Genosse KIM JONG UN besuchte den neuen Welszuchtbetrieb Sunchon

Der hochverehrte Oberste Führer Genosse KIM JONG UN, Vorsitzender der PdAK, Vorsitzender des Komitees für Staatsangelegenheiten der DVR Korea und Oberster Befehlshaber der KVA, leitete den neu gebauten Welszuchtbetrieb Sunchon an.

Nachdem er das auf dem Betriebsgelände ehrerbietig errichtete Mosaik-Wandbildnis besichtigte, das den wie Sonne lachenden KIM JONG IL darstellt, hörte er sich vor der Vogelperspektive des Betriebs Erläuterungen an.

Beim Rundgang durch viele Orte wie Kabinett Entwicklungsgeschichte, Raum für die Verbreitung der wissenschaftlich-technischen Kenntnisse, Dispatcherzentrale, Brutstätte, Mastanstalt, Folie-Fischzuchtteiche im Freien, Futterverarbeitungsfabrik, Rohstoffspeicher, Gefrierraum und Welsverarbeitungsraum erkundigte er sich eingehend nach der Bauausführung und Produktion.

Er betrachtete es als rühmenswertes, dass die Baumaterialien wie schöngefärbte

Verkleidungs- und Anstrichmittel für Außenwände und auf dem Betriebsgelände belegte Gehwegblöcke von bezirksgeleiteten Betrieben aus eigener Kraft hergestellt wurden, ganz zu schweigen von den hiesigen Einrichtungen. Daher freute er sich sehr darüber, das Innere und Äußere des Betriebes scheine noch heller und schöner aus.

Er gab wertvolle Hinweise bei der Betriebsführung wie die Fragen, auf die Verringerung von Produktionszyklen und -selbstkosten weiterhin große Kraft zu legen und die Futterverbrauchseinheitsnormen noch beträchtlicher herabzusetzen.

Er bemerkte, er habe sehr zufrieden stellend diesen Betrieb besichtigt, der so gebaut wurde, dass es auch in der fernen Zukunft keinen Anlass für Beanstandung gibt. Dann würdigte er die Großtaten der Funktionäre, Erbauer und Unterstützer im Bezirk Süd-Phyongan, die aktiv dazu beigetragen hatten, gemäß der Absicht der Partei den Welszuchtbetrieb Sunchon ausgezeichnet zu errichten.

Er drückte seine Erwartung und Überzeugung davon aus, dass die hiesigen Funktionäre und Belegschaft unter dem Banner der wissenschaftlich fundierten Fischzucht jährlich den Wels von 1200 t unbedingt produzieren und damit die Bezirksbewohner versorgen werden. Dann ließ er sich mit ihnen zum Andenken fotografieren.

Fernsehnachricht über die Vor-Ort-Anleitung

Originalmeldung der Zeitung Rodong Sinmun Seite 1

Originalmeldung der Zeitung Rodong Sinmun Seite 2

Advertisements