Marschall KIM JONG UN machte Gratulationsbesuch zum 70. Gründungstag der Revolutionsschule Mangyongdae

Der hochverehrte Oberste Führer Marschall KIM JONG UN, Vorsitzender der PdAK, Vorsitzender   des   Komitees   für   Staatsangelegenheiten   der   DVRK   und   Oberster  Befehlshaber    der    KVA,    stattete    der   Revolutionsschule    Mangyongdae    zu    ihrem 70. Gründungstag den Gratulationsbesuch ab.

Zuerst  verneigte  er  sich  ehrerbietig  vor  den  Bronzestatuen  von  KIM  IL  SUNG  und KIM JONG IL an der Revolutionsschule.

Beim Anblick der Bronzestatuen von KIM IL SUNG und KIM JONG IL unter den Schülern erinnerte er sich tief berührt an ihre erhabenen Führungsverdienste zurück, früh beim Aufbau des Staates die Revolutionsschule errichtet und über ein halbes Jahrhundert hinweg die Hinterbliebenen der Revolutionäre in ihrer liebevollen Geborgenheit zu Stützpfeilern des Landes herangebildet zu haben.

Dann ließ er sich mit den Lehrern und Schülern, die den 70. Gründungstag der Schule begingen, zum Andenken fotografieren.

Er drückte seine Erwartung und Überzeugung davon aus, dass auch künftig die hiesigen Lehrer und Schüler die Tradition von Mangyongdae zuverlässig fortsetzen und im heiligen Kampf für den endgültigen Sieg der sozialistischen Sache stets eine Kernrolle spielen werden.

Er besichtigte das neu errichtete historische revolutionäre Gedenkmuseum, verschiedene Vorlesungsräume, die dank der Fürsorge der Partei mit modernem Bildungsmilieu und wissenschaftlichen Bildungseinrichtungen beanstandungslos versehen sind, die Mehrzwecksport- und Schwimmhalle und erkundigte sich eingehend nach der Bauausführung und Bildungslage.

Er schätzte hoch ein, dass die Revolutionsschule, die dank der Fürsorge der unvergleichlichen Größen ins Leben gerufen, verstärkt und entwickelt wurde, in vergangenen 70 Jahren als Schule von KIM IL SUNG und KIM JONG IL ihren Charakter und Wesenszug bewahrt und zur weiteren Ausstrahlung verholfen, zahlreiche standhafte zuverlässige Kernkräfte, die der Partei und Revolution endlos treu ergeben sind, herangebildet und so den stolzerfüllten Weg in der Geschichte der Fortsetzung der revolutionären Sache zurückgelegt hatte.

Er meinte, die Mission und Aufgabe der Revolutionsschule seien die Heranbildung der Elitekräfte und Kerntruppe, die den Stafettenstab der Revolution weitertragen werden. Dementsprechend sollen neue Fortschritte dabei erzielt werden, die Schüler zu revolutionären Talenten mit umfassenden Kenntnissen heranzubilden. Dann stellte er programmatische Aufgaben, die bei der Bildung und Erziehung sowie Verwaltung der Schule als Richtschnur gelten.

Fernsehnachricht über den Besuch

Originalmeldung der Zeitung Rodong Sinmun