Genosse KIM JONG UN hielt historische Schlussansprache über Rechenschaftslegung des ZK der Partei der Arbeit Koreas

160509 - Naenara - KIM JONG UN - Historisches Schlusswort über Rechenschaftsablegung des ZK der PdAK - 김정은 - 경애하는 김정은동지께서 조선로동당 중앙위원회 사업총화에 대한 력사적인 결론을 하시였다

Alle Parteimitglieder, Offiziere und Soldaten der Volksarmee und Volk, die den Rechenschaftsbericht des ZK der Partei, den KIM JONG UN auf dem VII. Parteitag erstattete, erhalten haben, entbrennen ihre Herzen in treuem Schwur dazu, dem ZK der Partei folgend auf ewig einen Weg zu gehen.

Auf dem Parteitag am dritten Tag hielt der hochverehrte Genosse KIM JONG UN die historische Schlussansprache über Rechenschaftslegung des ZK der PdAK.

Er sagte, im Bericht auf diesem Parteitag seien die Fazit der unvergänglichen revolutionären Verdienste von KIM IL SUNG und KIM JONG IL gezogen worden, die die PdAK zur unbesiegbaren wegweisenden Kraft verstärkt und weiter entwickelt und die DVRK zu einem starken sozialistischen Staat mit großer Staatsmacht aufgebaut hatten.

Des Weiteren bemerkte er, der auf dem Parteitag herrschende revolutionäre Elan und ebensolche Stimmung zeigten veranschaulich das wahre Antlitz der PdAK, die sich im Denken und Wollen eng zusammenschließt, und den willensstarken Geist der Volksarmee und des Volkes, die unter der Führung der Partei der lichtvollen Zukunft entgegen voranschreiten. Dann beleuchtete er die Fragen für Erfüllung der im Rechenschaftsbericht gestellten Aufgaben.

Er meinte, in der Gegenwart stehe vor uns die schwere, aber ehrenvolle Aufgabe, den endgültigen Sieg der koreanischen revolutionären Sache so schnell wie möglich näher zu rücken.

Die koreanische revolutionäre Sache, die von großen Generalissimussen KIM IL SUNG und KIM JONG IL eingeleitet und zum Sieg geführt hatten, sei auf eine neue, höhere Stufe gebracht worden. Man sollte mit den revolutionären Verdiensten von Generalissimussen als wertvolle Grundlage für alle Zeiten die Revolution und den Aufbau noch nachhaltiger beschleunigen und dadurch die souveräne Ideale und Träume des koreanischen Volkes allseitig verwirklichen.

Des Weiteren betonte er, das Ziel der Einberufung des VII. Parteitages liege darin, das unerschütterliche Fundament für Vervollkommnung der koreanischen revolutionären Sache, die vom heiligen ganzen Leben von KIM IL SUNG und KIM JONG IL zeugt, zu schaffen und hohes Ziel und Kampfprogramm für den Aufbau des starken sozialistischen Staates vorzulegen und in der Revolution und beim Aufbau einen neuen Aufschwung herbeizuführen.

Ferner sagte er, es sei der Hauptgeist des VII. Parteitages, unter dem Banner des großen Kimilsungismus und Kimjongilismus den Geist für Bevorzugung der Selbststärkung zur Geltung zu bringen, den Generalangriffs- und -entscheidungskampf zu entfalten und somit den endgültigen Sieg der koreanischen revolutionären Sache zu beschleunigen.

Wie in den vergangenen Jahren, in denen der Weg zum Sieg durch den tollkühnen Angriffskampf gebahnt wurde, sollte man die hartnäckigen niederträchtigen Machenschaften der feindseligen Kräfte zur Isolierung und Strangulierung der DVRK mit dem Geschützdonner des Generalvormarschs für Durchsetzung der auf dem VII. Parteitag gestellten Aufgaben entschieden zurückschlagen.

Er stellte der Partei, der Armee und dem Volk die Kampflosung „Die ganze Partei, Armee und das gesamte Volk müssen sich für die Durchsetzung der Beschlüsse des VII. Parteitages der PdAK voll einsetzen und so den endgültigen Sieg der koreanischen Revolution beschleunigen!“.

Er meinte, die Arbeit für Durchsetzung des einheitlichen Führungssystems der Partei solle auf hoher Stufe vertieft werden. Die ganze Partei, Armee und das gesamte Volk sollen sich mit dem Kimilsungismus und Kimjongilismus konsequent ausrüsten und sich um das ZK der Partei eisern zusammenschließen. Die Parteiorganisationen aller Ebenen sollten diese Arbeit als Hauptsache in der Parteiarbeit und -tätigkeit in den Händen festhalten und tatkräftig vorantreiben.

Ferner wies er darauf hin, die strategische Richtlinie der Partei für parallele Entwicklung des Wirtschaftsaufbaus und Aufbaus der Atomstreitmacht weiterhin konsequent durchzusetzen.

Diese strategische Richtlinie sei die revolutionärste und wissenschaftlichste Richtlinie, die die gesetzmäßigen Erfordernisse für Aufbau des starken sozialistischen Staates und konkrete Realität des Landes widerspiegelt.

Die Hauptangriffsrichtung zur Erfüllung des auf dem Parteitag gestellten Programms für Aufbau des starken sozialistischen Staates liege darin, durch die Wirtschaftsentwicklung das Volksleben zu verbessern. Alle Bedingungen und Möglichkeiten dafür seien bei uns bereit. Deswegen könnte man innerhalb der kurzen Frist eine Wende beim Wirtschaftsaufbau herbeiführen, wenn man mit festem Entschluss darum ringen werde.

Das Kabinett und die anderen wirtschaftlichen Leitungsorgane sowie die leitenden Wirtschaftsfunktionäre sollten den realisierbaren und wissenschaftlichen Plan für Erfüllung der auf dem Parteitag gestellten Ziele ausarbeiten und durch konkrete Operationen und ausgezeichnete Anleitung die wirtschaftlichen Arbeiten zielgerichtet vorantreiben.

Es sei auch notwendig, auf Vorlaufbereiche alle Kräfte zu konzentrieren und vorrangige Kraft dafür einzusetzen, die Fragen für Verbesserung des Volkslebens zu lösen.

Er betonte, die Wissenschaftler und Techniker sollten Lokomotivführer sein, die an der Spitze den Aufbau des aufblühenden Vaterlandes führen.

Ferner bemerkte er, die organisatorisch-politische Arbeit für Durchsetzung der auf dem Parteitag gestellten programmatischen Aufgaben sollte verstärkt werden.

Alle Parteiorganisationen sollten die politisch-ideologischen Arbeiten dafür zielgerichtet organisieren, die Massen zur Durchsetzung der auf dem Parteitag gestellten strategischen Richtlinie und Kurse zu mobilisieren. Durch den vollen Einsatz der Kräfte und Mittel für Propaganda und Agitation sollte intensive ideologische Offensive unternommen werden. So sollte das ganze Land mit dem revolutionären Geist von Paektu erfüllt werden, und die Flamme zur Schaffung des Korea-Tempos heftig auflodern.

Die Funktionäre, Parteimitglieder und Werktätigen sollten konsequent mit der Idee auf Bevorzugung der Selbststärkung ausgerüstet werden. Alle sollten vom festen Standpunkt aus, dass nur die Selbststärkung ein Lebensweg und Weg zum Sieg ist, revolutionäre Atmosphäre herstellen, alle Angelegenheiten durch Selbststärkung zu lösen.

Er wies auch darauf hin, die ideologische Offensive für Mobilmachung der Massen zielgerichtet durchzuführen.

Um den Grad der politisch-ideologischen Offensive zu erhöhen und die ganze Gesellschaft von der gestiegenen revolutionären Atmosphäre durchdrungen sein zu lassen, sei es unerlässlich, in der Arbeit der Bereiche Massenmedien und Literatur und Kunst eine revolutionäre Wende herbeizuführen.

Die Aufgabe der Parteiorganisationen und Funktionäre bestehe darin, die Organisation und Leitung für die Durchsetzung der auf dem VII. Parteitag gestellten Aufgaben verantwortungsbewusst zu führen.

Er sagte, dass alle Funktionäre von dem Standpunkt und der Stellung aus, für die Arbeit des eigenen Bereiches und der eigenen Einheit voll und ganz selbst verantwortlich zu sein, mit lückenloser Operation und geschickter Führung die Massen führen und die ihnen auferlegten Aufgaben in der von der Partei anberaumten Zeit und auf dem von ihr gewünschten Niveau konsequent in die Tat umsetzen.

Außerdem wurde betont, es sei wichtig, dass die Funktionäre zu wahren treuen Dienern werden, die für das Volk immer alle Lasten auf sich tragen und sich den von niemand beschrittenen schneebedeckten Weg bahnen.

Er meinte, es sei notwendig, im Kampf für die Durchsetzung der auf dem Parteitag gestellten Aufgaben die Macht der großen Geschlossenheit von Armee und Volk und der Kooperation zwischen Armee und Volk hoch zur Geltung zu bringen. Er äußerte, die Volksarmee müsse – wie es der Hauptformation der koreanischen Revolution geziemt – die Hauptrolle spielen, und alle Funktionäre und Werktätigen sollen der erhabenen Geisteswelt und dem Kampfelan der Volksarmisten nacheifern, ihre revolutionären Posten als Feuerstellungen betrachten und von der Einstellung der Soldaten für die Befelsdurchführung aus kämpferisch arbeiten und leben.

Er bemerkte, dass aus dem Anlass zum VII. Parteitag der PdAK der revolutionäre Elan und Kampfgeist unserer Armee und unseres Volkes beispiellos Aufschwung nehmen; er unterstrich, er überzeuge fest davon, dass sich die ganze Partei, die ganze Armee und das gesamte Volk wie ein Gebirge erheben, den Generaloffensivkampf für die Realisierung des auf dem VII. Parteitag aufgestellten grandiosen Programms energisch entfalten und so die hohe Würde und den unbesiegbaren Geist der großen kimilsungistisch-kimjongilistischen Partei vor aller Welt demonstrieren werden.

Sein historisches Schlusswort auf dem VII. Parteitag der PdAK ist ein programmatisches Dokument, das den Weg zur Vollendung der im Paektu-Gebirge eingeleiteten koreanischen revolutionären Sache beleuchtet hat, und das kämpferische Banner, unsere Armee und unser Volk zum neuen revolutionären Vormarsch nachdrücklich aufzurufen.

Originalausgabe der Zeitung Rodong Sinmun (Gesamtausgabe)

Advertisements

Die Kommentarfunktion ist geschlossen.