Genosse KIM JONG UN bei Zentraler Gedenkveranstaltung

Genosse KIM JONG UN bei Zentraler Gedenkveranstaltung zum 25. Jahrestag
des Ablebens des Präsidenten KIM IL SUNG

Zum 25. Jahrestag des Ablebens des Präsidenten KIM IL SUNG fand am 8. Juli in der Pyongyanger Sporthalle die zentrale Gedenkveranstaltung feierlich statt.

Der hochverehrte Oberste Führer Genosse KIM JONG UN, Vorsitzender der Partei der Arbeit Koreas, Vorsitzender des Komitees für Staatsangelegenheiten der Demokratischen Volksrepublik Korea und Oberster Befehlshaber der Streitkräfte der Demokratischen Volksrepublik Korea, erschien auf der Tribüne der Gedenkveranstaltung.

Auf der Tribüne saßen Choe Ryong Hae, Mitglied des Präsidiums des Politbüros des ZK der Partei der Arbeit Koreas, erster stellvertretender Vorsitzender des Komitees für Staatsangelegenheiten und Vorsitzender des Präsidiums der Obersten Volksversammlung der DVRK, Pak Pong Ju, Mitglied des Präsidiums des Politbüros und stellvertretender Vorsitzender des ZK der PdAK und stellvertretender Vorsitzender des Komitees für Staatsangelegenheiten der DVRK, Kim Jae Ryong, Mitglied des Politbüros des ZK der PdAK, Mitglied des Komitees für Staatsangelegenheiten und Vorsitzender des Ministerkabinetts der DVRK, die Kader der Partei und Regierung, der Vorsitzende einer befreundeten Partei, die Funktionäre des Kabinetts, der Massenorganisationen, Ministerien und zentralen Institutionen, die Mitarbeiter, die bei der Durchsetzung der Parteipolitik vorbildlich sind, und die leitenden Kader der bewaffneten Organe.

Filmbericht

An der Gedenkveranstaltung nahmen teil die Mitarbeiter des ZK der Partei, des Kabinetts, der Massenorganisationen, Ministerien und zentralen Institutionen, die Offiziere und Soldaten der Koreanischen Volksarmee und der Koreanischen Volkstruppen des Innern, die Lehrer und Schüler der Revolutionsschulen, die Funktionäre der Organe, Fabriken und Betriebe, die verdienstvollen Aktivisten und die Hinterbliebenen der gefallenen Revolutionäre in der Stadt Pyongyang, die Auslandskoreaner, die in der sozialistischen Heimat weilen, diejenigen, die mit der revolutionären Tätigkeit von KIM IL SUNG in enger Verbindung standen, der Vertreter der Pyongyanger Zweigstelle der Antiimperialistischen Nationalen Demokratischen Front Südkoreas, die ausländischen Diplomaten, die Vertreter der internationalen Organisationen und die Militärattachés in der DVRK sowie die ausländischen Gäste.

Die zentrale Gedenkveranstaltung wurde für eröffnet erklärt.

Alle Teilnehmer verharrten ehrerbietig im schweigenden Gedenken an KIM IL SUNG.

Choe Ryong Hae, Mitglied des Präsidiums des Politbüros des ZK der PdAK, erster stellvertretender Vorsitzender des Komitees für Staatsangelegenheiten der DVRK und Vorsitzender des Präsidiums der Obersten Volksversammlung der DVRK, hielt eine Gedenkrede.

Er unterstrich darin:

Seit Beginn seiner revolutionären Tätigkeit habe KIM IL SUNG 70 Jahre lang für Vaterland, Volk, Sozialismus und Souveränität der Welt eine Geschichte des äußerst hingebungsvollen und heiligen Einsatzes geschrieben, was in den Biographien der anderen großen Männer nie zu lesen sei.

Als ein großer Revolutionär habe KIM IL SUNG zeitlebens im Kampf für die Freiheit und das Glück des Volkes und für die selbständige Entwicklung des Landes und der Nation die Schwierigkeiten und Bewährungsproben an der Spitze überwunden und dabei in der Geschichte der revolutionären Bewegung des 20. Jahrhunderts beispiellos große Spuren hinterlassen.

KIM IL SUNG habe die unvergängliche Juche-Ideologie begründet, zwei revolutionäre Kriege zum Sieg geführt, im Schicksal der Nation, die an der Schwelle zwischen Leben und Tod gewesen sei, einen grundlegenden Wandel herbeigeführt und die wertvollen Reichtümer und ein festes Fundament für den Sieg der koreanischen Revolution und das ewige Gedeihen geschaffen.

Alle Ehren und Stärke unseres Staates, der von Generation zu Generation das Glück auf den Staatsführer habe und trotz allen Wendungen und Windungen getreu dem unwandelbaren Kurs geradeaus voranschreite, hätten ihre Hauptwurzel in der herausragenden weitsichtigen Klugheit und weisen Führung von KIM IL SUNG.

Der Redner hob hervor, dass das heilige revolutionäre Leben von KIM IL SUNG und seine Verdienste mit dem ewigen Gedeihen des sozialistischen Korea und dem siegreichen Fortschritt der souveränen Sache der Volksmassen für ewig unvergessen bleiben würden und dass er in den Herzen der Koreaner und der Menschheit als Sonne des Juche auf ewig fortleben würde.

Die Kommentarfunktion ist geschlossen.