Erklärung des Atomwaffen-Forschungsinstituts der DVR Korea

Nach dem Beschluss der 3. Plenartagung des ZK der PdAK in der VII. Legislaturperiode vollzog das Atomwaffen-Forschungsinstitut am 24. Mai Juche 107 (2018) die Zeremonie dafür, den nördlichen Atomtestplatz völlig abzuschaffen, um das Aufhören mit dem Atomtest transparent zu gewährleisten.

Die Abschaffung des Atomtestplatzes wurde auf der Weise durchgeführt, alle Schächte des Atomtestplatzes durch Explosion zusammenstürzen zu lassen und die Eingänge der Schächte völlig zu versperren und zugleich einige Wacheinrichtungen und die Beobachtungsstellen im Ort zu explodieren. Es wurde bestätigt, es gäbe keine Abblasung von radioaktiven Substanzen und keine negative Wirkung auf das Ökotop in der Umgebung.

Alle Beobachtungseinrichtungen, Institute und Gebäude der Wachtruppen auf dem Boden werden in Reihenfolge abgeräumt und die betreffenden Mitarbeiter zurückgezogen. Dementsprechend wird die Umgebung des Atomtestplatzes völlig abgeschafft.

Es wurde von den inländischen Journalisten und den Angehörigen des internationalen Journalistenkorps bestätigt, dass zwei Schächte des Atomtestplatzes im Stand waren, in jeder Zeit die unterirdischen Atomtests mit großer Stärke befriedigend durchführen zu können.

Durch die völlige durchsichtige Abschaffung des Atomtestplatzes wurde die aktive und friedliebende Bemühung der Regierung der Republik um den Frieden und die Sicherheit auf der Koreanischen Halbinsel und der Welt wiederholt deutlich bestätigt.

Das Aufhören mit dem Atomtest ist ein wichtiger Prozess für die weltweite atomare Abrüstung, und wir werden auch künftig mit den friedliebenden Völkern Hand in Hand gehen, um die friedliche, atomwaffenfreie und die neue souveräne Welt, in der der Traum und das Ideal der Menschheit verwirklicht werden, aufzubauen.

Völlige Abschaffung des nördlichen Atomtestplatzes der DVR Korea

Nach dem Beschluss auf der 3. Plenartagung des ZK der PdAK in der VII. Wahlperiode wurde der nördliche Atomtestplatz der DVR Korea völlig abgeschafft.

Nach der Veröffentlichung des Beschlusses auf der April-Plenartagung des ZK der PdAK über Abschaffung des Atomtestplatzes unterbrachen unverzüglich das DVRK-Institut für Kernwaffen und die anderen betreffenden Einrichtungen alle Vorbereitungen und Bauarbeiten in Bezug auf Atomtest und führten die Arbeiten für Abschaffung etappenweise durch.

Die verschiedenartigen Anlagen, Kommunikations- und Energiesysteme, Bau- und Betriebsausrüstungen wurden demontiert und abgezogen.

Am 24. Mai fand die Zeremonie für völlige Abschaffung des nördlichen Atomtestplatzes der Republik statt.

Die Reporter aus China, Russland, USA, Großbritannien und Südkorea machten vor Ort Recherchen und Aufnahmen der Abschaffung des Atomtestplatzes.

Die Angehörigen der internationalen Reportergruppe hörten sich die Erläuterung über Methode der Abschaffung und deren Reihenfolge an und besichtigten die Tunnels, in denen in vergangenen Jahren die Atomteste durchgeführt worden waren, und die Tunnels, die dafür bereit sind, mächtige Nuklearteste unverzüglich in Sicherheit durchzuführen, sowie die Beobachtungsstellen.

Danach wurden die Arbeiten, darunter Explosionszusammenbruch aller Tunnel, Verschluss des Eingangs, Sprengung aller Bauwerke auf der Erde wie Beobachtungsstelle, nach der Reihe transparent durchgeführt.

Nach dem Abschluss der Arbeiten wurde die Erklärung des DVRK-Instituts für Kernwaffen vor Ort veröffentlicht.

Die Abschaffung dieses Atomtestplatzes wird zu einem eindeutigen Ausdruck des unerschütterlichen friedliebenden Standpunktes der Regierung der DVR Korea, die sich den internationalen Bestrebungen und Anstrengungen für totalen Teststopp anschließen und zum Aufbau der kernwaffenfreien Welt aktiv beitragen will.