KIM JONG UN leitet Sitzung des Politbüros des ZK der PdAK

Am 11. April fand im Hauptgebäude des Zentralkomitees der Partei der Arbeit Koreas eine Sitzung des Politbüros des ZK der PdAK statt.

Der hochverehrte Oberste Führer Genosse KIM JONG UN, Vorsitzender der Partei der Arbeit Koreas, Vorsitzender des Komitees für Staatsangelegenheiten der Demokratischen Volksrepublik Korea und Oberster Befehlshaber der Streitkräfte der DVRK, nahm an der Sitzung teil.

Zugegen waren dabei die Mitglieder und die Kandidaten des Politbüros des ZK der PdAK.

Im Auftrag des Politbüros des ZK der PdAK leitete KIM JONG UN die Sitzung.

Auf der Sitzung wurden die Tagesordnungspunkte der Sitzung des Politbüros des ZK der PdAK beschlossen.

  1. Über die Ergreifung der konsequenteren staatlichen Maßnahmen zum Schutz des Lebens und der Sicherheit des Volkes angesichts der weltweiten Verbreitung der großen Epidemie
  2. Über die Ausführung des Staatshaushaltsplans vom Jahr Juche 108 (2019) und den Staatshaushaltsplan für das Jahr Juche 109 (2020)
  3. Über die Kaderfrage, die bei der 3. Tagung der Obersten Volksversammlung in der 14. Legislaturperiode eingereicht wird
  4. Über die organisatorische Frage

Auf der Sitzung des Politbüros wurde der erste Tagesordnungspunkt besprochen.

Es gab ein Referat zum ersten Tagesordnungspunkt.

Das gesamte Volk des ganzen Landes unternimmt nach den Beschlüssen der 5. Plenartagung des Zentralkomitees der Partei der Arbeit Koreas in der 7. Wahlperiode einen kräftigen Sturmangriff zum 75. Parteigründungstag und erzielt beim Wirtschaftsaufbau und dem Bau der wichtigen Objekte wertvolle Erfolge.

Filmbeitrag

Doch die Virusinfektionskrankheit, die Ende des Vorjahrs entstand, verbreitet sich weltweit ganz rapid und verursacht eine große Katastrophe der ganzen Menschheit über die Grenzen und Kontinente. Angesichts dieser Realität ist die baldige Beseitigung der Virusinfektionsgefahr unmöglich, und so könnte solche Umwelt eine Bedingung werden, die gewisses Hindernis für den Kampf und Fortschritt der Koreaner darstellt.

Die Demokratische Volksrepublik Korea ergriff vom Anfang an eine lückenlose supergroße Notvorbeugungsmaßnahme, sicherte dadurch landesweit eine konsequente Organisiertheit, Einheitlichkeit und Verpflichtung bei den abwehrenden Maßnahmen und erhält eine sehr stabile Vorbeugungslage aufrecht.

Auf der Sitzung des Politbüros wurde hervorgehoben, dass man angesichts der Tendenz zur dauerhaften weltweiten Verbreitung der großen Epidemie weiterhin strenge staatliche Maßnahmen zur konsequenten Verhütung des Eindringens des Virus einleiten solle.

Auf der Sitzung beriet man, von der entstandenen inneren und äußeren Situation ausgehend, über die Maßnahmen dazu, einige politischen Aufgaben für die Durchsetzung der Beschlüsse der 5. Plenartagung des ZK der PdAK in der 7. Wahlperiode zu regeln und zu verändern.

Auf der Sitzung wurde der gemeinsame Beschluss des ZK der PdAK, des Komitees für Staatsangelegenheiten der DVRK und des Kabinetts der DVRK „Über die Ergreifung der konsequenteren staatlichen Maßnahmen zum Schutz des Lebens und der Sicherheit des Volkes angesichts der weltweiten Verbreitung der großen Epidemie“ angenommen.

Im Beschluss sind die konkreten Ziele und die Kampfaufgaben aller Bereiche und Einheiten einschließlich der Partei- und Machtorgane, Massenorganisationen und bewaffneten Organe sowie die Wege dazu dargelegt, die staatliche Notvorbeugungsarbeit weiter zu intensivieren und in diesem Jahr den Wirtschaftsaufbau zu forcieren, die Wehrkraft zu verstärken und das Volksleben zu stabilisieren.

Auf der Sitzung des Politbüros wurde der zweite Tagesordnungspunkt „Über die Ausführung des Staatshaushaltsplans vom Jahr Juche 108 (2019) und den Staatshaushaltsplan für das Jahr Juche 109 (2020)“, was bei der 3. Tagung der Obersten Volksversammlung in der 14. Legislaturperiode eingereicht wird, diskutiert und gebilligt.

Auf der Sitzung wurde der dritte Tagesordnungspunkt „Über die Kaderfrage, die bei der 3. Tagung der Obersten Volksversammlung in der 14. Legislaturperiode eingereicht wird“ erörtert und bewilligt.

Auf der Sitzung wurde die organisatorische Frage, und zwar der vierte Tagesordnungspunkt, besprochen.

Es wurden ein Mitglied und die Kandidaten des Politbüros des Zentralkomitees der Partei der Arbeit Koreas zugewählt.

Es wurden die Mitglieder und die Kandidaten des ZK der PdAK abberufen bzw. zugewählt.

Der Vorsitzende KIM JONG UN betonte: Auf der Sitzung des Politbüros wurde ein gemeinsamer Beschluss angenommen, in dem die wichtigen und neuen Politiken und Aufgaben dargelegt sind. Dementsprechend sollen sich die Parteiorganisationen aller Ebenen, die Kader und die Parteimitglieder mit höherem Elan große Mühe geben und eine heftige revolutionäre Atmosphäre für die konsequente Durchsetzung der politischen Kurse des ZK der PdAK bewirken.

Mitteilung der Sitzung des Politbüros des ZK der PdAK

Auf der Sitzung des Politbüros des Zentralkomitees der Partei der Arbeit Koreas wurden folgende Personen zum Mitglied und den Kandidaten des Politbüros des ZK der PdAK zugewählt.

Mitglied des Politbüros des ZK der PdAK: Pak Jong Chon

Kandidaten des Politbüros des ZK der PdAK: Ri Son Gwon und Kim Yo Jong