Marschall KIM JONG UN nahm Militärparade zum 70. Gründungstag der KVA ab

Am 8. Februar fand in Pyongyang die Militärparade zum 70. Gründungstag der Koreanischen Volksarmee (KVA) feierlich statt.

Auf der Tribüne standen die Fahnen der Land-, See-, Luft- und Luftabwehr, strategischen und Sonderoperationsstreitkräfte sowie die Ehrenwache.

Die Ehrenplätze nahmen die Funktionäre der Partei-, bewaffneten und Staatsorgane, Massenorganisationen, Ministerien und zentralen Organe, Offiziere und Soldaten der KVA und der Koreanischen Volkstruppen des Innern (KVI), Lehrschaft und Schüler der Revolutionsschulen Mangyongdae und „Kang Pan Sok“, die Funktionäre der Betriebe in Pyongyang und die Verdienten.

Dazu wurden auch die im sozialistischen Vaterland weilenden Auslandskoreaner, diplomatischen Vertreter und Angehörigen des Militärattachekorps in der DVR Korea und ihre Ehefrauen sowie die anderen Ausländer eingeladen.

Die Paradekolonnen, die das reglementarische Ansehen der würdevollen revolutionären Armee veranschaulichten, zogen feierlich auf den Platz ein. Der Militärkapellenverband trat auch ein und stellte einen fünfzackigen Stern und die Schriften „8. Februar“ dar.

Der hochverehrte Oberste Führer Marschall KIM JONG UN, Vorsitzender der PdAK, Vorsitzender des Komitees für Staatsangelegenheiten der DVR Korea und Oberster Befehlshaber der KVA, traf mit Ri Sol Ju auf dem Platz ein.

Ihn empfingen die leitenden Kader der Partei und Regierung sowie die führenden Mitglieder der KVA.

Es gab die Zeremonie der Ehrenformation der Teilstreitkräfte der KVA zum Empfang.

Ihm erwies der Kommandeur der Ehrenformation der Teilstreitkräfte der KVA die Ehrenbezeigung.

KIM JONG UN schritt die Ehrenformation ab.

Mitten in Begrüßungsklängen erschien er mit Ri Sol Ju auf der Tribüne.

Die donnernden Jubelrufe von Ruhm und Glück, in Anwesenheit von ihm den 70. Gründungstag der KVA zu feiern, erschütterten den Himmel über Pyongyang. Viele Luftballone stiegen in die Luft, und die feierliche Salve wurde abgefeuert.

KIM JONG UN erwiderte warmherzig mit Handbewegung die begeisterten Jubelrufe der Paradeteilnehmer und der anwesenden Massen.

Vizemarschall Kim Jong Gak, Leiter der Politischen Hauptverwaltung der KVA, Vizemarschall Ri Myong Su, Generalstabchef der KVA, Armeegeneral Pak Yong Sik, Minister für Volksstreitkräfte, und andere führende Mitglieder der Politischen Hauptverwaltung, des Generalstabes und Ministeriums für Volksstreitkräfte der KVA sowie Kommandeure der großen Truppenverbände traten auch auf die Tribüne auf.

Kim Yong Nam, Mitglied des Präsidiums des Politbüros des ZK der PdAK und Vorsitzender des Präsidiums der Obersten Volksversammlung der DVR Korea, Choe Ryong Hae, Mitglied des Präsidiums des Politbüros des ZK der PdAK, Vizevorsitzender des Komitees für Staatsangelegenheiten der DVR Korea und stellvertretender Vorsitzender des ZK der PdAK, Pak Pong Ju, Mitglied des Präsidiums des Politbüros des ZK der PdAK, Vizevorsitzender des Komitees für Staatsangelegenheiten der DVR Korea und Vorsitzender des Kabinetts, nahmen die Sonderplätze auf der Tribüne.

Die führenden Kader der Partei und der Regierung und die Mitarbeiter, die zur Verstärkung der revolutionären Streitkräfte beigetragen haben, nahmen bis zur letzten Stunde seines Lebens.

Die Ehrenformation der Teilstreitkräfte der KVA und die Militärkapelle führten die Anfangszeremonie durch, indem sie durch eigenartige Formationveränderung den Marschallstern, Symbol des Sieges und Ruhmes, darstellten und die Ziffer und Schrift „70“ und „Armee der Partei“ beschilderten.

Die Staatsflagge der DVR Korea und die Fahne der PdAK wurden gehisst.

Der Paradekommandeur berichtet dem Minister für Volksstreitkräfte der DVR Korea, dass sich die Paradetruppen für die Überprüfung der Militärparade zum 70. Gründungstag der KVA in Reih und Glied stehen.

Der Minister für Volksstreitkräfte fuhr vor den Paradetruppen vorbei und gratulierte ihnen zum 8. Februar.

KIM JONG UN, dem Marschall der DVR Korea, meldete der Minister für Volksstreitkräfte den Beginn der Militärparade der Militärparade zum 70. Gründungstag der KVA.

Auf dem Platz ertönte das Trompetersignal zum Beginn der Parade.

Mit der Intonation des „Liedes auf General KIM IL SUNG“ und des „Liedes auf den Heerführer KIM JONG IL“ wurde 21 Schuss Salut geschossen.

KIM JONG UN, Vorsitzender der PdAK, Vorsitzender des Komitees für Staatsangelegenheiten der DVR Korea und Oberster Befehlshaber der KVA, hielt die Festrede.

Die Fahnen mit den Porträts von strahlend lächelnden Präsidenten KIM IL SUNG und Heerführer KIM JONG IL zogen, eskortiert von den Generälen und Offizieren der KVA auf den Platz ein.

Die Ehrenformation der Teilstreitkräfte der KVA und alle Angehörigen der Paradetruppen entboten diesen Fahnen ihre erhabenste Ehrerbietung.

Der Parademarsch begann.

Nachdem die Kolonnen, die die Zeit des Aufbaus der regulären Streitkräfte symbolisieren, an der Spitze in Reih und Glied vorbeimarschiert hatten, begann mit dem Kommandoauto mit Kim Myon Nam, Paradekommandeur und Generaloberst, an der Spitze der Parademarsch der Kolonnen auf der Ebenen der Teilstreitkräfte und Armeekorps sowie Waffengattungen, Spezialsoldaten und der Militärarzttruppen.

Die Offizieren und Soldaten der Volksarmee, die voller Würde als Elitentruppen, in den jeder Angehörige hundert Gegner zu schlagen fähig ist, an der Tribüne vorbeimarschierten, schrien gegenüber dem Obersten Führer auf der Tribüne des Ruhmes lauthals hurra.

KIM JONG UN erwiderte warmherzig ihre Hurrarufe mit hoch erhobener Hand.

Die Kampfflugzeuge flogen in einem Zifferformat wie „70“, Symbol der Geschichte des Sieges und Ruhmes der heroischen KVA, den Festsalut schießend über dem Platz vorbei.

Die unbesiegbare Militärmacht der stärksten Revolutionsarmee demonstrierend begann der majestätische eiserne Strom der Kolonnen von motorisierten Truppen.

Die Kolonnen der Panzer und Panzerwagen sowie der Selbstfahrtgeschützen und Raketenwerfer traten die Fahne der PdAK, die Republikfahne und die Fahne des Obersten Befehlshaber flattern lassend auf den Platz ein.

Danach fuhren die Kolonnen der Truppen der Strategischen Streitkräfte, Symbol der Militärmacht unserer Republik, auf den Paradeplatz kräftig vorbei.

Auf dem Platzboden wurden die Schriften wie „Feier zum 8. Februar“, „Einheitliche Geschlossenheit“ und „Todesmutige Verteidigung“ sowie die Fahne der PdAK und die Republikfahne hintereinander dargestellt.

Die Marschmilitärkapelle marschierten in einem Format von einer Schrift „Sieg“ in Reih und Glied, und die Kampfflugzeuge dekorierten inzwischen das End der Parade, indem sie fächerförmige Kondensstreifen in fünf Farben darstellten.

Nach der Parade erschütterten die stürmischen „Hurra!“-Rufe Himmel und Erde und wurde das Festfeuerwerk abgebrannt und die Luftballons flogen in die Luft.

KIM JONG UN kam auf den Balkon der Tribüne und erwiderte warmherzig die begeisterten Jubelrufe der Massen.

Fernsehübertragung der Militärparade

Originalmeldung der Zeitung Rodong Sinmun Seite 1

Originalmeldung der Zeitung Rodong Sinmun Seite 2

Originalmeldung der Zeitung Rodong Sinmun Seite 3

Originalmeldung der Zeitung Rodong Sinmun Seite 4

Originalmeldung der Zeitung Rodong Sinmun Seite 5

Originalmeldung der Zeitung Rodong Sinmun Seite 6

Originalmeldung der Zeitung Rodong Sinmun Seite 7

             

Advertisements

Die Kommentarfunktion ist geschlossen.