Genosse KIM JONG UN leitete die Arbeit des Werkzeugmaschinen-betriebes Jangjagang vor Ort an

Der hochverehrte Oberste Führer Genosse KIM JONG UN, Vorsitzender der PdAK, Vorsitzender des Komitees für Staatsangelegenheiten der DVRK und Oberster Befehlshaber der Streitkräfte der DVR Korea, leitete den Werkzeugmaschinenbetrieb Jangjagang vor Ort an.

Er besichtigte das Historische Revolutionsmuseum.

Er bemerkte, in diesem Betrieb erinnere er sich an KIM JONG IL zurück, der in der letzten Zeit seines Lebens bei der Besichtigung des unbemannten Prozesses in der Maschinenverarbeitungshalle, wo alle von CNC-Werkzeugmaschinen und Robotern gearbeitet werden, sehr freudig darüber gewesen war. Er sagt tief bewegt, dass sich unter kluger Führung und sorgfältiger Fürsorge von KIM IL SUNG und KIM JONG IL dieser Betrieb in größte Maschinenbaubasis verwandelt hat, die bei der Volkswirtschaftsentwicklung wichtige Rolle spielt.

Bei der Besichtigung vieler Abteilungen des Betriebs und neu hergestellter Erzeugnisse erkundigte er sich eingehend nach dem Stand der technischen Rekonstruktion und der Produktion.

Er würdigte hoch den Betrieb, der unter dem hoch erhobenen Banner des auf moderne Wissenschaft und Technik basierenden Schaffens aus eigener Kraft durch dynamische Entfaltung der Bewegungen für technische Innovationen nutzbringende Methode für die Normalisierung der Produktion ohne Anwendung vom wertvollen metallischen Werkstoff, der bisher vom Import abhängig war, erforscht und eingeführt hat, leistungsstarke Maschinenerzeugnisse einwandfrei herstellt und so dem Staat großen Nutz bringt.

Er informierte sich über die Herstellung der Schleppseilbahn für den Skiraum im Tourismusgebiet Onchon, Kreis Yangdok. Dabei unterstrich er, es sei notwendig, sich nach den Vorzügen und Unzulänglichkeiten bei der Betriebsführung der Schleppseilbahn, die in vergangenen Jahren in diesem Betrieb hergestellt und in verschiedene Skigebiete im Inland geliefert wurde, eingehend zu erkundigen, dementsprechende Maßnahmen zu treffen und so die Qualität der Erzeugnisse weiterhin zu verbessern, damit bei der Nutzung der von unserer Arbeiterklasse hergestellten Seilbahn dem Volk keine Unbequemlichkeiten bereitet werden.

Er sah aus diesem Betrieb neu hergestellte Kartoffelmehlgewinnungsanlagen an und lobte, dass diese Anlagen einwandfrei hergestellt wurden. Dabei sagte er, es sei notwendig, auch künftig neue moderne und leistungsstarke Maschinen und Anlagen, die in verschiedenen Volkswirtschaftszweigen dringend aufgefordert werden, im nicht importierten Erzeugnissen nachstehenden und höchsten Niveau zu produzieren und zu liefern und so bei der Modernisierung der Produktionsprozesse der Betriebe wie der Lebensmittelbetriebe unseres Landes den Einsatz von einheimischen Maschinen und Ausrüstungen zu realisieren.

Er meinte, der Werkzeugmaschinenbetrieb Jangjagang habe einen großen Anteil an der Eigenständigkeit der Volkswirtschaft und deren Modernisierung, und legte konkrete Hinweise auf die Modernisierung, Verwissenschaftlichung der hiesigen Produktionsprozesse und ihre Ausstattung mit präziser Technik im noch höheren Niveau und moderne Rekonstruktion des Betriebs gemäß den Forderungen der sich entwickelnden Wirklichkeit und dementsprechende Wege dar.

Er sagte, dass bei der konsequenten Durchsetzung der Politik der Partei die Rolle des Direktors, des Vorsitzenden des Parteikomitees und des Chefingenieurs Funktionäre durch die Vereinigung dreier Faktoren zu einem Ganzen in der Produktion und betriebswirtschaftlichen Tätigkeit die politische und die wirtschaftlich-technische Leitung richtig verbinden und die Geisteskraft der Wissenschaftler, Techniker und Arbeiter voll zur Geltung bringen, damit sie bei der Entwicklung der Maschinenbauindustrie des Landes ihren Mann stehen können.

Er äußerte, auf diesen Betrieb lege die Partei großes Gewicht. Er drückte seine Erwartung und Überzeugung darüber aus, dass dieser Betrieb auch künftig neueste Maschinenerzeugnisse für den sozialistischen Wirtschaftsaufbau noch mehr herstellen und so großen Beitrag dazu leisten wird, die Maschinenbauindustrie des Landes auf eine neue, höhere Stufe sprunghaft zu entwickeln.

Ihn begleiteten die Kader des ZK der PdAK wie Jo Yong Won, Yu Jin, Kim Yong Su und Hyon Sol Wol und die Kader des Komitees für Staatsangelegenheiten der DVR Korea wie Kim Chang Son und Ma Won Chun.

Fernsehbericht