Genosse KIM JONG UN traf sich mit dem US-Außenminister Pompeo

Der hochverehrte Oberste Führer Genosse KIM JONG UN, Vorsitzender der Partei der Arbeit Koreas (PdAK), Vorsitzender des Komitees für Staatsangelegenheiten der Demokratischen Volksrepublik Korea (DVRK) und Oberster Befehlshaber der Koreanischen Volksarmee (KVA), traf sich am 9. Mai mit Mike Pompeo, Außenminister der Vereinigten Staaten von Amerika, der unser Land besucht hatte.

Mit Warmherzigkeit empfing er den Gast und gratulierte vom ganzen Herzen ihm dazu, dass er vor Kurzem offiziell das Amt des Außenministers angetreten hatte.

Dann hieß er seinen Besuch bei unserem Land willkommen und ließ sich mit ihm zum Andenken fotografieren.

Mike Pompeo meinte, er habe die DVR Korea dafür besucht, persönlich KIM JONG UN die mündliche Botschaft des Präsidenten seines Landes zu übermitteln und Vorbereitungen für Gipfeltreffen zwischen der DVR Korea und den USA zu treffen, und sprach seinen Dank dafür aus, dass der Gastgeber trotz des Zeitdrucks zum Treffen mit ihm kam.

Bei diesem Treffen übermittelte er KIM JONG UN die mündliche Botschaft von Donald Trump, dem Präsidenten der USA.

Der Gastgeber hörte sich diese mündliche Botschaft an und schätzte hoch ein, der US-Präsident habe großes Interesse für die Lösung anfallender Fragen durch Gespräche, und sprach seinen Dank dafür aus.

Dann tauschte er mit dem Gast die Einschätzungen und Ansichten über verschärfte Lage in der Region der Halbinsel, welche derzeit im Mittelpunkt der Aufmerksamkeit der ganzen Welt steht, und Standpunkte und Meinungen der Führungsspitze der beiden Länder in Bezug auf Gipfeltreffen zwischen der DVRK und den USA aus.

Dabei meinte er, das herankommende Gipfeltreffen werde zu einem historischen Treffen, in dem der erste lobenswerte Schritt dafür getan wird, die positive Entwicklung der Lage auf der Koreanischen Halbinsel zu beschleunigen und hervorragende Zukunft aufzubauen.

Des Weiteren wurden auch sachgemäße Fragen für Gipfeltreffen und dementsprechende Verfahren und Methoden tiefgründig besprochen.

Er kam mit dem US-Außenminister zu zufriedenstellenden Vereinbarungen über die besprochenen Fragen.

Er nahm den offiziellen Antrag des US-Präsidenten auf die Freilassung der US-Bürger, die wegen ihrer feindseligen Handlungen gegen unsere Republik in der DVR Korea gefangen sind, an und ließ durch die Begnadigung nach dem Befehl des Vorsitzenden des Komitees für Staatsangelegenheiten der DVR Korea diese Bürger repatriieren.

Er schätzte das hervorragende Gespräch mit dem Gast und die zufriedenstellenden Resultate hoch ein.

Der Gast meinte, er sei vom ganzen Herzen dankbar für die wärmste Gastfreundschaft von KIM JONG UN während seines Pyongyang-Besuchs, das sehr nutzbringende Gespräch an diesem Tag und die dabei getroffenen genügenden Vereinbarungen, und erwähnte seinen Entschluss und Willen dazu, sich als US-Außenminister für das erfolgreiche DVRK-USA-Gipfeltreffen aktiv anzustrengen.

KIM JONG UN verabredete mit dem Gast ein Wiedertreffen, wechselte warmherzige Abschiedsgrüße und verabschiedete sich von ihm.

Originalmeldung der Zeitung Rodong Sinmun

Advertisements

Die Kommentarfunktion ist geschlossen.