Marschall KIM JONG UN sah sich den Probeschuss einer taktischen ferngelenkten Waffe an

Der hochverehrte Oberste Führer Marschall KIM JONG UN, Vorsitzender der Partei der Arbeit Koreas und Vorsitzender des Komitees für Staatsangelegenheiten und Oberster Befehlshaber der Streitkräfte der Demokratischen Volksrepublik Korea, sah sich am 21. März den Probeschuss einer taktischen ferngelenkten Waffe an.

Zugegen waren dabei Ri Pyong Chol, stellvertretender Vorsitzender des ZK der PdAK, und weitere Kader des ZK der Partei und der Armeegeneral Pak Jong Chon, Generalstabchef der Koreanischen Volksarmee, und die Befehlshaber der Armeekorps der KVA.

Der Probeschuss hat das Ziel, die taktische Eigenschaft und die Macht eines neuen Waffensystems, das in die Truppen der Volksarmee eingeführt wird, nochmals zu bestätigen und es den Kadern der Volksarmee direkt zu zeigen.

Als der Oberste Befehlshaber den Befehl zum Probeschuss erteilte, wurden die neuen Geschosse in lauter Detonation abgefeuert.

Die abgefeuerten taktischen ferngelenkten Geschosse trafen genau die gezielte Insel.

Deutlich demonstriert wurden die Besonderheiten der unterschiedlich bestimmten Flugbahn und des Fallwinkels sowie die Treffsicherheit der Rakete und die Macht des Sprengkopfes.

KIM JONG UN sagte: Das hintereinander folgende Auftreten neuer koreanischer Waffensysteme bedeutet ein großes Ereignis bei der Entwicklung und Veränderung unserer staatlichen Streitkräfte, und dieser Erfolg ist auf den richtigen Kurs der Partei auf die Entwicklung der selbständigen Rüstungsindustrie und auf ihre Politik für die Bevorzugung der Wissenschaft für Landesverteidigung zurückzuführen, und es demonstriert eindeutig die Macht der Rüstungswissenschaft und -industrie Koreas. Die taktischen bzw. strategischen Waffensysteme, die jüngst bei uns entwickelt wurden oder bei der Entwicklung sind, werden einen entscheidenden Beitrag zur Verwirklichung der strategischen Absicht der Partei leisten, die Verteidigungsstrategie des Landes bahnbrechend zu ändern. Man soll die Schlagkraft dafür weiter verstärken, außerhalb des Landesterritoriums die Feinde, die gegen unseren Staat militärische Handlung unternimmt, zu vernichten. Eben das ist das Ziel unserer Partei für den Aufbau der Landesverteidigung, die beste vollständige Strategie für Staatsverteidigung und die wirklich zuverlässige Kriegsabschreckungskraft.

KIM JONG UN stellte die Aufgaben für alle Bereiche der Rüstungswissenschaft und erklärte die neue Kampfrichtung der Rüstungsindustrie, die es zum Ziel haben, den Kurs der Partei der Arbeit Koreas auf die Entwicklung der selbständigen Rüstungsindustrie konsequent durchzusetzen.