hyon Song Wol sowie vom Abteilungsleiter des Komitees für Staatsangelegenheiten Ma Won Chun.

Beim Überblick über die Kreisstadt, die sich völlig verändert hat, erhielt er konkreten Bericht über den Verlauf des Baus der 2. Etappe.

Er stellte fest, dass man in der Kreisstadt, die an eine Großstadt erinnere, alle Bauwerke so gut errichtet habe, dass sie mit den Urwäldern von Paektu gut harmonierten und dabei auch die Modernität innehätten.

Stundenlang machte KIM JONG UN durch verschiedene Straßen und Reviere der Kreisstadt einen Rundgang und machte sich dabei mit dem Verlauf der Bauarbeit und mit dem Stand der Betriebsbereitschaft der Handels- und Dienstleistungsnetze vertraut.

Er leitete dann vor Ort den Bau des Volkskrankenhauses und der Zahnklinik des Kreises Samjiyon an.

Danach besuchte er die Blaubeer-Getränke-Fabrik Samjiyon.

Fernsehnachricht

Read More

Genosse KIM JONG UN besichtigte die Baustelle der Küstentourismuszone Wonsan-Kalma

Der hochverehrte Oberste Führer Genosse KIM JONG UN, Vorsitzender der Partei der Arbeit Koreas, Vorsitzender des Komitees für Staatsangelegenheiten der Demokratischen Volksrepublik Korea und Oberster Befehlshaber der Koreanischen Volksarmee, besuchte die Baustelle der Küstentourismuszone Wonsan-Kalma.

Ihn begleiteten die stellvertretenden Abteilungsleiter des ZK der PdAK Jo Yong Won und Kim Ung Bok.

Bei der Besichtigung verschiedener Orte der Baustelle informierte sich KIM JONG UN konkret über die Bauleistung und Bauarbeit.

Er schätzte es hoch ein, dass die Erbauer auch im Winter die Bauarbeit energisch vorangetrieben, die Bauarbeit für Skelette und Verputz im Innern und Außen aller Gebäude abgeschlossen hätten, die neuen zusätzlichen Bauobjekte im hohen Tempo errichten und gleichzeitig die Grünfläche angelegt hätten, wodurch die Baustelle ein neues Aussehen bekommen habe.

Genau wie die anderen Bauobjekte solle man sich bei der groß angelegten Bauarbeit wie für die Küstentourismuszone Wonsan-Kalma keinesfalls nur zum Tempo neigen und oberflächlich arbeiten. Da die Partei für das Volk für dieses Bauobjekt enormes Geldmittel und Arbeitskräfte einsetze, solle man die Qualität der Bauarbeit für alle Faktoren der Gebäude in allen Einzelheiten auf dem besten Niveau gewährleisten, sodass dieses nach 50 oder 100 Jahren tadellos bleibe.

Read More

Genosse KIM JONG UN leitete Arbeit vom Kreis Samjiyon vor Ort an

Der hochverehrte Oberste Führer Genosse KIM JONG UN, Vorsitzender der PdAK, Vorsitzender des Komitees für Staatsangelegenheiten der DVR Korea und Oberster Befehlshaber der KVA, leitete die Arbeit vom Kreis Samjiyon vor Ort an.

Beim Rundgang durch die Vor-Ort-Stellen für die Bauarbeit im Kreisstadtgebiet Samjiyon erkundigte er sich nach der Beschleunigung und Sachlage der Bauarbeit.

Er bemerkte, dass die Erbauer mitten in der grimmigen Kälte im nördlichen Binnenland viele Bauarbeit vorangebracht hatten und sich nur in einigen Monaten das Kreisstadtgebiet erneut beträchtlich veränderte. Voller Überzeugung sagte er, es sei möglich, gemäß dem Vorhaben der Partei den Bau des Kreis Samjiyon während des festgelegten Zeitraums zu Ende zu bringen, wenn die Bauarbeit in solchem Tempo und Geist beschleunigt wird. Die Aussicht sei optimistisch.

Er unterstrich, es sei notwendig, die Erbauer einmütig zu Bauobjekten in der 2. Etappe zu mobilisieren, nach jedem Monat und Prozess präzise Ziele aufzustellen, den Kampf für unbedingte Ausführung nach dem Plan dynamisch zu entfalten und die Anleitung und Aufsicht über die Bauarbeiten verantwortungsbewusst zu organisieren.

Er besuchte die Familien von Jang Un Hye, Jang Chung Sil und Jang Po Dap, die Drillingsgeschwister, die in neu gebaute Wohnungen im Kreisstadtgebiet vom Kreis Samjiyon eingezogen waren.

Anschließend besichtigte er die Blaubeerengetränkefabrik Samjiyon und die Mittelschule im Kreis Samjiyon.

An jenem Tag leitete er erneut den Kartoffelmehlbetrieb Samjiyon an.

Read More

Genosse KIM JONG UN besuchte erneut den Bauplatz des Tourismusgebietes an der Küste Wonsan-Kalma

Der hochverehrte Oberste Führer Genosse KIM JONG UN, Vorsitzender der PdAK, Vorsitzender des Komitees für Staatsangelegenheiten der DVR Korea und Oberster Befehlshaber der KVA, suchte erneut die Baustelle des Tourismusgebiets an der Küste Wonsan-Kalma auf.

Er betrachtete das Panorama der Straße des Tourismusgebietes an der Küste Wonsan-Kalma und erkundigte sich beim Rundgang durch mehrere Objekte eingehend nach Bauarbeiten.

Er schätzte hoch ein, dass die Bauarbeiten in vollem Gange sind und sich alle mit revolutionärem und kämpferischem Elan und in voller Mut zur Schaffung neuer Wundertaten erheben und kollektive Neuerungen vollbringen.

Read More

Genosse KIM JONG UN besuchte ein neugebautes Theater für das Samjiyon-Orchester

Der hochverehrte Oberste Führer Genosse KIM JONG UN, Vorsitzender der PdAK, Vorsitzender des Komitees für Staatsangelegenheiten der DVR Korea und Oberster Befehlshaber der KVA, besichtigte am 10. Oktober das vor der Einweihung stehende Theater vom Samjiyon-Orchester.

Ihn begleiteten verantwortliche Funktionäre des ZK der PdAK wie Han Kwang Sang, Jo Yong Won und Kwon Hyok Bong, und die Funktionäre des Komitees für Staatsangelegenheiten wie Kim Chang Son und Ma Won Chun.

KIM JONG UN begrüßten vor Ort die Kommandeure der für die Bauarbeit zuständigen Truppe, verantwortliche Funktionäre des Samjiyon-Orchesters und die Funktionäre des Theaters.

Read More

Genosse KIM JONG UN besuchte erneut die Bauplätze des Kreises Samjiyon

Der hochverehrte Oberste Führer Genosse KIM JONG UN, Vorsitzender der PdAK, Vorsitzender des Komitees für Staatsangelegenheiten der DVR Korea und Oberster Befehlshaber der KVA, drückte große Zufriedenheit damit aus, dass nach 40 Tagen das Antlitz der Baustelle im Gebiet der Kreisstadt Samjiyon völlig geändert wurde, die Erbauer getreu der Absicht der Partei dafür – den Kreis Samjiyon, wo sich das Geburtshaus der Revolution befindet, als seltene kulturelle Gebirgsstadt im Zeitalter der Partei der Arbeit ohne Beanstandungen zu gestalten – mit der wie weiße Edelsteine reinen Loyalität ihren dynamischen Kampf entfaltet haben und so sich endlich großartige Gestalt zu erscheinen begann.

Voller Stolz bemerkte er, dass in diesem Jahr, wo der 70. Gründungstag der DVR Korea begangen wird, auf den Baustellen überall im ganzen Land wie im Kreis Samjiyon, Tourismusgebiet an der Küste Wonsan-Kalma und in den Baustellen der Kraftwerke der heiße Feuerwind der der Erschaffung der Welt gleichkommenden Umwälzungen heftig aufloderte und so grandiose Schaffenswerke errichtet werden, wie Pilze nach dem Regen aus dem Boden. In zahlreichen Einheiten würden hervorragende Erfolge um die Wette erzielt. Zurzeit stehe infolge hartnäckiger Sanktionen und Strangulierung durch feindselige Kräfte dem Fortschritt unseres Sozialismus ein großes Hindernis im Weg. Aber dank dem erregten Eifer des Volkes, das sich dem Aufruf der Partei folgend stürmisch erhob, wird trotz den schwierigsten und härtesten Bedingungen mythische Geschichte der Wundertaten geschrieben. Das sei große Demonstration des gehobenen Elans unserer Armee und unseres Volkes und die Macht unseres Vaterlandes, wo alle sich in einmütiger Geschlossenheit um die Partei erheben.

Read More