Genosse KIM JONG UN und Moon Jae In auf dem Paektusan

Das besondere Ereignis
in der Geschichte der Nation

KIM JONG UN und Moon Jae In stiegen
auf das Gebirge Paektu auf

Das Gebirge Paektu, der heilige Berg der Nation, der mit seinen Ausläufern auf dem drei Tausend Ri großen Territorium majestätisch emporragt, begrüßte einen bewegenden Augenblick, der in die 5000-jährige Geschichte der Nation besonders einzutragen war.

Der hochverehrte Oberste Führer Genosse KIM JONG UN, Vorsitzender der PdAK und Vorsitzender des Komitees für Staatsangelegenheiten der DVR Korea, und seine Ehefrau Ri Sol Ju stiegen am 20. September vormittags nach dem erfolgreichen Nord-Süd-Gipfeltreffen, das die Aufmerksamkeit der ganzen Nation und der Welt auf sich gezogen hatte, mit dem Präsidenten Moon Jae In und seiner Ehefrau Kim Jong Suk auf das Gebirge Paektu auf.

Die Kader unserer Seite und die südkoreanischen Begleiter des Präsidenten stiegen zusammen auf.

Der Ahnenberg Paektu, von dem alle Gebirge auf diesem Boden auslaufen, stößt auf seinen allen nach dem Himmel emporragten Gipfeln einen bezaubernden Geist aus und zeigt sein majestätisches Ansehen.

KIM JONG UN und Moon Jae In standen auf dem Janggun-Gipfel, dem höchsten von den Gipfeln des Gebirges Paektu, und überblickten die majestätische Schönheit der großartigen und würdigen Berge, die schöne Landschaft um den wie ein Spiegel klaren und blauen Kratersee und die endlosen Wälder, die sich wie eine Blutader der Nation nach und nach strecken.

Beim Ausdruck seiner Begeisterung auf dem von der Seele und dem Geist getragenen Ahnenberg unserer Nation schilderte Moon Jae In seine Erwartung und Überzeugung darüber, dass der erste Schritt von Heute zu einem neuen Zeitalter, in dem alle Landsleute diesen Ahnenberg besuchen werden, fortgeführt würde.

KIM JONG UN und Ri Sol Ju ließen sich auf dem Gipfel des Gebirges Paektu mit Moon Jae In und seiner Ehefrau zum Andenken an den historischen Augenblick fotografieren.

Die südkoreanischen Begleiter bewunderten auch das majestätische Ansehen des Gebirges Paektu.

KIM JONG UN und Ri Sol Ju stiegen mit dem Ehepaar von Moon Jae In um den Kratersee hinunter, machten einen Spaziergang und wechselten miteinander ihre Eindrücke.

Am Ufer des Kratersees ließen sie sich erneut zum Andenken fotografieren.

Auf dem Janggun-Gipfel und am Ufer des Kratersees des Gebirges Paektu ließen sich die Persönlichkeiten von Norden und Süden zusammen zum Andenken fotografieren.

Die beiden Spitzenpolitiker stiegen auf das Gebirge Paektu, Symbol der Nation, zusammen auf und hinterließen im neuen Zeitalter für die Entwicklung der innerkoreanischen Beziehungen, den Frieden und das Aufblühen eine deutliche Spur. Das war ein historisches Ereignis, das in der Geschichte der Nation besonders bemerkenswert ist.

Originalmeldung der Zeitung Rodong Sinmun Seite 1

Originalmeldung der Zeitung Rodong Sinmun Seite 2

Advertisements