Marschall KIM JONG UN leitete 1. erweiterte Sitzung der Zentralen Militärkomission der PdAK

Die 1. erweiterte Sitzung der Zentralen Militärkommission der PdAK in der VII. Wahlperiode fand statt.

Der hochverehrte Oberste Führer Marschall KIM JONG UN, Vorsitzender der PdAK, Vorsitzender des Komitees für Staatsangelegenheiten der DVR Korea und Oberster Befehlshaber der KVA, leitete diese Sitzung an.

Dabei waren anwesend die Mitglieder der Zentralen Militärkommission der PdAK, Kommandeure der Teilstreitkräfte und der Einheiten auf der Ebene des Armeekorpses, verantwortliche Kader des bewaffneten Organs und des ZK der PdAK.

Auf der Sitzung wurden die Erfordernisse der fortschreitenden Revolution und der gegenwärtige Stand der Volksarmee umfassend analysiert und auf dieser Grundlage eine Reihe der organisatorischen Maßnahmen dafür erörtert und beschlossen, die revolutionäre Armee der Partei militärisch und politisch noch mehr zu verstärken und die gesamten Angelegenheiten für Verteidigung des Staates zu verbessern.

Dabei wurden auch organisatorische Fragen behandelt, einige Mitglieder der Zentralen Militärkommission der PdAK abzuberufen bzw. zu ernennen und verantwortliche Funktionäre des bewaffneten Organs abzuberufen bzw. zu versetzen und neue Kader zu ernennen.

Auf der Sitzung analysierte und wertete KIM JONG UN den Stand der Erfüllung der militärisch-politischen Aufgaben der Volksarmee nach dem VII. Parteitag der PdAK aus und beleuchtete Hauptrichtungen und Wege bei dem Aufbau der Armee und deren militärischen Aktionen; innerhalb der revolutionären Streitkräfte das einheitliche Armeeführungssystem der Partei noch konsequenter durchzusetzen, die revolutionäre Militäratmosphäre herzustellen, die von der Partei dargelegten Kurse auf Umwälzung in der militärischen Ausbildung, ideologische Revolution und Modernisierung der Armee unbeirrt in den Griff zu bekommen und die Lebensbedingungen der Armeeangehörigen zu verbessern.

Darüber hinaus unterstrich er, den Kampf des gesamten Volkes für Durchsetzung der Beschlüsse auf der 3. Plenartagung des ZK der PdAK in der VII. Wahlperiode mit unvergleichlichen militärischen Macht standhaft zu verteidigen und zuverlässig zu garantieren.

Und er schätzte hoch ein, dass die Volksarmee unter der Losung „Wir nehmen die Verteidigung des Vaterlandes wie auch den sozialistischen Aufbau auf uns!“ in allen wichtigen Bereichen des sozialistischen Wirtschaftsaufbaus als Vorhut- und Hauptformation der Revolution ihrer Pflicht vollauf gerecht werden, und drückte seine Erwartung und Überzeugung darüber aus, dass sie auch in der Zukunft ihren revolutionären Charakter und ihre Wesensart als Armee der Partei und des Führers für immer bewahren und ihre heilige Mission und Aufgaben vor dem Vaterland und Volk ausgezeichnet erfüllen werden.

Fernsehbericht über die Sitzung

Originalmeldung der Zeitung Rodong Sinmun

Advertisements

Genosse KIM JONG UN traf sich mit dem US-Außenminister Pompeo

Der hochverehrte Oberste Führer Genosse KIM JONG UN, Vorsitzender der Partei der Arbeit Koreas (PdAK), Vorsitzender des Komitees für Staatsangelegenheiten der Demokratischen Volksrepublik Korea (DVRK) und Oberster Befehlshaber der Koreanischen Volksarmee (KVA), traf sich am 9. Mai mit Mike Pompeo, Außenminister der Vereinigten Staaten von Amerika, der unser Land besucht hatte.

Mit Warmherzigkeit empfing er den Gast und gratulierte vom ganzen Herzen ihm dazu, dass er vor Kurzem offiziell das Amt des Außenministers angetreten hatte.

Dann hieß er seinen Besuch bei unserem Land willkommen und ließ sich mit ihm zum Andenken fotografieren.

Mike Pompeo meinte, er habe die DVR Korea dafür besucht, persönlich KIM JONG UN die mündliche Botschaft des Präsidenten seines Landes zu übermitteln und Vorbereitungen für Gipfeltreffen zwischen der DVR Korea und den USA zu treffen, und sprach seinen Dank dafür aus, dass der Gastgeber trotz des Zeitdrucks zum Treffen mit ihm kam.

Bei diesem Treffen übermittelte er KIM JONG UN die mündliche Botschaft von Donald Trump, dem Präsidenten der USA.

Read More

Genosse KIM JONG UN traf sich wieder mit Xi Jinping

Der hochverehrte Oberste Führer Genosse KIM JONG UN, Vorsitzender der PdAK und Vorsitzender des Komitees für Staatsangelegenheiten der DVR Korea, besuchte vom 7. bis 8. Mai 2018 die Stadt Dalian (VR China) und kam erneut zum Treffen mit Xi Jinping, Generalsekretär des ZK der KPCh und Präsidenten der VR China.

In der Atmosphäre, in der eine in der Geschichte der Freundschaft zwischen beiden Parteien und Ländern, der DVR Korea und der VR China, bemerkenswerte neue Blütezeit eingeleitet wird, gab es in der Stadt Dalian der Provinz Liaoning bedeutsame Begegnung und Verhandlung zwischen den obersten Führern beider Länder.

Am 7. Mai vormittags verließ der oberste Führer KIM JONG UN mit seinem Dienstflugzeug Pyongyang.

Ihn begleiteten Ri Su Yong und Kim Yong Chol, Mitglieder des Präsidiums des Politbüros des ZK der PdAK und Vizevorsitzende des ZK der PdAK, Ri Yong Ho, Mitglied des Politbüros des ZK der PdAK und Außenminister der DVR Korea, Kim Yo Jong, Kandidatin des Präsidiums des Politbüros des ZK der PdAK und Erste Vizeabteilungsleiterin des ZK der PdAK, Vizeaußenministerin Choe Son Hui und andere Mitglieder des ZK der PdAK und des Komitees für Staatsangelegenheiten der DVR Korea.

Um den Gast zu empfangen, waren auf dem Flughafen Wang Huning, Mitglied des Ständigen Ausschusses des Politbüros beim ZK der KPCh und Sekretär vom Sekretariat des ZK der KPCh, Wang Yi, Mitglied des Staatsrates der VR China und Außenminister der VR China, Song Tao, Abteilungsleiter für Auswärtige Verbindungen beim ZK der KPCh, Chen Qiufa, Sekretär des Provinzparteikomitees Liaoning, Tan Zuojun, Sekretär des Stadtparteikomitees Dalian.

Mittags um 12 Uhr Ortszeit landete das Dienstflugzeug auf dem Internationalen Flughafen Dalian.

KIM JONG UN tauschte mit den Kadern der Zentrale und des örtlichen Gebiets freudig Händedruck und freundliche Grüße mit ihnen.

Read More

Genosse KIM JONG UN empfing chinesischen Außenminister

Der hochverehrte Oberste Führer Genosse KIM JONG UN, Vorsitzender der PdAK, Vorsitzender des Komitees für Staatsangelegenheiten der DVR Korea und Oberster Befehlshaber der KVA, empfing am 3. Mai Wang Yi, Mitglied des Staatsrates der VR China und Außenminister der VR China.

Zugegen waren Kong Xuanyou, Vizeaußenminister der VR China, und Li Jinjun, Außerordentlicher und Bevollmächtigter Botschafter der VR China in der DVRK.

KIM JONG UN freute sich sehr darüber, mit Wang Yi nach mehr als einem Monat wiederzusehen, und wechselte mit dem Gast Grüße.

Anschließend führte er ein Gespräch mit Wang Yi.

Der Gast übermittelte ihm herzliche Grüße von Xi Jinping, Generalsekretär des ZK der KP Chinas und Präsident der VR China.

Der Gastgeber sprach seinen Dank dafür aus und bat den Gast, dem verehrten Genossen Xi Jinping und dem brüderlichen chinesischen Volk herzliche Grüße von ihm, der Partei und Regierung und dem Volk der DVR Korea zu übermitteln.

Read More

Genosse KIM JONG UN trifft Maßnahmen zur erneuten Festlegung der Standardzeit der DVR Korea

Der hochverehrte Oberste Führer Genosse KIM JONG UN, Vorsitzender der PdAK, Vorsitzender des Komitees für Staatsangelegenheiten der DVR Korea und Oberster Befehlshaber der KVA, schlug vor, die Standardzeit der DVR Korea erneut festzulegen.

Bei seinem Besuch des Süd-Sektors für das 3. Nord-Süd-Gipfeltreffen hatte er mit dem südkoreanischen Präsidenten Moon Jae In die Frage über Vereinheitlichung der Normalzeiten im Norden und Süden besprochen.

Er meinte, beim Anblick der Wanduhren im Saal für Gipfeltreffen, welche jeweils die Pyongyanger und Seouler Zeit anzeigten, sei ihm sehr weh ums Herz gewesen. Und er schlug vor, vor allen anderen die Normalzeiten in Nord und Süd zu vereinheitlichen.

Des Weiteren sagte er, Nord und Süd zu einem Ganzen zu werden, sei nicht von abstrakter Bedeutung, sondern ein Prozess, in dem so die Geteilten und Unterschiedlichen zu einem Ganzen vereint bzw. einheitlich gemacht werden. Dann drückte er seinen Entschluss dazu aus, als erste praktische Maßnahme für nationale Aussöhnung und Zusammenhalt die beiden Normalzeiten auf der Koreanischen Halbinsel zu vereinheitlichen.

Nach seinem Vorschlag, im betreffenden Bereich diese Frage zu überprüfen und zu billigen, nahm das Präsidium der Obersten Volksversammlung der DVR Korea den Erlass „Über Veränderung der Pyongyanger Zeit“ an.

Erlass Nr. 2232 über die Veränderung der Pyongyanger Zeit

Am 30. April 2018 wurde der Erlass des Präsidiums der Obersten Volksversammlung der DVR Korea herausgegeben, um die Zeit im Norden und Süden zu vereinheitlichen.

Der Erlass ist wie folgt:

  1. Die Pyongyanger Zeit wird auf 9. Zeitzone (GMT +09:00) mit Ausgangsmeridian von 135 Grad östlicher Länge (gegenüber der jetzigen Normalzeit eine halbe Stunde vorverlegte Zeit) verlegt.
  2. Die Pyongyanger Zeit wird ab 5. Mai Juche 107 (2018) angewandt.
  3. Das Kabinett der DVR Korea und die betreffenden Organe werden sachverständige Maßnahme zur Durchführung dieses Erlasses treffen.

Genosse KIM JONG UN und Präsident Moon Jae In beim Gipfeltreffen

Historisches Nord-Süd-Gipfeltreffen

Beim Übergang über die Trennlinie in Panmunjom

Der hochverehrte Oberste Führer Genosse KIM JONG UN, Vorsitzender der PdAK, Vorsitzender des Komitees für Staatsangelegenheiten der DVR Korea und Oberster Befehlshaber der KVA, kam am 27. April Juche 107 (2018) für das historische Nord-Süd-Gipfeltreffen in Panmunjom an.

In Panmunjom wurde ein in der nationalen Geschichte der Vereinigung des Vaterlandes besonders erwähnenswerter bedeutungsvoller Augenblick gewartet. In diesem Ort, der in der langen Zeit als Symbol der Teilung, des Schmerzens, der Konfrontation und Feindseligkeit bezeichnet wurde, herrschte eine neue Atmosphäre der in der Geschichte der Spaltung beispiellosen, grenzenlosen Freude und Hoffnung, welche mit heiterem Frühlingstag im April alle bitteren Schmerzen mitten in den Wirbelstürmen der Geschichte verwehen.

Um 9 Uhr trat unter große Anteilnahme der Landsleute im Nord, Süd und Ausland sowie der ganzen Welt KIM JONG UN mit den Kadern der Partei, Regierung und Armee aus dem Panmun-Haus heraus und erreichte die Trennlinie in Panmunjom.

Um KIM JONG UN, der für Gipfeltreffen das Süd-Sektor besuchte, zu empfangen, kam der südkoreanische Präsident Moon Jae In bis zur erwähnten Trennlinie.

Mit Freundlichkeit drückte KIM JONG UN Moon Jae In die Hand und wechselte die Grüße.

Sie überschritten die Trennlinie in Panmunjom und ließen sich jeweils mit Panmun-Haus in unserem Sektor und „Haus der Freiheit“ als Hintergrund zum Andenken fotografieren.

Read More

Genosse KIM JONG UN fährt zum Nord-Süd-Gipfeltreffen

Am      27.     April     frühmorgens     verließ     der     hochverehrte     Oberste     Führer Genosse KIM JONG UN, Vorsitzender der PdAK, Vorsitzender des Komitees für Staatsangelegenheiten und Oberster Befehlshaber der KVA, Pyongyang zum Nord-Süd-Gipfeltreffen im Süd-Gebiet von Panmunjom.

Diesmaliges Gipfeltreffen findet erstmals in der Geschichte der nationalen Spaltung in Südkorea statt.

KIM JONG UN überschritt am 27. April um 9 Uhr vormittags die Trennlinie in Panmunjom, kommt zum Treffen mit dem südkoreanischen Präsidenten Moon Jae In und führt mit ihm ein Gespräch.

Dabei bespricht er mit ihm offenherzig und aufrichtig umfassende Fragen für Verbesserung der Nord-Süd-Beziehungen, Frieden und Aufblühen auf der Koreanischen Halbinsel sowie Vereinigung des Landes.

Nach dem Gipfeltreffen, das vom Vormittag über Nachmittag bis in die Nacht andauert, kehrt er nach Pyongyang zurück.

Originalmeldung der Zeitung Rodong Sinmun

Genosse KIM JONG UN sandte Beileidstelegramm und verabschiedete Verstorbene und Verletzte im Sonderzug nach China

Der hochverehrte Genosse KIM JONG UN, Oberster Führer unserer Partei, unseres Staates und unserer Armee, schickte am 25. April nachts am Pyongyanger Bahnhof den Spezialzug für Beförderung der wegen des tragischen Verkehrsunfalls verstorbenen und verletzten Chinesen ab.

Er nahm den Vorschlag der chinesischen Genossen an, so schnell wie möglich die verstorbenen und verletzten Chinesen ins Inland Chinas zu befördern, und wirkte darauf hin, die Maßnahmen dafür zu treffen, den Spezialzug dafür zusammenzustellen und die in Begleitung der verantwortlichen Funktionäre der Partei und Regierung, zuständigen sachbezogenen Mitarbeiter und Mediziner die Beförderung verantwortungsbewusst durchzuführen.

Am 25. April nachts erkundigte sich er am Pyongyanger Bahnhof nach Vorbereitungen für die Beförderung. Dann bestieg er den Zug, traf sich erneut auch mit den Verletzten und tröstete sie mit herzlichen Worten.

Read More

Genosse KIM JONG UN stattete chinesischer Botschaft Kondolenzbesuch ab und tröstete Unfallopfer

Wegen eines unerwarteten Verkehrsunfalls entstanden unter den chinesischen Touristen, die bei uns weilen, viele Menschenopfer. Diesbezüglich besuchte der hochverehrte Oberste Führer Genosse KIM JONG UN, Vorsitzender der PdAK und Vorsitzender des Komitees für Staatsangelegenheiten der DVR Korea, um 6:30 Uhr am 23. April die Botschaft der VR China in unserem Land und drückte sein tief empfundenes Beileid und Trost aus.

In Bezug darauf, dass unter den chinesischen Touristen, die in unserem Land weilen, infolge eines Busunglücks viele Menschenopfer entstanden, drückte er Xi Jinping, dem Generalsekretär des ZK der KPCh und dem Präsidenten der VR China, den Verletzten und Familienangehörigen der Verstorbenen sein tief empfundenes Beileid und Trost aus.

Read More

Genosse KIM JONG UN leitete 3. Plenartagung des ZK der PdAK in der VII. Wahlperiode

Die 3. Plenartagung des ZK der Partei der Arbeit Koreas (PdAK) in der VII. Wahlperiode wurde am 20. April Juche 107 (2018) in Pyongyang, der Hauptstadt der Revolution, abgehalten.

Der hochverehrte Oberste Führer Genosse KIM JONG UN, Vorsitzender der PdAK, leitete die Plenartagung an.

Zugegen waren die Mitglieder des Präsidiums des Politbüros des ZK der PdAK, die Mitglieder und Kandidaten des Politbüros, Mitglieder und Kandidaten des ZK der PdAK und Mitglieder der Zentralen Revisionskommission der PdAK.

Ferner waren auch Mitglieder des ZK der PdAK, Partei- und Verwaltungsfunktionäre der Ministerien, der zentralen Organe, der Bezirke, Städte und Kreise, der wichtigen Betriebe und Werke, genossenschaftlichen Landwirtschaftsbetriebe, und Mitglieder der bewaffneten Organe als Zuhörer anwesend.

Auf dem Plenum wurden folgende Tagesordnungspunkte behandelt:

1. Über die Aufgaben unserer Partei dafür, gemäß dem Gebot der sich entwickelnden Revolution auf der neuen höheren Stufe den sozialistischen Aufbau noch tatkräftiger zu beschleunigen.

2. Über Herbeiführung einer revolutionären Wende in der Wissenschaft und Bildung

3. Über die organisatorische Frage

Auf dem Plenum wurde der erste Tagesordnungspunkt erörtert.

KIM JONG UN, Vorsitzender der PdAK, erstattete den Bericht darüber.

Read More