Genosse KIM JONG UN und Moon Jae In am 2. Tag des 5. Nord-Süd-Gipfeltreffens

Die Verhandlung am zweiten Tag

Der hochverehrte Oberste Führer Genosse KIM JONG UN, Vorsitzender der PdAK und Vorsitzender des Komitees für Staatsangelegenheiten der DVR Korea, suchte am 19. September das Gästehaus Paekhwawon, Unterkunft vom Präsidenten Moon Jae In, auf und führte die Verhandlung am zweiten Tag.

KIM JONG UN und Ri Sol Ju besuchten die Unterkunft, trafen sich mit Moon Jae In und seiner Ehefrau zusammen, wechselten die Grüße und unterhielten sich miteinander fröhlich.

KIM JONG UN führte mit Moon Jae In die Verhandlung am zweiten Tag.

Zugegen war auf unserer Seite Kim Yong Chol, Vizevorsitzender des ZK der PdAK.

Auf der südlichen Seite war So Hun, Direktor des Staatsgeheimdienstes, anwesend.

Bei der Verhandlung wurden die Willen beider Seite erneut bestätigt, die historische Panmunjom-Erklärung aufrichtig auszuführen, und die wichtigen Fragen und ausführlichen Maßnahmen festgestellt, welche bei deren Verwirklichung festzuhalten sind, und einige praktische Maßnahmen dafür vereinbart, die Nord und Süd aktuell treffen sollten.

Auf der Grundlage der wertvollen Erfolge und Erfahrungen, mit dem Standpunkt und Haltung, mit einem Herzen und einer Seele gegeneinander hochzuachten und zu vertrauen, durch aufrichtige Bemühungen die Nord-Süd-Beziehungen, in denen die Feindseligkeit und Konfrontation ihren Höhepunkt erreicht hatten, epochal umgewandelt und  erstaunliche  Veränderungen  und  Resultate  herbeigebracht  zu  haben,  besprachen KIM JONG UN und Moon Jae In gründlich die methodischen Fragen dafür, die weiteren Maßnahmen, welche dem Zeitalter der Versöhnung und Zusammenarbeit entsprechen und die Entwicklung der heutigen Beziehungen sicherlich garantieren, zu treffen.

Die Nord-Süd-Gipfeltreffen und die Verhandlungen, die in diesem Jahr dreimalig durchgeführt wurden, zeigten ein neues Profil des Gesprächs, in dem die anfallenden Fragen, losgelöst von alten Gepflogenheiten der Vergangenheit, von Misstrauen und Debatten durchdrungen zu sein, durch Vertrauen und Zusammenarbeit gelöst werden, und werden zu einem historischen Wendepunkt, der das Zeitalter von Konfrontation und Abbruch in ein neues Zeitalter von Gespräch und Zusammenarbeit umwandelt.

Unterzeichnung der „Pyongyanger Gemeinsame September-Erklärung“

Der hochverehrte Oberste Führer Genosse KIM JONG UN, Vorsitzender der PdAK und Vorsitzender des Komitees für Staatsangelegenheiten der DVR Korea, unterschrieb am 19. September mit dem Präsidenten Moon Jae In die „Pyongyanger Gemeinsame September-Erklärung“.

Zugegen waren auf unserer Seite Kim Yong Chol und Ri Su Yong, Vizevorsitzende des ZK der PdAK, Armeegeneral No Kwang Chol, Minister für Volksstreitkräfte, Kim Yo Jong, Erste Stellvertretende Abteilungsleiterin des ZK der PdAK, und Ri Son Gwon, Vorsitzender des Komitees für Friedliche Vereinigung des Vaterlandes.

Auf der südlichen Seite waren Jong Ui Yong, Leiter des Staatssicherheitsamtes im Blauen Haus, Jo Myong Gyun, Vereinigungsminister, Kang Kyong Hwa, Außenministerin, Song Yong Mu, Verteidigungsminister, To Jong Hwan, Minister für Kultur, Sport und Tourismus, Kim Hyon Mi, Ministerin für Landespflege und Verkehr, Kim Yong Chun, Minister für Seetransport und Fischwirtschaft, und Kim Hyon Chol, Wirtschaftsberater im Blauen Haus.

Als KIM JONG UN und Moon Jae In die Erklärung unterschrieben, klatschten die Teilnehmer den herzlichen Beifall.

Die Spitzenpolitiker von Norden und Süden tauschten die Erklärungsurkunden aus und ließen sich zur Gratulation der Geburt der „Pyongyanger Gemeinsamen September-Erklärung“ fotografieren.

Die historische „Pyongyanger Gemeinsame September-Erklärung“ ist ein wichtiger Meilenstein dabei, gemäß dem einstimmigen Streben und den Forderungen der ganzen Nation die Panmunjom-Erklärung vom 27. April allseitig und treulich auszuführen, die Entwicklung der binnenkoreanischen Beziehungen noch weiterhin zu beschleunigen und eine neue Blütezeit für Versöhnung, Einheit, Frieden und Aufblühen der Nation einzuleiten.

Daher wurde die Vereinbarung im Bereich Militärwesen zwischen dem Norden und dem Süden für die Ausführung der historischen Panmunjom-Erklärung unterzeichnet.

Auf unserer Seite unterschrieben der Armeegeneral No Kwang Chol, Minister für Volksstreitkräfte, und auf der südlichen Seite Song Yong Mu, Verteidigungsminister, die Vereinbarung.

Mittagsmahl mit dem Präsidenten Moon Jae In

Der hochverehrte Oberste Führer Genosse KIM JONG UN, Vorsitzender der PdAK und Vorsitzender des Komitees für Staatsangelegenheiten der DVR Korea, nahm am 19. September mit dem Präsidenten Moon Jae In, der für das historische Nord-Süd-Gipfeltreffen Pyongyang besuchte, das Mittagsmahl ein.

KIM JONG UN und seine Ehefrau Ri Sol Ju empfingen vor dem Restaurant Okryu Mun Jae In und seine Ehefrau Kim Jong Suk warmherzig.

Beim Mittagsmahl waren auch Kim Yong Chol und Ri Su Yong, Vizevorsitzende des ZK der PdAK, Kim Yo Jong, Erste Stellvertretende Abteilungsleiterin des ZK der PdAK, Kim Nung O, Vorsitzender des Stadtparteikomitees Pyongyang, Ri Son Gwon, Vorsitzender des Komitees für Friedliche Vereinigung des Vaterlandes, Cha Hui Rim, Vorsitzender des Stadtvolkskomitees Pyongyang und die anderen Kader der Partei und Regierung anwesend.

Zugegen waren auch Jong Ui Yong, Leiter des Staatssicherheitsamtes im Blauen Haus, Jo Myong Gyun, Vereinigungsminister, Kang Kyong Hwa, Außenministerin, Song Yong Mu, Verteidigungsminister, To Jong Hwan, Minister für Kultur, Sport und Tourismus, Kim Hyon Mi, Ministerin für Landespflege und Verkehr, Kim Yong Chun, Minister für Seetransport und Fischwirtschaft, So Hun, Direktor des Staatsgeheimdienstes, Kim Jae Hyon, Leiter des Forstamtes, Ju Yong Hun, Chef für Wachdienst im Blauen Haus, Kim Hyon Chol, Wirtschaftberater im Blauen Haus, Kim Jong Chon, Sekretär des Protokolls im Blauen Haus, Yun Kon Yong, Büroleiter für Staatsverwaltung, Kim Ui Gyom, Sprecher des Blauen Hauses, und die anderen Begleiter der Süd-Seite.

Als KIM JONG UN und Ri Sol Ju mit Moon Jae In und seiner Ehefrau in den Saal für Mittagsmahl eintraten, begrüßten die Teilnehmer sie mit dem herzlichen Beifall.

Das Mittagsmahl lief stets in warmherziger Atmosphäre ab.

Dinner mit dem Präsidenten Moon Jae In

Der hochverehrte Oberste Führer Genosse KIM JONG UN, Vorsitzender der PdAK und Vorsitzender des Komitees für Staatsangelegenheiten der DVR Korea, traf sich am 19. September mit dem Präsidenten Moon Jae In zu einem Dinner im Pyongyanger Fischrestaurant Taedonggang.

Voller Begeisterung und Freude beim unerwarteten Treffen mit den Spitzenpolitikern vom Norden und Süden begrüßten die Pyongyanger sie herzlich.

KIM JONG UN und Moon Jae In erwiderten die begeisterten Jubelrufe der Bürger warmherzig.

Am Dinner nahmen Kim Yong Chol und Ri Su Yong, Vizevorsitzende des ZK der PdAK, Han Kwang Sang und Kim Yo Jong, Kader des ZK der PdAK, Kim Nung O, Vorsitzender des Stadtparteikomitees Pyongyang, Ri Son Gwon, Vorsitzender des Komitees für Friedliche Vereinigung des Vaterlandes, Cha Hui Rim, Vorsitzender des Stadtvolkskomitees Pyongyang, und die südkoreanischen Begleiter teil.

Beim Dinner herrschte die freundschaftliche und einträchtige Atmosphäre.

Vor dem Dinner traf im Restaurant Moon Jae In und seine Ehefrau die Pyongyanger und führte das gemütliche Gespräch.

Beim Erleben der Massensport- und Kunstschau

Der hochverehrte Oberste Führer Genosse KIM JONG UN, Vorsitzender der PdAK und Vorsitzender des Komitees für Staatsangelegenheiten der DVR Korea, erlebte am 19. September im Stadion „1. Mai“ mit dem Präsidenten Moon Jae In die Massensport- und Kunstschau.

KIM JONG UN und Ri Sol Ju erschienen zusammen mit Moon Jae In und Kim Jong Suk auf der Tribüne.

Alle Zuschauer begrüßten die Spitzenpolitiker vom Norden und Süden begeisterungsvoll.

Die Kinder überreichten ihnen die duftigen Blumensträuße.

Auf die Tribüne kamen auch Kim Yong Nam, Mitglied des Präsidiums des Politbüros beim ZK der PdAK und Vorsitzender des Präsidiums der Obersten Volksversammlung der DVR Korea, Kim Yong Chol und Ri Su Yong, Vizevorsitzende des ZK der PdAK, Ri Yong Ho, Außenminister, Armeegeneral No Kwang Chol, Minister für Volksstreitkräfte, Kim Yo Jong, Erste Stellvertretende Abteilungsleiterin des ZK der PdAK, Kim Nung O, Vorsitzender des Stadtparteikomitees Pyongyang, Ri Son Gwon, Vorsitzender des Komitees für Friedliche Vereinigung des Vaterlandes, und Pak Myong Chol, Leiter des Sekretariats und Vorsitzender des Zentralvorstandes der Demokratischen Front für die Vereinigung des Vaterlandes.

Auf die Tribüne wurden auch eingeladen Jong Ui Yong, Leiter des Staatssicherheitsamtes im Blauen Haus, Jo Myong Gyun, Vereinigungsminister, Kang Kyong Hwa, Außenministerin, Song Yong Mu, Verteidigungsminister, To Jong Hwan, Minister für Kultur, Sport und Tourismus, Kim Hyon Mi, Ministerin für Landespflege und Verkehr, Kim Yong Chun, Minister für Seetransport und Fischwirtschaft, So Hun, Direktor des Staatsgeheimdienstes, und die anderen wichtigen südkoreanischen Begleiter wie die Vertreter einiger politischen Parteien.

Die anderen südkoreanischen Begleiter, die diplomatischen Vertreter und die Vertreter der internationalen Organisationen in der DVR Korea, die Militärattaches in der DVR Korea und die Auslandsgäste wurden dazu eingeladen.

Die Funktionäre in der Stadt Pyongyang wie der Ministerien und der zentralen Organe, die Werktätigen, die Jugendlichen, die Studenten und die Auslandskoreaner erlebten die Kunstschau zusammen.

Die Auftretenden stellten durch schöne und bezaubernde Rhythmen, kräftige Gymnastiken, lustige nationale Emotion, künstlerische Geschicktheit und ununterbrochen verändernde großartige Hintergrundbilder die hervorragende Schau dar.

Währenddessen wurde der Sonderakt zur Begrüßung von Moon Jae In, der für das historische Nord-Süd-Gipfeltreffen Pyongyang besuchte, dargeboten.

Der gedrehte Videofilm, der die bedeutungsvollen Augenblicke des historischen Gipfeltreffens in Panmunjom an der Startlinie der Geschichte dafür zeigte, ein neues Zeitalter der Vereinigung mit vereinter Kraft durch unsere Nation selbst einzuleiten, hob die große Bedeutung vom 27. April erneut hervor. Dabei war das ganze Stadion von dem Drang nach der nationalen Versöhnung und dem Zusammenschluss, welche im drei Tausend Ri großen Territorium herrscht, noch mehr erfüllt.

Nach der Schau hielt KIM JONG UN eine bedeutungsvolle Rede.

Er bemerkte, dass er sich diesmal erneut mit dem Präsidenten Moon Jae In zusammentraf und ein weiteres Ergebnis für einen neuen Meilenstein bei der Entwicklung der binnenkoreanischen Beziehungen schuf, und drückte seinen Dank für die unermüdlichen Bemühungen vom Präsidenten Moon Jae In aus.

Danach sprach Moon Jae In den Pyongyangern seinen wahrhaften Dank dafür aus, ihn mit dem Gefühl der Liebe zu Landsleuten warmherzig empfangen und ihm die größte Gastfreundlichkeit bereitet zu haben, und drückte seinen Willen dazu aus, durch die allseitige Entwicklung der binnenkoreanischen Beziehungen die friedliche Zukunft zu beschleunigen.

Nach ihren Reden brachen die Hurrarufe erneut aus, und das feierliche Feuerwerk schmückte den Abendhimmel vom September.

KIM JONG UN und Moon Jae In erwiderten die begeisterten Jubelrufe der Auftretenden und Zuschauer mit warmherziger Handbewegung und gratulierten ihnen zum Aufführungserfolg.

Anpflanzung zum Pyongyang-Besuch

Präsident Moon Jae In, der Pyongyang besucht, machte am 19. September in Paekhwawon die Anpflanzung zur Erinnerung.

Choe Ryong Hae, Mitglied des Präsidiums des Politbüros beim ZK der PdAK, Vizevorsitzender des Komitees für Staatsangelegenheiten der DVR Korea und Vizevorsitzender des ZK der PdAK, machte zusammen mit ihm die Anpflanzung.

Zugegen waren die offiziellen Begleiter Südkoreas, darunter Jong Ui Yong, Leiter des Staatssicherheitsamtes im Blauen Haus, Jo Moyng Gyun, Vereinigungsminister, Kang Kyong Hwa, Außenministerin, Song Yong Mu, Verteidigungsminister, To Jong Hwan, Minister für Kultur, Sport und Tourismus, Kim Hyon Mi, Ministerin für Landespflege und Verkehr, Kim Yong Chun, Minister für Seetransport und Fischwirtschaft, So Hun, Direktor des Staatsgeheimdienstes, Kim Jae Hyon, Leiter des Forstamtes, und Kim Hyon Chol, Wirtschaftsberater des Blauen Hauses.

Daran nahmen auch Kim Nung O, Vorsitzender des Stadtparteikomitees Pyongyang, Ri Son Gwon, Vorsitzender des Komitees für Friedliche Vereinigung des Vaterlandes, Jang Hyok, Eisenbahnminister, Kim Kyong Jun, Minister für Landespflege und Umweltschutz, Kang Yong Su, Minister für Kommunalwirtschaft, Cha Hui Rim, Vorsitzender des Stadtvolkskomitees Pyongyang, die Werktätigen und Schüler in der Stadt teil.

Vor der Anpflanzung erzählte Moon Jae In den Grund, dass er die Blasenesche umpflanzen wollte.

Daher pflanzte er mit Choe Ryong Hae den Baum an.

Ein Gedenkstein mit der Schrift „Zum Andenken des Pyongyang-Besuchs, 18.–21. September 2018, Moon Jae In, Präsident der Republik Korea“ wurde neben der Blasenesche errichtet.

Nach der Anpflanzung ließen sich die Teilnehmer mit dem Gedenkstein und der Blasenesche im Hintergrund fotografieren.

Besichtigung des Kunststudios Mansudae

Der Präsident Moon Jae In und seine Ehefrau besichtigten am 19. September das Kunststudio Mansudae.

Jong Ui Yong, Leiter des Staatssicherheitsamtes im Blauen Haus, Jo Myong Gyun, Vereinigungsminister, Kang Kyong Hwa, Außenministerin, Song Yong Mu, Verteidigungsminister, To Jong Hwan, Minister für Kultur, Sport und Tourismus, Kim Hyon Mi, Ministerin für Landespflege und Verkehr, So Hun, Direktor des Staatsgeheimdienstes, und die anderen Begleiter begleiteten sie.

Die Funktionäre und die Belegschaft des Studios empfangen sie mit der Liebe zu Landsleuten.

Beim Rundgang durch die Kunstausstellung drückten sie ihren tiefen Eindruck von den berühmten Werken aus, darunter die Koreanischen Malereien und die großen Koryo-Porzellane, welche eines Schatzes des Landes würdig sind.

Moon Jae In schrieb ins Gästebuch.

An jenem Tag besichtigten die Ehefrau des Präsidenten Moon und einige Begleiter viele Gruppenräume des Schülerpalastes Mangyongdae und schauten der künstlerischen Aufführung zu.

Kim Yong Nam beim Treffen mit Vertretern
der südkoreanischen politischen Parteien

Kim Yong Nam, Mitglied des Präsidiums des Politbüros beim ZK der PdAK und Vorsitzender des Präsidiums der Obersten Volksversammlung der DVR Korea, traf sich am 19. September im Kongresshalle Mansudae mit den Vertretern der südkoreanischen politischen Parteien zusammen.

Er traf sich mit den Sonderbegleitern des Präsidenten Moon Jae In, der für das historische Nord-Süd-Gipfeltreffen Pyongyang besuchte, darunter Ri Hae Chan, Vertreter der Minju-Partei, Jong Tong Yong, Vertreter der Partei für Demokratie und Frieden, und Ri Jong Mi, Vertreterin der Jongui-Partei, und führte mit ihnen Gespräch.

An Tong Chun, Vizevorsitzender der Obersten Volksversammlung, Ri Kum Chol, Vizevorsitzender des Zentralvorstandes der Sozialdemokratischen Partei Koreas, und andere Funktionäre der betreffenden Bereiche waren auch dabei anwesend.

Das Gespräch lief in der Atmosphäre der Liebe zu Landsleuten ab.

Originalmeldung der Zeitung Rodong Sinmun Seite 1

Originalmeldung der Zeitung Rodong Sinmun Seite 2

Originalmeldung der Zeitung Rodong Sinmun Seite 3

  

Advertisements

Die Kommentarfunktion ist geschlossen.