Genosse KIM JONG UN traf den russischen Außenminister

Der hochverehrte Oberste Führer Genosse KIM JONG UN, Vorsitzender der PdAK, Vorsitzender des Komitees für Staatsangelegenheiten der DVR Korea und Oberster Befehlshaber der KVA, empfing am 31. Mai im Gästehaus Paekhwawon Sergej Lawrow, Außenminister der Russischen Föderation, der zum Besuch in der DVRK weilte.

Zugegen waren Igor Morgulov, Vizeaußenminister der Russischen Föderation, Alexandr Matsegora, Außerordentlicher und Bevollmächtigter Botschafter der Russischen Föderation in der DVRK, Oleg Stepanov, Direktor des außenpolitischen Planungsdepartments im Außenministerium der Russischen Föderation, Oleg Burmistrov, Botschafter zur besonderen Verfügung im Außenministerium der Russischen Föderation, und Igor Sagitov, stellvertretender Direktor des 1. Asiendepartments im Außenministerium der Russischen Föderation.

KIM JONG UN traf freudig mit Sergej Lawrow, wechselte mit ihm warmherzige Grüße und ließ sich zusammen mit seiner Begleitung zum Andenken fotografieren.

Der Gastgeber begrüßte von ganzem Herzen den DVRK-Besuch von Sergej Lawrow und seiner Begleitung und führte mit ihnen freundschaftliche Gespräche.

Dem Obersten Führer KIM JONG UN übermittelte der Gast ehrerbietig das eigenhändige Schreiben von W. W. Putin, dem Präsidenten der Russischen Föderation.

Der Gastgeber sprach seinen Dank für warmherziges und ausgezeichnetes Schreiben des Präsidenten Putin aus und stattete ihm seinen Dankesgruß ab.

Auf der Verhandlung wurden die Willen und Meinungen der Führungsspitzen der DVRK und der Russischen Föderation bezüglich des Stroms der Lage und der Aussicht auf der Koreanischen Halbinsel und in der Region, die als Fragen von weltweitem Interesse betrachtet werden, ausgetauscht und die Fragen für weitere Ausdehnung und Entwicklung der Beziehungen der politisch-ökonomischen Zusammenarbeit zwischen beiden Ländern und für das enge Zusammenwirken besprochen.

Der Gast schätzte hoch ein, dass die DVR Korea die Beziehungen zwischen dem Nord und dem Süd, der DVR Korea und den USA befriedigend arrangiert und die Lage der Koreanischen Halbinsel und der Region durch aktive praktische Aktionsmaßnahmen in Phase der Stabilität eingetreten hat. Dabei erwähnte er, dass Russland die Entschiedenheit und den Standpunkt der DVR Korea für das DVRK-USA-Gipfeltreffen, das auf der Tagesordnung steht, und die Realisierung der Denuklearisierung auf der Koreanischen Halbinsel voll und ganz unterstützt und gute Erfolge wünscht.

Der Gastgeber bemerkte, der Wille der DVR Korea zur Entnuklearisierung der Koreanischen Halbinsel sei unbeirrt und unerschütterlich, und hoffte darauf, die koreanisch-amerikanischen Beziehungen und die Denuklearisierung der Koreanischen Halbinsel im neuen Zeitalter, in der neuen Lage und auf neue Weise in Suche nach den Lösungswegen zur Befriedigung gegenseitiger Interessen stufenweise zu lösen und durch effektive und konstruktive Gespräche und Verhandlungen die Fragenlösung voranzutreiben.

Auf der Verhandlung war es außerdem vereinbart worden, für künftige Weiterentwicklung der strategischen und traditionellen Beziehungen zwischen der DVR Korea und dem Russland gemäß den beiderseitigen Interessen und den Forderungen des neuen Zeitalters in diesem Jahr, in dem sich die Aufnahme der diplomatischen Beziehungen zwischen beiden Ländern zum 70. Mal jährt, die Hin- und Herreise auf hochrangiger Ebene und den Austausch und die Zusammenarbeit in verschiedenen Bereichen zu aktivieren und insbesondere das Gipfeltreffen zwischen beiden Ländern zustande zu bringen.

Der Gastgeber war damit sehr zufrieden, dass er bei gelungenen Gesprächen mit dem Gast den Standpunkt und das wahre Herz der russischen Führungsspitze bestätigt hatte und es möglich ist, das gegenseitige politische und strategische Vertrauen zu bilden.

In freundschaftlicher und einträchtiger Atmosphäre verlief die Verhandlung.

Fernsehbericht über das Treffen

Originalmeldung der Zeitung Rodong Sinmun

Begrüßungsbankett für den Außenminister
der Russischen Förderation

Die Regierung der DVR Korea gab für den Außenminister der Russischen Förderation am 31. Mai im Kongresshalle Mansudae das Bankett.

Zugegen waren DVRK-Außenminister Ri Yong Ho und die Funktionäre des Außenministeriums.

Eingeladen wurden dazu Sergej Lawrow, Außenminister der Russischen Förderation, seine Begleitung und Alexandr Matsegora, Außerordentlicher Bevollmächtiger Botschafter der Russischen Förderation in der DVR Korea.

Die Teilnehmer erhoben auf Gesundheit von KIM JONG UN, dem Vorsitzenden des Komitees für Staatsangelegenheiten der DVR Korea, auf Gesundheit von W. W. Putin, Präsidenten der Russischen Förderation, und auf Weiterentwicklung der Beziehungen zwischen der DVR Korea und der Russischen Förderation die Gläser.

Das Bankett verlief in der freundschaftlichen Atmosphäre.

Verhandlung zwischen DVRK- und russischem Außenminister

Am 31. Mai fand in der Kongresshalle Mansudae die Verhandlung zwischen den Außenministern der DVRK und der Russischen Föderation statt.

Auf der Verhandlung besprachen Ri Yong Ho, DVRK-Außenminister, und Sergej Lawrow, Außenminister der Russischen Föderation, tiefschürfend die Fragen dafür, auf der Grundlage der Vereinbarungen bei den Gipfeltreffen zwischen beiden Ländern die bilateralen Beziehungen mit langer Geschichte und Traditionen weiterhin zu erweitern und zu entwickeln sowie den 70. Jahrestag der Aufnahme der diplomatischen Beziehungen zwischen DVRK und Russischen Föderation mit den praktischen Resultaten bei der Entwicklung der bilateralen Beziehungen zu begehen.

Ferner tauschten die beiden Amtskollegen die Meinungen über die von initiativen Bemühungen der DVRK positiv entwickelnden Lage auf der Koreanischen Halbinsel und die anderen internationalen Fragen vom gemeinsamen Interesse aus.

Die Verhandlung verlief stets in warmherziger und freundschaftlicher Atmosphäre.

Zugegen waren auf der DVRK-Seite Sin Hong Chol, Vizeaußenminister, und andere Mitarbeiter des Außenministeriums und auf der Gegenseite die Begleitenden des Außenministers, Alexandr Matsegora, Außenordentlicher und Bevollmächtigter Botschafter der Russischen Föderation in der DVR Korea, und andere Botschaftsmitglieder.

Nach der Verhandlung führte Lawrow ein Interview mit den in- und ausländischen Journalisten.

Advertisements

Die Kommentarfunktion ist geschlossen.