Vorsitzender KIM JONG UN nahm an der Grundsteinlegung für die Universalklinik Pyongyang teil und hielt Rede

Der hochverehrte Oberste Führer Genosse KIM JONG UN kündigte vor Ort den Baubeginn der Universalklinik Pyongyang an und machte den ersten Spatenstich.

Nach dem Plan und Entschluss der Partei der Arbeit Koreas, die das Leben und die Gesundheit des Volkes für eine wichtige staatliche Angelegenheit hält, wird zum 75. Gründungstag der Partei in der Hauptstadt Pyongyang eine moderne Universalklinik aufgebaut.

Am 17. März gab es eine feierliche Grundsteinlegung.

Daran nahm KIM JONG UN, Vorsitzender der Partei der Arbeit Koreas, Vorsitzender des Komitees für Staatsangelegenheiten und Oberster Befehlshaber der Streitkräfte der Demokratischen Volksrepublik Korea teil.

Als er am Veranstaltungsort ankam, riefen alle Erbauer Hurra.

Zugegen waren dabei auch Pak Pong Ju, Mitglied des Präsidiums des Politbüros und stellvertretender Vorsitzender des ZK der Partei der Arbeit Koreas und stellvertretender Vorsitzender des Komitees für Staatsangelegenheiten der DVRK, Kim Jae Ryong, Mitglied des Politbüros des ZK der Partei der Arbeit Koreas, Mitglied des Komitees für Staatsangelegenheiten und Vorsitzender des Kabinetts der DVRK, die stellvertretenden Vorsitzenden des ZK der Partei der Arbeit Koreas, die leitenden Funktionäre der Armee und der Gesellschaft in der Bauleitung sowie die Erbauer.

KIM JONG UN hielt eine Rede (s. u.).

Als seine Rede zu Ende ging, hallten nochmals die begeisterten Jubelrufe auf
KIM JONG UN, der die heilige Geschichte des von Genossen KIM IL SUNG und
KIM JONG IL lebenslang verfolgten Prinzips der Priorität der Volksmassen auch im neuen Juche-Jahrhundert fortsetzt.

Zum Andenken an den Baubeginn der Universalklinik Pyongyang machte
KIM JONG UN den ersten Spatenstich und drückte persönlich auf den Sprengungsauslöser.

Es gab eine Detonation der Sprengung zum Baubeginn.

Alle Erbauer traten in die Bauarbeiten ein mit dem Willen dazu, zum 75. Gründungstag der Partei die Universalklinik Pyongyang zu einem monumentalen Bauwerk der Ära der Partei der Arbeit Koreas zu errichten, das die erhabene Volksauffassung der Partei verkörpert.

Fernsehbeitrag

Vorsitzender KIM JONG UN hielt Rede bei der Grundsteinlegung für die Universalklinik

Der Staatschef der Demokratischen Volksrepublik Korea, Genosse KIM JONG UN, hielt am 17. März Juche 109 (2020) auf der feierlichen Grundsteinlegung für die Universalklinik Pyongyang eine Rede mit dem Titel „Lasst uns zum 75. Gründungstag der Partei die Universalklinik Pyongyang auf einem hohem Niveau errichten“.

In seiner Rede hob er hervor, auf der 5. Plenartagung des ZK der Partei der Arbeit Koreas in der 7. Wahlperiode wurde die Aufgabe diskutiert und beschlossen, in der Stadt Pyongyang eine moderne Universalklinik für die Förderung der Gesundheit des Volkes zu errichten. Dieser Bau wurde dann als ein Objekt festgelegt, auf das man in diesem Jahr mit dem 75. Jahrestag der Gründung der Partei erstrangige Kraft konzentrieren soll. Danach hat man allseitig die Vorbereitungen für die Vollendung der Bauarbeiten in kürzester Zeit vorangetrieben.

KIM JONG UN erwähnte die Bedeutung des Baus der Universalklinik Pyongyang und stellte fest, dass für die Partei der Arbeit Koreas, die das Prinzip – Die Volksmassen zuerst – als ihre Natur und ihr heiliges politisches Ideal betrachtet, der Schutz und die Förderung der Gesundheit des Volkes die dringendste Angelegenheit und die ehrenvollste revolutionäre Sache sind, die unabhängig von guten oder schlechten Bedingungen unbedingt ausgeführt werden muss.

Wenn unsere Bevölkerung und Nachkommen dank der Fürsorge des sozialistischen Gesundheitssystems höchst fortgeschrittene medizinische Dienste erhalten und ohne Krankheit und gesund ein zivilisiertes Leben führen, so fuhr er fort, dann bereitet es unserer Partei größte Freude und Ermutigung. Die Errichtung einer modernen Universalklinik hier am idealsten Ort in Pyongyang würde bestimmt die
Genossen KIM IL SUNG und KIM JONG IL am meisten erfreuen und auch alle Bürger, ob alt und jung, Mann und Frau, glücklich machen.

Unsere Partei hält die Ankurbelung des Gesundheitswesens für eine politische Sache zur Wahrung und Hervorhebung des Images unseres Sozialismus und für eine schwerwiegende Angelegenheit, der ungeachtet der Bedingungen und Umstände die erstrangige staatliche Aufmerksamkeit geschenkt werden soll. Durch den Bau der Universalklinik Pyongyang den heutigen Kampf für den frontalen Durchbruch zum selbstlosen Dienst für das Volk zu führen und den Geist der beharrlichen Durchsetzung und das Bautempo während der Bauarbeiten in allen Bereichen des sozialistischen Aufbaus zu verallgemeinern, das ist die Hauptabsicht der Partei.

Alle baubeteiligten Funktionäre, Mitarbeiter und Erbauer sollen ein beispielloses Wunder schaffen in der sinnvollen Arbeit zur Verwirklichung des Vorhabens der Partei, die das Volk höchst wertschätzt und einen weiteren Reichtum für das Volk ins Leben rufen will, so unterstrich er und brachte die Aufgaben und Wege für die Beendigung des Klinikbaus bis zum 75. Gründungstag der Partei auf den Punkt.

Die Universalklinik Pyongyang, die trotz aller Schwierigkeiten und Bewährungsproben im Zentrum der Hauptstadt emporragen werde, werde das Vaterland, das voller Optimismus die gemeinen Sanktionen und Blockaden der feindseligen Kräfte durchkreuze und in die schönere Zukunft energisch voranschreite, und das Unerschütterlichsein der koreanischen Revolution vor aller Welt demonstrieren.

KIM JONG UN appellierte herzlich dazu, dem heutigen ehren- und sinnvollen Bau für das werte Volk Schweiß und Elan voll hinzugeben und so ein weltweit beneidenswertes Krankenhaus für das Volk aufzubauen.

Fernsehbeitrag

Die Kommentarfunktion ist geschlossen.