Marschall KIM JONG UN inspizierte eine Artilleriefeuerübung

Der hochverehrte Oberste Führer Marschall KIM JONG UN, Vorsitzender der Partei der Arbeit Koreas, Vorsitzender des Komitees für Staatsangelegenheiten und Oberster Befehlshaber der Streitkräfte der Demokratischen Volksrepublik Korea, inspizierte am 4. Mai eine Geschützfeuerübung der Verteidigungstruppen an der vordersten und der östlichen Front, die auf dem Koreanischen Ostmeer stattfand.

Ihn begleiteten die Kader des ZK der Partei.

Von der Beobachtungsstelle aus machte er sich mit dem Plan für den Beschuss durch die Geschütze verschiedener Kaliber vertraut und kontrollierte den Feuervorbereitungsprozess wie Vorrücken und Aufstellung der Großkaliber-Langstrecken-Raketenwerfer und taktischen ferngelenkten Waffen.

Nachdem er die Reihenfolge und Methode des Artilleriefeuers bestimmte, erteilte er den Schießbefehl.

KIM JONG UN würdigte, dass die Volksarmee mit den modernen Großkaliber-Langstrecken-Raketenwerfern und taktischen ferngelenkten Waffen sehr gut umgehe. Alle seien meisterhafte Kanonier. Da man in modernen Waffensystemen versiert sei und intensiv geübt habe, sei man in der Lage, in jeder Situation schnellst zu reagieren und die Aufgaben zu erfüllen. Die ohne Vorhersage plötzlich organisierte Geschützfeuerübung sei erfolgreich stattgefunden.

KIM JONG UN äußerte seine große Zufriedenheit damit, dass die Verteidigungstruppen an der vordersten und der östlichen Front mit der Schnelleingreifsfähigkeit immer bereit sind, jederzeit auf den Befehl sofort in den Kampf einzutreten, und gab programmatische Hinweise zur Verbesserung und Verstärkung der Kampfübungen der Volksarmee.

Alle Offiziere und Soldaten der Koreanischen Volksarmee, so fuhr er fort, sollten die Wahrheit beherzigen, dass nur durch die starke Kraft der echte Frieden und die ebensolche Sicherheit gewährleistet und garantiert würden. Es gelte, immer in höchster Alarmbereitschaft zu sein, um vor den Drohungen und Aggressionen aller Mächte die politische Souveränität und wirtschaftliche Autarkie des Landes zu verfechten und die revolutionären Errungenschaften und die Sicherheit des Volkes zu verteidigen. Sie sollten sich aktiver denn je für die Verstärkung der Kampfkraft einsetzen.

KIM JONG UN brachte seine feste Überzeugung darüber zum Ausdruck, dass die der Partei grenzenlos treue Volksarmee ihre Kampfkraft ununterbrochen verstärken und so den siegreichen Fortschritt der koreanischen Revolution und des Sozialismus mit Waffen zuverlässig garantieren wird.

Fernsehbericht

Die Kommentarfunktion ist geschlossen.