Genosse KIM JONG UN stattete chinesischer Botschaft Kondolenzbesuch ab und tröstete Unfallopfer

Wegen eines unerwarteten Verkehrsunfalls entstanden unter den chinesischen Touristen, die bei uns weilen, viele Menschenopfer. Diesbezüglich besuchte der hochverehrte Oberste Führer Genosse KIM JONG UN, Vorsitzender der PdAK und Vorsitzender des Komitees für Staatsangelegenheiten der DVR Korea, um 6:30 Uhr am 23. April die Botschaft der VR China in unserem Land und drückte sein tief empfundenes Beileid und Trost aus.

In Bezug darauf, dass unter den chinesischen Touristen, die in unserem Land weilen, infolge eines Busunglücks viele Menschenopfer entstanden, drückte er Xi Jinping, dem Generalsekretär des ZK der KPCh und dem Präsidenten der VR China, den Verletzten und Familienangehörigen der Verstorbenen sein tief empfundenes Beileid und Trost aus.

Er bemerkte, das Entstehen von solchem unerwarteten Unglücksfall sei ja wirklich sehr schmerzhaft. Er könne sich wahrhaft sein empfindliches Herz nicht zusammenpressen, wenn er an ihren Blutsverwandten verlorenen Familienangehörigen der Verstorbenen denke.

Das koreanische Volk betrachte den diesmaligen tragischen Unfall als sein eigenes Unglück. Weiterhin erwähnte er, dass die koreanische Partei und Regierung mit der größten Aufrichtigkeit nachfolgende Maßnahmen treffen werden, um die schmerzende Wunde der Familienangehörigen der Verstorbenen ein wenig selbst zu bedauern und zu trösten.

Voller Rührung davor, dass KIM JONG UN trotz des hohen Zeitdrucks am frühen Morgen persönlich die Botschaft besucht und von ganzem Herzen sein tief empfundenes Beileid und Trost ausgedrückt hatte, erwähnte Botschafter Li Jinjun, er werde dem Generalsekretär Xi Jinping, der Partei und der Regierung Chinas sofort darüber berichten und dies auch den Familienangehörigen der Verstorbenen mitteilen.

Li  Jinjun  sagte,  er  empfinde  nochmals  aus  tiefster  Seele,  welchen  Wert  Vorsitzender KIM JONG UN, Partei, Regierung und Volk Koreas auf traditionelle Chinesisch-Koreanische Freundschaft legen. Es würde erneut anschaulich davon gezeugt, diese Freundschaft sei unbesiegbar und groß. Er werde durch enge Zusammenarbeit mit den koreanischen Genossen nachfolgende Maßnahmen bezüglich des diesmaligen Unfalls treffen.

Am Abend jenen Tages suchte KIM JONG UN das Krankenhaus auf und erkundigte sich direkt nach den medizinischen Behandlungen der Verwundeten.

Er ging an die Verwundeten heran, gab ihnen tröstende Worte, erkundigte sich nach ihrer Lage und besprach zusammen mit den Ärzten des regierungsamtlichen Krankenhauses künftige Behandlungsmaßnahmen.

Die   chinesischen   Botschaftsmitglieder   wie   Li   Jinjun   in   der   DVR   Korea dankten KIM JONG UN mehrmals dafür, dass er wegen wichtiger politischer Angelegenheiten zwar gehetzte Tage verbringe, aber er auf das diesmalige Unglück sorgfältige Aufmerksamkeit gerichtet und persönlich sogar ausführliche Maßnahmen getroffen hatte.

Fernsehnachricht über Besuch und aufrichtige Anteilnahme

Originalmeldung der Zeitung Rodong Sinmun

Auch wir sprechen unsere tief empfundene Anteilnahme aus und hoffen, dass die Verwundeten in kürzester Zeit genesen werden!

Advertisements